StartseiteGruppenForumStöbernZeitgeist
Web-Site durchsuchen
Diese Seite verwendet Cookies für unsere Dienste, zur Verbesserung unserer Leistungen, für Analytik und (falls Sie nicht eingeloggt sind) für Werbung. Indem Sie LibraryThing nutzen, erklären Sie dass Sie unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinie gelesen und verstanden haben. Die Nutzung unserer Webseite und Dienste unterliegt diesen Richtlinien und Geschäftsbedingungen.
Hide this

Ergebnisse von Google Books

Auf ein Miniaturbild klicken, um zu Google Books zu gelangen.

Lädt ...

Rome the Cosmopolis

von Catharine Edwards (Herausgeber), Greg Woolf (Herausgeber)

Weitere Autoren: Mary Beard (Mitwirkender), Jas Elsner (Mitwirkender), Willem Jongman (Mitwirkender), Richard Miles (Mitwirkender), Neville Morley (Mitwirkender)2 mehr, Walter Scheidel (Mitwirkender), Caroline Vout (Mitwirkender)

MitgliederRezensionenBeliebtheitDurchschnittliche BewertungDiskussionen
10Keine1,551,517 (3)Keine
Rome stands today for an empire and for a city. The essays gathered in this volume explore some of the many ways in which the two were interwoven. Rome was fed, beautified and enriched by empire just as it was swollen, polluted, infected and occupied by it. Empire was paraded in the streets of Rome, and exhibited in the city's buildings. Empire also made the city ineradicably foreign, polyglot, an alien capital, and a focus for un-Roman activities. The city was where the Roman cosmos was most concentrated, and so was most contested. Deploying a range of methodologies on materials ranging from Egyptian obelisks to human skeletal remains, via Christian art and Latin poetry, the contributors to this volume weave a series of pathways through the world-city, exploring the different kinds of centrality Rome had in the empire. The result is a startlingly original picture of both empire and city.… (mehr)
Keine
Lädt ...

Melde dich bei LibraryThing an um herauszufinden, ob du dieses Buch mögen würdest.

Keine aktuelle Diskussion zu diesem Buch.

Keine Rezensionen
keine Rezensionen | Rezension hinzufügen

» Andere Autoren hinzufügen

AutorennameRolleArt des AutorsWerk?Status
Edwards, CatharineHerausgeberHauptautoralle Ausgabenbestätigt
Woolf, GregHerausgeberHauptautoralle Ausgabenbestätigt
Beard, MaryMitwirkenderCo-Autoralle Ausgabenbestätigt
Elsner, JasMitwirkenderCo-Autoralle Ausgabenbestätigt
Jongman, WillemMitwirkenderCo-Autoralle Ausgabenbestätigt
Miles, RichardMitwirkenderCo-Autoralle Ausgabenbestätigt
Morley, NevilleMitwirkenderCo-Autoralle Ausgabenbestätigt
Scheidel, WalterMitwirkenderCo-Autoralle Ausgabenbestätigt
Vout, CarolineMitwirkenderCo-Autoralle Ausgabenbestätigt
Du musst dich einloggen, um "Wissenswertes" zu bearbeiten.
Weitere Hilfe gibt es auf der "Wissenswertes"-Hilfe-Seite.
Gebräuchlichster Titel
Originaltitel
Alternative Titel
Ursprüngliches Erscheinungsdatum
Figuren/Charaktere
Wichtige Schauplätze
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Wichtige Ereignisse
Zugehörige Filme
Preise und Auszeichnungen
Epigraph (Motto/Zitat)
Widmung
Erste Worte
Zitate
Letzte Worte
Hinweis zur Identitätsklärung
Verlagslektoren
Werbezitate von
Originalsprache
Anerkannter DDC/MDS
Anerkannter LCC

Literaturhinweise zu diesem Werk aus externen Quellen.

Wikipedia auf Englisch (3)

Rome stands today for an empire and for a city. The essays gathered in this volume explore some of the many ways in which the two were interwoven. Rome was fed, beautified and enriched by empire just as it was swollen, polluted, infected and occupied by it. Empire was paraded in the streets of Rome, and exhibited in the city's buildings. Empire also made the city ineradicably foreign, polyglot, an alien capital, and a focus for un-Roman activities. The city was where the Roman cosmos was most concentrated, and so was most contested. Deploying a range of methodologies on materials ranging from Egyptian obelisks to human skeletal remains, via Christian art and Latin poetry, the contributors to this volume weave a series of pathways through the world-city, exploring the different kinds of centrality Rome had in the empire. The result is a startlingly original picture of both empire and city.

Keine Bibliotheksbeschreibungen gefunden.

Buchbeschreibung
Zusammenfassung in Haiku-Form

Beliebte Umschlagbilder

Gespeicherte Links

Bewertung

Durchschnitt: (3)
0.5
1
1.5
2
2.5
3 1
3.5
4
4.5
5

Bist das du?

Werde ein LibraryThing-Autor.

 

Über uns | Kontakt/Impressum | LibraryThing.com | Datenschutz/Nutzungsbedingungen | Hilfe/FAQs | Blog | LT-Shop | APIs | TinyCat | Nachlassbibliotheken | Vorab-Rezensenten | Wissenswertes | 165,977,579 Bücher! | Menüleiste: Immer sichtbar