StartseiteGruppenForumMehrZeitgeist
Web-Site durchsuchen
Diese Seite verwendet Cookies für unsere Dienste, zur Verbesserung unserer Leistungen, für Analytik und (falls Sie nicht eingeloggt sind) für Werbung. Indem Sie LibraryThing nutzen, erklären Sie dass Sie unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinie gelesen und verstanden haben. Die Nutzung unserer Webseite und Dienste unterliegt diesen Richtlinien und Geschäftsbedingungen.
Hide this

Ergebnisse von Google Books

Auf ein Miniaturbild klicken, um zu Google Books zu gelangen.

Lädt ...

Charlie und die Schokoladenfabrik (1964)

von Roald Dahl

Weitere Autoren: Siehe Abschnitt Weitere Autoren.

Reihen: Willy Wonka (1)

MitgliederRezensionenBeliebtheitDurchschnittliche BewertungDiskussionen
20,054402146 (4.1)300
Each of five children lucky enough to discover an entry ticket into Mr. Willy Wonka's mysterious chocolate factory takes advantage of the situation in his own way.
  1. 130
    Charlie Und Der Grosse Glasernde Fahrstuhl von Roald Dahl (gilberts)
  2. 40
    Die geheime Benedict-Gesellschaft von Trenton Lee Stewart (elenchus)
    elenchus: Both The Mysterious Benedict Society and Charlie and the Chocolate Factory feature children more capable than either their peers or they themselves give credit, and adults who could learn from them. I find in Dahl an undercurrent of misanthropy, which Stewart counters without becoming precious.… (mehr)
  3. 30
    Escape from Mr. Lemoncello's Library von Chris Grabenstein (cransell)
  4. 10
    Wonders, Inc. von Crawford Kilian (bookel)
  5. 21
    The Bubblegum Tree von Alexander McCall Smith (bookel)
  6. 10
    Die Drachen der Tinkerfarm von Tad Williams (Scottneumann)
  7. 10
    The Chocolate Touch von Patrick Skene Catling (infiniteletters)
  8. 00
    The Gollywhopper Games von Jody Feldman (jacqueline065)
    jacqueline065: This is amore mature verion of Charlie and the Chocolate Factory
  9. 02
    The Magical Monarch of Mo von L. Frank Baum (bookel)
Robin (6)
Lädt ...

Melde dich bei LibraryThing an um herauszufinden, ob du dieses Buch mögen würdest.

Roald Dahl's "Charlie und die Schokoladenfabrik" wurde schon 1971 verfilmt (mit Gene Wilder als Willy Wonka), nur fünf Jahre nach Erscheinen des Buches. 2005 wurde es dann, mit den neuen Möglichkeiten der Tricktechnik unter der Regie von Tim Burton erneut verfilmt, diesmal wurde Willy Wonka durch Johnny Depp dargestellt.

Die Geschichte folgt einem klassischen Märchen - der Held, aus ärmlichsten Verhältnissen kommend, setzt sich durch seine gute Erziehung durch. Jedes andere Kind hat eine typische Eigenschaft, die am Ende zu seinem Verderben führt, sei es die Gier, alles neue besitzen zu wollen (und kein der Eltern Nein zu akzeptieren), Fernsehsucht, ständiges Kaugummikauen oder einfach nur Fresssucht. Charlie dagegen wird schon im Klappentext als "our hero, a boy who is honest and kind, brave and true, and good and ready for the wildest time of his life" charakterisiert.

Alle fünf Kinder gewinnen den Besuch in Willy Wonkas märchenhafter Schokoladenfabrik durch eine der fünf, in Wonka-Schokoriegeln versteckten goldenen Eintrittskarten. Und dann geht die fantastische Reise durch die Fabrik los, die, ganz wie Mary Poppins Tasche, innen sehr viel größer ist als es von außen erscheint. Willy Wonka selbst ist dabei das größte Kind (aus Erwachsenensicht müsst man sagen: psychisch wohl etwas labil), der den Kindern alles mögliche erzählt, bei kritischen Nachfragen aber die Frage einfach nicht versteht.

Roald Dahls Erzählkunst ist es zu verdanken, dass die ganze Geschichte jetzt nicht moralinsauer daher kommt, sondern auch beim Lesen einfach Spaß macht, auch wenn die Filmbilder sich dazwischendrängen. Aus meiner Sicht einer der Klassiker der englischen Kinderbücher. ( )
  ahzim | Sep 30, 2018 |
Ein Klassiker ist nicht immer nur ein dicker, verstaubter Wälzer. Auch im Bereich des Kinderbuches gibt es einige Werke, die es geschafft haben, sich in das Gedächtnis der Öffentlichkeit zu bringen und dort auch zu bleiben. Einer der englischen Kinderbuchklassiker ist Roald Dahls Charlie und die Schokoladenfabrik.

Charlie lebt in der Nähe einer riesigen Schokoladenfabrik, die Herrn Willy Wonka gehört. Als dann eines Tages die Nachricht erscheint, Herr Wonka ließe fünf Kinder in seine Fabrik, beginnt die Suche nach der goldenen Eintrittskarte. Doch für Charlie ist das fast aussichtslos, denn seine Familie ist sehr arm und das einzige Stück Schokolade bekommt er im Jahr immer zu seinem Geburtstag. Und ziemlich schnell finden überall auf der Welt verschiedene Kinder ihre Eintrittskarten, so dass die Chance auf diesen Gewinn immer kleiner wird.

Nicht nur das Kinderbuch ist sehr bekannt, sondern auch die Verfilmung von Tim Burton, in der Johnny Depp als herrlich verrückter Willy Wonka brilliert.
Nebenbei gesagt ist Roald Dahl ein fantastischer Autor, der es schafft sowohl die Fantasie der Kinder als auch der Erwachsenen anzuregen.
Willy Wonkas Welt ist verrückt und voller Überraschungen und fasziniert nicht nur die eingeladenen Kinder, sondern auch deren Eltern. Nimmt man nur einmal die verrückten Fahrstuhlfahrten oder die ausgefallenen Kreationen der Süßigkeiten.
Charlie ist als Protagonist sofort die einzig sympathische Figur unter den glücklichen Findern.
Die Zeichnungen von Quentin Blake können gefallen, tun es aber in meinem Fall leider nicht.

Insgesamt begeistert das Kinderbuch beim Lesen. Man stellt sich als Erwachsener vor, wie man es einem Kind vorlesen könnte und wie man das Glitzern in den Kinderaugen sehen kann, wenn Willy Wonka mal wieder einlädt, seine Fabrik zu besichtigen, die Kinder für ihren Ungehorsam bestraft werden und die Umpa Lumpas ihre Liedchen anstimmen.

Schon gewusst?:
Roald Dahl musste in weiteren Versionen des Buches die Hautfarbe der Umpa Lumpas ändern, da die im Origial schwarz waren und das eine Rassismus- und Sklavereidiskussion auslöste.
Auch wurde kritisiert, dass mit den Kindern zu brutal umgegangen werde. ( )
  TheFallingAlice | Jan 15, 2017 |
Lustiges Kinderbuch, einerseits zwar mit den überzeichneten "ultra"-bösewichten und super guten, die ich so wenig leiden kann in kinderbüchern. Andererseits aber so witzig bitterböse satirisch, besonders die lieder die von den oompah loompas gesungen werden, dass ich das überzeichnete verzeihen kann. ich frag mich, ob das wohl auch eine satire auf die konsumgesellschaft sein soll? immerhin entwirft willy wonka süßigkeiten, die "ewig" halten und deshalb nicht nachgekauft werden müssen.. auch gegen das fernsehen wird ordentlich ausgeteilt.
  verenka | Jun 25, 2010 |

» Andere Autoren hinzufügen (117 möglich)

AutorennameRolleArt des AutorsWerk?Status
Dahl, RoaldHauptautoralle Ausgabenbestätigt
Blake, QuentinIllustratorCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Foreman, MichaelIllustratorCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Freezer, HarriëtÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Hodge, DouglasErzählerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Idle, EricErzählerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Jacques, FaithIllustratorCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Ren, RongrongÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Schindelman, JosephIllustratorCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt

Ist enthalten in

Bearbeitet/umgesetzt in

Ist gekürzt in

Inspiriert

Hat einen Lehrerleitfaden

Du musst dich einloggen, um "Wissenswertes" zu bearbeiten.
Weitere Hilfe gibt es auf der "Wissenswertes"-Hilfe-Seite.
Gebräuchlichster Titel
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Originaltitel
Alternative Titel
Ursprüngliches Erscheinungsdatum
Figuren/Charaktere
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Wichtige Schauplätze
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Wichtige Ereignisse
Zugehörige Filme
Preise und Auszeichnungen
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Epigraph (Motto/Zitat)
Widmung
For Theo
Erste Worte
Diesen beiden sehr alten Leute sind der Vater und die Mutter von Herrn Bucket
Zitate
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
'Whips!’ cried Veruca Salt. ‘What on earth do you use whips for?’

‘For whipping cream, of course,’ said Mr Wonka. ‘How can you whip cream without whips? Whipped cream isn’t whipped cream at all unless it’s been whipped with whips. Just as a poached egg isn’t a poached egg unless it’s been stolen from the woods in the dead of night!'
Letzte Worte
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Hinweis zur Identitätsklärung
Verlagslektoren
Klappentexte von
Originalsprache
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Anerkannter DDC/MDS

Literaturhinweise zu diesem Werk aus externen Quellen.

Wikipedia auf Englisch

Keine

Each of five children lucky enough to discover an entry ticket into Mr. Willy Wonka's mysterious chocolate factory takes advantage of the situation in his own way.

Keine Bibliotheksbeschreibungen gefunden.

Buchbeschreibung
Zusammenfassung in Haiku-Form

Gespeicherte Links

Beliebte Umschlagbilder

Bewertung

Durchschnitt: (4.1)
0.5 2
1 29
1.5 6
2 145
2.5 24
3 790
3.5 119
4 1700
4.5 145
5 1658

Penguin Australia

7 Ausgaben dieses Buches wurden von Penguin Australia veröffentlicht.

Ausgaben: 0141322713, 0141329858, 0141332123, 014133102X, 0141333162, 0143106333, 0141346450

Bist das du?

Werde ein LibraryThing-Autor.

 

Über uns | Kontakt/Impressum | LibraryThing.com | Datenschutz/Nutzungsbedingungen | Hilfe/FAQs | Blog | LT-Shop | APIs | TinyCat | Nachlassbibliotheken | Vorab-Rezensenten | Wissenswertes | 160,259,291 Bücher! | Menüleiste: Immer sichtbar