StartseiteGruppenForumStöbernZeitgeist
Web-Site durchsuchen
Hast du schon SantaThing angesehen, LibraryThings Geschenkaktionstradition?
ausblenden
Diese Seite verwendet Cookies für unsere Dienste, zur Verbesserung unserer Leistungen, für Analytik und (falls Sie nicht eingeloggt sind) für Werbung. Indem Sie LibraryThing nutzen, erklären Sie dass Sie unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinie gelesen und verstanden haben. Die Nutzung unserer Webseite und Dienste unterliegt diesen Richtlinien und Geschäftsbedingungen.
Hide this

Ergebnisse von Google Books

Auf ein Miniaturbild klicken, um zu Google Books zu gelangen.

Power and Imagination: City-States in…
Lädt ...

Power and Imagination: City-States in Renaissance Italy (Original 1979; 1979. Auflage)

von Lauro Martines

MitgliederRezensionenBeliebtheitDurchschnittliche BewertungDiskussionen
277275,564 (3.19)5
Strong Words is a social history of the Italian Renaissance (1300-1560) in a cultural key. Using tales, poetry, prayer, and letters as prime sources, Lauro Martines probes religious sensibilities, love, alienation, explosive feeling against political auth
Mitglied:TyburnBlossom
Titel:Power and Imagination: City-States in Renaissance Italy
Autoren:Lauro Martines
Info:Random House Inc (T) (1979), Edition: 1st ed, Hardcover, 368 pages
Sammlungen:Deine Bibliothek
Bewertung:
Tags:Keine

Werk-Informationen

Power and Imagination: City-States in Renaissance Italy von Lauro Martines (1979)

Keine
Lädt ...

Melde dich bei LibraryThing an um herauszufinden, ob du dieses Buch mögen würdest.

If you're looking for a narrative of the history of Renaissance Italy — the whole boot, not just Florence — well, here you go. This is probably as good as any you'll find, unless you learn to read Italian.
1 abstimmen Muscogulus | Jul 29, 2012 |
An interesting subject, but a little too dry and academic for me. Worth keeping, though, in case I change my mind. ( )
  john257hopper | Nov 25, 2006 |
Although buttressed by an impressively detailed history of urbanism and the transmutations of city-states from 1100 to 1600, the effort to reduce art to interest is too simple to be convincing, and the creative urgency promised in the idea of imagination gives way to the static concept of ideology-as-mystification. A good and valid synthesis, but it falls short of the more innovative claims by which Martines would like to be judged.
 
Du musst dich einloggen, um "Wissenswertes" zu bearbeiten.
Weitere Hilfe gibt es auf der "Wissenswertes"-Hilfe-Seite.
Gebräuchlichster Titel
Originaltitel
Alternative Titel
Ursprüngliches Erscheinungsdatum
Figuren/Charaktere
Wichtige Schauplätze
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Wichtige Ereignisse
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Zugehörige Filme
Preise und Auszeichnungen
Epigraph (Motto/Zitat)
Widmung
Erste Worte
Zitate
Letzte Worte
Hinweis zur Identitätsklärung
Verlagslektoren
Werbezitate von
Originalsprache
Anerkannter DDC/MDS
Anerkannter LCC

Literaturhinweise zu diesem Werk aus externen Quellen.

Wikipedia auf Englisch

Keine

Strong Words is a social history of the Italian Renaissance (1300-1560) in a cultural key. Using tales, poetry, prayer, and letters as prime sources, Lauro Martines probes religious sensibilities, love, alienation, explosive feeling against political auth

Keine Bibliotheksbeschreibungen gefunden.

Buchbeschreibung
Zusammenfassung in Haiku-Form

Beliebte Umschlagbilder

Gespeicherte Links

Bewertung

Durchschnitt: (3.19)
0.5
1 1
1.5
2 1
2.5 1
3 4
3.5
4 6
4.5
5

Bist das du?

Werde ein LibraryThing-Autor.

 

Über uns | Kontakt/Impressum | LibraryThing.com | Datenschutz/Nutzungsbedingungen | Hilfe/FAQs | Blog | LT-Shop | APIs | TinyCat | Nachlassbibliotheken | Vorab-Rezensenten | Wissenswertes | 164,335,928 Bücher! | Menüleiste: Immer sichtbar