StartseiteGruppenForumMehrZeitgeist
Web-Site durchsuchen
Diese Seite verwendet Cookies für unsere Dienste, zur Verbesserung unserer Leistungen, für Analytik und (falls Sie nicht eingeloggt sind) für Werbung. Indem Sie LibraryThing nutzen, erklären Sie dass Sie unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinie gelesen und verstanden haben. Die Nutzung unserer Webseite und Dienste unterliegt diesen Richtlinien und Geschäftsbedingungen.
Hide this

Ergebnisse von Google Books

Auf ein Miniaturbild klicken, um zu Google Books zu gelangen.

Lädt ...

Wunder

von R. J. Palacio

Weitere Autoren: Siehe Abschnitt Weitere Autoren.

Reihen: Wonder (1)

MitgliederRezensionenBeliebtheitDurchschnittliche BewertungDiskussionen
9,7991151552 (4.48)300
Ten-year-old Auggie Pullman, who was born with extreme facial abnormalities and was not expected to survive, goes from being home-schooled to entering fifth grade at a private middle school in Manhattan, which entails enduring the taunting and fear of his classmates as he struggles to be seen as just another student.… (mehr)
  1. 50
    The One and Only Ivan von Katherine Applegate (FFortuna)
  2. 50
    Firegirl von Tony Abbott (kaledrina)
  3. 50
    Out of My Mind von Sharon M. Draper (bookwren)
    bookwren: Both stories involve a highly-challenged child with a supportive family and friends. The girl in Out of My Mind has cerebral palsy.
  4. 40
    Supergute Tage oder Die sonderbare Welt des Christopher Boone von Mark Haddon (Alexandra.Moraiti)
    Alexandra.Moraiti: They are both well written compassionate, funny and humane books. Although Wonder isn't about a boy with a disability , both books tell the story of two individuals that manage the socially imposed difficulties of their 'conditions'. The narration in both is in first person in Wonder by August Pullman(Auggie ), his friends and family, and in The Curious Incident of The Dog In The Night-time by Christopher Boone, a boy with Asperger's Syndrome.… (mehr)
  5. 40
    Ein Apfel ist ein komischer Pfirsich von Cynthia Lord (bell7)
  6. 40
    The Hundred Dresses von Eleanor Estes (bookel)
  7. 30
    Anything But Typical von Nora Raleigh Baskin (BookshelfMonstrosity)
  8. 10
    Kristy's Courage von Babbis Friis (bookel)
  9. 10
    Stuck in Neutral von Terry Trueman (FFortuna)
  10. 00
    Sam: The Boy Behind The Mask von Tom Hallman (dara85)
    dara85: True story of boy with facial deformity.
  11. 00
    If at Birth You Don't Succeed: My Adventures with Disaster and Destiny von Zach Anner (2wonderY)
    2wonderY: Success beyond physics with personality.
  12. 00
    Crenshaw von Katherine Applegate (BeckyJG)
    BeckyJG: Both are similarly moving stories about approaching difficult issues with kindness and compassion.
  13. 00
    Ich hab dir so viel zu erzählen. von John Marsden (bookel)
Lädt ...

Melde dich bei LibraryThing an um herauszufinden, ob du dieses Buch mögen würdest.

Wer ein Buch lesen möchte, bei dem man Tränenströme heult und sogar laut schluchzen muss- denn aber auch wieder auflachen, der ist mit diesem Buch bestens beraten. Das Buch ist unglaublich berührend.
Auggie hat das Treacher-Collins-Syndrom und leider ist das auch das erste und meist das einzige, was Menschen an ihm wahrnehmen. Er ist zehn Jahre alt und ein sehr aufgeweckter, lustiger und freundlicher Junge, doch sein entstelltes Gesicht hindert andere daran, ihn überhaupt kennenzulernen. Als er mit zehn Jahren zum ersten Mal zur Schule geht (vorher wurde er aufgrund seiner vielen Krankenhausaufenthalte zu Hause unterrichtet), ist das eine Riesen-Herausforderung. Das Buch erzählt davon, wie Auggie, seine Eltern, seine Schwester, seine Freunde und seine Lehrer diese Herausforderung bewältigen. Das Schöne an dem Buch ist, dass es zwar ein ernstes und oft sehr tragisches Thema behandelt, aber dabei auch unbeschwert und lustig ist. Ein bisschen ist es wie Auggie selbst: Immer wieder wird er mit seinem Anderssein konfrontiert- aber meist ist er ein zehnjähriger Junge, der kreativ und lustig ist und spielt, wie zehnjährige Jungen es eben tun. Die Personen sind absolut authentisch gezeichnet, man kann sich jeden einzelnen von ihnen vorstellen, ob das nun der Schleimer Julian ist oder Auggies Schwester Via, die selbst einen Schulwechsel erlebt und den recht allein bewältigen muss. Die Autorin schreibt sehr nah an der Sprache ihrer jugendlichen Zielgruppe und erwischt ihre Gefühlswelt sehr authentisch.
Was aber das Buch zu einem echten Wunder macht, ist die Botschaft, die uns die Autorin über unser Leben und unsere Mitmenschen mitgibt. Es ist ein Wunder, dass wir hier sind, dass wir Gutes erleben. Unsere Maxime sollte sein, freundlich zu sein. Und das ist es eigentlich schon. Ganz einfach. Wunderbar.
Natürlich fragt man sich, wie es wirklich wäre, heute, hier, an meinem Arbeitsplatz, an den Schulen meiner Kinder. Aber vielleicht wäre es ja möglich, würden auch wir ein Wunder erleben.
Das Buch ist ein Lehrstück in Liebe, auch Eltern- und Geschwisterliebe, in Freundschaft und nicht zuletzt in Resilienz. Ich freue mich, dass es ein Jugendbuch ist. Meine Tochter las es schon und es hat sie wirklich nicht kalt gelassen und oftmals empört. ( )
1 abstimmen Wassilissa | May 25, 2015 |
Durch genetische Defekte ist das Gesicht des 10-jährigen
August schwer entstellt. Nachdem er 27 Operationen hinter
sich hat, soll er nun erstmals eine Schule besuchen. Trotz
der Unterstützung seiner Familie und der Schulleitung
trifft er auf viele Mitschüler, die ihn nicht
freundschaftlich aufnehmen. Er durchleidet viele schlimme
Situationen, in denen er und seine wenigen Freunde von
anderen ausgegrenzt werden. Humor, Intelligenz und
Einfühlungsvermögen helfen ihm dabei, Schwierigkeiten zu
überstehen. August ist ein kleines Wunder. - Das
Erstlingswerk der amerikanischen Grafikerin Raquel Palacio
schildert die Geschichte herzergreifend und lebensnah aus
dem Blickwinkel von August, seiner Schwester und seinen
Freunden. Es ist ein sehr einfühlsames Buch, das sämtliche
Gefühle aller Beteiligter so beschreibt, dass man sie in
jeglicher Situation nachempfindet, versteht und vor allem
selbst durchleidet. Die Autorin richtet sich an alle Leser
etwa ab dem Alter von August bis ins Erwachsenenalter.
Geeignet für alle Lesergruppen, daher für alle Bibliotheken
sehr empfohlen. ( )
  Cornelia16 | Oct 14, 2013 |
Der 10jährige August leidet an einem Gen-Defekt und da sein Gesicht total entstellt ist, ist er ein absoluter Außenseiter. Bisher wurde er zuhause von seiner Mutter unterrichtet, doch nun soll er eine öffentliche Schule besuchen. August hat schreckliche Angst davor. Wie soll er mit diesem Gesicht seinen Klassenkameraden entgegentreten? Am liebsten möchte er sich in der letzten Reihe verstecken und ganz unauffällig die Schulzeit absitzen. Doch nicht aufzufallen ist gar nicht so leicht, wenn man so viel Mut und Kraft besitzt, so witzig, klug und großzügig ist – wie August.

Eine äußerst einfühlsame Geschichte über einen besonderen Jungen, der eigentlich nur normal sein möchte. Aus verschiedenen Perspektiven erzählt. [n] ( )
1 abstimmen stabue.erkrath | Oct 6, 2013 |
Ein Buch (Ver)lieben - Verlieben in das Leben. Und das Mittel dazu ist dieses faszinierende (Jugend)Buch, das uns zeigt, wie unwichtig Äußerlichkeiten sind, wenn wir den wunderbaren Menschen dahinter sehen. Denn der zehnjährig August, die Hauptperson dieser Geschichte, hat nur sein humorvolles, mitnehmendes Wesen, mit dem er punkten kann. Sein Äußeres, nämlich ein durch Gendefekt und vielfachen Operationen entstelltes Gesicht, ist auf den ersten Blick so abschreckend, dass Leute auf der Strasse schreiend das Weite suchen. Und nun ist der Zeitpunkt gekommen, dass er mit anderen Gleichaltrigen die Schulbank drücken soll. Gar nicht so einfach - das Leben, aber es lohnt sich zu kämpfen.
Das Buch ist so mitreißend geschrieben, dass die Tränen einfach fließen werden - egal ob Mutter, Mann oder Teenager. Und noch schöner: Es gibt ein Happy-End.
1 abstimmen BibKaStapelfeld | Jul 1, 2013 |
Dieses Buch begeistert alle Altersgruppen. Das oft genutzte Motiv, dass es auf die inneren Werte ankommt, wird hier neu und ohne mahnenden Zeigefinger umgesetzt. Durch wechselnde Perspektiven kann der Leser nicht nur die Gefühle und Handlungen Auggies, sondern auch die seines Umfeldes verstehen. Der Leser entwickelt sich mit den sympathischen Charakteren. Die flüssige Sprache und die zahlreichen Details lassen die Geschichte persönlich und lebensnah wirken. Der Roman berührt den Leser und regt zum Nachdenken an.
 

» Andere Autoren hinzufügen (51 möglich)

AutorennameRolleArt des AutorsWerk?Status
R. J. PalacioHauptautoralle Ausgabenberechnet
Carpenter, TadUmschlagillustrationCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Orcese, AlessandraÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Rudd, KateErzählerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Du musst dich einloggen, um "Wissenswertes" zu bearbeiten.
Weitere Hilfe gibt es auf der "Wissenswertes"-Hilfe-Seite.
Gebräuchlichster Titel
Originaltitel
Alternative Titel
Ursprüngliches Erscheinungsdatum
Figuren/Charaktere
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Wichtige Schauplätze
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Wichtige Ereignisse
Zugehörige Filme
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Preise und Auszeichnungen
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Epigraph (Motto/Zitat)
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Doctors have come from distant cities/just to see me/stand over my bed/disbelieving what they're seeing,
They say I must be one of the wonders/of god's own creation/and as far as they can see they can offer/no explanation
-Natalie Marchant, "Wonder"
Widmung
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
For Russell, Caleb, and Joseph
Erste Worte
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
I know I'm not an ordinary ten-year-old kid.
Zitate
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Now here is my secret. It is very simple. It is only with one's heart that one can see clearly. What is essential is invisible to the eye. -Antoine de Saint-Exupery, The Little Prince
Mr. Browne's Precepts: September - When given the choice between being righ or being kind, choose kind. -Dr. Wayne W. Dyer
February - It is better to know some of the questions than all of the answers. -James Thurber
March - Kind words do not cost much. Yet they accomplish much. -Blaise Pascal
May - Do all the good you can,/By all the means you can,/In all the ways you can,/In all the places you can,/At all the times you can,/To all the people you can,/As long as you ever can. -John Wesley's Rule
Shall we make a new rule of life...always to try to be a little kinder than is necessary? -J.M. Barrie, The Little White Bird
"Kinder than is necessary," he [Mr. Tushman] repeated. What a marvelous line, isn't it? Kinder than is necesary. Because it's not enough to be kind. One should be kinder than needed. Why I love that line, that concept, is that it reminds me that we carry with us, as human beings, not just the capacity to be kind, but the very choice of knindness. -Palacio, p. 300
... Joseph recognized the face of God in human form. It glimmered in their kindness to him, it glowed in their keenness, it hinted in their caring, ideed it caressed in their gaze. - Christopher Nolan, Under the Eye of the Clock
"It glimmered in their kindness to him ... Such a simple thing, kindness. Such a simple thing. A nice word of encouragment given when needed. An act of friendship. A passing smile." -Palacio, p. 300.
It's like how compass needles always point north, no matter which way you're facing. All those eyes are compasses, and I'm like the North Pole to them. [Auggie, 206]
I think there should be a rule that everyone in the world should get a standing ovation at least once in their lives. [Auggie, 231]
Letzte Worte
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
(Zum Anzeigen anklicken. Warnung: Enthält möglicherweise Spoiler.)
Hinweis zur Identitätsklärung
Verlagslektoren
Klappentexte von
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Originalsprache
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Anerkannter DDC/MDS

Literaturhinweise zu diesem Werk aus externen Quellen.

Wikipedia auf Englisch (1)

Ten-year-old Auggie Pullman, who was born with extreme facial abnormalities and was not expected to survive, goes from being home-schooled to entering fifth grade at a private middle school in Manhattan, which entails enduring the taunting and fear of his classmates as he struggles to be seen as just another student.

Keine Bibliotheksbeschreibungen gefunden.

Buchbeschreibung
Zusammenfassung in Haiku-Form

Gespeicherte Links

Beliebte Umschlagbilder

Bewertung

Durchschnitt: (4.48)
0.5
1 10
1.5 2
2 32
2.5 7
3 183
3.5 68
4 713
4.5 145
5 1578

Bist das du?

Werde ein LibraryThing-Autor.

 

Über uns | Kontakt/Impressum | LibraryThing.com | Datenschutz/Nutzungsbedingungen | Hilfe/FAQs | Blog | LT-Shop | APIs | TinyCat | Nachlassbibliotheken | Vorab-Rezensenten | Wissenswertes | 160,422,862 Bücher! | Menüleiste: Immer sichtbar