StartseiteGruppenForumStöbernZeitgeist
Web-Site durchsuchen
Diese Seite verwendet Cookies für unsere Dienste, zur Verbesserung unserer Leistungen, für Analytik und (falls Sie nicht eingeloggt sind) für Werbung. Indem Sie LibraryThing nutzen, erklären Sie dass Sie unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinie gelesen und verstanden haben. Die Nutzung unserer Webseite und Dienste unterliegt diesen Richtlinien und Geschäftsbedingungen.
Hide this

Ergebnisse von Google Books

Auf ein Miniaturbild klicken, um zu Google Books zu gelangen.

Immortality (Perennial Classics) von Milan…
Lädt ...

Immortality (Perennial Classics) (Original 1990; 1999. Auflage)

von Milan Kundera

MitgliederRezensionenBeliebtheitDurchschnittliche BewertungDiskussionen
4,166372,209 (3.95)24
Vielleicht auch ein philosophischer Roman. In jedem Fall aber eine Geschichte von der Unsterblichkeit der Liebe in all ihren Facetten zwischen Leidenschaft und Verzweiflung, heute und gestern.
Mitglied:not_neurotic
Titel:Immortality (Perennial Classics)
Autoren:Milan Kundera
Info:Harper Perennial Modern Classics (1999), Edition: 1st HarperPerennial Ed, Paperback
Sammlungen:Deine Bibliothek
Bewertung:
Tags:Keine

Werk-Informationen

Die Unsterblichkeit von Milan Kundera (1990)

Kürzlich hinzugefügt vonNickNaime, eeplbahamas, vturiserra, g.celestra1952, Bookpatty, Omar.MK, Koipix
NachlassbibliothekenJeffBuckley
Lädt ...

Melde dich bei LibraryThing an um herauszufinden, ob du dieses Buch mögen würdest.

I read this a few years ago as a confused teen. I'll have to read it again. ( )
  georgeybataille | Jun 1, 2021 |
Not as emotionally involving as Unbearable Lightness, I still enjoyed Kundera's musings and his imaginitive approach to storytelling. He juggles a number of separate, related narratives, but the most interesting one involves the poet and philosopher, Goethe. I particularly enjoyed the dialogue between Goethe's ghost and Hemingway's ghost in heaven. Unfortunately, the purely fictional characters didn't grab me in the same way.

Ultimately, the characters and their stories weren't as compelling as the author's thoughts on a wide variety of subjects. While I didn't agree with a lot of the ideas he put forward, I wasn't put off by them, as much as they helped me reexamine my own beliefs. His ideas are very personal and reflect a unique personality. Though some have found him misogynistic, and I can understand why, I don't necessarily buy it (or hope that he's not). The philosophical wanderings were enough to make me enjoy reading it, I just wish the story had left me with more of an emotional impact. ( )
  alexlubertozzi | May 24, 2021 |
This is one of the strangest books I have ever read. The mix of quasi-biography (Goethe & Bettina Brentano von Arnim) with straight up fiction (maybe?), time-shifts from past to present, and ambiguity leading to multiple surprises. The novel basically serves as ta foundation and framing for Kundera's philosophical musings. ( )
  librisissimo | May 7, 2021 |
What an amazing book... Having just closed it, it's reverberating inside of me like a new love. Kundera put into (beautiful) words so many thoughts and observations I made or at least believe I made in my first 36 years on this planet. In this book, the paradoxes, blatant untruths and crazy ideas all serve to highlight the many, many times his philosophical whims match 100% with your views and experiences.

I am sure however, that every reader will agree with different things in [b:Immortality|28634|Immortality|Milan Kundera|https://images.gr-assets.com/books/1388507539s/28634.jpg|2776625]. This turns this book into perfect material for hot debate, sleepless nights and a lot of pondering and wondering.

Where [b:The Unbearable Lightness of Being|678974|The Unbearable Lightness of Being|Milan Kundera|https://images.gr-assets.com/books/1362345638s/678974.jpg|4489585] left me nearly depressed, Immortality feels like a celebration of life and urges us to go and live it to the fullest.

Full five stars: beautifully written, exceptionally unique style and great material all in one.
( )
  bbbart | Dec 27, 2020 |
> Nuit blanche, (40), pp. 36-37 : https://id.erudit.org/iderudit/19815ac

> Babelio : https://www.babelio.com/livres/Kundera-LImmortalite/8972

> Parce que « l’homme peut mettre fin à sa vie. Mais il ne peut mettre fin à son immortalité. » (Kundera). --La presse, 7 sept. 2008
  Joop-le-philosophe | Aug 22, 2020 |
keine Rezensionen | Rezension hinzufügen

» Andere Autoren hinzufügen (80 möglich)

AutorennameRolleArt des AutorsWerk?Status
Kundera, MilanHauptautoralle Ausgabenbestätigt
Beranová, JanaÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Marcellino, FredUmschlagillustrationCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Roth, SusannaÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Valenzuela, Fernando deÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Zgustová, MonikaÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Du musst dich einloggen, um "Wissenswertes" zu bearbeiten.
Weitere Hilfe gibt es auf der "Wissenswertes"-Hilfe-Seite.
Gebräuchlichster Titel
Originaltitel
Alternative Titel
Ursprüngliches Erscheinungsdatum
Figuren/Charaktere
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Wichtige Schauplätze
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Wichtige Ereignisse
Zugehörige Filme
Preise und Auszeichnungen
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Epigraph (Motto/Zitat)
Widmung
Erste Worte
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
The woman might have been sixty or sixty-five.
Zitate
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
"Journalists realized that posing questions was not merely a practical working method for the reporter modestly gathering information with notebook and pencil in hand; it was a means of exerting power. The journalist is not merely the one who asks questions but the one who has a sacred right to ask anyone about anything."
Letzte Worte
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
(Zum Anzeigen anklicken. Warnung: Enthält möglicherweise Spoiler.)
Hinweis zur Identitätsklärung
Verlagslektoren
Werbezitate von
Originalsprache
Die Informationen sind von der italienischen Wissenswertes-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Anerkannter DDC/MDS
Anerkannter LCC

Literaturhinweise zu diesem Werk aus externen Quellen.

Wikipedia auf Englisch

Keine

Vielleicht auch ein philosophischer Roman. In jedem Fall aber eine Geschichte von der Unsterblichkeit der Liebe in all ihren Facetten zwischen Leidenschaft und Verzweiflung, heute und gestern.

Keine Bibliotheksbeschreibungen gefunden.

Buchbeschreibung
Zusammenfassung in Haiku-Form

Beliebte Umschlagbilder

Gespeicherte Links

Bewertung

Durchschnitt: (3.95)
0.5 2
1 11
1.5 2
2 39
2.5 7
3 140
3.5 33
4 270
4.5 33
5 236

Bist das du?

Werde ein LibraryThing-Autor.

 

Über uns | Kontakt/Impressum | LibraryThing.com | Datenschutz/Nutzungsbedingungen | Hilfe/FAQs | Blog | LT-Shop | APIs | TinyCat | Nachlassbibliotheken | Vorab-Rezensenten | Wissenswertes | 164,632,879 Bücher! | Menüleiste: Immer sichtbar