StartseiteGruppenForumStöbernZeitgeist
Web-Site durchsuchen
SantaThing signup ends Monday at 12pm Eastern US. Check it out!
ausblenden
Diese Seite verwendet Cookies für unsere Dienste, zur Verbesserung unserer Leistungen, für Analytik und (falls Sie nicht eingeloggt sind) für Werbung. Indem Sie LibraryThing nutzen, erklären Sie dass Sie unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinie gelesen und verstanden haben. Die Nutzung unserer Webseite und Dienste unterliegt diesen Richtlinien und Geschäftsbedingungen.
Hide this

Ergebnisse von Google Books

Auf ein Miniaturbild klicken, um zu Google Books zu gelangen.

The Ocean at the End of the Lane von Neil…
Lädt ...

The Ocean at the End of the Lane (Original 2013; 2013. Auflage)

von Neil Gaiman

MitgliederRezensionenBeliebtheitDurchschnittliche BewertungDiskussionen / Diskussionen
11,771842426 (4.07)1 / 731
It began for our narrator forty years ago when the family lodger stole their car and committed suicide in it, stirring up ancient powers best left undisturbed. Dark creatures from beyond the world are on the loose, and it will take everything our narrator has just to stay alive: there is primal horror here, and menace unleashed - within his family and from the forces that have gathered to destroy it. His only defense is three women, on a farm at the end of the lane. The youngest of them claims that her duckpond is ocean. The oldest can remember the Big Bang.… (mehr)
Mitglied:sophie.hylands
Titel:The Ocean at the End of the Lane
Autoren:Neil Gaiman
Info:Headline (2013), Edition: First Edition, Hardcover, 256 pages
Sammlungen:Deine Bibliothek
Bewertung:
Tags:2014, Male Author, Fiction, 2010s

Werk-Informationen

Der Ozean am Ende der Straße von Neil Gaiman (2013)

  1. 253
    Das Graveyard Buch von Neil Gaiman (emperatrix)
  2. 181
    Niemalsland: Roman von Neil Gaiman (riverwillow)
  3. 171
    Coraline. Gefangen hinter dem Spiegel von Neil Gaiman (emperatrix)
  4. 141
    Das Böse kommt auf leisen Sohlen von Ray Bradbury (streamsong, BookshelfMonstrosity)
    BookshelfMonstrosity: These atmospheric coming-of-age tales are magical and poignant as they dance around issues of good and evil. Though they contain plenty of dark undercurrents, they are ultimately hopeful.
  5. 80
    Sieben Minuten nach Mitternacht von Patrick Ness (bookworm12)
  6. 70
    In einer anderen Welt von Jo Walton (norabelle414)
    norabelle414: A young, bookish kid in 1970s England gets tangled up in magical and scary events larger than they are.
  7. 50
    Löwenzahnwein. Roman. von Ray Bradbury (souloftherose)
  8. 50
    Als die Uhr dreizehn schlug von Philippa Pearce (rakerman)
    rakerman: There are similar themes of childhood and memory in The Ocean at the End of the Lane and Tom's Midnight Garden. The Ocean is a much more intense book, Midnight Garden is more wistful.
  9. 72
    Wintersonnenwende von Susan Cooper (Iudita)
  10. 40
    Plötzlich war da wilder Zauber von Diana Wynne Jones (LongDogMom)
  11. 40
    A Fistful of Sky von Nina Kiriki Hoffman (LongDogMom)
    LongDogMom: Similar style, magical family
  12. 62
    Das Buch der verlorenen Dinge von John Connolly (bookworm12, bluenotebookonline, BookshelfMonstrosity)
    BookshelfMonstrosity: These fantasy novels featuring boys who get caught up in mystical, mysterious adventures both have dark undercurrents that create a strong atmosphere of suspense. Their vividly imagined fairy tale-like worlds make the stories both wondrous and compelling.… (mehr)
  13. 30
    The Earth Hums in B Flat von Mari Strachan (-Eva-)
    -Eva-: Similar narrator in a similar environment, where magic is all around, but the growth of the character is the essential part.
  14. 30
    Spirits That Walk in Shadow von Nina Kiriki Hoffman (LongDogMom)
  15. 31
    Die Meute der Mórrígan von Pat O'Shea (LongDogMom)
  16. 10
    Boneshaker von Kate Milford (Othemts)
  17. 21
    Slade House von David Mitchell (CGlanovsky)
    CGlanovsky: Sinister and supernatural worlds exist hidden inside an otherwise normal modern UK
  18. 10
    Im Zeichen der Weide von Sharon Shinn (beyondthefourthwall)
    beyondthefourthwall: Concise, elegantly rendered fantasy novels feeling like classic fairy tales.
  19. 10
    Witches of Lychford von Paul Cornell (TheDivineOomba)
  20. 10
    Die besondere Traurigkeit von Zitronenkuchen von Aimee Bender (akblanchard)
    akblanchard: Both books use magical realism to illuminate family relationships.

(Alle 27 Empfehlungen anschauen)

Lädt ...

Melde dich bei LibraryThing an um herauszufinden, ob du dieses Buch mögen würdest.

Englisch (828)  Deutsch (3)  Niederländisch (2)  Spanisch (2)  Französisch (2)  Schwedisch (2)  Arabisch (1)  Dänisch (1)  Norwegisch (1)  Alle Sprachen (842)
Zeige 3 von 3
Ein wunderschönes Buch über Kindheit, Angst, Ausgeliefertsein, Fantasie, Magie und Dinge, die nicht so sind wie sie scheinen.
Neil Gaiman erschafft eine hochfantastische, in großen Teilen aber sehr gruselige Welt, die sich anfühlt, als sei sie direkt der kindlichen Imagination des siebenjährigen Erzählers entsprungen. Trotzdem (oder gerade deswegen) sehr echt und überzeugend, voller Albträume und Geschehnisse, auf die er als kleiner Junge keinen Einfluss hat, die aber von zentraler Wichtigkeit für sein Leben sind.
Das ist das schöne an diesem Buch: Zur Abwechslung einmal ein kindlicher Held, der nicht auf magische Weise immer plötzlich weiß, was er jetzt tun muss, und schließlich die Welt rettet, sondern im Gegenteil dem Geschehen weitgehend ausgeliefert ist und ohne die Hilfe mächtigerer Protagonisten nicht überleben kann.
Trotzdem ist er anrührend tapfer und mutig, aber eben auf viel realistischere Art und Weise als in anderen Büchern, ein echter kleiner Junge.
Zuweilen trennt Gaiman die eigene Kindheit, die wohl schöner war als die des Erzählers, leider nicht klar genug von der Geschichte, die dadurch stellenweise nicht ganz stimmig ist, etwa wenn der Erzähler einerseits wenig emotionalen Kontakt zu seinen Eltern zu haben scheint, andererseits aber die Erwachsenen bemitleidet, die keine Mutter haben, die sie tröstet.
Insgesamt hat mir auch sprachlich ein bisschen die Klasse gefehlt, die ich von Autoren wie Mitchell mittlerweile gewohnt bin. Nicht schlecht, ganz klar, überhaupt nicht, hohes sprachliches Niveau, aber eben auch nicht so ganz meisterlich.
Trotzdem: Das Buch ist gerade wegen der ungewöhnlichen fantastischen Welt, in die man als Leser entführt wird, eine klare Empfehlung, vor allem an Freunde zeitgenössischer Fantasy. Sehr dicht, sehr spannend, sehr düster, sehr faszinierend. ( )
  zottel | Sep 24, 2017 |
Hm, meh. Das war mein erster Gaiman und es würde auch mein letzter sein. Es war nicht schlecht, es wurde mir empfohlen... aber ich hoffe, dass seine Erwachsenenebücher doch ein wenig mehr Wums dahinter haben. ( )
  cwebb | Oct 8, 2016 |
Ein siebenjähriger Junge kommt durch Zufall zu Besuch zur Familie Hempstock, bei der alles anderes ist, als es scheint. Ein Teich wird zum Ozean, Zeit und Zaum wird aufgelöst. Das Buch ist sehr phantastisch und dadurch überraschend. Was es genau zu bedeuten hat, erschließt sich mir eigentlich nicht. Ich kann nur mutmaßen, dass alles, was hier aus dem staunenden Blick des Siebenjährigen erzählt wird, als Parabel für größere Zusammenhänge gilt. Man hat mehr als einmal sehr tiefes Mitleid mit dem Jungen, doch er selbst bemitleidet sich nicht. Er geht die Probleme an und als er wirklich nicht mehr weiter weiß, kommt ihm die Freundschaft zu Hilfe. ( )
  Wassilissa | Jul 18, 2015 |
The Ocean at the End of the Lane arouses, and satisfies, the expectations of the skilled reader of fairytales, and stories which draw on fairytales. Fairytales, of course, were not invented for children, and deal ferociously with the grim and the bad and the dangerous. But they promise a kind of resolution, and Gaiman keeps this promise.
hinzugefügt von riverwillow | bearbeitenThe Guardian, AS Byatt (Jul 3, 2013)
 
[Gaiman's] mind is a dark fathomless ocean, and every time I sink into it, this world fades, replaced by one far more terrible and beautiful in which I will happily drown.
hinzugefügt von zhejw | bearbeitenNew York Times, Benjamin Percy (Jun 27, 2013)
 
The story is tightly plotted and exciting. Reading it feels a lot like diving into an extremely smart, morally ambiguous fairy tale. And indeed, Gaiman's adult protagonist observes at one point that fairy tales aren't for kids or grownups — they're just stories. In Gaiman's version of the fairy tale, his protagonist's adult and child perspectives are interwoven seamlessly, giving us a sense of how he experienced his past at that time, as well as how it affected him for the rest of his life.
hinzugefügt von SimoneA | bearbeitenNPR, Annalee Newitz (Jun 17, 2013)
 
Reading Gaiman's new novel, his first for adults since 2005's The Anansi Boys, is like listening to that rare friend whose dreams you actually want to hear about at breakfast. The narrator, an unnamed Brit, has returned to his hometown for a funeral. Drawn to a farm he dimly recalls from his youth, he's flooded with strange memories: of a suicide, the malign forces it unleashed and the three otherworldly females who helped him survive a terrifying odyssey. Gaiman's at his fantasy-master best here—the struggle between a boy and a shape-shifter with "rotting-cloth eyes" moves at a speedy, chilling clip. What distinguishes the book, though, is its evocation of the powerlessness and wonder of childhood, a time when magic seems as likely as any other answer and good stories help us through. "Why didn't adults want to read about Narnia, about secret islands and ... dangerous fairies?" the hero wonders. Sometimes, they do.
 

» Andere Autoren hinzufügen (27 möglich)

AutorennameRolleArt des AutorsWerk?Status
Gaiman, NeilHauptautoralle Ausgabenbestätigt
Coder, LaneUmschlagillustrationCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Johnson, AdamUmschlaggestalterCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Kerner, Jamie LynnGestaltungCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
McKean, DaveIllustratorCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Sasscer, AshleeUmschlaggestalterCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Du musst dich einloggen, um "Wissenswertes" zu bearbeiten.
Weitere Hilfe gibt es auf der "Wissenswertes"-Hilfe-Seite.
Gebräuchlichster Titel
Originaltitel
Alternative Titel
Ursprüngliches Erscheinungsdatum
Figuren/Charaktere
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Wichtige Schauplätze
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Wichtige Ereignisse
Zugehörige Filme
Preise und Auszeichnungen
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Epigraph (Motto/Zitat)
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
"I remember my own childhood vividly ... I knew terrible things. But I knew I mustn't let adults know I knew. It would scare them."

Maurice Sendak, in conversation with Art Spiegelman,
The New Yorker, September 27, 1993
Widmung
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
For Amanda,
who wanted to know
Erste Worte
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
It was only a duck pond, out at the back of the farm. It wasn't very big.
Zitate
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Books were safer than other people anyway.
You don't pass or fail at being a person, dear.
Lettie Hempstock said it was an ocean, but I knew that was silly. She said they'd come here across the ocean from the old country.
Her mother said that Lettie didn't remember properly, and it was a long time ago, and anyway, the old country had sunk.
I do not remember asking adults about anything, except as a last resort.
Letzte Worte
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
(Zum Anzeigen anklicken. Warnung: Enthält möglicherweise Spoiler.)
Hinweis zur Identitätsklärung
Verlagslektoren
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Werbezitate von
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Originalsprache
Anerkannter DDC/MDS
Anerkannter LCC

Literaturhinweise zu diesem Werk aus externen Quellen.

Wikipedia auf Englisch (2)

It began for our narrator forty years ago when the family lodger stole their car and committed suicide in it, stirring up ancient powers best left undisturbed. Dark creatures from beyond the world are on the loose, and it will take everything our narrator has just to stay alive: there is primal horror here, and menace unleashed - within his family and from the forces that have gathered to destroy it. His only defense is three women, on a farm at the end of the lane. The youngest of them claims that her duckpond is ocean. The oldest can remember the Big Bang.

Keine Bibliotheksbeschreibungen gefunden.

Buchbeschreibung
Zusammenfassung in Haiku-Form

Beliebte Umschlagbilder

Gespeicherte Links

Bewertung

Durchschnitt: (4.07)
0.5 1
1 35
1.5 7
2 142
2.5 27
3 657
3.5 197
4 1624
4.5 251
5 1390

Bist das du?

Werde ein LibraryThing-Autor.

 

Über uns | Kontakt/Impressum | LibraryThing.com | Datenschutz/Nutzungsbedingungen | Hilfe/FAQs | Blog | LT-Shop | APIs | TinyCat | Nachlassbibliotheken | Vorab-Rezensenten | Wissenswertes | 164,369,362 Bücher! | Menüleiste: Immer sichtbar