StartseiteGruppenForumMehrZeitgeist
Web-Site durchsuchen
Diese Seite verwendet Cookies für unsere Dienste, zur Verbesserung unserer Leistungen, für Analytik und (falls Sie nicht eingeloggt sind) für Werbung. Indem Sie LibraryThing nutzen, erklären Sie dass Sie unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinie gelesen und verstanden haben. Die Nutzung unserer Webseite und Dienste unterliegt diesen Richtlinien und Geschäftsbedingungen.
Hide this

Ergebnisse von Google Books

Auf ein Miniaturbild klicken, um zu Google Books zu gelangen.

Lädt ...

Oliver Twist (1837)

von Charles Dickens

Weitere Autoren: Siehe Abschnitt Weitere Autoren.

MitgliederRezensionenBeliebtheitDurchschnittliche BewertungDiskussionen
19,754189157 (3.84)780
"Der große viktorianische Erzähler.?" Die Welt Den Namen Oliver Twist hat Mr. Bumble, der Kirchspielbüttel, für das im Armenhaus geborene Kind erfunden, dessen Mutter starb, bevor sie Aufschluß über ihre Herkunft geben konnte. Unter dem Regiment herzloser, eigensüchtiger Gemeindebeamter verbringt Oliver seine ersten Lebensjahre, bis er sich eines Tages, von nagendem Hunger getrieben, hinreißen lässt, um eine zweite Portion der abendlichen Wassersuppe zu bitten. Zur Strafe für diese ruchlose, widersetzliche Tat gibt ihn die Gemeinde zu einem Leichenbestatter in die Lehre, vor dessen brutaler Behandlung er nach London flüchtet. Dort fällt Oliver einer Verbrecherbande in die Hände, die ihn für ihre dunklen Geschäfte ausnutzt. Bei seinem ersten Ausflug als Taschendieb wird er ertappt und der Justiz überantwortet. Warum aber nehmen plötzlich der finstere Mr.Monks, der freundliche Mr. Brownlow, die nette Mrs. Maylie und die hübsche Rose so auffallend Anteil am Schicksal des verlassenen Jungen? Die Antwort darauf findet Oliver Twist am Ende seines abenteuerlichen Weges durch Licht und Schatten der Großstadt, als sich schließlich das Geheimnis seiner Geburt enthüllt. Mit Oliver Twist schuf Charles Dickens einen unsterblichen Helden, der bis heute junge und alte Leser begeistert. "Charles Dickens ist der geliebtste, umworbenste und gefeierteste Erzähler der englischen Welt." Stefan Zweig… (mehr)
  1. 31
    Jack Dawkins von Charlton Daines (Anonymer Nutzer)
    Anonymer Nutzer: Unauthorised sequel about the life of the Artful Dodger as an adult when he returns to England.
  2. 86
    Die Abenteuer des Huckleberry Finn von Mark Twain (Leishai)
  3. 10
    Der große Eisenbahnraub. von Michael Crichton (Waldstein)
    Waldstein: Another look at Victorian corruption and crime. More comprehensive and more sinister.
  4. 11
    Tom Jones von Henry Fielding (swampygirl)
  5. 11
    Die linke Hand (The Good Thief) von Hannah Tinti (derelicious)
  6. 12
    The Adventures of Nathaniel Swubble: The Story of a Parish Boy's Childhood von Lilian Margaret Spencer (millylitre)
Lädt ...

Melde dich bei LibraryThing an um herauszufinden, ob du dieses Buch mögen würdest.

Englisch (170)  Spanisch (6)  Deutsch (4)  Schwedisch (3)  Niederländisch (3)  Französisch (1)  Italienisch (1)  Dänisch (1)  Alle Sprachen (189)
Zeige 4 von 4
Oliver ist ein Waisenkind, das auf den gefährlichen Straßen Londons lebt und sich auf niemanden außer sich selbst verlassen kann. Auf der Flucht vor Armut und Not gerät er an eine kriminelle Straßenbande, die ihn nicht gehen lässt, so sehr er auch versucht zu fliehen.

Einer der sich am schnellsten bewegenden und vereinten großen Romane von Charles Dickens, Oliver Twist, ist auch berühmt für seine Neuerschaffung der riesigen Londoner Unterwelt von Taschendieben, Dieben, Prostituierten und verlassenen Kindern - durch die prächtig realisierten Figuren von Fagin, Nancy, dem listigen Dodger und dem bösen Bill Sikes. Die viktorianischen Kritiker machten Dickens dafür verantwortlich, dass er diese Welt so überzeugend und glaubwürdig dargestellt hat, aber die Leser haben in den letzten 150 Jahren ein alternatives Urteil gefällt, indem sie diese Geschichte des verwaisten Oliver Twist zu einem der beliebtesten Werke des Autors machten.
  Fredo68 | Jun 29, 2020 |
Die Geschichte des Waisen Oliver, der im Armenhaus zur Welt kommt und seine Kindheit verbringt, schon vor seinem 10. Lebensjahr auf eigenen Füßen stehen muss, in die Hände einer Diebesbande gerät und viele Abenteuer besteht, bevor seine Herkunft geklärt wird und er sein Erbe antreten kann, um das sein Halbbruder ihn betrügen wollte.
Erstaunllich, dass dieser Roman von Charles Dickens allgemein bekannter ist und sich größerer Beliebtheit erfreut als "David Copperfield". Für mich ist die Geschichte von Oliver Twist an vielen Stellen langatmig (vor allem auch in der Darstellung des Zusammenlebens der Diebesbande) und hat zu viele Wendungen, bis sie gegen Ende doch noch spannend wird und in ein sehr konstruiertes Happy End mündet.
Erschwerend kommt hinzu, dass mir die Lesung von Andreas Dietrich überhaupt nicht gefallen hat. Der gewollt ironische Tonfall mag zumindest teilweise zum Inhalt passen, nervte mich aber schon nach ein paar Minuten und machte es mir sehr schwer, die Lesung ganz durchzuhalten. ( )
  Leandra53 | May 7, 2018 |
Zum 10. Geburtstag von Grand-Mère Léonie am 7.11.1977
  AndreLorenz | Aug 20, 2016 |
Oliver Twist wird im Armenhaus als Waise geboren und flieht letztlich vor Ungerechtigkeit und Misshandlung nach London, wo er in die Fänge einer Bande Krimineller gerät, die ihn zu instrumentalisieren versuchen. Schließlich erhält er durch eine glückliche Fügung bei wohlhabenden Bürgern Zuflucht...

Ich muss sagen, dass mich das Buch nur bedingt gefesselt hat, zu vorhersehbar ist die Handlung, zu stereotyp die Charaktere. Die übertriebene Schwarz-Weiß-Malerei stört meines Erachtens das Lesevergnügen: Die Bösen sind abgrundtief böse, die Guten derart übertrieben edel, hilfsbereit und gütig und Oliver Twist stets unter Aufopferung ihrer selbst wohlgesonnen, dass die an und für sich großartige, wenn auch sehr konstruierte, an unglaublichen Zufällen reiche, Geschichte sehr unrealisitsch wirkt. Im Roman fehlen die "normalen" Personen, sohin glaubwürdie Charaktere... Übrig bleibt letztlich Dickens' Kritik am Pauperismus des 19. Jahrhunderts und der frühen Industrialisierung, die aber letztlich ebenfalls weniger bewegt, als die Schilderungen anderer Autoren des litarischen Sozialrealismus. ( )
  schmechi | Mar 1, 2015 |
Oliver Twist, a meek, mild young boy, is born in the workhouse and spends his early years there until, finding the audacity to ask for more food, he is made to leave. Apprenticed to an undertaker by Mr Bumble, Oliver runs away in desperation and falls in with Fagin and his gang of thieves where he begins his new life in the criminal underworld.

Under the tutelage of the satanic Fagin, the brutal Bill Sikes and the wily Artful Dodger, Oliver learns to survive, although he is destined not to stay with Fagin but to find his own place in the world.

With its terrifying evocation of the hypocrisy of the wealthy and the depths to which poverty pushes the human spirit, Oliver Twist is both a fascinating examination of evil and a poignant moving novel for all times.
hinzugefügt von letonia | bearbeitenPenguin Popular Classics
 

» Andere Autoren hinzufügen (185 möglich)

AutorennameRolleArt des AutorsWerk?Status
Charles DickensHauptautoralle Ausgabenberechnet
Allen, Walter ErnestVorwortCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Cruikshank, GeorgeIllustratorCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Fairclough, PeterHerausgeberCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Ghiuselev, IassenIllustratorCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Hayens, KennethEinführungCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Heilig, Matthias R.abridged byCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Hoppé, E.O.UmschlagillustrationCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Horne, PhillipHerausgeberCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
House, HumphryEinführungCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Howe, IrvingEinführungCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Jarvis, MartinErzählerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Johnson, EdgarEinführungCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Kelk, C.J.ÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Le Comte, EdwardNachwortCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Lee, JohnErzählerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Leopoldo de Verneuil, EnriqueÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Méndez Herrera, JoséÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Mahoneij, J.IllustratorCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Margolyes, MiriamErzählerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
May, NadiaErzählerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Muller, JillEinführungCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Nix, GarthEinführungCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Oddera, BrunoÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Slater, MichaelEinführungCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Smith, Lawrence BeallIllustratorCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Tillotson, KathleenCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Vance, SimonErzählerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Wilson, AngusEinführungCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt

Ist enthalten in

Beinhaltet

Wird wiedererzählt in

Hat die (nicht zu einer Reihe gehörende) Fortsetzung

Bearbeitet/umgesetzt in

Ist gekürzt in

Wird beantwortet in

Inspiriert

Hat als Erläuterung für Schüler oder Studenten

Du musst dich einloggen, um "Wissenswertes" zu bearbeiten.
Weitere Hilfe gibt es auf der "Wissenswertes"-Hilfe-Seite.
Gebräuchlichster Titel
Originaltitel
Alternative Titel
Ursprüngliches Erscheinungsdatum
Figuren/Charaktere
Wichtige Schauplätze
Wichtige Ereignisse
Zugehörige Filme
Preise und Auszeichnungen
Epigraph (Motto/Zitat)
Widmung
Erste Worte
Unter anderen öffentlichen Gebäuden einer gewissen Stadt, die ich aus mancherlei Gründen nicht nennen will und der ich auch keinen erfundenen Namen geben möchte, befindet sich auch eines, das schon seit jeher in den meisten grossen und kleinen Städten zu finden war: ein Armen- und Waisenhaus.
In der kleinen Stadt, deren Namen ich aus bestimmten Gründen nicht nennen möchte, befindet sich neben anderen öffentlichen Gebäuden auch ein Armenhaus. (Übersetzung: Susi Haberl)
Zitate
Please, sir, I want some more.
If the law supposes that, the law is a ass-- a idiot.
What have paupers to do with soul or spirit? It's quite enough that we let 'em have live bodies.
"We have none of us long to wait for Death. Patience, patience! He'll be here soon enough for us all."
Letzte Worte
(Zum Anzeigen anklicken. Warnung: Enthält möglicherweise Spoiler.)
(Zum Anzeigen anklicken. Warnung: Enthält möglicherweise Spoiler.)
Hinweis zur Identitätsklärung
Verlagslektoren
Klappentexte von
Originalsprache
Anerkannter DDC/MDS

Literaturhinweise zu diesem Werk aus externen Quellen.

Wikipedia auf Englisch (7)

"Der große viktorianische Erzähler.?" Die Welt Den Namen Oliver Twist hat Mr. Bumble, der Kirchspielbüttel, für das im Armenhaus geborene Kind erfunden, dessen Mutter starb, bevor sie Aufschluß über ihre Herkunft geben konnte. Unter dem Regiment herzloser, eigensüchtiger Gemeindebeamter verbringt Oliver seine ersten Lebensjahre, bis er sich eines Tages, von nagendem Hunger getrieben, hinreißen lässt, um eine zweite Portion der abendlichen Wassersuppe zu bitten. Zur Strafe für diese ruchlose, widersetzliche Tat gibt ihn die Gemeinde zu einem Leichenbestatter in die Lehre, vor dessen brutaler Behandlung er nach London flüchtet. Dort fällt Oliver einer Verbrecherbande in die Hände, die ihn für ihre dunklen Geschäfte ausnutzt. Bei seinem ersten Ausflug als Taschendieb wird er ertappt und der Justiz überantwortet. Warum aber nehmen plötzlich der finstere Mr.Monks, der freundliche Mr. Brownlow, die nette Mrs. Maylie und die hübsche Rose so auffallend Anteil am Schicksal des verlassenen Jungen? Die Antwort darauf findet Oliver Twist am Ende seines abenteuerlichen Weges durch Licht und Schatten der Großstadt, als sich schließlich das Geheimnis seiner Geburt enthüllt. Mit Oliver Twist schuf Charles Dickens einen unsterblichen Helden, der bis heute junge und alte Leser begeistert. "Charles Dickens ist der geliebtste, umworbenste und gefeierteste Erzähler der englischen Welt." Stefan Zweig

Keine Bibliotheksbeschreibungen gefunden.

Buchbeschreibung
Zusammenfassung in Haiku-Form

Gespeicherte Links

Beliebte Umschlagbilder

Bewertung

Durchschnitt: (3.84)
0.5 3
1 50
1.5 13
2 181
2.5 31
3 709
3.5 174
4 1238
4.5 107
5 799

Penguin Australia

6 Ausgaben dieses Buches wurden von Penguin Australia veröffentlicht.

Ausgaben: 0141439742, 0451529715, 0141031719, 0141322438, 0141192496, 0141198885

Tantor Media

Eine Ausgabe dieses Buches wurde Tantor Media herausgegeben.

» Verlagsinformations-Seite

Recorded Books

Eine Ausgabe dieses Buches wurde Recorded Books herausgegeben.

» Verlagsinformations-Seite

Urban Romantics

Eine Ausgabe dieses Buches wurde Urban Romantics herausgegeben.

» Verlagsinformations-Seite

GenreThing

Bist das du?

Werde ein LibraryThing-Autor.

 

Über uns | Kontakt/Impressum | LibraryThing.com | Datenschutz/Nutzungsbedingungen | Hilfe/FAQs | Blog | LT-Shop | APIs | TinyCat | Nachlassbibliotheken | Vorab-Rezensenten | Wissenswertes | 160,495,647 Bücher! | Menüleiste: Immer sichtbar