StartseiteGruppenForumMehrZeitgeist
Web-Site durchsuchen
Diese Seite verwendet Cookies für unsere Dienste, zur Verbesserung unserer Leistungen, für Analytik und (falls Sie nicht eingeloggt sind) für Werbung. Indem Sie LibraryThing nutzen, erklären Sie dass Sie unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinie gelesen und verstanden haben. Die Nutzung unserer Webseite und Dienste unterliegt diesen Richtlinien und Geschäftsbedingungen.
Hide this

Ergebnisse von Google Books

Auf ein Miniaturbild klicken, um zu Google Books zu gelangen.

Lädt ...

Die Maschinen

von Ann Leckie

Weitere Autoren: Siehe Abschnitt Weitere Autoren.

Reihen: Imperial Radch (1)

MitgliederRezensionenBeliebtheitDurchschnittliche BewertungDiskussionen / Diskussionen
4,5633161,909 (4)1 / 530
Breq ist der winzige Rest einer Maschinenintelligenz, die vor ihrer Zerstörung die rücksichtslose, interplanetarische Expansion der Radch vorangetrieben hat. Auf der Suche nach Individualität und Freiheit tritt sie nach einer langen Reise der Jahrtausende alten Herrscherin des galaktischen Imperiums gegenüber. Der 1. Roman von Ann Leckie hat mehrere internationale Auszeichnungen der Science-Fiction-Szene errungen und lässt rege Nachfrage erwarten. Aussergewöhnlich ist die fast ausschliessliche Verwendung eines generischen Feminimums, um die fehlende sprachliche Unterscheidung der Geschlechter (und die entsprechenden gesellschaftlichen Implikationen) im Sternenvolk der Radch zu charakterisieren. Der Roman kommt ohne Technologiedetails, Monumentalszenen und Weltraumschlachten aus. Der Schluss deutet allerdings auf mehr Action in den beiden Folgebänden der Trilogie hin. Ein Roman mit innovativen Ideen und deutlichen Alleinstellungsmerkmalen… (mehr)
  1. 92
    Die linke Hand der Dunkelheit von Ursula K. Le Guin (lquilter)
    lquilter: Fans of either Le Guin's Left Hand of Darkness or Leckie's Ancillary Justice should enjoy the other. In common, the pacing, character-centered perspective obscuring aspects of the universe, political machinations, far-future setting, and treatment of ethics; also interesting for its simultaneous foregrounding and backgrounding of gender.… (mehr)
  2. 40
    Systemausfall von Martha Wells (chlorine)
    chlorine: Main protagonists are at least somewhat AI, and both books have a neutral take on gender.
  3. 40
    A Memory Called Empire von Arkady Martine (g33kgrrl)
    g33kgrrl: Both books feature complex, political space sci-fi with amazing characters and world-building.
  4. 40
    Ghost Spin von Chris Moriarty (libron)
    libron: Ancillary Justice is great - but for a nuanced, riveting treatment of AI, Moriarty has her beat, hands down. I hope to see more rigorous explorations in future of what Leckie has limned in her first outing.
  5. 30
    Fremdling von C. J. Cherryh (sandstone78)
    sandstone78: Leckie has said that Cherryh's Foreigner books were a big influence on Ancillary Justice and sequels
  6. 41
    Stadt der Fremden von China Miéville (electronicmemory)
  7. 30
    Ring of Swords von Eleanor Arnason (libron)
    libron: Arnason's depiction of an alternative (alien) gender/social structure is awesome. I hope Leckie can flesh her own ideas out further beyond pronoun ambiguity in forthcoming books.
  8. 20
    A Matter of Oaths von Helen S. Wright (sandstone78)
    sandstone78: Some of the dynamics in Leckie's Ancillary Justice remind me of the much more obscure single-volume space opera Wright's A Matter of Oaths about two warring immortal emperors and a protagonist with a mysterious connection to them- if you like one, you may like the other.… (mehr)
  9. 20
    Fool's War von Sarah Zettel (Dilara86)
    Dilara86: Sentient AIs and spaceships
  10. 20
    Ein Feuer auf der Tiefe: Roman von Vernor Vinge (electronicmemory)
  11. 31
    Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten von Becky Chambers (souloftherose)
    souloftherose: Both are optimistic space operas that focus on the characters and their relationships.
  12. 20
    Helva, das Raumschiff, das sang. von Anne McCaffrey (RidgewayGirl)
    RidgewayGirl: Utterly different in tone, this also features the "mind" of a ship and the people she interacts with.
  13. 00
    Hexwood von Diana Wynne Jones (CelestiaJK)
    CelestiaJK: Both have interesting AI themes and a great understanding of human nature.
  14. 00
    Hainish von Ursula K. Le Guin (sturlington)
  15. 00
    Ninefox Gambit von Yoon Ha Lee (souloftherose)
  16. 00
    Leviathan erwacht von James S. A. Corey (g33kgrrl)
  17. 00
    The Lazarus War: Artefact von Jamie Sawyer (dClauzel)
  18. 00
    Lock In von John Scalzi (sturlington)
Lädt ...

Melde dich bei LibraryThing an um herauszufinden, ob du dieses Buch mögen würdest.

Very interesting concepts, with accompanying interesting literary techniques; great social critique; and an excellent opening chapter that really hooked my attention.

But there wasn't quite enough story there, and the pacing was sloggy. So just barely 4 stars.

I will say, I *loved* reading a book where the default pronoun was "she" which meant the default human was a woman. Very restful. ( )
  VictoriaGaile | Oct 16, 2021 |
Read 2014, favourite. ( )
  sasameyuki | Oct 15, 2021 |
It took me a year and I don't know why. Also I cursed a lot and it took me many Google searches to understand the world.

Normally that would be an indication that my reading experience sucked.

It didn't. And I think this is one of those stories that will get better with every re-read.

But fuck you Seivarden I wanted to hate you. SO MUCH. ( )
  Jonesy_now | Sep 24, 2021 |
Really just an incredibly compelling book. While I see why people were thrown a bit by the temporal jumping and pronoun stuff, I thought that the book did a great job of keeping everything clear, and both of those things added immensely to the power and intricacy of the story.

The worldbuilding was fully realized, both terrifyingly different and terrifyingly familiar. I'm glad Leckie didn't feel the need to spell everything out, letting us work out for us the importance and complexities of Radchaii politics, hand-covering, the supplementary gestural language, etc., without needing to expound on their origins. Instead everything arose naturally through Breq's interactions with the world.

The ancillary concept made for a totally unique protagonist, and is one of the best and most original ideas I've ever encountered in a sci-fi novel. Leckie walked a fine line between making Breq's history and experience something totally alien and unimaginable, and making the reader care and feel immensely for her, both as Justice of Toren One Esk and as an individual detached ancillary.

I did find the scenes set in the past more engaging, both because I liked Lt. Awn as a counterpoint character more than Seivarden, and because of the fascinating mechanics of the ancillary experience (especially when Mianaii uses the communication-blocking device.). Chapters 16 and 17 were an incredible payoff to the slow burn of the book's beginning, and were more tense and exciting than any action movie scene I've ever seen.

But Breq as a lone-wolf stoic Byronic hero in the "present-day" scenes was great too, and all the action at the palace made for an exciting back-half of the book, even if the ending definitely sends you running for the sequel. ( )
1 abstimmen misslevel | Sep 22, 2021 |
A really unique sci fi perspective. Really creative choices overall. I'm excited for the next book. ( )
  jamestomasino | Sep 11, 2021 |

» Andere Autoren hinzufügen (18 möglich)

AutorennameRolleArt des AutorsWerk?Status
Ann LeckieHauptautoralle Ausgabenberechnet
Andoh, AdjoaErzählerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Benshoff, KirkUmschlaggestalterCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Harris, JohnUmschlagillustrationCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Kempen, BernhardÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Nunez, BillyUmschlagillustrationCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt

Gehört zur Reihe

Gehört zu Verlagsreihen

Du musst dich einloggen, um "Wissenswertes" zu bearbeiten.
Weitere Hilfe gibt es auf der "Wissenswertes"-Hilfe-Seite.
Gebräuchlichster Titel
Originaltitel
Alternative Titel
Ursprüngliches Erscheinungsdatum
Figuren/Charaktere
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Wichtige Schauplätze
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Wichtige Ereignisse
Zugehörige Filme
Preise und Auszeichnungen
Epigraph (Motto/Zitat)
Widmung
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
For my parents, Mary P. and David N. Dietzler, who didn't live to see this book but were always sure it would exist.
Erste Worte
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
The body lay naked and facedown, a deathly gray, spatters of blood staining the snow around it.
Zitate
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Surely it isn't illegal here to complain about young people these days? How cruel. I had thought it a basic part of human nature, one of the few universally practiced human customs.
Letzte Worte
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
(Zum Anzeigen anklicken. Warnung: Enthält möglicherweise Spoiler.)
Hinweis zur Identitätsklärung
Verlagslektoren
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Werbezitate von
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Originalsprache
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Anerkannter DDC/MDS
Anerkannter LCC

Literaturhinweise zu diesem Werk aus externen Quellen.

Wikipedia auf Englisch (2)

Breq ist der winzige Rest einer Maschinenintelligenz, die vor ihrer Zerstörung die rücksichtslose, interplanetarische Expansion der Radch vorangetrieben hat. Auf der Suche nach Individualität und Freiheit tritt sie nach einer langen Reise der Jahrtausende alten Herrscherin des galaktischen Imperiums gegenüber. Der 1. Roman von Ann Leckie hat mehrere internationale Auszeichnungen der Science-Fiction-Szene errungen und lässt rege Nachfrage erwarten. Aussergewöhnlich ist die fast ausschliessliche Verwendung eines generischen Feminimums, um die fehlende sprachliche Unterscheidung der Geschlechter (und die entsprechenden gesellschaftlichen Implikationen) im Sternenvolk der Radch zu charakterisieren. Der Roman kommt ohne Technologiedetails, Monumentalszenen und Weltraumschlachten aus. Der Schluss deutet allerdings auf mehr Action in den beiden Folgebänden der Trilogie hin. Ein Roman mit innovativen Ideen und deutlichen Alleinstellungsmerkmalen

Keine Bibliotheksbeschreibungen gefunden.

Buchbeschreibung
Zusammenfassung in Haiku-Form

LibraryThing Early Reviewers-Autor

Ann Leckies Buch Ancillary Justice wurde im Frührezensenten-Programm LibraryThing Early Reviewers angeboten.

Registriere Dich, um ein Buch vor Veröffentlichung zu erhalten, im Tausch für eine Rezension.

LibraryThing-Autor

Ann Leckie ist ein LibraryThing-Autor, ein Autor, der seine persönliche Bibliothek in LibraryThing auflistet.

Profilseite | Autorenseite

Beliebte Umschlagbilder

Gespeicherte Links

Bewertung

Durchschnitt: (4)
0.5 4
1 23
1.5 4
2 69
2.5 24
3 235
3.5 86
4 603
4.5 124
5 487

 

Über uns | Kontakt/Impressum | LibraryThing.com | Datenschutz/Nutzungsbedingungen | Hilfe/FAQs | Blog | LT-Shop | APIs | TinyCat | Nachlassbibliotheken | Vorab-Rezensenten | Wissenswertes | 163,178,095 Bücher! | Menüleiste: Immer sichtbar