StartseiteGruppenForumMehrZeitgeist
Web-Site durchsuchen
Diese Seite verwendet Cookies für unsere Dienste, zur Verbesserung unserer Leistungen, für Analytik und (falls Sie nicht eingeloggt sind) für Werbung. Indem Sie LibraryThing nutzen, erklären Sie dass Sie unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinie gelesen und verstanden haben. Die Nutzung unserer Webseite und Dienste unterliegt diesen Richtlinien und Geschäftsbedingungen.
Hide this

Ergebnisse von Google Books

Auf ein Miniaturbild klicken, um zu Google Books zu gelangen.

Lädt ...

Die Pest (1947)

von Albert CAMUS

Weitere Autoren: Siehe Abschnitt Weitere Autoren.

MitgliederRezensionenBeliebtheitDurchschnittliche BewertungDiskussionen / Diskussionen
16,017207249 (3.95)2 / 536
Die Katastrophe einer algerischen Stadt als Symbol des gesamtmenschlichen Daseins.
Lädt ...

Melde dich bei LibraryThing an um herauszufinden, ob du dieses Buch mögen würdest.

Die nordafrikanische Stadt Oran wird von einer Pest heimgesucht. Camus baut anfangs die Spannung gekonnt auf, kann sie jedoch nicht durchhalten. Vielmehr stehen -- während die Pest so vor sich hintümpelt -- einige Stadtbewohner im Schlaglicht des Nobelpreisträgers Camus.
Die Stadt wird hermetisch abgeriegelt und Camus schildert die Reaktionen und Bemühungen der Bürger. Die Epidemie schafft die absolute (?) Gerechtigkeit. "Aber wenigstens sitzen alle im selben Boot" (S.220). Keine(r) kann ihr entkommen. Keine(r) kann aber auch der Bürokratie entkommen. Beide gleichen sich. "Aber es war so, als habe die Pest sich auf ihrem Höhepunkt gemütlich eingerichtet und verrichte nun ihre täglichen Morde mit der Präzision und Regelmäßigkeit eines guten Beamten" (S.267). Die Pest bringt das Wirtschaftsleben zum Erliegen und schafft so die Erwerbslosen, die zu niedrigeren Arbeiten (Organisation der Isolation, Bestattung) eingesetzt werden. Der Fortschritt zu mittelalterlichen Pestepidemien besteht in der Führung von Karteikarten über die Toten (S.199).

Camus geißelt mit der Pest alle Ideologien und die Bürokratie. Doch diese Botschaft geht auf Kosten von Spannung, Handlungsdichte und Detailtreue. So schreibt er z.B. von einer kleinen Stadt (S.82), mit zweihunderttausend Einwohnern (S.90), die später, nach all den Toten, auf "einige hundertausend Menschen" (S.213) zunimmt. Lesenwert, doch keineswegs so mitreißend, wie ich es mir vorstellte.

Quelle: Amazon.de
  hbwiesbaden | Jan 7, 2011 |
Ein toll geschriebenes Buch des französischen Philosophen; "Die Pest" kreiert ein stimmungsvolles, düsteres Bild, passend zum Titelthema und zeigt so manch menschlichen Abgrund auf.
Als Schullektüre im Deutschkurs der Oberstufe gelesen habe ich das Buch als eine der wenigen Schullektüren noch heute in sehr guter Erinnerung und empfehle es an interessierte Leser durchas weiter! ( )
  Lilya05 | Sep 21, 2010 |
keine Rezensionen | Rezension hinzufügen

» Andere Autoren hinzufügen (59 möglich)

AutorennameRolleArt des AutorsWerk?Status
CAMUS, AlbertAutorHauptautoralle Ausgabenbestätigt
Buss, RobinÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Chacel, RosaÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Corsari, WillyÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Dal Fabbro, BeniaminoÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Gilbert, StuartÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Jenner, JamesErzählerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Judt, TonyHerausgeberCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Mannerkorpi, JuhaÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Mannerkorpi, JukkaÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Meister, Guido G.ÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Du musst dich einloggen, um "Wissenswertes" zu bearbeiten.
Weitere Hilfe gibt es auf der "Wissenswertes"-Hilfe-Seite.
Gebräuchlichster Titel
Originaltitel
Alternative Titel
Ursprüngliches Erscheinungsdatum
Figuren/Charaktere
Wichtige Schauplätze
Wichtige Ereignisse
Zugehörige Filme
Die Informationen sind von der italienischen Wissenswertes-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Preise und Auszeichnungen
Epigraph (Motto/Zitat)
Es ist ebenso vernünftig, eine Art Gefangenschaft durch eine andere darzustellen, wie irgend etwas wirklich Vorhandenes durch etwas, das es nicht gibt.
Daniel Defoe
Widmung
Erste Worte
Die seltsamen Ereignisse, denen diese Chronik gewidmet ist, haben sich 194... in Oran abgespielt. Man war allgemein der Ansicht, sie gehörten ihres etwas ungewöhnlichen Charakters wegen nicht dorthin.
Zitate
Die Informationen sind von der niederländischen Wissenswertes-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
De ene soort gevangenisstraf uitbeelden via de andere is even redelijk als iets bestaands uitbeelden door iets dat niet bestaat. (Daniel Defoe)
Letzte Worte
(Zum Anzeigen anklicken. Warnung: Enthält möglicherweise Spoiler.)
Hinweis zur Identitätsklärung
Verlagslektoren
Werbezitate von
Originalsprache
Anerkannter DDC/MDS
Anerkannter LCC

Literaturhinweise zu diesem Werk aus externen Quellen.

Wikipedia auf Englisch

Keine

Die Katastrophe einer algerischen Stadt als Symbol des gesamtmenschlichen Daseins.

Keine Bibliotheksbeschreibungen gefunden.

Buchbeschreibung
Zusammenfassung in Haiku-Form

Beliebte Umschlagbilder

Gespeicherte Links

Bewertung

Durchschnitt: (3.95)
0.5 4
1 32
1.5 8
2 135
2.5 39
3 633
3.5 182
4 1211
4.5 130
5 944

Bist das du?

Werde ein LibraryThing-Autor.

Penguin Australia

3 Ausgaben dieses Buches wurden von Penguin Australia veröffentlicht.

Ausgaben: 0141185139, 0141045515, 0141049235

 

Über uns | Kontakt/Impressum | LibraryThing.com | Datenschutz/Nutzungsbedingungen | Hilfe/FAQs | Blog | LT-Shop | APIs | TinyCat | Nachlassbibliotheken | Vorab-Rezensenten | Wissenswertes | 163,369,569 Bücher! | Menüleiste: Immer sichtbar