StartseiteGruppenForumMehrZeitgeist
Web-Site durchsuchen
Diese Seite verwendet Cookies für unsere Dienste, zur Verbesserung unserer Leistungen, für Analytik und (falls Sie nicht eingeloggt sind) für Werbung. Indem Sie LibraryThing nutzen, erklären Sie dass Sie unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinie gelesen und verstanden haben. Die Nutzung unserer Webseite und Dienste unterliegt diesen Richtlinien und Geschäftsbedingungen.
Hide this

Ergebnisse von Google Books

Auf ein Miniaturbild klicken, um zu Google Books zu gelangen.

Lädt ...

Die 13½ Leben des Käpt'n Blaubär (1999)

von Walter MOERS

Weitere Autoren: Siehe Abschnitt Weitere Autoren.

Reihen: Zamonien (1)

MitgliederRezensionenBeliebtheitDurchschnittliche BewertungDiskussionen
2,580784,345 (4.14)84
Walter Moers hat vor Jahren bereits die vielschichtige Phantasie-Welt des Käpt'n Blaubär erdacht. Mit dem Blaubär-Roman befreit er ihn aus den Kinderschuhen und schenkt allen, die lesen können und wollen, Vergnügen fast ohne Zeit und Raum .
  1. 20
    Die Stadt der Träumenden Bücher von Walter Moers (bookmomo)
  2. 10
    The Order of Odd-Fish von James Kennedy (infiniteletters)
  3. 00
    Fahr zur Hölle, Mister B. von Clive Barker (mouw08)
    mouw08: same kinda crazy adventure of a non-human
  4. 01
    Die unendliche Geschichte von Michael Ende (Beorn_se_Bacaire)
    Beorn_se_Bacaire: Walter Moer's Zamonian series has a similar sense of wimsy as The Neverending Story.
Lädt ...

Melde dich bei LibraryThing an um herauszufinden, ob du dieses Buch mögen würdest.

Man muss schon über eine überdurchschnittliche Portion Phantasie haben, um ein Buch über einen blauen Bären zu schreiben, der von Zwergpiraten aufgezogen wird, sich mit hinterlistigen Inseln herumschlagen muss, in der Nachtschule zu umfangreichem Wissen gelangt, sich von Stollentrollen narren lässt, die süße Wüste durchquert (und sie in einem Tornado verlässt), Atlantis erkundet (und dort zum Lügenkönig avanciert) und der schließlich eine erfolgreiche Meuterei auf der Moloch gegen das Zamomin anzettelt, um letztendlich sein Bärenmädchen zu finden. Walter Moers verfügt über eine solche Portion Phantasie und obwohl sein Roman wie ein Kinderbuch anmutet, sei es allen Erwachsenen herzlich empfohlen. In den Erzählpassagen finden sich viele Sätze zum Nachdenken, etwa "Früher konnte ich nicht sprechen, aber auch nicht denken, und glaubt mir, das ist ein viel angenehmerer Zustand", oder "Das Leben ist zu kostbar, um es dem Schicksal zu überlassen". Gedanken machen sollte man sich wohl auch über die saloppe Katatonie, die bei Reisen durch DImensionslöchern auftritt oder über die Selsillen, "die Grundlage eines jeden Gedankens und der Stoff, aus dem die Träume sind" sind. So ganz nebenbei erfährt man auch, dass ein schlechter Gedanke durchaus etwas Gutes sein kann, vor allem wenn man das Gehirn eines Bolloggkopfes durchqueren muss.
Der Wettkampf um den Thron des Lügenkönigs fällt ein wenig zu lang aus. Ansonsten spricht absolut nichts dagegen, dem Buch eine dringende Leseempfehlung auszusprechen. ( )
  koanmi | Sep 12, 2015 |
Auf Käpt'n Blaubär bin ich zuerst im Rahmen der Sendung mit der Maus gestoßen, in der er seinen Neffen Geschichten aus seinem Leben erzählte. Da mir die immer gut gefallen haben, war das Interesse am Buch geweckt - dann stand es aber doch recht laaaange ungelesen im Regal.

Meine Hardcover-Ausgabe ist sehr schön gestaltet, ohne Schutzumschlag hat das Buch ein eher mysteriöses Cover (da ohne Schrift). Der Text wird durch Zeichnungen der besonderern Lebensformen in Zamonien illustriert, so dass die Beschreibungen nicht allzu detailliert ausfallen müssen.

Aber auch die Schrift selbst ist gestaltet - manchmal lautmalerisch (je lauter, desto größer), ansonsten je nach Erzähler: Blaubär hat den Grund-Schrifttyp (eine gut lesbare Serifenschrift), das "Lexikon der erklärungsbedürftigen Wunder, Daseinsformen und Phänomene Zamoniens und Umgebung" von Prof. Dr. Abdul Nachtigaller "spricht" in fett und einer eckigen Serifen-Schrift und das Zamomin spricht kursiv und serifenlos, in einer Comic-ähnlichen Schrift.

Der Inhalt dürfte mittlerweile schon vielen bekannt sein: Die 13 1/2 Leben beziehen sich auf Lebensabschnitte im Leben des Blaubären, angefangen bei seinen ersten Erinnerungen, seinem Aufwachsen und seiner Ausbildung. In jedem Abschnitt befindet sich der Blaubär an einem anderen Ort in Zamonien und lernt damit die regionalen Besonderheiten seiner Umgebung und seiner Bewohner kennen. Immer dann, wenn neue erklärungsbedürftige Begriffe auftauchen, kommt das Lexikon zu Wort und erläutert in typischem Lexikonstil - manchmal aber auch etwas ausschweifend. Die einzelnen Lebensabschnitte gestalteten sich dabei unterschiedlich interessant - manche waren spannender als andere, bei denen sich die Erzählung aus meiner Sicht deutlich in die Länge zog (was aber in Bezug auf den Inhalt im nachhinein durchaus stimmig war). Äußerst phantasievoll waren aber alle. Mein Nebendarsteller-Favorit ist dabei auf jeden Fall der Flugsaurier Deus X. Machina, auf den auch das Buch-Motto zurückgeht: "Das Leben ist zu kostbar, um es dem Schicksal zu überlassen."

Damit mein Fazit: Käpt'n Blaubärs halbe Biographie ist gut für alle geeignet, die kein Spaß daran haben, phantasievolle "Lügen"-Geschichten zu lesen und ein Buch zwischendurch auch mal aus der Hand legen können, aber dennoch Durchhaltevermögen mitbringen - gut 700 Seiten wollen gelesen werden. Mir hat das Buch in der Summe gut gefallen, so dass ich mich gerne weiter mit dem literarischen Zamonien-Erbe beschäftigen werde. ( )
  ahzim | Jun 22, 2015 |
Dieses Buch führt einen durch eine wunderbare Reise des Käpt'n Blaubärs. Seine 13 Leben sind durch interessante Begegnungen mit den verschiedensten Lebewesen und durch zahlreiche Abenteuer geprägt. Der Roman ist genauso unterhaltsam für Kinder, wie auch für Erwachsene. Walter Moers versetzt einen durch seine detailierten Beschreibungen der Umgebung von Käpt'n Blaubär in eine andere Welt und man kann beim Lesen vollkommen abschalten und sich mit den verschiedensten Charakteren auf eine Reise durch diese fantastische und facettenreiche Welt begeben. ( )
  Rhababer | May 19, 2014 |
Walter Moers hat eine unglaubliche Fantasie. Ausserdem hat er die Gabe, ( )
  birder4106 | Jun 29, 2011 |
Der erste Ausflug nach Zamonien - und so viele weitere sollten folgen. Moers löste sich mit diesen Roman endgültig von seinen "Kleinen-Arschloch-Image" und serviert den Leser ein Feuerwerk des Wortwitzes, des Humors und der Phantasie. In Gegensatz zu den späteren Romanen ist der "Blaubär" allerdings noch recht "kindisch" und kann vielleicht mit Tolkiens "Hobbit" in Vergleich zum "Silmarillion" und zum "Herrn der Ringe" vergleichen. Mir persönlich gefallen die späteren, "erwachseneren" Romane eigentlich besser, aber das ist natürlich subjektiv. Und dieses Buch bietet auf jeden Fall großartige Leseunterhaltung für viele, viele Stunden. Süchtigmachend! ( )
  Doktor_Stein | Apr 9, 2009 |
Ein epochales Buch. Auf gut 700 Seiten schafft Moers ein Universum.
hinzugefügt von rat_in_a_cage | bearbeitenBrigitte
 
Dieser literarische Husarenstreich ist gelungen.
hinzugefügt von rat_in_a_cage | bearbeitenDie Zeit
 
Gelungenere Unterhaltung wird es in absehbarer Zeit schwerlich geben.
hinzugefügt von rat_in_a_cage | bearbeitenFrankfurter Allgemeine Zeitung
 

» Andere Autoren hinzufügen (10 möglich)

AutorennameRolleArt des AutorsWerk?Status
MOERS, WalterAutorHauptautoralle Ausgabenbestätigt
Brownjohn, JohnÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Kyrö, MarjaÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt

Gehört zur Reihe

Gehört zu Verlagsreihen

Goldmann (45381)
Du musst dich einloggen, um "Wissenswertes" zu bearbeiten.
Weitere Hilfe gibt es auf der "Wissenswertes"-Hilfe-Seite.
Gebräuchlichster Titel
Originaltitel
Alternative Titel
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Ursprüngliches Erscheinungsdatum
Figuren/Charaktere
Wichtige Schauplätze
Wichtige Ereignisse
Zugehörige Filme
Preise und Auszeichnungen
Epigraph (Motto/Zitat)
Das Leben ist zu kostbar, um es dem Schicksal zu überlassen. (Deus X. Machina)
Widmung
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
'Life is too precious to be left to chance.' Deus X. Machina
Erste Worte
Ein Leben beginnt gewöhnlich mit der Geburt - meins nicht.
Zitate
Heute muß das Eisen schmilzen

Heute wird der Gang gebohrt

Frisch hinweg mit Schimmelpilzen

Graben ist das Zauberwort!
Letzte Worte
(Zum Anzeigen anklicken. Warnung: Enthält möglicherweise Spoiler.)
Hinweis zur Identitätsklärung
Verlagslektoren
Werbezitate von
Originalsprache
Anerkannter DDC/MDS
Anerkannter LCC

Literaturhinweise zu diesem Werk aus externen Quellen.

Wikipedia auf Englisch (2)

Walter Moers hat vor Jahren bereits die vielschichtige Phantasie-Welt des Käpt'n Blaubär erdacht. Mit dem Blaubär-Roman befreit er ihn aus den Kinderschuhen und schenkt allen, die lesen können und wollen, Vergnügen fast ohne Zeit und Raum .

Keine Bibliotheksbeschreibungen gefunden.

Zusammenfassung in Haiku-Form

Beliebte Umschlagbilder

Gespeicherte Links

Bewertung

Durchschnitt: (4.14)
0.5 1
1 11
1.5 1
2 25
2.5 8
3 99
3.5 32
4 237
4.5 47
5 303

Bist das du?

Werde ein LibraryThing-Autor.

 

Über uns | Kontakt/Impressum | LibraryThing.com | Datenschutz/Nutzungsbedingungen | Hilfe/FAQs | Blog | LT-Shop | APIs | TinyCat | Nachlassbibliotheken | Vorab-Rezensenten | Wissenswertes | 163,423,471 Bücher! | Menüleiste: Immer sichtbar