StartseiteGruppenForumMehrZeitgeist
Web-Site durchsuchen
Diese Seite verwendet Cookies für unsere Dienste, zur Verbesserung unserer Leistungen, für Analytik und (falls Sie nicht eingeloggt sind) für Werbung. Indem Sie LibraryThing nutzen, erklären Sie dass Sie unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinie gelesen und verstanden haben. Die Nutzung unserer Webseite und Dienste unterliegt diesen Richtlinien und Geschäftsbedingungen.
Hide this

Ergebnisse von Google Books

Auf ein Miniaturbild klicken, um zu Google Books zu gelangen.

Lädt ...

In einem anderen Land (1929)

von Ernest Hemingway

Weitere Autoren: Siehe Abschnitt Weitere Autoren.

MitgliederRezensionenBeliebtheitDurchschnittliche BewertungDiskussionen
19,181210166 (3.74)481
An unforgettable story of an American ambulance driver on the Italian front and his love for an English nurse.
Lädt ...

Melde dich bei LibraryThing an um herauszufinden, ob du dieses Buch mögen würdest.

Letztes Jahr waren wir in Italien, genau in der Gegend, in der Hemingway im ersten Weltkrieg war, und sahen dort auch Schautafeln zu "Hemingway's War". Seitdem wollte ich das Buch lesen, in dem Hemingway seine Erlebnisse verarbeitet. Er selbst war noch blutjung, 19 Jahre alt bei Kriegsende, und hatte rein optisch noch nichts gemeinsam mit dem kräftigem Mann, den man von Fotos kennt.
Hier ist er als junger Soldat mit dem Vorbild für die weibliche Hauptperson zu sehen.
http://www.telegraph.co.uk/history/world-war-one/10561536/Ernest-Hemingway-and-t...
Im Buch beschreibt er recht exakt, was er auch selbst erlebte, Kämpfe, eine schwere Verletzung, die Liebe zu einer Krankenschwester. Im Buch desertiert er allerdings, geht mit der Schwester eine Beziehung ein, sie wird schwanger.
Für mich ist das Hauptthema die Sinnlosigkeit von Leben und Sterben, v.a. im Krieg, doch eigentlich unabhängig davon. Denn sinnloser Tod holt den Protagonisten auch in ganz friedlichen Situationen ein, schlussendlich stellt sich daher die Frage, wozu wir eigentlich leben - vom Tod sind wir immer umgeben. Passini äußert sich vehement gegen den Krieg, plädiert dafür den Kampf einzustellen und wird noch in der gleichen Minute getötet. Am Ende des Buches reflektiert Henry über einen Ast mit Ameisen, den er einmal ins Feuer geworfen hatte - die Gelegenheit, den Messias zu spielen und die Ameisen zu retten, ließ er ungenutzt - wie der Messias selbst. "Das tat man eben. Man starb. Man wusste nicht, worum es sich handelte. Man hatte nicht Zeit, es zu erfahren. Man warf einen herein und sagte einem die Regeln, und beim ersten Male, wenn man von der Grundlinie fort war, töteten sie einen. Oder sie töteten einen auch für nichts und wieder nichts.“
Diese Stellen und diese Auseinandersetzung mit Tod und Sterben sind wirklich stark.
Leider konnte ich mit der vielgepriesenen Liebesgeschichte wenig anfangen. Einerseits finde ich die weibliche Hauptfigur wirklich sehr holzschnittartig gezeichnet. Andererseits lag es sicher auch an der Sprache/Übersetzung. Die Dialoge kamen mir künstlich und gestelzt vor. Die altmodischen Ausdrücke wie "ulkig" und "famos" fand ich auch eher unpassend. Bisher hatte ich Hemingway größtenteils auf Englisch gelesen. Das ist vermutlich empfehlenswert, da er ja auch relativ leicht zu lesen ist. ( )
  Wassilissa | Aug 24, 2015 |
Der autobiographisch angehauchte Roman - Hemingway diente im ersten Weltkrieg als Kriegsfreiwilliger im Sanitätsdienst - beschreibt in erster Linie eine Liebesgeschichte zwischen einem amerikanischen Offizier in der italienischen Armee und einer schottischen Krankenschwester. Der Krieg an der Isonzofront bildet lediglich eine Rahmenhandlung. Wer also authentische Kriegsliteratur erwartet, wird enttäuscht. Hemingways Krieg erscheint (trotz beinahe belanglos eingeflochtener Kriegsgräuel, Desertion und Verwundungen) als endlose Abfolge von Lazarettaufenthalten, Fronturlauben, Liebeleien und einer endlosen Abfolge an konsumierten alkoholischen Getränke in diversen Bars und Hotels... Doch auch literarisch überzeugt der Roman überhaupt nicht: Stupide Dialoge wechseln mit uninspirierten Beschreibungen von Alltäglichem. Doch auch bei Dramatischem fehlen Hemingway die passenden Worte, so lautet die Beschreibung eines gefallenen Soldaten nach einem Granatenangriff etwa schlicht: "Er sah sehr tot aus." Passend zum Werk überzeugt auch die deutsche Übersetzung nicht, wer beispielsweise die "Golden Gate Bridge" als "Goldenes Tor" übersetzt, trägt nicht zu besonderer Lesefreude frei.
Verglichen mit dem Meisterwerk "Wem die Stunde schlägt" ist "In einem anderen Land" eine einzige Enttäuschung, wer sich also mit Hemingways Kriegserfahrungen auseinandersetzen will, ist mit ersterem weit besser bedient... ( )
  schmechi | Apr 1, 2015 |
In its sustained, inexorable movement, its throbbing preoccupation with flesh and blood and nerves rather than the fanciful fabrics of intellect, it fulfills the prophecies that his most excited admirers have made about Ernest Hemingway... in its depiction of War, the novel bears comparison with its best predecessors. But it is in the hero's perhaps unethical quitting of the battle line to be with the woman whom he has gotten with child that it achieves its greatest significance.
hinzugefügt von jjlong | bearbeitenTime (Oct 14, 1929)
 
It is a moving and beautiful book.
 

» Andere Autoren hinzufügen (85 möglich)

AutorennameRolleArt des AutorsWerk?Status
Hemingway, ErnestHauptautoralle Ausgabenbestätigt
Bleck, CathieUmschlagillustrationCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Bradbury, MalcolmEinführungCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Ford, Ford MadoxEinführungCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Hemingway, PatrickVorwortCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Hemingway, SeánEinführungCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Horschitz-Horst, AnnemarieÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Renner, LouisÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Schuck, MaryUmschlaggestalterCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Vranken, KatjaÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Warren, Robert PennEinführungCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt

Ist enthalten in

Beinhaltet

Bearbeitet/umgesetzt in

Hat ein Nachschlage- oder Begleitwerk

Hat eine Studie über

Hat als Erläuterung für Schüler oder Studenten

Du musst dich einloggen, um "Wissenswertes" zu bearbeiten.
Weitere Hilfe gibt es auf der "Wissenswertes"-Hilfe-Seite.
Gebräuchlichster Titel
Originaltitel
Alternative Titel
Ursprüngliches Erscheinungsdatum
Figuren/Charaktere
Wichtige Schauplätze
Wichtige Ereignisse
Zugehörige Filme
Preise und Auszeichnungen
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Epigraph (Motto/Zitat)
Widmung
Für G. A. Pfeiffer
Erste Worte
Im Spätsommer jenes Jahres lebten wir in einem Hause in einem Dorfe, das über den Fluss und die Ebene zu den Bergen hinübersah.
Zitate
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
There is a class that controls a country that is stupid and does not realize anything and never can. That is why we have this war.
Also they make money out of it.
Letzte Worte
(Zum Anzeigen anklicken. Warnung: Enthält möglicherweise Spoiler.)
Hinweis zur Identitätsklärung
Verlagslektoren
Klappentexte von
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Originalsprache
Anerkannter DDC/MDS

Literaturhinweise zu diesem Werk aus externen Quellen.

Wikipedia auf Englisch

Keine

An unforgettable story of an American ambulance driver on the Italian front and his love for an English nurse.

Keine Bibliotheksbeschreibungen gefunden.

Buchbeschreibung
Zusammenfassung in Haiku-Form

Nachlassbibliothek: Ernest Hemingway

Ernest Hemingway hat eine Nachlassbibliothek. Nachlassbibliotheken sind persönliche Bibliotheken von berühmten Lesern, die von LibraryThing-Mitgliedern aus der Legacy Libraries-Gruppe erfasst werden.

Schau Ernest Hemingwaydas Hinterlassenschaftsprofil an.

Schau dir Ernest Hemingways Autoren-Seite an.

Gespeicherte Links

Beliebte Umschlagbilder

Bewertung

Durchschnitt: (3.74)
0.5 11
1 92
1.5 20
2 255
2.5 55
3 872
3.5 215
4 1318
4.5 129
5 869

Recorded Books

Eine Ausgabe dieses Buches wurde Recorded Books herausgegeben.

» Verlagsinformations-Seite

GenreThing

 

Über uns | Kontakt/Impressum | LibraryThing.com | Datenschutz/Nutzungsbedingungen | Hilfe/FAQs | Blog | LT-Shop | APIs | TinyCat | Nachlassbibliotheken | Vorab-Rezensenten | Wissenswertes | 159,203,503 Bücher! | Menüleiste: Immer sichtbar