StartseiteGruppenForumMehrZeitgeist
Web-Site durchsuchen
Diese Seite verwendet Cookies für unsere Dienste, zur Verbesserung unserer Leistungen, für Analytik und (falls Sie nicht eingeloggt sind) für Werbung. Indem Sie LibraryThing nutzen, erklären Sie dass Sie unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinie gelesen und verstanden haben. Die Nutzung unserer Webseite und Dienste unterliegt diesen Richtlinien und Geschäftsbedingungen.
MitgliederRezensionenBeliebtheitBewertungFavoriten   Veranstaltungen   
22,310 (23,490)349764 (4.09)1280
August 1914 5,408 Exemplare, 99 Rezensionen
Der erste Salut 1,703 Exemplare, 11 Rezensionen
The Zimmermann Telegram 1,256 Exemplare, 23 Rezensionen
In Geschichte denken: Essays 835 Exemplare, 13 Rezensionen
The Guns of August / The Proud Tower (Autor) 244 Exemplare, 1 Rezension
Notes from China, 79 Exemplare
The Book 17 Exemplare, 1 Rezension
Im Namen Gottes und des Geschäfts (Vorwort, einige Ausgaben) 392 Exemplare, 4 Rezensionen
The Norton Book of Personal Essays (Mitwirkender) 124 Exemplare, 1 Rezension
The Anarchists (Mitwirkender) 97 Exemplare
Summer: A Spiritual Biography of the Season (Mitwirkender) 31 Exemplare, 2 Rezensionen

Top-Mitglieder (Werke)

Lieblingsautoren der Mitglieder

Barbara W. Tuchman hat 3 vergangene Veranstaltungen. (show)

Du musst dich einloggen, um "Wissenswertes" zu bearbeiten.
Weitere Hilfe gibt es auf der "Wissenswertes"-Hilfe-Seite.
Gebräuchlichste Namensform
Rechtmäßiger Name
Andere Namen
Geburtsdatum
Todestag
Begräbnisort
Geschlecht
Nationalität
Land (für Karte)
Geburtsort
Sterbeort
Todesursache
Wohnorte
Ausbildung
Berufe
Beziehungen
Organisationen
Preise und Auszeichnungen
Agenten
Kurzbiographie
Werke über: Mittelalter, Renaissance, 1900. Barbara Wertheim wurde in eine New Yorker Familie hineingeboren, die durch Vermögen und öffentliche Ämter Prominenz besaß. Sie war die Cousine von Manhattans District Attorney Robert M. Morgenthau, Nichte des Finanzministers Henry Morgenthau, Jr., und Enkelin von Henry Morgenthau Sr., der als Botschafter im Osmanischen Reich diente. Sie absolvierte Radcliffe College. 1939 heiratete sie Lester R. Tuchman, Arzt, Wissenschaftler und Professor an der Mount Sinai School of Medicine in New York; sie hatten drei Töchter..
Von 1934 bis 1935 arbeitete Barbara Tuchman als Forschungsassistentin am Institute of Pacific Relations in New York und Tokyo und schlug dann die journalistische Laufbahn ein. Sie war Mitherausgeberin von The Nation und US-Korrespondentin für The New Statesman in London, das Far East News Desk und das Office of War Information im Zweiten Weltkrieg.
Nachdem Tuchman sich der Geschichtsschreibung zugewandt hatte, wurde ihr viertes Buch, August 1914 (1962), ein Bestseller, der sie berühmt machte und den ersten von zwei Pulitzerpreisen eintrug (der zweite folgte 1972). Ms. Tuchman was named the first woman president of the American Academy of Arts and Letters in 1979, and received the National Book Award in 1980. She became a trustee of Radcliffe College and worked as a lecturer at Harvard University, the University of California, and the U.S. Naval War College. Her daughter Jessica Tuchman Mathews is the president of the Carnegie Endowment for International Peace.
Hinweis zur Identitätsklärung

Bewertungen

Durchschnitt: (4.09)
0.5 3
1 19
1.5 5
2 101
2.5 28
3 530
3.5 200
4 1312
4.5 186
5 1169

Autorenseite verbessern

Werke zusammenfügen/aufspalten

Autoren-Unterteilung

Barbara W. Tuchman wird momentan als ein einzelner Autor angesehen. Wenn ein oder mehrere Werke von einem anderen Autor mit gleichem Namen stammen, kannst Du gerne die Autorenseite in mehrere Seiten/Autoren aufspalten.

Beinhaltet

Barbara W. Tuchman umfasst 29 Namen. Überprüfen und trennen.

Zusammenführen mit

 

Über uns | Kontakt/Impressum | LibraryThing.com | Datenschutz/Nutzungsbedingungen | Hilfe/FAQs | Blog | LT-Shop | APIs | TinyCat | Nachlassbibliotheken | Vorab-Rezensenten | Wissenswertes | 157,750,556 Bücher! | Menüleiste: Immer sichtbar