StartseiteGruppenForumStöbernZeitgeist
Web-Site durchsuchen
Diese Seite verwendet Cookies für unsere Dienste, zur Verbesserung unserer Leistungen, für Analytik und (falls Sie nicht eingeloggt sind) für Werbung. Indem Sie LibraryThing nutzen, erklären Sie dass Sie unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinie gelesen und verstanden haben. Die Nutzung unserer Webseite und Dienste unterliegt diesen Richtlinien und Geschäftsbedingungen.
MitgliederRezensionenBeliebtheitBewertungFavoriten   Veranstaltungen   
13,499 (16,593)3441,505 (4.07)33
British historian Antony Beevor was born on December 14, 1946. He was educated at Winchester College and Sandhurst and studied under the well-known World War Two historian, John Keegan. Beevor was an officer with the 11th Hussars for five years before becoming a writer. His works have received awards including the Runciman Prize, the Samuel Johnson Prize, the Wolfson Prize for History, and the Hawthornden Prize for Literature. The French government made him a Chevalier de l'Ordre des Arts et des Lettres in 1997, and in 2008 the president of Estonia awarded him the Order of the Cross of Terra Mariana. In 1999 Beevor was elected a Fellow of the Royal Society of Literature. He received the 2014 Pritzker Military Museum and Library Literature Award for Lifetime Achievement in Military Writing. In 2015 he made The New Zealand Best Seller List with his title Ardennes 1944: Hitler's Last Gamble. (Bowker Author Biography)
— Biografie von Stalingrad
… (mehr)
Stalingrad 3,803 Exemplare, 55 Rezensionen
Berlin 1945: Das Ende 2,780 Exemplare, 51 Rezensionen
Der Spanische Bürgerkrieg 1,807 Exemplare, 34 Rezensionen
D-Day: Die Schlacht um die Normandie 1,532 Exemplare, 33 Rezensionen
Der Zweite Weltkrieg 1,057 Exemplare, 30 Rezensionen
Paris After the Liberation: 1944-1949 521 Exemplare, 7 Rezensionen
Du musst dich einloggen, um "Wissenswertes" zu bearbeiten.
Weitere Hilfe gibt es auf der "Wissenswertes"-Hilfe-Seite.
Gebräuchlichste Namensform
Rechtmäßiger Name
Die Informationen sind von der niederländischen Wissenswertes-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Andere Namen
Geburtsdatum
Todestag
Begräbnisort
Geschlecht
Nationalität
Land (für Karte)
Geburtsort
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Sterbeort
Todesursache
Wohnorte
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Ausbildung
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Berufe
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Beziehungen
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Organisationen
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Preise und Auszeichnungen
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Agenten
Kurzbiographie
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Antony Beevor was born in London, England, to a literary family. His mother Kinta Beevor was an author and the daughter, granddaughter, great-niece, and great-granddaughter of memoirists, journalists, and translators. His father Jack Beevor was a successful lawyer. Antony was educated at Winchester College and the British Royal Military Academy at Sandhurst, where he studied under John Keegan. After an early career in the army, he became a full-time writer. He has published four novels, beginning with Violent Brink (1975) and more than 10 nonfiction works, many of them focused on World War II. They include Stalingrad (1998), which won the first Samuel Johnson Prize, the Wolfson Prize for History, and the Hawthornden Prize for Literature; Crete: The Battle and the Resistance (1991), which won a Runciman Prize; and Paris After the Liberation, 1944-1949 (1994), written with his wife Artemis Cooper. His book Berlin: The Downfall 1945, (2002), a bestseller, received the first Longman-History Today Trustees’ Award.and was accompanied by a BBC program on his research into the subject. With his Russian research assistant, Lyubov Vinogradova, he edited the wartime papers of Vasily Grossman, published as A Writer at War: Vasily Grossman with the Red Army, 1941-1945.
Hinweis zur Identitätsklärung

Bist das du?

Werde ein LibraryThing-Autor.

Bewertungen

Durchschnitt: (4.07)
0.5 3
1 16
1.5 3
2 66
2.5 27
3 390
3.5 155
4 1177
4.5 167
5 806

Autorenseite verbessern

Werke zusammenfügen/aufspalten

Autoren-Unterteilung

Antony Beevor wird momentan als ein einzelner Autor angesehen. Wenn ein oder mehrere Werke von einem anderen Autor mit gleichem Namen stammen, kannst Du gerne die Autorenseite in mehrere Seiten/Autoren aufspalten.

Beinhaltet

Antony Beevor umfasst 14 Namen. Überprüfen und trennen.

Zusammenführen mit

 

Über uns | Kontakt/Impressum | LibraryThing.com | Datenschutz/Nutzungsbedingungen | Hilfe/FAQs | Blog | LT-Shop | APIs | TinyCat | Nachlassbibliotheken | Vorab-Rezensenten | Wissenswertes | 176,709,316 Bücher! | Menüleiste: Immer sichtbar