StartseiteGruppenForumStöbernZeitgeist
Web-Site durchsuchen
Diese Seite verwendet Cookies für unsere Dienste, zur Verbesserung unserer Leistungen, für Analytik und (falls Sie nicht eingeloggt sind) für Werbung. Indem Sie LibraryThing nutzen, erklären Sie dass Sie unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinie gelesen und verstanden haben. Die Nutzung unserer Webseite und Dienste unterliegt diesen Richtlinien und Geschäftsbedingungen.
Hide this

Ergebnisse von Google Books

Auf ein Miniaturbild klicken, um zu Google Books zu gelangen.

The Round House von Louise Erdrich
Lädt ...

The Round House (Original 2012; 2012. Auflage)

von Louise Erdrich

Reihen: Justice Trilogy (2)

MitgliederRezensionenBeliebtheitDurchschnittliche BewertungDiskussionen / Diskussionen
3,3632122,982 (4)1 / 508
National Book Award für den besten Roman des Jahres Ein altes Haus, eine ungesühnte Schuld und die Brüste von Tante Sonja - Louise Erdrich, liebevolle Chronistin der amerikanischen Ureinwohner, führt uns nach North Dakota. Im Zentrum ihres gefeierten Romans steht der 14jährige Joe, der ein brutales Verbrechen an seiner Mutter rächt und dabei zum Mann wird. Im Sommer 1988 wird die Mutter des 14-jährigen Joe Coutts Opfer eines brutalen Verbrechens. Sie schließt sich in ihrem Zimmer ein und verweigert die Aussage. Vater und Sohn wissen nicht, wie sie sie zurück ins Leben holen können. Da sich der Überfall auf der Nahtstelle dreier Territorien ereignet hat, sind drei Behörden mit den Ermittlungen befasst. Selbst Joes Vater sind als Stammesrichter die Hände gebunden. So beschließt Joe, den Gewalttäter selbst zu finden. Mit seinen Freunden Cappy, Angus und Zack unternimmt er teils halsbrecherische, teils urkomische Ermittlungsversuche. Bei seiner aufreizenden Tante und im Kreis katholischer Pfadfinderinnen begegnet er der Liebe - und in alten Akten dem Schlüssel des Verbrechens. Monatelang auf der New-York-Times-Bestsellerliste, ausgezeichnet als bester Roman des Jahres, überhäuft mit Kritiker- und Leserlob: Eine der großen Autorinnen unserer Tage hat ihr brillantestes Buch geschrieben - zart, sehr traurig und sehr lustig. 'Eine beeindruckende menschliche Geschichte. Erdrich dringt in den dunkelsten Winkel eines Menschen und so zum Grund der Wahrheit über eine ganze Gemeinschaft vor.' Maria Russo, New York Times Book Review 'Ich hatte Dad versprochen, immer aufzuschreiben, wo ich war - den ganzen Sommer lang.' Louise Erdrich, geb. 1954 in Little Falls, Minnesota, ist die Tochter einer Indianerin und eines Deutsch-Amerikaners. Für ihre Lyrikbände, Kinderbücher und zahlreichen Romane wurde sie mehrfach ausgezeichnet. Sie ist die Inhaberin von Birchbark Books, einer charmanten unabhängigen Buchhandlung. Im Aufbau Taschenbuch liegt ihr Roman 'Die Rübenkönigin' vor. Auf Deutsch erschien zuletzt bei Aufbau 'Das Haus des Windes', wofür sie 2012 mit dem National Book Award ausgezeichnet wurde.… (mehr)
Mitglied:materbach
Titel:The Round House
Autoren:Louise Erdrich
Info:Harper (2012), Edition: First Edition, Hardcover, 336 pages
Sammlungen:Deine Bibliothek
Bewertung:
Tags:General fiction

Werk-Informationen

Das Haus des Windes (The Round House) von Louise Erdrich (2012)

Kürzlich hinzugefügt vonprivate Bibliothek, TerryBlynn, willowhistle, Bruyere_C, mellymel171328, jhammers905, CarlosVL, yarnwizard
NachlassbibliothekenCian O hAnnrachainn
  1. 60
    Wer die Nachtigall stört von Harper Lee (JenMDB)
  2. 51
    Das absolut wahre Tagebuch eines Teilzeit-Indianers: Roman von Sherman Alexie (Caramellunacy)
    Caramellunacy: Alexie's Absolutely True Diary shows a teenager (a little older than Joe) struggling with the poverty, alcoholism and injustice found on the reservation and the bullying and racism he faces from the outside world. A similar theme of the heartaches of growing up on a reservation in an unjust world - Alexie's work shows more humor, though.… (mehr)
  3. 30
    Solange du lebst von Louise Erdrich (Limelite, BookshelfMonstrosity)
    Limelite: Not exactly a prequel, but featuring several of the same characters that appear in this more recent novel.
    BookshelfMonstrosity: If you want to read more about the characters and events portrayed in The Round House, read The Plague of Doves, which shares characters and events with the later novel.
  4. 30
    Midwives von Chris Bohjalian (sweetiegherkin)
    sweetiegherkin: Both books deal with a huge family crisis (the rape of the mother in The Round House, the trial of the mother in Midwives) and are told from the point of view of the family's 12- to 14-year-old only child, interspersing the tragic with the everyday life of a preteen/teen; both books also have unexpected endings.… (mehr)
  5. 10
    Waylaid von Ed Lin (Othemts)
  6. 10
    Indian Horse von Richard Wagamese (Iudita)
  7. 00
    Wir waren die Mulvaneys: Roman von Joyce Carol Oates (ainsleytewce)
  8. 00
    Shadow Tag von Louise Erdrich (JenMDB)
  9. 00
    Der kleine Freund von Donna Tartt (ainsleytewce)
  10. 12
    Die Jury von John Grisham (Caramellunacy)
    Caramellunacy: Less literary and as a legal thriller more focused on the courtroom drama, but Grisham's A Time To Kill focuses on similar problems of racism and unspeakable crimes and the drive for the victim's family to seek revenge.
Lädt ...

Melde dich bei LibraryThing an um herauszufinden, ob du dieses Buch mögen würdest.

Oh how i love Louise Erdrich. Absolutely one of my very authors. One of the things that I enjoy is the threads of characters / families that run in and out and around in her novels. Having read many (but not all - YET) of her novels, I find myself intrigued by the "community" of characters. I also really love the retelling of native legends and stories. I've not read any reviews or comments here, but I'd guess that one reason reader might not like this book is due to acts committed by the main character. I find the story arc completely plausible, others may not.

The edition that I read has an interview with Erdrich in the back. She comments on young teenage boys and the tender age they are at...not a child, but not an adult and how much they love their mothers. As the mother of a young boy (5 when I read this), I found her comments very insightful.
  Grace.Van.Moer | Dec 1, 2021 |
After listening to Tommy Orange read the short story by Erdrich via The New Yorker podcast, The Years of My Birth, I couldn't wait to read the full novel that evolved out of it. It has been a very long time since I'd read Erdrich and was glad to be reintroduced - this book was amazing. ( )
  viviennestrauss | Sep 23, 2021 |
At the beginning of The Round House, Joe, a 13-year old Ojibwe youth, is working in the yard with his father and waiting for his mother to return from the tribal offices where she has gone to retrieve a file. When she reaches home, she has been hurt and (no spoiler here) it turns out she has been raped. she retreats into herself and Joe and his father (who is a tribal judge) believe it has something to do with one of the cases he has judged.

In the course of learning how Joe and his friends set out to unravel who was responsible, the author includes so much more. It's part coming-of-age and the mysterious ways and thoughts of 13-year old boys (including their obsession with girls and sex). There's also some history of the Native Americans and white treaties and how unfairly Native Americans were treated and how much was lost when they were forced onto reservations. And there's information on how difficult it is to get justice as the rules change depending on where the crime takes place and by whom. In book club yesterday, we also discussed how seldom you read about a stable marriage in books these days and how devoted Joe's parents were to each other.

I haven't read much by this author but have a few more of her books on my TBR and hope to get to them soon. There's just something about how she writes... ( )
  dudes22 | Sep 2, 2021 |
A mediocre Louise Erdrich novel is still a great read. I listened to this as an audio book, and as so often happens, I felt I would have enjoyed it more had I read it in hard copy. The narrator was not the most fluid of readers. I also found the denouement somewhat clouded, shall we say, or rather, overshadowed and unfocused, by the actual ending. But certain characters were so vivid and well drawn that I’m sure they will be with me for a while. And as always, Erdrich conveys Ojibwe culture with depth and nuance. ( )
  Charon07 | Jul 16, 2021 |
I am totally floored. ( )
  LibroLindsay | Jun 18, 2021 |
With “The Round House,” her 14th novel, Louise Erdrich takes us back to the North Dakota Ojibwe reservation that she has conjured and mapped in so many earlier books, and made as indelibly real as Faulkner’s Yoknapatawpha County or Joyce’s Dublin. This time she focuses on one nuclear family — the 13-year-old Joe Coutts; his mother, Geraldine; and his father, Judge Antone Coutts — that is shattered and remade after a terrible event.

Although its plot suffers from a schematic quality that inhibits Ms. Erdrich’s talent for elliptical storytelling, the novel showcases her extraordinary ability to delineate the ties of love, resentment, need, duty and sympathy that bind families together. “The Round House” — a National Book Award finalist in the fiction category — opens out to become a detective story and a coming-of-age story, a story about how Joe is initiated into the sadnesses and disillusionments of grown-up life and the somber realities of his people’s history.
hinzugefügt von kidzdoc | bearbeitenNew York Times, Michiko Kakutani (Oct 16, 2012)
 
“The Round House” represents something of a departure for Erdrich, whose past novels of Indian life have usually relied on a rotating cast of narrators, a kind of storytelling chorus. Here, though, Joe is the only narrator, and the urgency of his account gives the action the momentum and tight focus of a crime novel, which, in a sense, it is. But for Erdrich, “The Round House” is also a return to form.
hinzugefügt von zhejw | bearbeitenNew York Times, Maria Russo (Oct 12, 2012)
 
Each new Erdrich novel adds new layers of pathos and comedy, earthiness and spiritual questing, to her priceless multigenerational drama. “The Round House’’ is one of her best — concentrated, suspenseful, and morally profound.
hinzugefügt von zhejw | bearbeitenLos Angeles Times, Jane Ciabatarri (Oct 6, 2012)
 
Our reviewer, Alan Cheuse, is always in pursuit of great new books. And today, Louise Erdrich's latest "The Round House." I interviewed her earlier this week about the novel. Now, here's Alan's take and he says it's her best yet.
hinzugefügt von kidzdoc | bearbeitenNational Public Radio, Alan Cheuse (Oct 4, 2012)
 

» Andere Autoren hinzufügen

AutorennameRolleArt des AutorsWerk?Status
Erdrich, LouiseHauptautoralle Ausgabenbestätigt
Mantovani, VincenzoAutorCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt

Gehört zur Reihe

Gehört zu Verlagsreihen

Du musst dich einloggen, um "Wissenswertes" zu bearbeiten.
Weitere Hilfe gibt es auf der "Wissenswertes"-Hilfe-Seite.
Gebräuchlichster Titel
Originaltitel
Alternative Titel
Ursprüngliches Erscheinungsdatum
Figuren/Charaktere
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Wichtige Schauplätze
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Wichtige Ereignisse
Zugehörige Filme
Preise und Auszeichnungen
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Epigraph (Motto/Zitat)
Widmung
Für Pallas
Erste Worte
Junge Bäume hatten am Haus meiner Eltern das Fundament angegriffen. Es waren bloß Sämlinge mit ein oder zwei kräftigen, gesunden Blättern. Trotzdem hatten die schlanken Sprosse es geschafft, sich durch Spalten in der braunen Schindelverkleidung zu zwängen, die den Beton verdeckte.
Zitate
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
"Women don't realize how much store men set on the regularity of their habits," Joe says. "Our pulse is set to theirs, and as always on a weekend afternoon we were waiting for my mother to start us ticking away on the evening."
Letzte Worte
(Zum Anzeigen anklicken. Warnung: Enthält möglicherweise Spoiler.)
Hinweis zur Identitätsklärung
Verlagslektoren
Werbezitate von
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Originalsprache
Anerkannter DDC/MDS
Anerkannter LCC

Literaturhinweise zu diesem Werk aus externen Quellen.

Wikipedia auf Englisch (1)

National Book Award für den besten Roman des Jahres Ein altes Haus, eine ungesühnte Schuld und die Brüste von Tante Sonja - Louise Erdrich, liebevolle Chronistin der amerikanischen Ureinwohner, führt uns nach North Dakota. Im Zentrum ihres gefeierten Romans steht der 14jährige Joe, der ein brutales Verbrechen an seiner Mutter rächt und dabei zum Mann wird. Im Sommer 1988 wird die Mutter des 14-jährigen Joe Coutts Opfer eines brutalen Verbrechens. Sie schließt sich in ihrem Zimmer ein und verweigert die Aussage. Vater und Sohn wissen nicht, wie sie sie zurück ins Leben holen können. Da sich der Überfall auf der Nahtstelle dreier Territorien ereignet hat, sind drei Behörden mit den Ermittlungen befasst. Selbst Joes Vater sind als Stammesrichter die Hände gebunden. So beschließt Joe, den Gewalttäter selbst zu finden. Mit seinen Freunden Cappy, Angus und Zack unternimmt er teils halsbrecherische, teils urkomische Ermittlungsversuche. Bei seiner aufreizenden Tante und im Kreis katholischer Pfadfinderinnen begegnet er der Liebe - und in alten Akten dem Schlüssel des Verbrechens. Monatelang auf der New-York-Times-Bestsellerliste, ausgezeichnet als bester Roman des Jahres, überhäuft mit Kritiker- und Leserlob: Eine der großen Autorinnen unserer Tage hat ihr brillantestes Buch geschrieben - zart, sehr traurig und sehr lustig. 'Eine beeindruckende menschliche Geschichte. Erdrich dringt in den dunkelsten Winkel eines Menschen und so zum Grund der Wahrheit über eine ganze Gemeinschaft vor.' Maria Russo, New York Times Book Review 'Ich hatte Dad versprochen, immer aufzuschreiben, wo ich war - den ganzen Sommer lang.' Louise Erdrich, geb. 1954 in Little Falls, Minnesota, ist die Tochter einer Indianerin und eines Deutsch-Amerikaners. Für ihre Lyrikbände, Kinderbücher und zahlreichen Romane wurde sie mehrfach ausgezeichnet. Sie ist die Inhaberin von Birchbark Books, einer charmanten unabhängigen Buchhandlung. Im Aufbau Taschenbuch liegt ihr Roman 'Die Rübenkönigin' vor. Auf Deutsch erschien zuletzt bei Aufbau 'Das Haus des Windes', wofür sie 2012 mit dem National Book Award ausgezeichnet wurde.

Keine Bibliotheksbeschreibungen gefunden.

Buchbeschreibung
Zusammenfassung in Haiku-Form

Beliebte Umschlagbilder

Gespeicherte Links

Bewertung

Durchschnitt: (4)
0.5
1 5
1.5 1
2 29
2.5 15
3 156
3.5 61
4 449
4.5 81
5 243

Bist das du?

Werde ein LibraryThing-Autor.

Recorded Books

Eine Ausgabe dieses Buches wurde Recorded Books herausgegeben.

» Verlagsinformations-Seite

 

Über uns | Kontakt/Impressum | LibraryThing.com | Datenschutz/Nutzungsbedingungen | Hilfe/FAQs | Blog | LT-Shop | APIs | TinyCat | Nachlassbibliotheken | Vorab-Rezensenten | Wissenswertes | 164,547,700 Bücher! | Menüleiste: Immer sichtbar