StartseiteGruppenForumStöbernZeitgeist
Web-Site durchsuchen
SantaThing signup ends Monday at 12pm Eastern US. Check it out!
ausblenden
Diese Seite verwendet Cookies für unsere Dienste, zur Verbesserung unserer Leistungen, für Analytik und (falls Sie nicht eingeloggt sind) für Werbung. Indem Sie LibraryThing nutzen, erklären Sie dass Sie unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinie gelesen und verstanden haben. Die Nutzung unserer Webseite und Dienste unterliegt diesen Richtlinien und Geschäftsbedingungen.

Barbara Comyns (1907–1992)

Autor von Our Spoons Came from Woolworths

Beinhaltet die Namen: B. Comyns, Barbara Comyn, Barbara Comyns, Barbara Comyns

MitgliederRezensionenBeliebtheitBewertungFavoriten   Veranstaltungen   
2,344978,925 (3.9)240
Our Spoons Came from Woolworths 610 Exemplare, 26 Rezensionen
The Vet's Daughter 500 Exemplare, 17 Rezensionen
Who was Changed and Who was Dead 426 Exemplare, 29 Rezensionen
Sisters by a River 210 Exemplare, 9 Rezensionen
The Juniper Tree 210 Exemplare, 8 Rezensionen
The Skin Chairs 149 Exemplare, 4 Rezensionen
The House of Dolls 74 Exemplare, 1 Rezension
Mr. Fox 46 Exemplare, 2 Rezensionen
Birds in Tiny Cages 13 Exemplare, 1 Rezension

Barbara Comyns hat 1 vergangene Veranstaltung. (show)

Du musst dich einloggen, um "Wissenswertes" zu bearbeiten.
Weitere Hilfe gibt es auf der "Wissenswertes"-Hilfe-Seite.
Gebräuchlichste Namensform
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Rechtmäßiger Name
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Andere Namen
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Geburtsdatum
Todestag
Begräbnisort
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Geschlecht
Nationalität
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Land (für Karte)
Geburtsort
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Sterbeort
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Todesursache
Wohnorte
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Ausbildung
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Berufe
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Beziehungen
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Organisationen
Preise und Auszeichnungen
Agenten
Kurzbiographie
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Barbara Comyns was the pen name of Barbara Comyns Carr, née Barbara Irene Veronica Bayley, born 27 December 1907 at the family estate of Bell Court, Bidford-on-Avon, Warwickshire, the fourth among six children (five girls and one boy) of a Birmingham brewer and industrialist. She was educated by governesses and began to write and illustrate stories by age 10. Following the death of her father, she went to London to attend the Heatherley School of Fine Art. In 1931, she married John Pemberton, a painter, with whom she had two children. The couple moved in artistic and literary circles that included Augustus John and Dylan Thomas. After a divorce, she supported herself and her children by various jobs such as trading antiques and classic cars, modeling, breeding dogs, renovating apartments, and working as a cook in a private house. Some of these activities were featured in her 1987 novel, Mr. Fox. In 1945, she remarried to Richard Comyns Carr, who worked in the Foreign Office. Barbara's first published book was the semi-autobiographical novel Sisters by the River (1947), based on her childhood. Her next novel, Our Spoons Came from Woolworths (1950), was based on her first marriage. Others among her 11 novels were Who was Changed and Who was Dead (1955), The Vet’s Daughter (1959), The Skin Chairs (1962), and The Juniper Tree (1985). Out of the Blue into the Red (1960) was a nonfiction book about Spain, where she and Comyns Carr lived for 18 years. The Vet's Daughter was adapted by BBC radio and also became a 1978 musical called The Clapham Wonder.
Hinweis zur Identitätsklärung

Bewertungen

Durchschnitt: (3.9)
0.5
1 6
1.5 3
2 16
2.5 10
3 85
3.5 51
4 200
4.5 47
5 108

Autorenseite verbessern

Werke zusammenfügen/aufspalten

Autoren-Unterteilung

Barbara Comyns wird momentan als ein einzelner Autor angesehen. Wenn ein oder mehrere Werke von einem anderen Autor mit gleichem Namen stammen, kannst Du gerne die Autorenseite in mehrere Seiten/Autoren aufspalten.

Beinhaltet

Barbara Comyns umfasst 5 Namen. Überprüfen und trennen.

Zusammenführen mit

 

Über uns | Kontakt/Impressum | LibraryThing.com | Datenschutz/Nutzungsbedingungen | Hilfe/FAQs | Blog | LT-Shop | APIs | TinyCat | Nachlassbibliotheken | Vorab-Rezensenten | Wissenswertes | 164,337,902 Bücher! | Menüleiste: Immer sichtbar