StartseiteGruppenForumMehrZeitgeist
Diese Seite verwendet Cookies für unsere Dienste, zur Verbesserung unserer Leistungen, für Analytik und (falls Sie nicht eingeloggt sind) für Werbung. Indem Sie LibraryThing nutzen, erklären Sie dass Sie unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinie gelesen und verstanden haben. Die Nutzung unserer Webseite und Dienste unterliegt diesen Richtlinien und Geschäftsbedingungen.
Autoren-Bild. Courtesy of the <a href="http://digitalgallery.nypl.org/nypldigital/id?1257543">NYPL Digital Gallery</a> (image use requires permission from the New York Public Library)

Courtesy of the NYPL Digital Gallery (image use requires permission from the New York Public Library)

MitgliederRezensionenBeliebtheitBewertungFavoriten   Veranstaltungen   
1,961 (5,895)1059,863 (3.85)10
Hinweis zur Identitätsklärung

(eng)

Lydia Maria Child (1802-1880), American activist, abolitionist and author; name frequently given on works as: Mrs. Child

Over the River and through the Wood 844 Exemplare, 22 Rezensionen
The American Frugal Housewife 430 Exemplare, 7 Rezensionen
Girl's Own Book 78 Exemplare
Mother's Book 68 Exemplare
Family Nurse 23 Exemplare, 1 Rezension
Philothea: A Romance 9 Exemplare, 1 Rezension
Rosa and Flora 1 Exemplar
Good Wives 1 Exemplar

Lydia Maria Francis Child hat 7 vergangene Veranstaltungen. (show)

Du musst dich einloggen, um "Wissenswertes" zu bearbeiten.
Weitere Hilfe gibt es auf der "Wissenswertes"-Hilfe-Seite.
Gebräuchlichste Namensform
Rechtmäßiger Name
Andere Namen
Geburtsdatum
Todestag
Begräbnisort
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Geschlecht
Nationalität
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Land (für Karte)
Geburtsort
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Sterbeort
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Todesursache
Wohnorte
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Ausbildung
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Berufe
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Beziehungen
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Organisationen
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Preise und Auszeichnungen
Agenten
Kurzbiographie
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Lydia Maria Child, née Francis, was born in Medford, Massachusetts, the youngest of six children. She received her early education at a local dame school. Her mother died when she was 12 years old, and she spent her teenage years living with a married sister in rural Maine, where she studied to be a teacher. She read an article in the North American Review about novels on early New England history, and immediately wrote the first chapter of a novel called Hobomok: A Tale of Early Times, which she completed in six weeks and published in 1824. It became an overnight sensation. Two years later, she founded the Juvenile Miscellany, the first American children's magazine. In 1828, she married David Lee Child, a Boston lawyer, journalist, and aspiring politician. He went into debt and she supported them with her prolific writings, which included more novels, short stories, pamphlets, and journalism. She became a leading anti-slavery activist in the 1830s, and was elected to the executive committee of the American Anti-Slavery Society, whose journal, the National Anti-Slavery Standard, she edited and made into an influential publication. She quit the AASS in 1843 after a major disagreement, and although she worked for the equality of women and Native Americans, she never again joined an organized society. Today she is considered a major link between the worlds of American literature and social reform.
Hinweis zur Identitätsklärung
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Lydia Maria Child (1802-1880), American activist, abolitionist and author; name frequently given on works as: Mrs. Child

Bewertungen

Durchschnitt: (3.85)
0.5
1 17
1.5 3
2 29
2.5 6
3 135
3.5 27
4 223
4.5 27
5 164

Autorenseite verbessern

Werke zusammenfügen/aufspalten

Autoren-Unterteilung

Lydia Maria Francis Child wird momentan als ein einzelner Autor angesehen. Wenn ein oder mehrere Werke von einem anderen Autor mit gleichem Namen stammen, kannst Du gerne die Autorenseite in mehrere Seiten/Autoren aufspalten.

Beinhaltet

Lydia Maria Francis Child umfasst 19 Namen. Überprüfen und trennen.

Zusammenführen mit

 

Über uns | Kontakt/Impressum | LibraryThing.com | Datenschutz/Nutzungsbedingungen | Hilfe/FAQs | Blog | "Gschäfterl" | APIs | TinyCat | Nachlassbibliotheken | Early Reviewers | Wissenswertes | 151,475,994 Bücher! | Menüleiste: Immer sichtbar