StartseiteGruppenForumMehrZeitgeist
Web-Site durchsuchen
Diese Seite verwendet Cookies für unsere Dienste, zur Verbesserung unserer Leistungen, für Analytik und (falls Sie nicht eingeloggt sind) für Werbung. Indem Sie LibraryThing nutzen, erklären Sie dass Sie unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinie gelesen und verstanden haben. Die Nutzung unserer Webseite und Dienste unterliegt diesen Richtlinien und Geschäftsbedingungen.
Hide this

Ergebnisse von Google Books

Auf ein Miniaturbild klicken, um zu Google Books zu gelangen.

Lädt ...

S. Das Schiff des Theseus

von Doug Dorst, J.J. Abrams (Creator), V.M. Straka (Pseudonym)

Weitere Autoren: Siehe Abschnitt Weitere Autoren.

MitgliederRezensionenBeliebtheitDurchschnittliche BewertungDiskussionen / Diskussionen
2,201735,454 (3.82)1 / 66
Eine junge Studentin findet in der Bibliothek ein Buch, in das ein anderer Student Hunderte von Randbemerkungen gekritzelt hat, offenbar im Bemühen, der wahren Identität des unter Pseudonym schreibenden Autors V. M. Straka auf die Spur zu kommen. Die junge Frau ist fasziniert und ergänzt die Notizen mit eigenen Mutmaßungen. Zwischen den beiden Studenten Jen und Eric entspinnt sich eine lebhafte Unterhaltung, die allein auf den Seiten des Romans Das Schiff des Theseus stattfindet. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach dem mysteriösen Autor V. M. Straka.… (mehr)
  1. 60
    Das Haus von Mark Z. Danielewski (PaulBerauer)
  2. 50
    Griffin und Sabine. Briefe und Postkarten der Liebe von Nick Bantock (dizzyweasel)
    dizzyweasel: Interactive letter writing between two persons who become romantically involved without meeting. Real letters, postcards interspersed throughout.
  3. 20
    Forgotten Bookmarks: A Bookseller's Collection of Odd Things Lost Between the Pages von Michael Popek (Taphophile13)
    Taphophile13: A collection of actual items (letters, poems, photographs, of course, but some strange things too) found in books by a used bookstore owner.
  4. 10
    Marginalia von H.J. Jackson (2wonderY)
    2wonderY: Marginalia is a scholarly look at the phenomenon of margin notes.
  5. 00
    The Supernatural Enhancements von Edgar Cantero (darsaster)
  6. 00
    The Rule of Four von Ian Caldwell (Anonymer Nutzer)
Lädt ...

Melde dich bei LibraryThing an um herauszufinden, ob du dieses Buch mögen würdest.

» Siehe auch 66 Erwähnungen/Diskussionen

I just purchased this book. I've heard so much about it. Every reviewer I've read has either loved it or hated it, but I thought it might be worth giving it a try.
I finally finished this book. It has an interesting concept, but it takes a lot of focus and energy to follow the three simultaneous story lines. In the end, this book is about love and redemption in a world where there is little of either. In one of the story lines neither love nor redemption is ever found, but in the other two, some measure of it is discovered by the characters. If you have the time and energy, this book is worth a look. ( )
  ftbooklover | Oct 12, 2021 |
This was a pretty cool experience, the novel itself is just interesting enough to make you want to keep going while not distracting from the multiple other layers of story playing out on top. The production value here is crazy high, a ton of effort was put into the ephemera and making all the different pieces feel like the belong. There's a whole different layer that's left as an exercise for the reader, I wish my book club had been at all willing to engage with me on it :P ( )
  levan.matthew | Jul 17, 2021 |
I really wanted to like this book, but ultimately, I didn't find the story interesting enough at any level to justify puzzling through it. Considering you're supposed to read the thing 3-4 times to really understand it, I cut my losses and dropped the book after about 100 pages. I can see how other people enjoyed it, but it just wasn't for me. ( )
  Samantha_Quick | Jul 15, 2021 |
There are not many books that actually qualify as "unique," this would be one of them. It is hard to write a normal review of it since the the book operates on so many levels. I truly enjoyed being immersed in this book, in the end I just allowed myself to flow along with it. I'm still not sure I got everything that was going on, but that isn't the point (at least to me). It was weird to be reading a book that must be read in the physical form (as opposed to an ebook) to be appreciated. I do wish it came with a key so that if some of the artifacts fall out as you are reading you can know where to replace them. This happened a couple of times to me, once it was easy to figure where the tuck in belonged, the other not so much. Again though, this doesn't really matter. This is a book to lose yourself in, a book to enjoy and savor. ( )
  MarkMad | Jul 14, 2021 |
I knew I was in trouble when I had to watch a video on how to read this book. The issue is that there is a main story in the text, but annotations in the margins between two readers (Jen and Eric) as well as various inserts, which theoretically contributed to the story. You can read the story first and then go back and read the notes, you can do this page by page or chapter by chapter. After trying the chapter approach with the prologue, I abandoned the notes completely and never returned to them. The basic story was decent although somewhat confusing, starting with a protagonist suffering from amnesia, who is shanghaied and then becomes somewhat like Odysseus as he travels with a mission, in this case to avenge the death of compatriots. I liked the main character and the strange characters/places/time shifting, but found the notations and relations between the two readers to be so bothersome that I skipped them. As another GR reader noted: "S. combines mystery, literary analysis, innovation, tradition, adventure and love in an exquisite package" so I rounded my 2.5 stars up to 3. ( )
  skipstern | Jul 11, 2021 |
As viewers of the final episode of Lost know, Abrams has form in creating an addictive narrative and then disappointing at the end. And, despite delivering regular high-concept pleasures, S. is finally a brilliant piece of publishing rather than a wholly coherent rethinking of the novel.
hinzugefügt von amanda4242 | bearbeitenThe Guardian, Mark Lawson (Nov 13, 2013)
 

» Andere Autoren hinzufügen (6 möglich)

AutorennameRolleArt des AutorsWerk?Status
Dorst, DougHauptautoralle Ausgabenbestätigt
Abrams, J.J.CreatorHauptautoralle Ausgabenbestätigt
Straka, V.M.PseudonymHauptautoralle Ausgabenbestätigt
Schnettler, TobiasÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Schröder, BertÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Du musst dich einloggen, um "Wissenswertes" zu bearbeiten.
Weitere Hilfe gibt es auf der "Wissenswertes"-Hilfe-Seite.
Gebräuchlichster Titel
Originaltitel
Alternative Titel
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Ursprüngliches Erscheinungsdatum
Figuren/Charaktere
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Wichtige Schauplätze
Wichtige Ereignisse
Zugehörige Filme
Preise und Auszeichnungen
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Epigraph (Motto/Zitat)
Widmung
Erste Worte
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
If found, please return to Workroom B19,
Main Library, Pollard State University. [in pencil]
Translator's Note
  And Foreword
          by
   F. X. Caldeira

               I.
Who was V.M. Straka?
Chapter 1

What Begins,
   What Ends

Dusk. The Old Quarter of a city where river meets sea.
Zitate
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
What begins at the water shall end there and what ends there shall once more begin.
Words are a gift to the dead and a warning to the living.
The story you walk into, he has learned, is always more complex than it first appears.
They're good questions, to be sure, but they have no answers, and at some point one chooses not to ask anymore.
But you ought to understand, too, that there's an attrition that takes place inside, one in which options and choices and even desires are ground ever smaller until finally their existence can no longer be confirmed by observation or weight or displacement but only by faith.  Until desire is a ghost.
Letzte Worte
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
(Zum Anzeigen anklicken. Warnung: Enthält möglicherweise Spoiler.)
Hinweis zur Identitätsklärung
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Should not be confused or merged with S. [http://www.librarything.com/work/1379...] by John Updike.

-or with-

S. [http://www.librarything.com/work/1077...] by Slavenka Drakulic.
Verlagslektoren
Werbezitate von
Originalsprache
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Anerkannter DDC/MDS
Anerkannter LCC

Literaturhinweise zu diesem Werk aus externen Quellen.

Wikipedia auf Englisch (2)

Eine junge Studentin findet in der Bibliothek ein Buch, in das ein anderer Student Hunderte von Randbemerkungen gekritzelt hat, offenbar im Bemühen, der wahren Identität des unter Pseudonym schreibenden Autors V. M. Straka auf die Spur zu kommen. Die junge Frau ist fasziniert und ergänzt die Notizen mit eigenen Mutmaßungen. Zwischen den beiden Studenten Jen und Eric entspinnt sich eine lebhafte Unterhaltung, die allein auf den Seiten des Romans Das Schiff des Theseus stattfindet. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach dem mysteriösen Autor V. M. Straka.

Keine Bibliotheksbeschreibungen gefunden.

Buchbeschreibung
Eine junge Studentin findet in der Bibliothek ein Buch, in das ein anderer Student Hunderte von Randbemerkungen gekritzelt hat, offenbar im Bemühen, der wahren Identität des unter Pseudonym schreibenden Autors V. M. Straka auf die Spur zu kommen. Die junge Frau ist fasziniert und ergänzt die Notizen mit eigenen Mutmaßungen. Zwischen den beiden Studenten Jen und Eric entspinnt sich eine lebhafte Unterhaltung, die allein auf den Seiten des Romans 'Das Schiff des Theseus' stattfindet. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach dem mysteriösen Autor V. M. Straka. Ein unbekannter Übersetzer hat den Roman herausgegeben und ihn mit teilweise verwirrenden Fußnoten versehen. Doch die beiden finden heraus, dass diese Fußnoten einen geheimen Code ergeben, der ihnen Informationen liefert, die der Straka-Forschung bisher völlig unbekannt waren. Was wie ein Spiel beginnt, wird im Laufe der Zeit bitterer Ernst, denn jemand scheint Interesse daran zu haben, dass die Identität des Autors nicht gelüftet wird. Jen und Eric geraten in gefährliche Verstrickungen, die sie fast das Leben kosten.
Zusammenfassung in Haiku-Form

Beliebte Umschlagbilder

Gespeicherte Links

Bewertung

Durchschnitt: (3.82)
0.5
1 6
1.5 1
2 21
2.5 6
3 58
3.5 18
4 112
4.5 10
5 78

Bist das du?

Werde ein LibraryThing-Autor.

 

Über uns | Kontakt/Impressum | LibraryThing.com | Datenschutz/Nutzungsbedingungen | Hilfe/FAQs | Blog | LT-Shop | APIs | TinyCat | Nachlassbibliotheken | Vorab-Rezensenten | Wissenswertes | 163,287,425 Bücher! | Menüleiste: Immer sichtbar