StartseiteGruppenForumMehrZeitgeist
Web-Site durchsuchen
Diese Seite verwendet Cookies für unsere Dienste, zur Verbesserung unserer Leistungen, für Analytik und (falls Sie nicht eingeloggt sind) für Werbung. Indem Sie LibraryThing nutzen, erklären Sie dass Sie unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinie gelesen und verstanden haben. Die Nutzung unserer Webseite und Dienste unterliegt diesen Richtlinien und Geschäftsbedingungen.
Hide this

Ergebnisse von Google Books

Auf ein Miniaturbild klicken, um zu Google Books zu gelangen.

Lädt ...

Die sonderbare Buchhandlung des Mr. Penumbra

von Robin Sloan

Weitere Autoren: Siehe Abschnitt Weitere Autoren.

Reihen: Mr. Penumbra (1)

MitgliederRezensionenBeliebtheitDurchschnittliche BewertungDiskussionen / Diskussionen
7,0616331,000 (3.82)3 / 627
Der arbeitslose Web-Designer Clay Jannon landet durch einen Aushilfsjob in einer ungewöhnlichen Buchhandlung mit vielen alten Büchern, wenigen seltsamen Kunden und einem uralten Geheimnis
  1. 215
    Der Schatten des Windes von Carlos Ruiz Zafón (derelicious, BookshelfMonstrosity)
    derelicious: Both are books about books, with secret societies and mysteries to untangle. The Shadow of the Wind is more gothic and takes place during the Spanish Civil War, and Mr Penumbra's 24-Hour Bookstore is lighter and takes place in modern times.
    BookshelfMonstrosity: Although they have very different settings (1950s Spain in Shadow of the Wind and modern San Francisco in Mr. Penumbra's), these adventure stories, with underpinnings of romance, offer unique perspectives on the role of books and reading in our lives.… (mehr)
  2. 121
    Ready Player One von Ernest Cline (Yells, bookworm12)
  3. 61
    Das Spiel des Engels von Carlos Ruiz Zafón (SqueakyChu)
  4. 50
    Troposphere von Scarlett Thomas (Anonymer Nutzer)
  5. 20
    Der Marsianer von Andy Weir (sturlington)
    sturlington: Mr. Penumbra's reminded me in tone and its reverence for tech, geeks, and pop culture of both The Martian and Ready Player One.
  6. 20
    Lexicon von Max Barry (Anonymer Nutzer)
    Anonymer Nutzer: Both books are non-traditional geeky mystery/thrillers.
  7. 20
    Der Circle von Dave Eggers (conceptDawg)
    conceptDawg: Similar content and themes
  8. 20
    Die Widerspenstigkeit des Glücks: Roman von Gabrielle Zevin (sturlington)
  9. 20
    Der Zauber der ersten Seite: Roman von Laurence Cossé (lycomayflower)
  10. 20
    The Library of Shadows von Mikkel Birkegaard (Anonymer Nutzer)
  11. 20
    Shelf Monkey von Corey Redekop (nsblumenfeld)
  12. 10
    Die unsichtbare Bibliothek von Genevieve Cogman (generalkala)
  13. 21
    1Q84 von Haruki Murakami (BookshelfMonstrosity)
  14. 10
    The Book in the Renaissance von Andrew Pettegree (librorumamans)
    librorumamans: This is the real deal: a thoroughly researched, non-fiction treatment, with particular emphasis on the influence of printing on European culture.
  15. 10
    Fillory - Die Zauberer: Roman von Lev Grossman (aethercowboy)
    aethercowboy: Both books deal with a fictional fantasy series that holds a lot of significance to the story.
  16. 10
    Alcatraz und die dunkle Bibliothek von Brandon Sanderson (Othemts)
  17. 10
    The Writer & The Witch von Robin Sloan (MitraLibrary)
  18. 10
    Die erste Liebe (nach 19 vergeblichen Versuchen) von John Green (Othemts)
  19. 11
    The Seance Society von Michael Nethercott (4leschats)
    4leschats: The older/younger man relationship is similar along with the quirky cast of characters, light tone, and humor throughout.
  20. 00
    The Ten Thousand Doors of January von Alix E. Harrow (Othemts)

(Alle 23 Empfehlungen anschauen)

Lädt ...

Melde dich bei LibraryThing an um herauszufinden, ob du dieses Buch mögen würdest.

“All the secrets in the world worth knowing are hiding in plain sight.” (Pos. 3901)

Content:
Clay Jannon, web-designer in San Francisco has lost his job and he finds a new one, working at Mr. Penumbra's 24-Hour Bookstore, but only the night shifts from 10 to 6. The shop looks quite small and offers a wide range of SF books, but deep in the background are huge shelves with very old, strange looking books. Clay notes that most clients do not buy books, but borrow one of these special books, bring it back and borrow another one. Therefore, this must be more than a normal bookstore. Together with his friends Mat and Neel, he begins with researches to reveal the story behind the bookshop that seems to be more a library, and its customers. However, not everybody likes these investigations and the organization in the background is powerful and dangerous.

Theme and genre:
This novel is not only about books and bookstores, but also about important knowledge and mysteries, hidden in books. IT market players like Google, the people and researches behind is also a topic.

Characters:
Clay Jannon is more than a book-nerd and he definitely changes, his self-confidence growing with the dangers. He and his friends are witty, likeable specialists.

Plot and writing:
The novel is written in the first-person point of view, told by Clay Jannon. The language is enjoyable and humorous. The story is interesting and thrilling and there is some magic and mystery woven into the plot. This together makes the book a real page-turner.
The author has also written a short prequel pf 112 pages about how Mr. Penumbra came to the bookstore: “Ajax Penumbra: 1969”, Kindle Edition, which I have read first.

Conclusion:
A gripping story for booklovers, with mysteries and exciting turns and likeable protagonists. Perfect for a weekend lost in a book. ( )
  Circlestonesbooks | Mar 27, 2019 |
Clay ist Webdesigner und arbeitslos. Bei einem Spaziergang sieht er eine Buchhandlung, die einen Verkäufer für die Spätschicht sucht. Er tritt ein und überschreitet „eine wichtige Schwelle“. Alles an dem Laden ist ungewöhnlich – die Öffnungszeiten, der Ladenbesitzer und nicht zuletzt der Laden selbst. Vorne im Laden gibt es ausgesuchte gebrauchte zum Verkauf. Die Bücher im hinteren Teil des Ladens, die Clay sich nicht ansehen darf, können nur ausgeliehen werden. Es gibt große Leitern, um an alle Buchreihen zu kommen. Clay nimmt den Job und muss feststellen, dass die nächtlichen Kunden, die Bücher ausleihen, sehr ungewöhnlich sind. Clays Aufgabe ist es, seine Besucher in einem Logbuch genau zu beschreiben. Weil es kaum etwas zu tun gibt, beginnt Clay trotzdem zu ermitteln, was es mit den nächtlichen Kunden und den Büchern aus dem hinteren Teil des Ladens so auf sich hat. Unterstützung erhält er von seinen sehr ungewöhnlichen Freunden. Er programmiert ein Abbild der Buchhandlung und kommt zu einem verblüffenden Ergebnis.
Die Geschichte bewegt sich in einer sehr märchenhaften Welt rund um die Buchhandlung. Wenn Clay allerdings mit seinen Freunden recherchiert, sind wir in einer sehr modernen, technisch fortgeschrittenen Welt rund um Google (hier hätte man lieber ein fiktives Unternehmen nehmen sollen). Genau so ist die Story von ihrer Sprache auch unterschiedlich. Einmal ist sie wundervoll poetisch geschrieben, dann wieder recht technisch nüchtern. Aber immer geht es um das Wissen, das entweder in Büchern steckt oder eben digital in Computern.
Es geht um eine uralte Geheimgesellschaft und das Geheimnis des ewigen Lebens. Es geht aber auch um Freundschaft, denn nur mit Hilfe seiner sehr ungewöhnlichen Freunde Mat, Kat und Neel kommt Clay bei seinen Recherchen weiter.
Die Personen sind sehr interessant beschrieben, so dass man gleich ein Bild vor Augen hat. Es ist ein Buch, das einen gefangen nimmt mit seiner außergewöhnlichen, etwas skurrilen Geschichte. Dass das Geheimnis um die Buchhandlung und den seltsamen Buchclub sich zum Schluss ganz anders darstellt als erwartet, finde ich besonders schön. ( )
  buecherwurm1310 | Mar 24, 2019 |
Wenn man Penumbras Laden betritt, sofern man ihn in seiner Unscheinbarkeit erst einmal gefunden hat, wird man zum ersten erschlagen von den Regalen, die vollgestopft sind mit Büchern, von denen noch kein Mensch je etwas gehört hat. Und zum anderen wird man von einem vergnügten alten Mann begrüßt, der sich jeder hereinkommenden Seele gerne annimmt.
So ergeht es auch Clay, der auf der Suche nach einer Stelle in Penumbras Laden stolpert. Er soll dort die Nachtschicht übernehmen und schon bald merkt er, dass irgendetwas nicht mit rechten Dingen zugeht. Nur selten verirrt sich jemand in den Laden und wenn, dann sind es die seltsamsten Charaktere, die nach den staubigsten Ladenhütern verlangen ohne jemals viel dazu zu sagen. Bald überwiegt Clays Neugier über das Verbot seines Chefs, sich niemals einen dieser Ladenhüter anzuschauen. Doch was er in den Büchern findet, ist nichts als Wirrwar. Noch ahnt er nicht, dass er langsam aber sicher in etwas Großes hineinrutscht, als Clay beginnt das Geheimnis der Buchhandlung zu ergründen.

Ich hatte schon viel von dem Buch gehört und war froh, dass es nun endlich auch in deutscher Sprache erschien.
Und der kleine Buchladen zieht einen sofort in seinen Bann.
Doch die Geschichte ist keine über verstaubte alte Bücher und schrullige alte Menschen, sondern verknüpft herrlich einfühlsam und witzig das alte Medium mit der modernen Technik. Und irgendwie setzt es sich auch mit der Diskussion auseinander, ob man sich hinsichtlich dieses besonderen Mediums wirklich hoch konservativ geben muss oder ob man nicht doch die Technik akzeptieren und zum eigenen Vorteil nutzen kann.
Im Endeffekt geht es um ein großes Rätsel, dass es zu entschlüsseln gilt und dabei werden teilweise schwere technische Geschütze aufgefahren.
Der Protagonist hat genau zu den richtigen Leuten Beziehungen, die ihrerseits genau das beschaffen können, was gerade benötigt wird.
Klar, der Plot ist wirklich ein wenig zu zufällig gestrickt, aber das trübt das Lesegefühl in keinster Weise.

Man liebt Penumbra, man liebt auch Clay ein kleines bisschen und man liebt seine Bücher noch um einiges mehr. Als Bücherwurm fühlt man sich heimisch. Und ein großes Rätsel, das in Büchern versteckt ist: Klar, da sind wir dabei.
Dieses Buch ist mitreißend, wunderbar eingehend geschrieben und als kleines Gadget gibt es jetzt eine Vorgeschichte zum Besitzer Mr. Penumbra. Allerdings nur als eBook. Vielleicht eine kleine Anspielung? Penumbra hätte es sicher gefallen. ( )
  TheFallingAlice | Jan 15, 2017 |
Tolles Buch, macht viel Spaß.
Sehr spannend, sehr sympathische Charaktere, mystischer Plot mit Rätseln und unerwarteten Wendungen. Eines der sehr seltenen Bücher, in denen Begeisterung für Bücher und Begeisterung für moderne Technik vereint sind.
Einziges Problem: Die moderne Technik wird so sehr vergöttert, dass ihre problematischen Seiten fast komplett untergehen. In dieser Hinsicht wirkt das Buch etwas platt und naiv. Aber immerhin sind technische Elemente weitgehend korrekt und realistisch wiedergegeben.
Insgesamt eine klare Empfehlung. ( )
  zottel | Feb 29, 2016 |
Ich wollte das Buch schon lange mal lesen, weil es doch recht positiv besprochen wurde.
Mein Eindruck ist aber eher gemischt, eigentlich halte ich das Buch für ziemlich überschätzt.
In einer obskuren 24h-Buchhandlung arbeitet der Ich-Erzähler Clay neuerdings, nachdem er durch die Rezession seinen Job als Webdesigner verloren hat.. Es gibt eigentlich keine Kunden, aber jede Menge uralte Bücher, die eine Botschaft beherbergen sollen.
Das erste Rätsel löst Clay schnell mit Hilfe von Computern und nun steigt er immer tiefer in die Materie der Gemeinschaft der "Ungebrochenen Buchrücken" .
Was mir an dem Buch von Anfang an gefallen hat, war, dass es eben kein Buch von der Sorte „Buchhandlung, die ihr Leben verändert“ ala Zafon war – von diesem Klischee habe ich schön langsam die Nase voll. Ich fand den Stil und das Thema erfrischend modern.
Aber dann konnte mich die Suche nach dem Code doch zu wenig begeistern- ehrlich gesagt habe ich nie so richtig verstanden, was das Ganze eigentlich sollte.
Ich mochte die meisten Charaktere und fand einige der Einfälle super, z.B. das GrumbleGear. Aber ansonsten konnte mich das Buch nicht so richtig fesseln, irgendwie hat dieses Rätsel zu wenig Substanz. Ein nettes Buch und ein netter Versuch, moderne Technik und alte Bücher zu versöhnen. Ich denke, Personen, die Schriften lieben, könnte es gefallen. ( )
  Wassilissa | Jun 3, 2015 |
Mr. Penumbra’s 24 hour Bookstore flourishes in the nebulous terrain between super-powered digital information and the text warriors of yore. It rocks in terms of crazy imaginative leaps and is so optimistic about the longevity of books in print that it makes bibliophiles like me positively clap with glee. It does have its share of shortcomings though, but more on that later.
hinzugefügt von SimoneA | bearbeitenThe Express Tribune, Anam Haq (Nov 10, 2013)
 
And if, in the end, the plot doesn’t entirely satisfy – the love story is a little weak, the 500-year old mystery rather too neatly solved – this novel’s ideas will linger long in the mind.
hinzugefügt von SimoneA | bearbeitenThe Independent, Marianne Levy (Aug 24, 2013)
 
“Mr. Penumbra’s 24-Hour Bookstore” is eminently enjoyable, full of warmth and intelligence. Sloan balances a strong plot with philosophical questions about technology and books and the power both contain. The prose maintains an engaging pace as Clay, Mr. Penumbra and the quirky constellation of people around them try to determine what matters more — the solution to a problem or how that solution is achieved.
hinzugefügt von SimoneA | bearbeitenNew York Times, Roxane Gay (Dec 14, 2012)
 
"In the end, though, the book works fine as an engrossing mystery — and as an intelligent meditation on technology’s trajectory and limits."https://www.librarything.com/work/12661675/book/132262683#
hinzugefügt von bookfitz | bearbeitenThe Boston Globe, Jesse Singal (Oct 19, 2012)
 
I loved diving into the world that Sloan created, both the high-tech fantasyland of Google and the ancient analog society. It’s packed full of geeky allusions and wonderful characters, and is a celebration of books, whether they’re made of dead trees or digits.
hinzugefügt von ablachly | bearbeitenWired, Jonathan Liu (Oct 6, 2012)
 

» Andere Autoren hinzufügen (8 möglich)

AutorennameRolleArt des AutorsWerk?Status
Robin SloanHauptautoralle Ausgabenberechnet
Corral, RodrigoUmschlaggestalterCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Fliakos, AriErzählerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Kagan, AbbyGestaltungCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Solow, NannaÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt

Gehört zur Reihe

Du musst dich einloggen, um "Wissenswertes" zu bearbeiten.
Weitere Hilfe gibt es auf der "Wissenswertes"-Hilfe-Seite.
Gebräuchlichster Titel
Originaltitel
Alternative Titel
Ursprüngliches Erscheinungsdatum
Figuren/Charaktere
Wichtige Schauplätze
Wichtige Ereignisse
Zugehörige Filme
Preise und Auszeichnungen
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Epigraph (Motto/Zitat)
Widmung
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
FOR BETTY ANN AND JIM
Erste Worte
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Lost in the shadows of the shelves, I almost fall off the ladder.
Zitate
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Now I've resigned myself to sitting at the front desk, but I can't stop squirming. If fidgets were Wikipedia edits, I would have completely revamped the entry on guilt by now, and translated it into five new languages.
You know, I'm really starting to think the whole world is just a patchwork quilt of crazy little cults, all with their own secret spaces, their own records, their own rules.
He has the strangest expression on his face -- the emotive equivalent of 404 PAGE NOT FOUND.
Now, for the first time in my life, I empathize 100 percent with Fluff McFly. My heart is beating at hamster-speed and I am throwing my eyes around the room, looking for some way out.
There is no immortality that is not built on friendship and work done with care.
Letzte Worte
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
(Zum Anzeigen anklicken. Warnung: Enthält möglicherweise Spoiler.)
Hinweis zur Identitätsklärung
Verlagslektoren
Werbezitate von
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Originalsprache
Anerkannter DDC/MDS
Anerkannter LCC

Literaturhinweise zu diesem Werk aus externen Quellen.

Wikipedia auf Englisch (2)

Der arbeitslose Web-Designer Clay Jannon landet durch einen Aushilfsjob in einer ungewöhnlichen Buchhandlung mit vielen alten Büchern, wenigen seltsamen Kunden und einem uralten Geheimnis

Keine Bibliotheksbeschreibungen gefunden.

Buchbeschreibung
Zusammenfassung in Haiku-Form

Beliebte Umschlagbilder

Gespeicherte Links

Bewertung

Durchschnitt: (3.82)
0.5 5
1 37
1.5 5
2 150
2.5 47
3 576
3.5 208
4 1059
4.5 114
5 616

Bist das du?

Werde ein LibraryThing-Autor.

Penguin Australia

Eine Ausgabe dieses Buches wurde Penguin Australia herausgegeben.

» Verlagsinformations-Seite

 

Über uns | Kontakt/Impressum | LibraryThing.com | Datenschutz/Nutzungsbedingungen | Hilfe/FAQs | Blog | LT-Shop | APIs | TinyCat | Nachlassbibliotheken | Vorab-Rezensenten | Wissenswertes | 162,289,604 Bücher! | Menüleiste: Immer sichtbar