StartseiteGruppenForumMehrZeitgeist
Web-Site durchsuchen
Diese Seite verwendet Cookies für unsere Dienste, zur Verbesserung unserer Leistungen, für Analytik und (falls Sie nicht eingeloggt sind) für Werbung. Indem Sie LibraryThing nutzen, erklären Sie dass Sie unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinie gelesen und verstanden haben. Die Nutzung unserer Webseite und Dienste unterliegt diesen Richtlinien und Geschäftsbedingungen.
Hide this

Ergebnisse von Google Books

Auf ein Miniaturbild klicken, um zu Google Books zu gelangen.

The Essex Serpent: A Novel von Sarah Perry
Lädt ...

The Essex Serpent: A Novel (Original 2016; 2018. Auflage)

von Sarah Perry (Autor)

MitgliederRezensionenBeliebtheitDurchschnittliche BewertungDiskussionen
2,2611505,252 (3.66)246
"Costa Book Award Finalist and the Waterstones (UK) Book of the Year 2016." "I loved this book. At once numinous, intimate and wise, The Essex Serpent is a marvelous novel about the workings of life, love and belief, about science and religion, secrets, mysteries, and the complicated and unexpected shifts of the human heart--and it contains some of the most beautiful evocations of place and landscape I've ever read. It is so good its pages seem lit from within. As soon as I'd finished it I started reading it again."--Helen MacDonald, author of H is for Hawk. An exquisitely talented young British author makes her American debut with this rapturously acclaimed historical novel, set in late nineteenth-century England, about an intellectually minded young widow, a pious vicar, and a rumored mythical serpent that explores questions about science and religion, skepticism, and faith, independence and love. When Cora Seaborne's brilliant, domineering husband dies, she steps into her new life as a widow with as much relief as sadness: her marriage was not a happy one. Wed at nineteen, this woman of exceptional intelligence and curiosity was ill-suited for the role of society wife. Seeking refuge in fresh air and open space in the wake of the funeral, Cora leaves London for a visit to coastal Essex, accompanied by her inquisitive and obsessive eleven-year old son, Francis, and the boy's nanny, Martha, her fiercely protective friend. While admiring the sites, Cora learns of an intriguing rumor that has arisen further up the estuary, of a fearsome creature said to roam the marshes claiming human lives. After nearly 300 years, the mythical Essex Serpent is said to have returned, taking the life of a young man on New Year's Eve. A keen amateur naturalist with no patience for religion or superstition, Cora is immediately enthralled, and certain that what the local people think is a magical sea beast may be a previously undiscovered species. Eager to investigate, she is introduced to local vicar William Ransome. Will, too, is suspicious of the rumors. But unlike Cora, this man of faith is convinced the rumors are caused by moral panic, a flight from true belief. These seeming opposites who agree on nothing soon find themselves inexorably drawn together and torn apart--an intense relationship that will change both of their lives in ways entirely unexpected. Hailed by Sarah Waters as "a work of great intelligence and charm, by a hugely talented author," The Essex Serpent is "irresistible. you can feel the influences of Mary Shelley, Bram Stoker, Wilkie Collins, Charles Dickens, and Hilary Mantel channeled by Perry in some sort of Victorian seance. This is the best new novel I've read in years" (Daily Telegraph, London)"--… (mehr)
Mitglied:zhejw
Titel:The Essex Serpent: A Novel
Autoren:Sarah Perry (Autor)
Info:Custom House (2018), Edition: Reprint, 464 pages
Sammlungen:Gelesen, aber nicht im Besitz
Bewertung:****1/2
Tags:fiction, novel, victorian, england, 19th century, science, faith, family, romance, historical

Werk-Details

The Essex Serpent von Sarah Perry (2016)

  1. 20
    The Signature of All Things von Elizabeth Gilbert (ddelmoni)
  2. 20
    Zwei bemerkenswerte Frauen: Roman von Tracy Chevalier (ddelmoni, KayCliff)
  3. 20
    The Sunlight Pilgrims von Jenni Fagan (wandering_star)
  4. 00
    The Clocks in This House All Tell Different Times von Xan Brooks (wandering_star)
    wandering_star: Something about the writing style of The Clocks In This House... really reminded me of The Essex Serpent, but I couldn't quite put my finger on it. Then I saw a tweet from Sarah Perry saying how much she enjoyed The Clocks In This House... - so there must have been something to it!… (mehr)
Lädt ...

Melde dich bei LibraryThing an um herauszufinden, ob du dieses Buch mögen würdest.

Englisch (145)  Niederländisch (1)  Spanisch (1)  Lettisch (1)  Deutsch (1)  Italienisch (1)  Schwedisch (1)  Alle Sprachen (151)
Cora Seaborne ist noch sehr jung, als sie den älteren Michael heiratet. Er hat bestimmte Vorstellungen von seiner Ehefrau und will Cora nach seinen Wünschen formen. „Wäre das nicht etwas -ich breche dich und heile deine Wunden mit Gold.“ Nachdem er verstorben ist, fühlt sich Cora frei, das zu tun, was ihr beliebt. Sie reist nach Essex und streift dort durch die Gegend, immer auf der Suche nach besonderen Funden. Die Bewohner der Gegend haben Angst vor einer geflügelten Seeschlange und alles Schlimme und Unerklärliche, was geschieht, wird vermeintlich von diesem Ungeheuer verursacht. Durch Bekannte lernt Cora den Pfarrer William Ransome und seine Familie kennen. Während Cora als Anhängerin Darwins alles mehr aus dem wissenschaftlichen Aspekt betrachtet, beruft sich Will auf seinen Glauben an Gott.
Dieses Buch wurde ausgezeichnet mit dem Britischen Buchpreis 2017 für den besten Roman des Jahres. Obwohl mich der außergewöhnliche Schreibstil der Autorin mit den vielen Bildern durchaus begeistert hat und ich dieses Buch mag, kann ich dennoch nicht in solche Begeisterungsstürme ausbrechen. Einiges finde ich ein wenig langatmig dargestellt, so dass ich immer wieder auch einmal schwer tat mit dem Lesen.
Alle Charaktere von Cora angefangen sind sehr eigenwillig, aber auch sehr menschlich. Nachdem ihr Mann ihr nicht mehr handgreiflich klar machen kann, wie sie zu leben hat, tut sie das, wozu sie Lust hat, ohne auf das Gerede der Leute zu achten. Obwohl sie ihren verschlossenen und eigenartigen Sohn liebt, lässt sie ihn machen und hält Distanz. Ohne das Kindermädchen Martha, das auch eine gute Freundin für Cora ist, hätte Cora das alles wahrscheinlich nicht ertragen. Aber auch Will ist nicht der typische Pfarrer. Er ist eine liebevoller Vater und Ehemann und hat auch einige Marotten. Cora hat es ihm angetan und sie kommen sich immer näher. Daneben gibt es aber noch eine ganze Reihe anderer Personen, die ihre Eigenheiten haben und oft sogar etwas schrullig sind.
Der Roman spielt in einer Zeit, als die Industrialisierung auch das Elend der Menschen in den Städten verstärkt. Martha kämpft gegen Standesunterschiede und dafür, dass es diesen Menschen in London besser geht.
Obwohl der Disput „wissenschaftliche Erkenntnis gegen die Glaubenslehre der Kirche“ eine wichtige Rolle spielt, geht es auch um Beziehungen und die Liebe. Aber es gibt kein Liebesgeplänkel und kein romantisches Getue. Auch das Ende finde ich sehr passend.
Ein schöner historischer Roman, der aber so ganz anders war, als ich aufgrund des Klappentextes erwartet hatte. Anders als der Titel des Buches denken lässt, nimmt die Schlange auch nur eine Nebenrolle ein. Es ist garantiert kein Buch, dass man mal so eben herunterliest. Auf dieses Buch muss man sich einlassen. Trotzdem kann ich das Buch nur empfehlen. ( )
  buecherwurm1310 | May 26, 2019 |
Volatility infects the politics of the novel: the narrative, moving restlessly between the city and the marshes, concerns itself increasingly with “the problem of London”, the relationship between governance, business and poverty summed up in slum renting, slum life – the endless, insoluble matter of how privilege can be persuaded to act outside its own interests, or even see beyond its own limits. In the tenement dwellers of Bethnal Green, Charles Ambrose – otherwise, we are led to believe, a decent man – sees “not equals separated from him only by luck and circumstance, but creatures born ill-equipped to survive the evolutionary race”. From this distance it seems impossible to give him the benefit of the doubt. Perry extends her considerable generosity not just to her characters but to the whole late Victorian period, with its fears for the present and curious faith in the future;
hinzugefügt von KayCliff | bearbeitenGuardian, John Harrison (Jun 16, 2016)
 

» Andere Autoren hinzufügen

AutorennameRolleArt des AutorsWerk?Status
Perry, SarahHauptautoralle Ausgabenbestätigt
Bonné, EvaÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Brovelli, ChiaraÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Dyer, PeterUmschlaggestalterCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Fagel, RolandÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Gerson, NatashaÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Laferrière, ChristineÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
McMahon, JuanitaErzählerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Morris, WilliamUmschlagillustrationCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Du musst dich einloggen, um "Wissenswertes" zu bearbeiten.
Weitere Hilfe gibt es auf der "Wissenswertes"-Hilfe-Seite.
Gebräuchlichster Titel
Originaltitel
Alternative Titel
Ursprüngliches Erscheinungsdatum
Figuren/Charaktere
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Wichtige Schauplätze
Wichtige Ereignisse
Zugehörige Filme
Preise und Auszeichnungen
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Epigraph (Motto/Zitat)
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
If you press me to say why I loved him, I can say no more than because he was he, and I was I.

Michel de Montaigne, On Friendship
Widmung
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
For Stephen Crowe
Erste Worte
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
A young man walks down by the banks of the Blackwater under the full cold moon.
Zitate
Letzte Worte
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
(Zum Anzeigen anklicken. Warnung: Enthält möglicherweise Spoiler.)
Hinweis zur Identitätsklärung
Verlagslektoren
Werbezitate von
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Originalsprache
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Anerkannter DDC/MDS
Anerkannter LCC

Literaturhinweise zu diesem Werk aus externen Quellen.

Wikipedia auf Englisch

Keine

"Costa Book Award Finalist and the Waterstones (UK) Book of the Year 2016." "I loved this book. At once numinous, intimate and wise, The Essex Serpent is a marvelous novel about the workings of life, love and belief, about science and religion, secrets, mysteries, and the complicated and unexpected shifts of the human heart--and it contains some of the most beautiful evocations of place and landscape I've ever read. It is so good its pages seem lit from within. As soon as I'd finished it I started reading it again."--Helen MacDonald, author of H is for Hawk. An exquisitely talented young British author makes her American debut with this rapturously acclaimed historical novel, set in late nineteenth-century England, about an intellectually minded young widow, a pious vicar, and a rumored mythical serpent that explores questions about science and religion, skepticism, and faith, independence and love. When Cora Seaborne's brilliant, domineering husband dies, she steps into her new life as a widow with as much relief as sadness: her marriage was not a happy one. Wed at nineteen, this woman of exceptional intelligence and curiosity was ill-suited for the role of society wife. Seeking refuge in fresh air and open space in the wake of the funeral, Cora leaves London for a visit to coastal Essex, accompanied by her inquisitive and obsessive eleven-year old son, Francis, and the boy's nanny, Martha, her fiercely protective friend. While admiring the sites, Cora learns of an intriguing rumor that has arisen further up the estuary, of a fearsome creature said to roam the marshes claiming human lives. After nearly 300 years, the mythical Essex Serpent is said to have returned, taking the life of a young man on New Year's Eve. A keen amateur naturalist with no patience for religion or superstition, Cora is immediately enthralled, and certain that what the local people think is a magical sea beast may be a previously undiscovered species. Eager to investigate, she is introduced to local vicar William Ransome. Will, too, is suspicious of the rumors. But unlike Cora, this man of faith is convinced the rumors are caused by moral panic, a flight from true belief. These seeming opposites who agree on nothing soon find themselves inexorably drawn together and torn apart--an intense relationship that will change both of their lives in ways entirely unexpected. Hailed by Sarah Waters as "a work of great intelligence and charm, by a hugely talented author," The Essex Serpent is "irresistible. you can feel the influences of Mary Shelley, Bram Stoker, Wilkie Collins, Charles Dickens, and Hilary Mantel channeled by Perry in some sort of Victorian seance. This is the best new novel I've read in years" (Daily Telegraph, London)"--

Keine Bibliotheksbeschreibungen gefunden.

Buchbeschreibung
Zusammenfassung in Haiku-Form

LibraryThing Early Reviewers-Autor

Sarah Perrys Buch The Essex Serpent wurde im Frührezensenten-Programm LibraryThing Early Reviewers angeboten.

Registriere Dich, um ein Buch vor Veröffentlichung zu erhalten, im Tausch für eine Rezension.

Beliebte Umschlagbilder

Gespeicherte Links

Bewertung

Durchschnitt: (3.66)
0.5 1
1 11
1.5
2 31
2.5 15
3 151
3.5 63
4 214
4.5 30
5 85

Bist das du?

Werde ein LibraryThing-Autor.

 

Über uns | Kontakt/Impressum | LibraryThing.com | Datenschutz/Nutzungsbedingungen | Hilfe/FAQs | Blog | LT-Shop | APIs | TinyCat | Nachlassbibliotheken | Vorab-Rezensenten | Wissenswertes | 163,283,735 Bücher! | Menüleiste: Immer sichtbar