StartseiteGruppenForumStöbernZeitgeist
Web-Site durchsuchen
Diese Seite verwendet Cookies für unsere Dienste, zur Verbesserung unserer Leistungen, für Analytik und (falls Sie nicht eingeloggt sind) für Werbung. Indem Sie LibraryThing nutzen, erklären Sie dass Sie unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinie gelesen und verstanden haben. Die Nutzung unserer Webseite und Dienste unterliegt diesen Richtlinien und Geschäftsbedingungen.
Hide this

Ergebnisse von Google Books

Auf ein Miniaturbild klicken, um zu Google Books zu gelangen.

Lädt ...

Kollaps (2005)

von Jared M. Diamond

Weitere Autoren: Anne Arneberg (Übersetzer)

Weitere Autoren: Siehe Abschnitt Weitere Autoren.

Reihen: Civilizations Rise and Fall (2)

MitgliederRezensionenBeliebtheitDurchschnittliche BewertungDiskussionen / Diskussionen
11,274172484 (3.96)1 / 279
What caused some of the great civilizations of the past to collapse into ruin, and what can we learn from their fates? Diamond weaves an all-encompassing global thesis through a series of historical-cultural narratives. Moving from the prehistoric Polynesian culture of Easter Island to the formerly flourishing Native American civilizations of the Anasazi and the Maya, the doomed medieval Viking colony on Greenland, and finally to the modern world, Diamond traces a pattern of catastrophe, spelling out what happens when we squander our resources, when we ignore the signals our environment gives us.… (mehr)
Kürzlich hinzugefügt vonprivate Bibliothek, huellia, skipintro, VickyK61, Nimaille, ninam0, Nedronav, chuckyxchess, bohmanjo
Lädt ...

Melde dich bei LibraryThing an um herauszufinden, ob du dieses Buch mögen würdest.

» Siehe auch 279 Erwähnungen/Diskussionen

Englisch (156)  Deutsch (4)  Französisch (4)  Spanisch (3)  Italienisch (1)  Dänisch (1)  Schwedisch (1)  Alle Sprachen (170)
Zeige 4 von 4
Um eines vorwegzuschicken: Dies ist ein thematisch wichtiges Buch. Die darin von Diamond aufgestellten Thesen sind nachvollziehbar und wohl auch in den meisten Fällen zutreffend (gelegentlich schleicht sich auf Nebenschauplätzen ein logischer Fehler ein, doch das ist zu verschmerzen). Die Schlussfolgerungen, die er zieht sind ebenso beunruhigend wie zwingend. Diamond ist sichtlich auf einer Mission, nämlich seine Erkenntnisse publik zu machen und zur Bewusstseinsbildung beizutragen. So gut und richtig das ist, es ist gleichzeitig auch der größere der beiden Fehler dieses Werkes (der kleinere ist die Amerika-Lastigkeit, die aber wohl nur nicht us-amerikanische Leser als solche empfinden werden).
Sind die Beschreibungen der untergegangenen Kulturen noch spannend zu lesen, werden dadurch Zusammenhänge gezeigt und dargestellt, so fällt der zweite Teil über aktuelle (zu beachten ist, dass das Buch aus dem Jahr 2005 stammt) Krisenregionen ab. Diamonds Faible für Listen, Kategorien und Aufzählungen führt sich zum Teil selbst ad absurdum, wenn er nach klarer Analyse und Ausarbeitung voneinander scharf abgegrenzter Themen schließlich (des Öfteren) zum Schluss kommt, dass ohnehin alles voneinander abhängt und die Lösung eines Teilbereiches nichts bringt.
Nach einem interessanten Kapitel 14 und leidlichen Kapitel 15 wird ihm jedoch sein missionarischer Eifer schließlich am Ende des dritten Teiles zum Verhängnis. Bereits in den ersten beiden Teilen erörterte Zusammenhänge werden neuerlich aufgewärmt, kategorisiert, aufgelistet und bewertet. Man spürt direkt die Dringlichkeit, mit der Diamond seinen Lesern den Ernst der Lage vermitteln will - immer und immer wieder. Schließlich gerät er im letzten Kapitel überhaupt ins Schwafeln und stellt mehrfach (streckenweise im Schnitt eine pro Seite) rhetorische Fragen, was in einem Vortrag für Dramatik sorgen mag, in einem Buch aber ermüdend wirkt, zumal die Antworten ohnehin schon auf den Seiten davor dargelegt wurden.
Stellenweise unterstellt Diamond seinem Leser auch erschreckende Unwissenheit (etwa wenn er behauptet, dass allgemein unbekannt sei, wofür Kupfer verwendet wird - ohne selbst jedoch diese Information zu liefern),
Der Hang zur Weitschweifigkeit wird leider durch die meines Erachtens katastrophale Übersetzung von Sebastian Vogel noch verstärkt. Kein Meeresspiegel der nicht "ansteigt" anstelle bloß zu steigen, keine Trinkwasserreseren die nicht "absinken" anstelle bloß zu sinken, es gibt "Veränderungen" jedoch keine "Änderungen", alles hat "Auswirkungen", wo doch schon die Wirkungen erschreckend genug wären. Dazu kommt gelegentlich auch eine anglizierte Satzstellung, die den Lesefluss behindert. Diese Liste ließe sich noch lange fortsetzen.
Was unter dem Strich bleibt, ist ein inhaltlich wichtiges und interessantes Buch, dass durch die Form der Darbietung an Eindringlichkeit jedoch nicht gewinnt sondern verliert. Eine gedrängtere Darstellung der zahlreichen Fallbeispiele und Belege hätte dem Anliegen Diamonds eher geholfen, als die weitscheifigen und sich auf den letzten Seiten zu einem Crescendo steigernden Appelle. ( )
  petwoe | Jul 28, 2009 |
Am interessantesten sind Kapitel über die untergegangenen historischen Gesellschaften. Danach wirds dann etwas amerikalastig (wen wunderts, also ok) und wiederholt sich inhaltlich etwas. ( )
  Flitzpiepe | Jan 8, 2007 |
Eigentlich ein sehr interessantes, detailreiches Buch mit nur wenigen Mängeln im Lektorat. Das Fazit dreht mir aber den Magen um: Die Verbraucher sollen ihre Macht ausspielen und bei umweltfreundlichen Unternehmen kaufen, dann haben wir bald den Himmel auf Erden. ( )
  Osrandil | Jan 2, 2007 |
Keine Bettlektüre. Beschreibt den Untergang mehrerer Zivilisationen (Osterinsel, Mayas, ..) durch ökologische Übernutzung. Gibt auch Gegenbeispiele! ( )
  plainjochen | May 25, 2006 |
Taken together, ''Guns, Germs, and Steel'' and ''Collapse'' represent one of the most significant projects embarked upon by any intellectual of our generation. They are magnificent books: extraordinary in erudition and originality, compelling in their ability to relate the digitized pandemonium of the present to the hushed agrarian sunrises of the far past. I read both thinking what literature might be like if every author knew so much, wrote so clearly and formed arguments with such care. All of which makes the two books exasperating, because both come to conclusions that are probably wrong.
 
Mr. Diamond -- who has academic training in physiology, geography and evolutionary biology -- is a lucid writer with an ability to make arcane scientific concepts readily accessible to the lay reader, and his case studies of failed cultures are never less than compelling.
 
Human behaviour towards the ecosphere has become dysfunctional and now arguably threatens our own long-term security. The real problem is that the modern world remains in the sway of a dangerously illusory cultural myth. Like Lomborg, most governments and international agencies seem to believe that the human enterprise is somehow 'decoupling' from the environment, and so is poised for unlimited expansion. Jared Diamond's new book, Collapse, confronts this contradiction head-on. It is essential reading for anyone who is unafraid to be disillusioned if it means they can walk into the future with their eyes open.
hinzugefügt von hailelib | bearbeitenNature, William Rees (Jan 6, 2005)
 
Diamond is at pains to stress the objectivity he has brought to bear on a sequence of collapse scenarios that often continue to generate serious controversy, and for the most part (until the final chapter) leaves it up to the reader to draw down any conclusions from these scenarios that may be relevant to our own societies today.
 

» Andere Autoren hinzufügen (20 möglich)

AutorennameRolleArt des AutorsWerk?Status
Diamond, Jared M.Hauptautoralle Ausgabenbestätigt
Arneberg, AnneÜbersetzerCo-Autoralle Ausgabenbestätigt
Eklöf, MargaretaÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Prichard, MichaelErzählerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Du musst dich einloggen, um "Wissenswertes" zu bearbeiten.
Weitere Hilfe gibt es auf der "Wissenswertes"-Hilfe-Seite.
Gebräuchlichster Titel
Originaltitel
Alternative Titel
Ursprüngliches Erscheinungsdatum
Figuren/Charaktere
Wichtige Schauplätze
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Wichtige Ereignisse
Zugehörige Filme
Preise und Auszeichnungen
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Epigraph (Motto/Zitat)
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
I met a traveler from an antique land
Who said: "Two vast and trunkless legs of stone
Stand in the desert. Near them, on the sand,
Half sunk, a shattered visage lies, whose frown,
And wrinkled lip and sneer of cold command,
Tell that it's sculptor well those passions read,
Which yet survive, stampt on these lifeless things,
The hand that mockt them and the heart that fed:
And on the pedestal these words appear:
'My name is Ozymandias, king of kings:
Look on my works, ye Mighty, and despair!'
Nothing beside remains. Round the decay
Of that colossal wreck, boundless and bare
The lone and level sands stretch far away."

"Ozymandias," by Percy Bysshe Shelley (1817)
Widmung
Für Jack und Ann Hirschy, Jill Hirschy Eliel und John Eliel, Joyce Hirschy McDowell, Dick (1929-2003) und Margy Hirschy, und alle Menschen unter dem Himmel Montanas.
Erste Worte
Vor einigen Jahren war ich im Sommer auf zwei Bauernhöfen zu Besuch.
Zitate
Die Informationen sind von der spanischen Wissenswertes-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Aquellos desmoronamientos del pasado tenían tendencia a seguir cursos en cierto modo similares que constituían variaciones sobre un mismo tema. El aumento de población obligaba a las personas a adoptar medios de producción agrícola intensivos (como el regadío, la duplicación de cosechas o el cultivo en terrazas) y a extender la agricultura de las tierras óptimas escogidas en primer lugar hacia tierras menos rentables con el fin de alimentar al creciente número de bocas hambrientas. Las prácticas no sostenibles desembocaban en el deterioro medioambiental de uno o más de los ocho tipos de acabamos de enumerar, lo cual significaba que había que abandonar de nuevo las tierras poco rentables.
Letzte Worte
(Zum Anzeigen anklicken. Warnung: Enthält möglicherweise Spoiler.)
Hinweis zur Identitätsklärung
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Unknown if book or documentary film
Verlagslektoren
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Werbezitate von
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Originalsprache
Anerkannter DDC/MDS
Anerkannter LCC
What caused some of the great civilizations of the past to collapse into ruin, and what can we learn from their fates? Diamond weaves an all-encompassing global thesis through a series of historical-cultural narratives. Moving from the prehistoric Polynesian culture of Easter Island to the formerly flourishing Native American civilizations of the Anasazi and the Maya, the doomed medieval Viking colony on Greenland, and finally to the modern world, Diamond traces a pattern of catastrophe, spelling out what happens when we squander our resources, when we ignore the signals our environment gives us.

Keine Bibliotheksbeschreibungen gefunden.

Buchbeschreibung
Zusammenfassung in Haiku-Form

Beliebte Umschlagbilder

Gespeicherte Links

Bewertung

Durchschnitt: (3.96)
0.5
1 14
1.5 1
2 75
2.5 21
3 408
3.5 97
4 834
4.5 112
5 537

Bist das du?

Werde ein LibraryThing-Autor.

Penguin Australia

Eine Ausgabe dieses Buches wurde Penguin Australia herausgegeben.

» Verlagsinformations-Seite

 

Über uns | Kontakt/Impressum | LibraryThing.com | Datenschutz/Nutzungsbedingungen | Hilfe/FAQs | Blog | LT-Shop | APIs | TinyCat | Nachlassbibliotheken | Vorab-Rezensenten | Wissenswertes | 171,533,526 Bücher! | Menüleiste: Immer sichtbar