StartseiteGruppenForumMehrZeitgeist
Web-Site durchsuchen
Diese Seite verwendet Cookies für unsere Dienste, zur Verbesserung unserer Leistungen, für Analytik und (falls Sie nicht eingeloggt sind) für Werbung. Indem Sie LibraryThing nutzen, erklären Sie dass Sie unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinie gelesen und verstanden haben. Die Nutzung unserer Webseite und Dienste unterliegt diesen Richtlinien und Geschäftsbedingungen.
Hide this

Ergebnisse von Google Books

Auf ein Miniaturbild klicken, um zu Google Books zu gelangen.

Lädt ...

Gargantua und Pantagruel (1532)

von François Rabelais

Weitere Autoren: Siehe Abschnitt Weitere Autoren.

Reihen: Gargantua und Pantagruel

MitgliederRezensionenBeliebtheitDurchschnittliche BewertungDiskussionen
4,218382,065 (3.75)186
Mit seinem Romanzyklus um die Riesen Gargantua, den Vater, und Pantagruel, seinen Sohn, hat François Rabelais ein unvergleichliches Werk geschaffen: phantastisch, grotesk, satirisch und obszön, voll überbordendem Witz und von einer sprachlichen Virtuosität, die in der französischen Literatur einzigartig ist, dabei geprägt von einer zutiefst humanen Gesinnung. Wolf Steinsieck gelingt es auf brillante Weise, Rabelais' Fabulierkunst, die alle Register zieht vom ernsten Pathos bis zur derbsten Komik, ins Deutsche zu übertragen und dem heutigen Leser zugänglich zu machen.… (mehr)
Lädt ...

Melde dich bei LibraryThing an um herauszufinden, ob du dieses Buch mögen würdest.

Gargantua And Pantagruel, spread across 5 books, depicts the lives of two giants seeking true knowledge of themselves, and of the world. They encounter and befriend memorable acquaintances, fight wars and journey to mystical lands. It's hilariously deranged and absurd, but yet very serious and encompassing of life and of society itself in some aspects. This makes Gargantua and Pantagruel relatable till today, despite its age.

There's allusions to Greek myths, laws, medical definitions, to his multilingual talents employed in punning and in the naming of the characters, and also to the philosophers and writers of his time. In addition, coarse, bawdy jokes and satire are woven into these tales, which may be distasteful for those who prefer their reading to be more refined. These range from bodily excrescences, laws, his intense dislike for some of the ruling Catholic authorities, superstition, the sexual organs and the upper classes, to name a few.

This was a painfully hefty read, owing to the medieval origins of the books - but still hugely enjoyable to the end. ( )
  georgeybataille | Jun 1, 2021 |
Tout Ce Qui Existe De Ses Oeuvres: Gargantua Pantagruel Pantagrueline Prognostication Almanachs Schiomacie Lettres Opuscules Pieces Attribuees A Rabelais.par Louis Moland ( )
  HelioKonishi | May 30, 2021 |
M.2.2
  David.llib.cat | Nov 7, 2020 |
AG-4
  Murtra | Oct 23, 2020 |
This is a sweeping epic that is so entertaining and unpredictable that it will carry you along for the ride at a brisk pace. Although it is not perfect, and there are changes of pace and interest throughout, the overall story is very fulfilling and allows one to truly get into the wonder and aspects of the story. Personally, I preferred the 1st, 2nd, and 4th book- but the others still have their charms and good points as well.

4.25 stars- well worth the read for anyone interested in classics, epics, grand comedies, and French literature! ( )
  DanielSTJ | Apr 14, 2020 |
keine Rezensionen | Rezension hinzufügen

» Andere Autoren hinzufügen (88 möglich)

AutorennameRolleArt des AutorsWerk?Status
Rabelais, FrançoisAutorHauptautoralle Ausgabenbestätigt
Cohen, J. M.ÜbersetzerHauptautoreinige Ausgabenbestätigt
Rieu, E. V.HerausgeberHauptautoreinige Ausgabenbestätigt
Bonfantini, MarioÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Buckinx, ThéoÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Cohen, J. M.ÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Doré, GustaveIllustratorCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Hémard, JosephIllustratorCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Kauffer, Edward McKnightUmschlaggestalterCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Le Clercq, Jacques Georges ClemenceauÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Le Motteux, PeterÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
LeClerq, JacquesÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Pape, Frank C.IllustratorCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Putnam, SamuelÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Raffel, BurtonÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Sandfort, J.A.ÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Screech, M. A.HerausgeberCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Urqhart, Sir ThomasÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Urquhart, Sir ThomasÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Du musst dich einloggen, um "Wissenswertes" zu bearbeiten.
Weitere Hilfe gibt es auf der "Wissenswertes"-Hilfe-Seite.
Gebräuchlichster Titel
Originaltitel
Alternative Titel
Ursprüngliches Erscheinungsdatum
Figuren/Charaktere
Wichtige Schauplätze
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Wichtige Ereignisse
Zugehörige Filme
Preise und Auszeichnungen
Epigraph (Motto/Zitat)
Widmung
Erste Worte
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Most noble and illustrious drinkers, and you thrice precious pockified blades (for to you, and none else do I dedicate my writings), Alcibiades, in that dialogue of Plato's which is entitled The Banquet, whilst he was setting forth the praises of his schoolmaster Socrates (without all question the prince of philosophers), amongst other discourses to that purpose said that he resembled the Sileni.
Zitate
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
So far as I am concerned, I would have every man put aside his proper business, take no care for his trade, and forget his own affairs, in order to devote himself entirely to this book. I would have him allow no distraction or hindrance from elsewhere to trouble his mind, until he knows it by heart; so that if the art of printing happened to die out, or all books should come to perish, everyone should be able, in time to come, to teach it thoroughly to his children, and to transmit it to his successors and survivors, as if from hand to hand, like some religious Cabala.
If you say to me: 'It does not seem very wise of you to have written down all this gay and empty balderdash for us,' I would reply that you do not show yourself much wiser by taking pleasure in the reading of it.
If you want to be good Pantagruelists, moreover - that is to say, to live in peace, joy, and health, always making good cheer - never trust in men who peer from under a cowl.
Friar John: "By my thirst, dear friend, when the snows are on the mountains - the head and chin, I mean - there's no great heat in the valleys of the cod-piece." Panurge: "By the blisters on your heels, you don't understand plain logic. When the snow's on the mountains there is thunder, lightning, whirlwinds, avalanches, tempests and all the devils in the valleys...You mock me for my greying hair, but you don't consider that my nature is like the leeks, which we find white on top when its tail's green, straight, and vigorous."
Letzte Worte
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Hinweis zur Identitätsklärung
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
This work does indeed contain all five of the books of Gargantua and Pantagruel (i.e. Gargantua, Pantagruel, The Third Book, The Fourth Book, The Fifth Book), even though in some cases (e.g. the Penguin Classics edition), only ‘Gargantua’ and ‘Pantagruel’ are mentioned on the front cover.

Any editions consisting of only ‘Gargantua’ and ‘Pantagruel’ (check the table of contents) should be separated from this work.
This work consists of the five books of Gargantua and Pantagruel, i.e.:
- Gargantua
- Pantagruel
- The Third Book (Le tiers livre)
- The Fourth Book (Le quart livre)
- The Fifth Book (Le cinquième livre)
Should not be combined with editions that contain only the first two books.
Verlagslektoren
Klappentexte von
Originalsprache
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Anerkannter DDC/MDS

Literaturhinweise zu diesem Werk aus externen Quellen.

Wikipedia auf Englisch (2)

Mit seinem Romanzyklus um die Riesen Gargantua, den Vater, und Pantagruel, seinen Sohn, hat François Rabelais ein unvergleichliches Werk geschaffen: phantastisch, grotesk, satirisch und obszön, voll überbordendem Witz und von einer sprachlichen Virtuosität, die in der französischen Literatur einzigartig ist, dabei geprägt von einer zutiefst humanen Gesinnung. Wolf Steinsieck gelingt es auf brillante Weise, Rabelais' Fabulierkunst, die alle Register zieht vom ernsten Pathos bis zur derbsten Komik, ins Deutsche zu übertragen und dem heutigen Leser zugänglich zu machen.

Keine Bibliotheksbeschreibungen gefunden.

Buchbeschreibung
Zusammenfassung in Haiku-Form

Gespeicherte Links

Beliebte Umschlagbilder

Bewertung

Durchschnitt: (3.75)
0.5 3
1 11
1.5
2 41
2.5 5
3 69
3.5 22
4 84
4.5 15
5 114

Penguin Australia

Eine Ausgabe dieses Buches wurde Penguin Australia herausgegeben.

» Verlagsinformations-Seite

W.W. Norton

Eine Ausgabe dieses Buches wurde W.W. Norton herausgegeben.

» Verlagsinformations-Seite

Bist das du?

Werde ein LibraryThing-Autor.

 

Über uns | Kontakt/Impressum | LibraryThing.com | Datenschutz/Nutzungsbedingungen | Hilfe/FAQs | Blog | LT-Shop | APIs | TinyCat | Nachlassbibliotheken | Vorab-Rezensenten | Wissenswertes | 159,073,810 Bücher! | Menüleiste: Immer sichtbar