StartseiteGruppenForumMehrZeitgeist
Hast du dir schon SantaThing angeschaut, LibraryThings Geschenkaktionstradition?
ausblenden
Diese Seite verwendet Cookies für unsere Dienste, zur Verbesserung unserer Leistungen, für Analytik und (falls Sie nicht eingeloggt sind) für Werbung. Indem Sie LibraryThing nutzen, erklären Sie dass Sie unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinie gelesen und verstanden haben. Die Nutzung unserer Webseite und Dienste unterliegt diesen Richtlinien und Geschäftsbedingungen.
MitgliederRezensionenBeliebtheitBewertungFavoriten   Veranstaltungen   
208382,511 (3.23)00

Top-Mitglieder (Werke)

Lieblingsautoren der Mitglieder

Mitglieder: Keine

Zu Favoriten hinzufügen
Keine Veranstaltungen eingetragen. (Füge eine Veranstaltung hinzu)
Du musst dich einloggen, um "Wissenswertes" zu bearbeiten.
Weitere Hilfe gibt es auf der "Wissenswertes"-Hilfe-Seite.
Gebräuchlichste Namensform
Rechtmäßiger Name
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Andere Namen
Geburtsdatum
Todestag
Begräbnisort
Geschlecht
Nationalität
Land (für Karte)
Geburtsort
Sterbeort
Todesursache
Wohnorte
Ausbildung
Berufe
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Beziehungen
Organisationen
Preise und Auszeichnungen
Agenten
Kurzbiographie
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
He was the son of W. Dering Addison, of Maidstone. He was elected to the bar in 1842, joined the home circuit; he was a revising barrister for Kent. In 1848 he married Frances Octavia, twelfth child of the Honourable James Wolfe Murray, Lord Cringletie, by whom he left seven children.

In 1838 he published Damascus and Palmyra, describing a journey in the Middle East. He then wrote a History of the Knight Templars, the first two editions of which appeared in 1842 and a third in 1852. In 1843 he published another historical work on the Temple Church. He was best known as the author of two legal text-books, a Treatise on the Law of Contracts, 1845, and Wrongs and their Remedies, a Treatise on the Law of Torts, 1860, which went through several editions in the UK and US.
Hinweis zur Identitätsklärung

Bewertungen

Durchschnitt: (3.23)
0.5
1
1.5
2 4
2.5
3 2
3.5
4 7
4.5
5

Autorenseite verbessern

Werke zusammenfügen/aufspalten

Autoren-Unterteilung

Charles G. Addison wird momentan als ein einzelner Autor angesehen. Wenn ein oder mehrere Werke von einem anderen Autor mit gleichem Namen stammen, kannst Du gerne die Autorenseite in mehrere Seiten/Autoren aufspalten.

Beinhaltet

Charles G. Addison umfasst 6 Namen. Überprüfen und trennen.

Zusammenführen mit

 

Über uns | Kontakt/Impressum | LibraryThing.com | Datenschutz/Nutzungsbedingungen | Hilfe/FAQs | Blog | "Gschäfterl" | APIs | TinyCat | Nachlassbibliotheken | Early Reviewers | Wissenswertes | 152,715,663 Bücher! | Menüleiste: Immer sichtbar