StartseiteGruppenForumStöbernZeitgeist
Web-Site durchsuchen
Diese Seite verwendet Cookies für unsere Dienste, zur Verbesserung unserer Leistungen, für Analytik und (falls Sie nicht eingeloggt sind) für Werbung. Indem Sie LibraryThing nutzen, erklären Sie dass Sie unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinie gelesen und verstanden haben. Die Nutzung unserer Webseite und Dienste unterliegt diesen Richtlinien und Geschäftsbedingungen.
Hide this

Ergebnisse von Google Books

Auf ein Miniaturbild klicken, um zu Google Books zu gelangen.

American Gods: A Novel von Neil Gaiman
Lädt ...

American Gods: A Novel (Original 2001; 2003. Auflage)

von Neil Gaiman

Reihen: American Gods (1)

MitgliederRezensionenBeliebtheitDurchschnittliche BewertungDiskussionen / Diskussionen
30,76884469 (4.07)12 / 1467
Neuübersetzung und im Vergleich zur deutschen Erstveröffentlichung nun ungekürzte Ausgabe ("director's cut") der Geschichte um Shadow, der nach Verbüu︢ng einer Haftstrafe von einem geheimnisvollen Mann als Fahrer angestellt wird und dabei eigenartigen Gestalten begegnet. R. Schwarz urteilte in ID-A 44/03: "Hier legt ... Gaiman eine faszinierende, ebenso spannende wie von einer ganz eigenen Stimmung geprägte Geschichte vor, die virtuos mit Elementen mehrerer Genres spielt und deren Sogwirkung sich die Liebhaber anspruchsvoller fantastischer Literatur kaum entziehen können" (vgl. Hörbuch, ID-A 26/15). Die preiswerte Ausgabe empfiehlt sich als Ersatz für verbrauchte Exemplare oder für Bibliotheken, die den Roman bisher nicht im Bestand hatten… (mehr)
Mitglied:ShawnB
Titel:American Gods: A Novel
Autoren:Neil Gaiman
Info:Harper Perennial (2003), Paperback, 624 pages
Sammlungen:Deine Bibliothek
Bewertung:****
Tags:American mythology, gods and goddesses

Werk-Informationen

American Gods von Neil Gaiman (2001)

Kürzlich hinzugefügt vonNathanDaniel, JesterMalone, djsosa, sdvorak, zdrazil, dogusltrk, barnesos, private Bibliothek, jlschilling, n0nextant
  1. 260
    Zerbrechliche Dinge: Geschichten & Wunder von Neil Gaiman (Anonymer Nutzer, moonstormer)
    Anonymer Nutzer: It's a great collection all around but the kicker is this collection includes a novella about Shadow a couple years after the events of American Gods
    moonstormer: Fragile Things contains a short story with the same character as is in American Gods. Both are highly recommended.
  2. 253
    Niemalsland: Roman von Neil Gaiman (WilliamPascoe)
    WilliamPascoe: Phenominally brilliant fantasy .
  3. 233
    Anansi Boys: Roman von Neil Gaiman (infiniteletters)
  4. 100
    Fables, Bd. 1: Legenden im Exil von Bill Willingham (sbuehrle)
  5. 111
    Wächter der Nacht von Sergei Lukyanenko (citygirl)
    citygirl: When the supernatural collides with modern life. One in Moscow, one in the US.
  6. 177
    Einfach göttlich von Terry Pratchett (MyriadBooks)
    MyriadBooks: For the necessity of belief.
  7. 102
    Der Meister und Margarita von Mikhail Bulgakov (klarusu)
    klarusu: The same sense of unreality layered over a real-world setting, the same undercurrent of humour but this time it's the Devil that lands in Moscow
  8. 81
    Last Call von Tim Powers (grizzly.anderson, MyriadBooks)
    grizzly.anderson: Both are about old world gods making their place in the new world.
    MyriadBooks: For aspiring to win in a bargain with gods.
  9. 94
    Das letzte Gefecht von Stephen King (clif_hiker)
  10. 72
    Un Lon Dun von China Miéville (bertyboy)
    bertyboy: Alternative London for alternative fantasy. Have a go!
  11. 61
    König Ratte. von China Miéville (Runkst)
  12. 117
    Der lange dunkle Fünfuhrtee der Seele von Douglas Adams (WoodsieGirl)
  13. 62
    Eight Days of Luke von Diana Wynne Jones (guyalice)
    guyalice: Neil Gaiman was surprised to discover that the concept of Eight Days of Luke was very similar to what he had initially planned for the plot of American Gods. He dropped the day-theme to avoid too many similarities and gave props to Wynne Jones.
  14. 40
    The Wood Wife von Terri Windling (Larkken)
  15. 30
    Someplace to be Flying von Charles de Lint (MyriadBooks)
  16. 52
    Die Bibel nach Biff von Christopher Moore (andomck)
    andomck: Religion, realism, fantasy, humor, low brow, etc. Makes sense to me.
  17. 30
    Die Knochenuhren von David Mitchell (sturlington)
    sturlington: The Bone Clocks reminded me strongly of Neil Gaiman and David Mitchell has said that Gaiman was an influence.
  18. 30
    Der goldene Schwarm von Nick Harkaway (BookshelfMonstrosity)
  19. 41
    Die Flüsse von London von Ben Aaronovitch (Chricke)
  20. 52
    Straßen der Erinnerung: Reisen durch das vergessene Amerika von Bill Bryson (rockhopper_penguin)
    rockhopper_penguin: I read these two books one after another. It wasn't a deliberate decision, but the two did seem to work well together. The books visit a few of the same places, and it's interesting to note how differently they are portrayed in each.

(Alle 46 Empfehlungen anschauen)

Lädt ...

Melde dich bei LibraryThing an um herauszufinden, ob du dieses Buch mögen würdest.

"One describes a tale best by telling the tale."

Also beschreibe ich die Geschichte gleich gar nicht gross, lest es besser selber. Das Buch ist ganz anders, als ich erwartet habe. Ich habe es aber nur gelesen, damit ich nach dem Start der Serie nicht gespoilert werde.

Es lässt sich wohl als urban fantasy einreihen. Witzig und faszinierend. ( )
  cwebb | May 2, 2017 |
Was wäre, wenn die Götter durch den Glauben real werden und sich dann im normalen Leben durchschlagen müssten, auch bei schwindender Anhängerschaft? Natürlich geht es hier nicht um den einen Gott, sondern um ein Pantheon von übernatürlichen Figuren, an die in den verschiedenen Regionen der Erde geglaubt wird und die sich dann durch die Einwanderer auch in Amerika manifestierten. Und jetzt mit den "neuen Göttern" (der klassische Mammon sei hier erwähnt) um Folschaft ringen müssen.

In diese Auseinandersetzung "alt gegen neu" gerät nun der frisch auf Bewährung aus der Haft entlassene Shadow, indem er eine Art Chaffeurs-Job bei Wednesday, dem All-Vater der nordischen Mythologie, annimmt. Den Großteil der Geschichte erlebt man nun aus Shadows Sicht, der im Großen und Ganzen einfach hinnimmt, was ihm da so widerfährt - er akzeptiert das übernatürliche und spielt seine ihm (von Geburt an?) zugedachte Rolle.

Im Laufe der Geschichte lernt man als Leser einzelne Figuren näher kennen und erfährt mit Shadow auch etwas über ihn, insgesamt bleiben alle Figuren aber relativ flach. Die Auseinandersetzung entwickelt sich in mehreren Schüben, aber immer dann, wenn man denkt, jetzt ist die Geschichte eigentlich vorbei geht sie doch wieder weiter.

Und Gaiman wäre nicht Gaiman, hätte der Horror keinen Platz in dieser Geschichte für Erwachsene - hier jedoch nicht gerade subtil, manche Szenen möchte ich mir in einer Verfilmung auch gar nicht ansehen, die Bilder im Kopf reichen.

Alles in allem zog sich das Lesen etwas, da phasenweise nur sehr wenig passiert, die Grundidee trägt aber durch den ganzen Roman, der aus meiner Sicht die guten Kritiken mehr als verdient hat. ( )
  ahzim | Mar 22, 2016 |
Ich hatte vorher noch kein Buch von Gaiman gelesen,
aber die Storry hat mich angesprochen, also hab ich mir r Hörbuch angehört und ich kann nur sagen
Aber Hallo
Ich fang mal von vorne an, die Spannung baut sich stetig auf ohne Pause, jeder Satz wirft neue Fragen auf, es sind kleine Nebenerzählungen eingewoben die den Hörer am Anfang noch verwirren, die Charaktere sind einfach wunderbar gelungen, die Hauptfigur, dieser wortkarge, lakonische Shadow, so mysteriös wie sympatisch, Mr Wednesday der geheimnissvolle Herr im hellen Anzug und all die anderen, mal herrlich verschroben, mal unsympatisch bis ins Mark, und manchmal einfach nur faszinierend, dann die Dialoge, man kann sich einfach nicht satthören, man bekommt einfach nie das Gefühl das hätt ich anders geschrieben sondern ist nur begeistert von den Einfällen des Autors, immer kommt etwas Unerwartetes, die Situationen in die Shadow am Beginn gerät wären in manchen Büchern schon der Höhepunkt, aber Gaiman setzt immer einen drauf, bis zum Schluss auch die ruhigen Passagen fesseln weil immer im Hinterkopf hängt was noch kommen wird und was nebenher passiert so entspinnt sich ein Roadtrip der ganz besonderen Art, und wenn alles langsam beginnt einen Sinn zu ergeben, wird es noch besser aber ich will nicht zu viel verraten
Besonders erwähnenswert ist der Sprecher, der es schafft jeder Figur ihre eigene Persönlichkeit zu verleihen wie ich es noch nicht erlebt habe, Ich kenn niemanden der das so hinbekommt, das steigert den Hörgenuss um ein vielfaches
Als Fazit könnte man etwas sagen wie wie die Odysse mit einem kräftigen Schuss Bruce Springsteen aber das wäre zu oberflächlich, dieses Buch ist einfach zu facettenreich, zu vielseitig, zu überraschend, wer bewandert ist in Mythologie bekommt ein düster myteriöses Ratespiel, wer Fantasy mag bekommt eine ganz, ganz starke Geschichte, wer ganz allgemein gute Geschichten mag bekommt eine erfrischend barocke, gleichzeitig moderne, tiefgründige, mitreißende Erzählung die auch nach dem Ende den Geist wach hält, alles fügt sich wie ein Puzzel da ist nichts was stört und keine fehlenden Teile
Meine unbedingte Empfehlung, für Jeden ( )
  KarolaBujarski | Aug 10, 2015 |
DIe Grundidee fand ich super, gegen Ende war ich dann nicht mehr so gepackt wie am Anfang - hab lange gebraucht um das Buch zu Ende zu bringen. ( )
  codeeater | Oct 16, 2009 |
This is a fantastic novel, as obsessed with the minutiae of life on the road as it is with a catalogue of doomed and half-forgotten deities. In the course of the protagonist Shadow's adventures as the bodyguard and fixer of the one-eyed Mr Wednesday, he visits a famous museum of junk and the motel at the centre of the US, as well as eating more sorts of good and bad diner food than one wants especially to think about.
hinzugefügt von mikeg2 | bearbeitenThe Independent, Roz Kaveney (Jul 18, 2001)
 
Part of the joy of American Gods is that its inventions all find a place in a well-organised structure. The book runs as precisely as clockwork, but reads as smoothly as silk or warm chocolate.
hinzugefügt von stephmo | bearbeitenThe Independent, Roz Kaveney (Jul 18, 2001)
 
Gaiman's stories are always overstuffed experiences, and ''American Gods'' has more than enough to earn its redemption, including a hero who deserves further adventures.
hinzugefügt von stephmo | bearbeitenEntertainment Weekly, Jeff Jensen (Jul 11, 2001)
 
"American Gods" is a juicily original melding of archaic myth with the slangy, gritty, melancholy voice of one of America's great cultural inventions -- the hard-boiled detective; call it Wagnerian noir. The melting pot has produced stranger cocktails, but few that are as tasty.
hinzugefügt von stephmo | bearbeitenSalon.com, Laura Miller (Jun 22, 2001)
 
Sadly, American Gods promises more than it delivers. The premise is brilliant; the execution is vague, pedestrian and deeply disappointing. It's not bad, but it's not nearly as good as it could be. There are wonderful moments, but they are few and far between. This should be a massive, complex story, a clash of the old world and the new, a real opportunity to examine what drives America and what it lacks. Instead, it is an enjoyable stroll across a big country, populated by an entertaining sequence of "spot the god" contests.
 

» Andere Autoren hinzufügen (17 möglich)

AutorennameRolleArt des AutorsWerk?Status
Gaiman, NeilHauptautoralle Ausgabenbestätigt
Boutsikaris, DennisErzählerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Guidall, GeorgeErzählerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Jones, SarahErzählerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Kivimäki, MikaÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
McKean, DaveIllustratorCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
McLarty, RonErzählerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Oreskes, DanielErzählerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Du musst dich einloggen, um "Wissenswertes" zu bearbeiten.
Weitere Hilfe gibt es auf der "Wissenswertes"-Hilfe-Seite.
Gebräuchlichster Titel
Originaltitel
Alternative Titel
Ursprüngliches Erscheinungsdatum
Figuren/Charaktere
Wichtige Schauplätze
Wichtige Ereignisse
Zugehörige Filme
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Preise und Auszeichnungen
Epigraph (Motto/Zitat)
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
One question that has always intrigued me is what happens to demonic beings when immigrants move from their homelands. Irish-Americans remember the fairies, Norwegian-Americans the nisser, Greek-Americans the vryókolas, but only in relation to events remembered in the Old Country. When I once asked why such demons were not seen in America, my informants giggled confusedly and said, "They're scared to pass the ocean, it's too far," pointing out that Christ and the apostles never came to America.

—Richard Dorson, "A Theory For American Folklore,"
                           American Folklore and the Historian
                           (University of Chicago Press, 1971)
CHAPTER ONE
The boundaries of our country sir? Why sir, on the north we are bounded by the Aurora Borealis, on the east we are bounded by the rising sun, on the south we are bounded by the procession of the Equinoxes, and on the west by the Day of Judgement
—The American Joe Miller's Jest Book
CHAPTER TWO
They took her to the cemet'ry
In a big ol' cadillac
They took her to the cemet'ry
But they did not bring her back.
—old song
Widmung
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
For absent friends—Kathy Acker and Roger Zelazny,
                   and all points between
Erste Worte
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Shadow had done three years in prison.
Zitate
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Fiction allows us to slide into these other heads, these other places, and look out through other eyes. And then in the tale we stop before we die, or we die vicariously and unharmed, and in the world beyond the tale we turn the page or close the book, and we resume our lives.
"A town isn't a town without a bookstore. It may call itself a town, but without a bookstore it knows it's not fooling a soul."
When people came to America they brought us with them. They brought me, and Loki, and Thor, Anansi and the Lion-God, Leprechauns and Kobalds and Banshees, Kubera and Frau Holle and Ashtaroth, and they brought you. We rode here in their minds, and we took root. We travelled with the settlers to the new lands across the ocean.
The land is vast. Soon enough, our people abandoned us, remembered us only as creatures of the old land, as things that had not come with them to the new. Our true believers passed on, or stopped believing, and we were left, lost and scared and dispossessed, only what little smidgens of worship or belief we could find. And to get by as best we could.
'So that's what we've done, gotten by, out on the edges of things, where no-one was watching us too closely.'
Gods die. And when they truly die they are unmourned and unremembered. Ideas are more difficult to kill than people, but they can be killed, in the end.
All we have to believe with is our senses, the tools we use to perceive the world: our sight, our touch, our memory. If they lie to us, then nothing can be trusted. And even if we do not believe, then still we cannot travel in any other way than the road our senses show us; and we must walk that road to the end.
There's never been a true war that wasn't fought between two sets of people who were certain they were in the right. The really dangerous people believe they are doing whatever they are doing solely and only because it is without question the right thing to do. And that is what makes them dangerous.
Letzte Worte
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Hinweis zur Identitätsklärung
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
There are at least two different editions of this book.   The original was published in 2001, and the tenth anniversary edition (Author's preferred text)  was published in 2011.   Please do not combine.
Verlagslektoren
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Werbezitate von
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Originalsprache
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Anerkannter DDC/MDS
Anerkannter LCC

Literaturhinweise zu diesem Werk aus externen Quellen.

Wikipedia auf Englisch (3)

Neuübersetzung und im Vergleich zur deutschen Erstveröffentlichung nun ungekürzte Ausgabe ("director's cut") der Geschichte um Shadow, der nach Verbüu︢ng einer Haftstrafe von einem geheimnisvollen Mann als Fahrer angestellt wird und dabei eigenartigen Gestalten begegnet. R. Schwarz urteilte in ID-A 44/03: "Hier legt ... Gaiman eine faszinierende, ebenso spannende wie von einer ganz eigenen Stimmung geprägte Geschichte vor, die virtuos mit Elementen mehrerer Genres spielt und deren Sogwirkung sich die Liebhaber anspruchsvoller fantastischer Literatur kaum entziehen können" (vgl. Hörbuch, ID-A 26/15). Die preiswerte Ausgabe empfiehlt sich als Ersatz für verbrauchte Exemplare oder für Bibliotheken, die den Roman bisher nicht im Bestand hatten

Keine Bibliotheksbeschreibungen gefunden.

Buchbeschreibung
Zusammenfassung in Haiku-Form

Beliebte Umschlagbilder

Gespeicherte Links

Bewertung

Durchschnitt: (4.07)
0.5 14
1 114
1.5 24
2 413
2.5 107
3 1539
3.5 437
4 3479
4.5 438
5 3733

Bist das du?

Werde ein LibraryThing-Autor.

Recorded Books

Eine Ausgabe dieses Buches wurde Recorded Books herausgegeben.

» Verlagsinformations-Seite

 

Über uns | Kontakt/Impressum | LibraryThing.com | Datenschutz/Nutzungsbedingungen | Hilfe/FAQs | Blog | LT-Shop | APIs | TinyCat | Nachlassbibliotheken | Vorab-Rezensenten | Wissenswertes | 164,534,254 Bücher! | Menüleiste: Immer sichtbar