StartseiteGruppenForumMehrZeitgeist
Web-Site durchsuchen
Diese Seite verwendet Cookies für unsere Dienste, zur Verbesserung unserer Leistungen, für Analytik und (falls Sie nicht eingeloggt sind) für Werbung. Indem Sie LibraryThing nutzen, erklären Sie dass Sie unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinie gelesen und verstanden haben. Die Nutzung unserer Webseite und Dienste unterliegt diesen Richtlinien und Geschäftsbedingungen.
Hide this

Ergebnisse von Google Books

Auf ein Miniaturbild klicken, um zu Google Books zu gelangen.

Lädt ...

Norden und Süden (1855)

von Elizabeth Gaskell

Weitere Autoren: Siehe Abschnitt Weitere Autoren.

MitgliederRezensionenBeliebtheitDurchschnittliche BewertungDiskussionen / Diskussionen
6,3242161,191 (4.11)3 / 731
North and South draws on Gaskell's own experiences of the poverty and hardship of life in the industrial north of England. Her heroine, Margaret Hale, is taken from the wealthy south by her nonconformist minister father, to live in a fictional northern town. The stark differences are explored through Margaret's abrupt change in circumstance, and her sympathetic reaction to the plight of the northerners. She comes into conflict with a local mill owner who proposes marriage to her. The two undergo a series of misunderstandings and changes of heart before they are reunited.… (mehr)
  1. 211
    Stolz und Vorurteil von Jane Austen (Shuffy2)
    Shuffy2: Mr. Darcy and Mr. Thornton are both of the same cloth, a love story you can really sink into!
  2. 120
    Überredung von Jane Austen (Anonymer Nutzer)
  3. 71
    Middlemarch: Eine Studie über das Leben in der Provinz von George Eliot (PensiveCat)
  4. 10
    A Heart for Milton: A Tale from North and South von Trudy Brasure (Lapsus_Linguae)
    Lapsus_Linguae: Another sequel to the novel.
  5. 32
    Northern Light von Catherine Winchester (Shuffy2)
    Shuffy2: If you like 'sequels', I recommend this one!
  6. 21
    Am grünen Rand der Welt von Thomas Hardy (Anonymer Nutzer)
  7. 00
    Mary Barton von Elizabeth Gaskell (Cecrow)
  8. 00
    Harte Zeiten von Charles Dickens (Cecrow)
  9. 00
    Wiedersehen in Howards End von E. M. Forster (Cecrow)
    Cecrow: Another Margaret who extends her sympathy across social strata.
  10. 11
    Die Herrin von Wildfell Hall von Anne Brontë (Lapsus_Linguae)
    Lapsus_Linguae: A self-righteous heroine leaves the place where she lived for many years, gets wrongly accused of "immoral behavior", has strong Christian views, and so on.
  11. 00
    Nice Work von David Lodge (KayCliff)
  12. 00
    Clash von Ellen Wilkinson (kitzyl)
    kitzyl: Woman inspired to tackle social issues and to stand with the workers against capitalist authority.
Lädt ...

Melde dich bei LibraryThing an um herauszufinden, ob du dieses Buch mögen würdest.

Inhalt: Die junge Margaret muss mit ihren Eltern aus einer idyllischen Pfarrei in eine industrialisierte Stadt im Norden ziehen, wo sie sich entwurzelt und unglücklich fühlt und nur langsam ihren Platz im Leben findet.

OK, es ist eine romantische Geschichte. Aber nicht wie die von Jane Austen (sie starb wenige Jahre nachdem E. Gaskell geboren wurde, 1810), nicht so leichtfüßig und unbeschwert, und in einer sich verändernden Welt.

Was mir besonders gefallen hat, ist die offene Haltung gegenüber anderen Menschen, anderen Gebräuchen, anderen Denkweisen. Der Blickwinkel bleibt nicht auf einen Stand beschränkt (typischerweise Pfarrerhaushalt), sondern interessiert sich für Arbeiter (die Autorin hat die Folgen der Industrialisierung in Manchester tatsächlich erlebt), für die Hausangestellten, und nimmt ihre Sorgen und Gedanken für ebenbürtig. Manche Aussagen lesen sich geradezu sozialistisch.
Und die Autorin kennt sich mit der Wirtschaft aus, es ist erstaunlich (für mich), welche Prinzipien damals schon galten und durchschaut wurden (dass z.B. ein möglicher Misserfolg eines Unternehmens nicht erwähnt werden darf, da sonst selbst ein gesundes Unternehmen tatsächlich durch fehlendes Vertrauen untergehen kann und andere mit sich reißt).

Die Gefühle und Stimmungen werden sehr schön beschrieben, ja, es ist ein emotionales Buch. Aber man merkt auch, dass Gaskell keine junge schwärmerische Frau war, als sie das Buch geschrieben hat (sie war 45 Jahre alt). Es gibt z.B. wundervolle Memento-mori-Stellen, besonders wenn es um Mr. Bell geht, die mir sehr ans Herz gingen (mehrere wichtige Personen sterben außerdem im Verlauf des Buchs)
Überhaupt fand ich die beschriebenen Gefühle nachvollziehbar und fast modern.
Den Roman wollte ich nach der Verfilmung dann doch lesen, erstaunlich, dass manche Dialoge fast wortgetreu übernommen wurden. Anderes fehlte im Film, im Falle der Glaubenszweifel und des dürr abgehandelten, sich ewig hinziehenden Endes war das auch gut so.
Für die nur-Film-Kenner: Es ist erstaunlich, dass der Film zum Teil wortgetreu die Dialoge übernommen hat. Anderes ist stärker geändert worden, z.B. die Geschichte von Mr. Bell. Henry Lennox hat im Buch mehr Platz. Im Buch wird auch noch weiter der Hintergrund von Frederick beleuchtet, der Glaubensaspekt wird diskutiert, und am Schluss muss Margaret noch länger auf Mr. Thornton warten. Und die Bahnhofsszene fehlt ganz! Ebenso natürlich "look back at me". In einigen wenigen Sätzen wird die ganze aufgestaute Leidenschaft von über zwei Jahren abgewickelt, was dann doch etwas frustrierend ist ( )
1 abstimmen Tangotango | Sep 20, 2014 |
Die junge Margaret Hale (Daniela Denby-Ashe) wächst ganz behütet im Süden Englands auf. Als Pfarrerstochter genießt sie einige Privilegien. Doch von einem Tag auf den anderen bricht ihr Vater Richard (Tim Pigott-Smith) plötzlich mit der Kirche und gibt seine Stelle auf. Der Familie bleibt nichts weiter übrig, als ihm in die nordenglische Industriestadt Milton zu folgen. Margaret kann sich mit der neuen Umgebung nur schwer abfinden. Die sozialen Unterschiede sind hier überdeutlich und sie kann das tägliche Elend der Arbeiterfamilien kaum mit ansehen. Deshalb entschließt sie sich, für diese Menschen zu kämpfen. Ihr erklärter Feind ist der Fabrikbesitzer John Thornton (Richard Armitage). Zunächst versucht sie noch, vernünftig mit ihm über die Verbesserung der Arbeitsbedingungen zu reden, doch er schenkt ihr kein Gehör. Trotzdem ist er beeindruckt von ihrem unbezähmbaren Temperament. Auch Margaret muss ihm Respekt zollen, als sie mehr über seine Vergangenheit erfährt, die ihn zu so einem rigorosen und scheinbar umbarmherzigen Mann gemacht hat.

Inzwischen wird ihr Kontakt zu den Fabrikarbeitern immer enger, die Menschen kommen mit all ihren Sorgen nun zu Margaret. Doch auch ihr teilt das Schicksal kein leichtes Los zu. Als ihre Mutter erkrankt und dem Tode nahe ist, würde sie ihr zu gerne einen letzten Wunsch erfüllen: Noch einmal ihren Sohn Frederick sehen. Doch der lebt in der Verbannung, seine Rückkehr nach England könnte der ganzen Familie gefährlich werden. Inzwischen nähern sich Margaret und John ein wenig an, um tatsächlich bessere Arbeitsbedingungen auszuhandeln. Doch ihr Verhältnis bleibt gespannt. Nun trifft es die junge Frau besonders hart. Kurz nach ihrer Mutter, verstirbt auch ihr Vater. Ein Freund der Familie, Margarets Patenonkel sorgt nun für sie. Bei einer gemeinsamen Reise in ihre südenglische Heimatstadt muss sie aber feststellen, dass sich auch hier einiges verändert hat. Sie fühlt sich auch dort nicht mehr zu Hause und vermisst ihre Bekannten in Milton. Doch was soll eine mittellose Frau nur machen? Genau jetzt zeigt sich das Schicksal wider gütig: Ihr Patenonkel will den Rest seines Lebens in Südamerika verbringen und überschreibt ihr sein Vermögen. Mit diesem Erbe kehrt Margaret nach Milton zurück, denn dort gibt es jemanden, der schon lange auf sie wartet...

Aus: Amazon.de
  hbwiesbaden | Jan 1, 2012 |

» Andere Autoren hinzufügen (9 möglich)

AutorennameRolleArt des AutorsWerk?Status
Gaskell, ElizabethHauptautoralle Ausgabenbestätigt
Button, FrancesUmschlaggestalterCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Collin, DorothyHerausgeberCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Cooper, RoseUmschlaggestalterCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Dodsworth, MartinEinführungCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Easson, AngusHerausgeberCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Ingham, PatriciaHerausgeberCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Jong, Akkie deÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Kwiatkowska, KatarzynaÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Leyrer, GindaÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Pérez, ÁngelaÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Shelston, AlanHerausgeberCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Shuttleworth, SallyEinführungCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Sorbier, Françoise DuEinführungCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Stevenson, JulietErzählerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Uglow, JennyEinführungCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Vonghizas, ConstantinÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Du musst dich einloggen, um "Wissenswertes" zu bearbeiten.
Weitere Hilfe gibt es auf der "Wissenswertes"-Hilfe-Seite.
Gebräuchlichster Titel
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Originaltitel
Alternative Titel
Ursprüngliches Erscheinungsdatum
Figuren/Charaktere
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Wichtige Schauplätze
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Wichtige Ereignisse
Zugehörige Filme
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Preise und Auszeichnungen
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Epigraph (Motto/Zitat)
Widmung
Erste Worte
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
"Edith!" said Margaret, gently, "Edith!"
North and South is one of the most intricately structured novels of the Victorian age. (Introduction)
Zitate
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
She had never come in contact with the taste that loves ornament, however bad, more than the plainness and simplicity which are of themselves the framework of elegance.
Letzte Worte
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
(Zum Anzeigen anklicken. Warnung: Enthält möglicherweise Spoiler.)
(Zum Anzeigen anklicken. Warnung: Enthält möglicherweise Spoiler.)
Hinweis zur Identitätsklärung
Verlagslektoren
Werbezitate von
Originalsprache
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Anerkannter DDC/MDS
Anerkannter LCC

Literaturhinweise zu diesem Werk aus externen Quellen.

Wikipedia auf Englisch (2)

North and South draws on Gaskell's own experiences of the poverty and hardship of life in the industrial north of England. Her heroine, Margaret Hale, is taken from the wealthy south by her nonconformist minister father, to live in a fictional northern town. The stark differences are explored through Margaret's abrupt change in circumstance, and her sympathetic reaction to the plight of the northerners. She comes into conflict with a local mill owner who proposes marriage to her. The two undergo a series of misunderstandings and changes of heart before they are reunited.

Keine Bibliotheksbeschreibungen gefunden.

Buchbeschreibung
Zusammenfassung in Haiku-Form

Beliebte Umschlagbilder

Gespeicherte Links

Bewertung

Durchschnitt: (4.11)
0.5
1 14
1.5 1
2 47
2.5 10
3 202
3.5 80
4 510
4.5 89
5 513

Bist das du?

Werde ein LibraryThing-Autor.

Penguin Australia

3 Ausgaben dieses Buches wurden von Penguin Australia veröffentlicht.

Ausgaben: 0140434240, 0141028122, 0141198923

 

Über uns | Kontakt/Impressum | LibraryThing.com | Datenschutz/Nutzungsbedingungen | Hilfe/FAQs | Blog | LT-Shop | APIs | TinyCat | Nachlassbibliotheken | Vorab-Rezensenten | Wissenswertes | 163,253,827 Bücher! | Menüleiste: Immer sichtbar