StartseiteGruppenForumMehrZeitgeist
Web-Site durchsuchen
Diese Seite verwendet Cookies für unsere Dienste, zur Verbesserung unserer Leistungen, für Analytik und (falls Sie nicht eingeloggt sind) für Werbung. Indem Sie LibraryThing nutzen, erklären Sie dass Sie unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinie gelesen und verstanden haben. Die Nutzung unserer Webseite und Dienste unterliegt diesen Richtlinien und Geschäftsbedingungen.
Hide this

Ergebnisse von Google Books

Auf ein Miniaturbild klicken, um zu Google Books zu gelangen.

Lädt ...

Das Parfum (1985)

von Patrick Süskind

Weitere Autoren: Siehe Abschnitt Weitere Autoren.

MitgliederRezensionenBeliebtheitDurchschnittliche BewertungDiskussionen
16,179400246 (3.95)411
Die mitreissende Lebensgeschichte eines Franzosen, dessen ungewöhnliche Eigenschaft, allerfeinste Gerüche wahrzunehmen, zum Beruf, zum Wahnsinn und zu einer unerklärlichen Mädchenmordserie im 18. Jahrhundert führt.
  1. 141
    Das Bildnis des Dorian Gray von Oscar Wilde (spiphany)
  2. 73
    Schuld und Sühne von Fyodor Dostoevsky (klerulo)
    klerulo: Both these works attempt to get inside the head of singularly amoral sociopathic murderers.
  3. 40
    Der Kastrat von Richard Harvell (SimoneA)
    SimoneA: Where Perfume is about a boy who has an extraordinary sense of smell, The Bells is about a boy who has extraordinary hearing. The vivid description of sounds in The Bells remind me of the description of scents in Perfume.
  4. 20
    Geschichte einer ungeheuerlichen Liebe von Carl-Johan Vallgren (olyvia)
  5. 31
    Schlafes Bruder von Robert Schneider (HazardMain)
  6. 43
    Der Teufel von Chicago. Ein Architekt, ein Mörder und die Weltausstellung, die Amerika veränderte von Erik Larson (norabelle414)
  7. 10
    Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins von Milan Kundera (sturlington)
  8. 10
    Der Anatom von Nikolaj Frobenius (bluepiano)
  9. 00
    Das grobmaschige Netz von Håkan Nesser (KittyTwist)
    KittyTwist: The dark side of human nature, presented in compelling, addictive writing that leaves you hungry for more...
  10. 22
    Gargoyle von Andrew Davidson (spiphany)
  11. 00
    An Absolute Gentleman von R. M. Kinder (GirlMisanthrope)
  12. 00
    Tongue von Kyung Ran Jo (infiniteletters)
  13. 00
    Zeroville von Steve Erickson (VisibleGhost)
    VisibleGhost: An obsession with movies instead of scent.
  14. 44
    The Alienist von Caleb Carr (freya727)
  15. 23
    Die besondere Traurigkeit von Zitronenkuchen von Aimee Bender (Rosey_Kim)
    Rosey_Kim: Lemon Cake also deals with supernaturally heightened human senses (taste rather than smell) and has a similarly evocative sense of environment.
  16. 25
    So finster die Nacht von John Ajvide Lindqvist (mcenroeucsb)
1980s (44)
Europe (513)
Lädt ...

Melde dich bei LibraryThing an um herauszufinden, ob du dieses Buch mögen würdest.

Gut geschriebener Roman, muss man einmal gelesen haben. ( )
  Bonalia | Jun 6, 2020 |
Selten habe ich ein Buch gelesen, das mich sprachlich so begeistert, so beeindruckt und so berührt hat wie ‚Das Parfum‘.
Worte, die so meisterhaft Charaktere und Orte entstehen lassen, die dich umhüllen, wie die Gerüche, die Düfte und der Gestank, von denen sie erzählen, die dich Sympathien empfinden, dich aber gleichermaßen angewidert schaudern lassen. Aufsaugen möchte ich sie, mir zu eigen machen und fortan davon zehren.
Die Geschichte an sich war hier für mich fast nebensächlich. Aber auch nur fast, denn wie die meisterliche Sprache, so ist auch die Erzählung auf eine irgendwie widerliche Art faszinierend. Viel sagen muss ich hierzu vermutlich nicht, da ich wahrscheinlich der einzige Mensch auf dieser Welt bin, dem sie gänzlich unbekannt war - weder Buch noch Film kannte ich und das, was mir bekannt war, war nur grob das, was man halt so hört. Und was bin ich froh, dass ich so völlig unvoreingenommen in die Genialität dieses Werkes abtauchen konnte. ( )
  AngelWitch | May 26, 2020 |
Patrick Süskind Das Parfüm. Vorerst hatte ich nur die Verfilmung gesehen UND ich fand sie mitreißend ! Als ich zum Eltensprechtag meiner kleinen Schwester ging, hatte ich nochmal das Glück mit einer( mir sehr wichtigen) Lehrerin zu reden, die damals auch eine MEINER Lehrerinnen war :D (kurz gesagt: Uns verbindet trotz des Altersunterschiedes unser Schicksal) Fr.W hat mir empfohlen nicht nur die Verfilmung zu gucken sondern auch den Roman zu lesen. Sie sagte, es sei eine Offenbarung der deutschen Grammatik. Da ich Fr. W vertraue, habe ich dies gemacht. Und wie immer hatte sie Recht :D ( )
  preikestolen1 | Mar 22, 2011 |
Eine absolut langweilige, ekelhafte und makabere Geschichte - deswegen hab ich das Buch auch nicht fertig gelesen. Einfach nicht mein Stil... ( )
  satya8 | Jul 13, 2010 |
Patrick Süskind hat einen Roman geschaffen, in dem er auf interessante Weise die Gerüche, den Gestank und die Düfte beschreibt, die sein Protagonist Grenouille während der Geschichte mit seiner einzigartigen Nase erschnuppert, denn darum geht es in seinem Buch in der Hauptsache.
Aus diesem Grunde finde ich den Beititel, "Die Geschichte eines Mörders", etwas unpassend, denn meiner Meinung nach geht es nicht in erster Linie um die Morde, die Grenouille zweifelsfrei begeht, sondern um das ziemlich menschliche Bedürfnis, gesehen und wahrgenommen zu werden. Aufgrund seiner absoluten Eigengeruchslosigkeit wird er das nämlich nicht.
Durch seine Ausbildung als Parfürmeur eignet er sich die Kenntnisse an, die nötig sind, um Düfte herzustellen. Es gelingt ihm schließlich, einen Duft zu kreieren, der so wundervoll ist und seinen Träger so anbetungswürdig macht, dass die Menschen um ihn herum auf der Stelle wie einen Gott verehren. Nach dieser Erkenntnis nimmt er sich auf eine überraschende und grausame Weise das Leben.
Ein gutes Buch, das sich auf jeden Fall zu lesen lohnt! ( )
  Leishai | Jul 3, 2010 |
"From start to finish, Perfume is a ridiculously improbable piece of verbose claptrap which the author himself evidently found impossible to take seriously for very long at a time....Since very little happens within Grenouille's mind, and he achieves with other characters no relations capable of development, the book requires a good deal of stuffing to achieve the dimensions of a small novel. The best of this material is several different listings of the materials and procedures involved in perfume making. Suskind has done his homework on the topic....The writing of the book is verbose and theatrical."
hinzugefügt von Nickelini | bearbeitenNew York Review of Books, Robert M. Adams (bezahlte Seite) (Nov 1, 1986)
 
Just as Grenouille can manufacture a perfume that infallibly conjures up the same response in anyone who senses it, so Mr. Suskind creates words that provide a satisfying illusion of another time. Grenouille the perfumer becomes a kind of novelist, creating phantom objects in the air, but Mr. Suskind himself is a perfumer of language. This is a remarkable debut.
 
A delight to the senses, disturbing serial killer, must read!
 

» Andere Autoren hinzufügen (10 möglich)

AutorennameRolleArt des AutorsWerk?Status
Süskind, PatrickHauptautoralle Ausgabenbestätigt
Agabio, GiovannaÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Łukasiewicz, MałgorzataÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Barratt, SeanErzählerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Craft, KinukoUmschlagillustrationCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Duran, TevfikÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Farkas, TündeÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Flávio R. KotheÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Gerulaitienė, VilijaÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Gorina, Pilar GiraltÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Αγγελίδου, ΜαρίαÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Jonkers, RonaldÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Korte, HansErzählerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Lortholary, BernardÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Malisch, BarbaraProduzentCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Moura, Maria Emilia FerrosÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Paravić, NedeljkaÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Rønnow, TomÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Tomanová, JitkaÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
VengerovaÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Vilar, JudithÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Wallenström, UlrikaÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Watteau, AntoineUmschlagillustrationCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Woods, John E.ÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Du musst dich einloggen, um "Wissenswertes" zu bearbeiten.
Weitere Hilfe gibt es auf der "Wissenswertes"-Hilfe-Seite.
Gebräuchlichster Titel
Originaltitel
Alternative Titel
Ursprüngliches Erscheinungsdatum
Figuren/Charaktere
Wichtige Schauplätze
Wichtige Ereignisse
Zugehörige Filme
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Preise und Auszeichnungen
Epigraph (Motto/Zitat)
Widmung
Erste Worte
Im achtzehnten Jahrhundert lebte in Frankreich ein Mann, der zu den genialsten und abscheulichsten Gestalten dieser an genialen und abscheulichen Gestalten nicht armen Epoche gehörte.
Zitate
Um diesen Menschenduft zu imitieren – recht ungenügend, wie er selber wusste, aber doch geschickt genug, um andere zu täuschen –, suchte sich Grenouille die ausgefallensten Ingredienzen in Runels Werkstatt zusammen. // Da war ein Häufchen Katzendreck hinter der Schwelle der Tür, die zum Hof führte, noch ziemlich frisch. Davon nahm er ein halbes Löffelchen und gab es zusammen mit einigen Tropfen Essig und zerstossenem Salz in die Mischflasche. Unter dem Werktisch fand er ein daumennagelgrosses Stückchen Käse, das offenbar von einer Mahlzeit Runels stammte. Es war schon ziemlich alt, begann, sich zu zersetzen und strömte einen beissend scharfen Duft aus. Vom Deckel der Sardinentonne, die im hinteren Teil des Ladens stand, kratzte er ein fischig-ranzig-riechendes Etws ab, vermischte es mit faulem Ei und Castoreum, Ammoniak, Muskat, gefeiltem Horn und angesengter Schweineschwarte, fein gebröselt. Dazu gab er ein relativ hohes Quantum Zibet, mischte diese ensetzlichen Zutaten mit Alkohol, liess digerieren und filtrierte ab ein eine zweite Flasche. Die Brühe roch verheerend. Sie stank kloakenhaft, verwesend, und wenn man ihre Ausdünstung mit einem Fächerschlag von reiner Luft vermischte, so war's, als stünde man an einem heissen Sommertag in der Rue aux Fers in Paris, Ecke Rue de la Lingerie, wo sich die Düfte von den Hallen, vom Cimetière des Innocents und von den überfüllten Häusern trafen. // Über diese grauenvolle Basis, die an und für sich eher kadaverhaft als menschenähnlich roch, legte Grenouille nun eine Schicht von ölig-frischen Düften: Pfefferminz, Lavendel, Terpentin, Limone, Eukalyptus, die er durch ein Bouquet von feinen Blütenölen wie Geranium, Rose, Organgenblüte und Jasmin zugleich zügelte und angenehm kaschierte. Nach weiterer Verdünnung mit Alkohol und etwas Essig war von dem Fundament, auf dem die ganze Mischung ruhte, nichts Ekelhaftes mehr zu riechen. Der latente Gestank hatte sich durch die frischen Ingredienzen bis ins Unmerkliche verloren, das Ekelhafte war vom Duft der Blumen geschönt, ja beinahe interessant geworden, und, sonderbar, von Verwesung war nichts mehr zu riechen, nicht das geringste mehr. Es schien im Gegenteil ein heftiger beschwingter Duft von Leben von dem Parfum auszugehen. [p. 191--193]
Letzte Worte
(Zum Anzeigen anklicken. Warnung: Enthält möglicherweise Spoiler.)
Hinweis zur Identitätsklärung
Verlagslektoren
Werbezitate von
Originalsprache
Anerkannter DDC/MDS
Anerkannter LCC

Literaturhinweise zu diesem Werk aus externen Quellen.

Wikipedia auf Englisch

Keine

Die mitreissende Lebensgeschichte eines Franzosen, dessen ungewöhnliche Eigenschaft, allerfeinste Gerüche wahrzunehmen, zum Beruf, zum Wahnsinn und zu einer unerklärlichen Mädchenmordserie im 18. Jahrhundert führt.

Keine Bibliotheksbeschreibungen gefunden.

Buchbeschreibung
Zusammenfassung in Haiku-Form

Beliebte Umschlagbilder

Gespeicherte Links

Bewertung

Durchschnitt: (3.95)
0.5 11
1 95
1.5 18
2 279
2.5 64
3 781
3.5 245
4 1699
4.5 241
5 1552

Bist das du?

Werde ein LibraryThing-Autor.

Penguin Australia

4 Ausgaben dieses Buches wurden von Penguin Australia veröffentlicht.

Ausgaben: 0140120831, 0141037504, 0141041153, 0734306768

 

Über uns | Kontakt/Impressum | LibraryThing.com | Datenschutz/Nutzungsbedingungen | Hilfe/FAQs | Blog | LT-Shop | APIs | TinyCat | Nachlassbibliotheken | Vorab-Rezensenten | Wissenswertes | 163,247,750 Bücher! | Menüleiste: Immer sichtbar