StartseiteGruppenForumMehrZeitgeist
Web-Site durchsuchen
Diese Seite verwendet Cookies für unsere Dienste, zur Verbesserung unserer Leistungen, für Analytik und (falls Sie nicht eingeloggt sind) für Werbung. Indem Sie LibraryThing nutzen, erklären Sie dass Sie unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinie gelesen und verstanden haben. Die Nutzung unserer Webseite und Dienste unterliegt diesen Richtlinien und Geschäftsbedingungen.
Hide this

Ergebnisse von Google Books

Auf ein Miniaturbild klicken, um zu Google Books zu gelangen.

Lädt ...

Die dreizehnte Geschichte (2006)

von Diane Setterfield

Weitere Autoren: Siehe Abschnitt Weitere Autoren.

MitgliederRezensionenBeliebtheitDurchschnittliche BewertungDiskussionen / Diskussionen
15,454861257 (4)4 / 1040
Sie ist Englands erfolgreichste Autorin und in aller Munde, und doch wei keiner, was damals in jener Nacht, als der Familiensitz bis auf die Grundmauern niederbrannte, wirklich geschah. Nun, dem Tode nah, erleichtert Vida Winter erstmals ihr Gewissen und beichtet der Buchhändlerin Margaret die schockierende Wahrheit über sich und ihre Zwillingsschwester. - "Viktorianischer Schmöker" für romantische Seelen.… (mehr)
Kürzlich hinzugefügt vonReadMatter, private Bibliothek, howifeelaboutbooks, Chunkasaurus, lpltest, ghostwire, curious_squid
  1. 592
    Jane Eyre von Charlotte Brontë (norabelle414, ladybug74, Contusions, Voracious_Reader)
    norabelle414: Both gothic novels, with a big ol' creepy house, and theme of hidden family secrets
    Voracious_Reader: Both beautiful, almost Gothic tales told through the eyes of precocious unusual young women.
  2. 521
    Rebecca von Daphne Du Maurier (ladybug74)
  3. 392
    Sturmhöhe von Emily Brontë (brightbel, coffee.is.yum, caflores)
  4. 253
    Die Frau in Weiss von Wilkie Collins (391)
  5. 160
    Der verborgene Garten von Kate Morton (starfishian)
  6. 141
    Die fernen Stunden von Kate Morton (library_gal, Becchanalia)
    Becchanalia: Pretty much the same plot, secrets, family ties and tragedy set in the ancestral home.
  7. 164
    Der Besucher von Sarah Waters (rstaedter)
  8. 101
    Die Mondschwimmerin von Brunonia Barry (avisannschild)
  9. 124
    Die Zwillinge von Highgate von Audrey Niffenegger (sruszala, lahochstetler)
    lahochstetler: Gothic tales of devoted twin sisters, love, and death.
  10. 1811
    Der Schatten des Windes von Carlos Ruiz Zafón (starfishian, rmjp518, kethonna, elizabeth.a.coates)
    elizabeth.a.coates: Both centre around books/literature, both are eloquently written, both have an element of mystery
  11. 70
    Selinas Geister von Sarah Waters (Citizenjoyce)
    Citizenjoyce: The ambiance is the same. Both stories draw the reader in with promises of deeper mysteries to solve.
  12. 50
    Der Zug der Waisen: Roman von Christina Baker Kline (akblanchard)
    akblanchard: Isolated old ladies benefit by telling their stories to younger women.
  13. 61
    Die Drehung der Schraube von Henry James (Becchanalia)
    Becchanalia: More creepy siblings and a misguided governess
  14. 50
    Florence and Giles von John Harding (shelfoflisa)
  15. 105
    Abbitte von Ian McEwan (julie_e_meyer)
  16. 50
    Die Monster von Templeton: Roman von Lauren Groff (amyblue, kethonna)
  17. 73
    Der Monddiamant von Wilkie Collins (lahni)
  18. 84
    The Woman in White Part One von Wilkie Collins (caflores)
  19. 20
    Solange du lügst von Sarah Waters (BookshelfMonstrosity)
    BookshelfMonstrosity: These novels offer gothic suspense's classic creepy atmosphere, though with somewhat different story-lines. Fingersmith takes place in Victorian England while The Thirteenth Tale is contemporary, but both emphasize books, mysteries about birth and identity, insanity, and grand houses.… (mehr)
  20. 20
    The Last Will of Moira Leahy von Therese Walsh (ForeignCircus)

(Alle 41 Empfehlungen anschauen)

to get (11)
Lädt ...

Melde dich bei LibraryThing an um herauszufinden, ob du dieses Buch mögen würdest.

Eine tragisch-skurrile Familiengeschichte aus der Rückblende und der Position des Beobachters erzählt - mehr "gothic novel" geht meiner Meinung nach nicht. Unglaublich dicht, mit versteckten Geschichten in der Geschichte, die sich nach und nach zeigen und am Ende auch aufgelöst werden. Dabei einfach nur spannend - der richtige Schmöker, wenn man Zeit hat, sich von einer Geschichte gefangen nehmen zu lassen. ( )
  ahzim | Feb 15, 2012 |
Die dreizehnte Geschichte war mein zweites englisches Hörbuch und ich habe die gleichen Erfahrungen gemacht, wie bei "Das Grab kommt wie gerufen": Ich konnte mich nach dem Hören kaum an Details erinnern und hatte Schwierigkeiten, mir am Ende des Buches eine Meinung zu bilden. Wahrscheinlich liegt es daran, dass ich nicht in Englisch denke, aber das Buch auf Englisch gelesen wird und meine Gedanken zum Buch in einer Art unkompatibel sind...
Trotzdem, nun da ich eine Woche Zeit hatte nachzudenken, finde ich das Buch durchaus lesenswert. Für Bücherliebhaber auf jeden Fall ein Genuss, da eine der Hauptpersonen in einem Antiquariat arbeitet und die zweite Hauptperson Schriftstellerin ist. Die Geschichte wird von einem interessanten Standpunkt aus erzählt und kleine Ungereimtheiten, die auftauchen, werden durchaus gelöst, aber erst spät und dann auf eine unvorhergesehene, vollkommen unerwartete Art und Weise.
Nichtsdestotrotz gibt es auch einige Kritikpunkte: ich kann mich nicht entscheiden, ob ich es gut oder schlecht finde, dass Adeline am Ende stirbt. Sicher bin ich mir aber, dass dies der Grund für Emmelines endgültigen geistigen Zusammenbruch ist. Auch weiß ich nicht genau, ob ich es gutheißen soll, dass Aurelius einfach so abgegeben wurde...
Außerdem fand ich dieses Zusammenführen und Auflisten jedes Schicksals einzelner, gelegentlich aufkommender Figuren am Ende sehr unpassend zum Rest der Geschichte, vor allem da es nur Nebencharaktere waren, die für mich als Leser kaum von emotionaler Bedeutung waren. Mir schien beim Hören, das Buch habe mehrere Enden, da ich immer dachte: "Jetzt ist es vorbei.", aber dann kam noch ein Absatz. Das Ende hat sich also ungebührlich herausgezogen.
Trotzdem hat mich Angelfield House gefangen genommen und vor allem auch das 'Überleben' der Bewohner, trotz der widrigsten Umstände, faszinierte mich einfach. Auch die Demenz der 'Misses' hat mich nicht losgelassen. Die Schicksale dieses Hauses sind doch allzu traurig und hängen einem noch tagelang nach. ( )
  Tallulah_Rose | Dec 25, 2010 |
Ein Leben lang musste Vida Winter, Englands erfolgreichste Autorin, Stillschweigen darüber bewahren, was damals, in jener Nacht vor rund sechzig Jahren, wirklich geschah, als der Familiensitz bis auf die Grundmauern niederbrannte. Nun, dem Tode nah, erleichtert sie erstmals ihr Gewissen und beichtet der jungen Buchhändlerin Margaret die schockierende Wahrheit über sich und ihre Zwillingsschwester... Mit verteilten Rollen gelesen von Judy Winter und Franziska Petri. "Geheimnisvoll und genial!"
Südhessenwoche "Setterfields Debüt ist ein bezaubernder Schauerroman für das 21. Jahrhundert."
Kirkus Reviews "Seltsam-skurril, bewegend und absichtlich nostalgisch."
Times Literary Supplement
  ronka | Jun 29, 2007 |
A family saga with Gothic overtones, dark secrets, lost twins, a tragic fire, a missing manuscript and over-obvious nods to Jane Eyre, Rebecca and The Woman in White, it reads like something a creative writing class might write as a committee, for the sole purpose of coming up with a novel that would suit a book group (and tellingly, there are "Reading Group Study Notes" at the back suggesting topics for discussion).
hinzugefügt von Nickelini | bearbeitenThe Independent, Brandon Robshaw (Nov 27, 2007)
 
The Thirteenth Tale is not without fault. The gentle giant Aurelius is a stock character, and the ending is perhaps a little too concerned with tying up all loose ends. But it is a remarkable first novel, a book about the joy of books, a riveting multi-layered mystery that twists and turns, and weaves a quite magical spell for most of its length.
hinzugefügt von Nickelini | bearbeitenThe Independent, Carol Birch (Oct 6, 2006)
 
"The Thirteenth Tale" keeps us reading for its nimble cadences and atmospheric locales, as well as for its puzzles, the pieces of which, for the most part, fall into place just as we discover where the holes are. And yet, for all its successes -- and perhaps because of them -- on the whole the book feels unadventurous, content to rehash literary formulas rather than reimagine them.
 
A book that you wake in the middle of the night craving to get back to...Timeless, charming, a pure pleasure to read...The Thirteenth Tale is a book to savor a dozen times.
hinzugefügt von rainpebble | bearbeiten~The San Diego Union-Tribune
 

» Andere Autoren hinzufügen (19 möglich)

AutorennameRolleArt des AutorsWerk?Status
Setterfield, DianeHauptautoralle Ausgabenbestätigt
Amato, BiancaErzählerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Hammer, HegeÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Järnebrand, JanÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Moksunen, SalmeÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Tanner, JillErzählerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt

Gehört zu Verlagsreihen

Heyne (40549)
Du musst dich einloggen, um "Wissenswertes" zu bearbeiten.
Weitere Hilfe gibt es auf der "Wissenswertes"-Hilfe-Seite.
Gebräuchlichster Titel
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Originaltitel
Alternative Titel
Ursprüngliches Erscheinungsdatum
Figuren/Charaktere
Wichtige Schauplätze
Wichtige Ereignisse
Zugehörige Filme
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Preise und Auszeichnungen
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Epigraph (Motto/Zitat)
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
All children mythologize their birth. It is a universal trait. You want to know someone? Heart, mind and soul? Ask him to tell you about when he was born. What you get won't be the truth; it will be a story. And nothing is more telling than a story. -Vida Winter, Tales of Change and Desperation
Widmung
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
In memory

Ivy Dora and Fred Harold Morris

Corina Ethel and Ambrose Charles Setterfield
Erste Worte
Wir hatten November.
Zitate
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Do you know the feeling when you start reading a new book before the membrane of the last one has had time to close behind you? You leave the previous book with ideas and themes-characters even-caught in the fibers of your clothes, and when you open the new book, they are still with you.
My gripe is not with lovers of the truth but with truth herself. What succor, what consolation is there in truth, compared to a story? What good is truth, at midnight, in the dark, when the wind is roaring like a bear in the chimney? What you need are the plump comforts of a story. The soothing, rocking safety of a lie. - Vida Winter
Tell me the truth.
Of course I loved books more than people. Of course I valued Jane Eye over the anonymous stranger with his hand on the lever. Of course all of Shakespeare was worth more than a human life. Of course. Unlike Miss Winter, I had been ashamed to say so.
… ten years of marriage is usually enough to cure marital affection …
Letzte Worte
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
(Zum Anzeigen anklicken. Warnung: Enthält möglicherweise Spoiler.)
Hinweis zur Identitätsklärung
Verlagslektoren
Klappentexte von
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Originalsprache
Anerkannter DDC/MDS

Literaturhinweise zu diesem Werk aus externen Quellen.

Wikipedia auf Englisch (1)

Sie ist Englands erfolgreichste Autorin und in aller Munde, und doch wei keiner, was damals in jener Nacht, als der Familiensitz bis auf die Grundmauern niederbrannte, wirklich geschah. Nun, dem Tode nah, erleichtert Vida Winter erstmals ihr Gewissen und beichtet der Buchhändlerin Margaret die schockierende Wahrheit über sich und ihre Zwillingsschwester. - "Viktorianischer Schmöker" für romantische Seelen.

Keine Bibliotheksbeschreibungen gefunden.

Buchbeschreibung
Zusammenfassung in Haiku-Form

Gespeicherte Links

Beliebte Umschlagbilder

Bewertung

Durchschnitt: (4)
0.5 7
1 51
1.5 13
2 254
2.5 65
3 894
3.5 303
4 1955
4.5 286
5 1694

Bist das du?

Werde ein LibraryThing-Autor.

 

Über uns | Kontakt/Impressum | LibraryThing.com | Datenschutz/Nutzungsbedingungen | Hilfe/FAQs | Blog | "Gschäfterl" | APIs | TinyCat | Nachlassbibliotheken | Early Reviewers | Wissenswertes | 157,003,539 Bücher! | Menüleiste: Immer sichtbar