StartseiteGruppenForumMehrZeitgeist
Diese Seite verwendet Cookies für unsere Dienste, zur Verbesserung unserer Leistungen, für Analytik und (falls Sie nicht eingeloggt sind) für Werbung. Indem Sie LibraryThing nutzen, erklären Sie dass Sie unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinie gelesen und verstanden haben. Die Nutzung unserer Webseite und Dienste unterliegt diesen Richtlinien und Geschäftsbedingungen.
Autoren-Bild. Ruth Benedict (1887-1948) 1937 staff photo (New York World-Telegram and the Sun Photograph Collection, Library of Congress Prints and Photographs Division, Reproduction number: LC-USZ62-114649)

Ruth Benedict (1887-1948) 1937 staff photo (New York World-Telegram and the Sun Photograph Collection, Library of Congress Prints and Photographs Division, Reproduction number: LC-USZ62-114649)

MitgliederRezensionenBeliebtheitBewertungFavoriten   Veranstaltungen   
2,096 (2,416)169,254 (3.69)30
Keine Veranstaltungen eingetragen. (Füge eine Veranstaltung hinzu)
Du musst dich einloggen, um "Wissenswertes" zu bearbeiten.
Weitere Hilfe gibt es auf der "Wissenswertes"-Hilfe-Seite.
Gebräuchlichste Namensform
Rechtmäßiger Name
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Andere Namen
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Geburtsdatum
Todestag
Begräbnisort
Geschlecht
Nationalität
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Land (für Karte)
Geburtsort
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Sterbeort
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Todesursache
Wohnorte
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Ausbildung
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Berufe
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Beziehungen
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Organisationen
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Preise und Auszeichnungen
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Agenten
Kurzbiographie
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Ruth Benedict, née Fulton, was born in New York City, the daughter of a surgeon and a schoolteacher. She began reading and writing poetry as a small child. Partial deafness from a childhood illness made her shy and reserved. She studied philosophy and English literature at Vassar College and graduated Phi Beta Kappa. She then traveled in Europe for a year. In 1914, Ruth married Stanley Benedict, a biochemist at Cornell Medical College. In 1919, she went back to school, enrolling at The New School for Social Research, and at age 34, entered Columbia University, where she studied anthropology under Franz Boas. She received her Ph.D. and joined the Columbia faculty in 1923. Among her students was Margaret Mead. Dr. Benedict was an advocate of cultural and racial equality, and became a pioneer in the field of anthropology, as well as in academia. She's considered the first woman to be recognized as a leader in her profession. Dr. Benedict was the author of several influential works on the national character of various cultures including several Native American tribes. Her most famous work, The Chrysanthemum and the Sword (1946), on Japan, was published at a crucial time in that nation's history. Her other published works included Patterns of Culture (1934) Zuni Mythology (1935), and Race, Science and Politics (1940). After World War II, Dr. Benedict returned to Europe to complete research for a large project sponsored by UNESCO on the occupation of Eastern European countries. Her correspondence with Margaret Mead, Franz Boas, and Edward Sapir was edited and published posthumously by Dr. Mead in 1951.
Hinweis zur Identitätsklärung

Bewertungen

Durchschnitt: (3.69)
0.5
1 1
1.5
2 18
2.5 2
3 40
3.5 11
4 71
4.5 4
5 31

Autorenseite verbessern

Werke zusammenfügen/aufspalten

Autoren-Unterteilung

Ruth Benedict wird momentan als ein einzelner Autor angesehen. Wenn ein oder mehrere Werke von einem anderen Autor mit gleichem Namen stammen, kannst Du gerne die Autorenseite in mehrere Seiten/Autoren aufspalten.

Beinhaltet

Ruth Benedict umfasst 5 Namen. Überprüfen und trennen.

Zusammenführen mit

 

Über uns | Kontakt/Impressum | LibraryThing.com | Datenschutz/Nutzungsbedingungen | Hilfe/FAQs | Blog | "Gschäfterl" | APIs | TinyCat | Nachlassbibliotheken | Early Reviewers | Wissenswertes | 154,371,571 Bücher! | Menüleiste: Immer sichtbar