StartseiteGruppenForumMehrZeitgeist
Web-Site durchsuchen
Diese Seite verwendet Cookies für unsere Dienste, zur Verbesserung unserer Leistungen, für Analytik und (falls Sie nicht eingeloggt sind) für Werbung. Indem Sie LibraryThing nutzen, erklären Sie dass Sie unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinie gelesen und verstanden haben. Die Nutzung unserer Webseite und Dienste unterliegt diesen Richtlinien und Geschäftsbedingungen.
Hide this

Ergebnisse von Google Books

Auf ein Miniaturbild klicken, um zu Google Books zu gelangen.

Lädt ...

Ilias / Odyssee

von Homer

Weitere Autoren: Siehe Abschnitt Weitere Autoren.

Reihen: Homer's Epic Cycle (1-2)

MitgliederRezensionenBeliebtheitDurchschnittliche BewertungDiskussionen
4,505461,932 (4.14)59
Klappentext: Der Kampf um Troja (und um die schöne Helena) und die fantastischen Irrfahrten des Odysseus sind nicht nur die ältesten Epen Europas, sie faszinieren uns bis heute durch die Virtuosität, mit der sie zeitlose menschliche Fragen in Handlung verwandeln. „Nachgeahmt wurde Homer unendlich oft, erreicht hat die frische, unbelastete Dichtung nichts“ (Die Zeit). Homer dynamisiert die Handlung durch das Raffen von Zeit oder bringt sie durch extreme Zeitlupen nahezu zum Stillstand. Er verwendet dramaturgische Techniken, wie wir sie aus unseren modernsten Medien kennen. Keine Übersetzung kann es mit der „unvergesslichen, längst schon klassischen und geflügelten Form des Johann Heinrich Voß“ (Die Zeit) aufnehmen. Durch ihre zahlreichen sprachlichen Neuschöpfungen hat diese Übertragung längst den Rang eines eigenständigen Sprachmonuments gewonnen.… (mehr)
Lädt ...

Melde dich bei LibraryThing an um herauszufinden, ob du dieses Buch mögen würdest.

Die ODYSEE ist die Reise aller Reisen ( )
  vreeland | Aug 13, 2007 |

» Andere Autoren hinzufügen (58 möglich)

AutorennameRolleArt des AutorsWerk?Status
HomerHauptautoralle Ausgabenbestätigt
Adler, Mortimer JHerausgeberCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Armstrong, W. C.HerausgeberCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Bruijn, J. C.HerausgeberCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Chapman, GeorgeCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Cullen, PatrickErzählerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Fagles, RobertÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Flaxman, JohnIllustratorCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Friedrich, Wolf HartmutNachwortCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Hutchins, Robert M.HerausgeberCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Knox, BernardEinführungCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Lattimore, RichmondÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Oldenburg Ermke, Frans vanÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Pope, AlexanderÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Schwartz, M.A.ÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Spoelder, C.HerausgeberCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Stevens, DanErzählerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Velde, R. van derIndexCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Voß, Johann HeinrichÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Von der Mühll, PeterHerausgeberCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt

Ist enthalten in

Beinhaltet

Wird wiedererzählt in

Bearbeitet/umgesetzt in

Inspiriert

Ein Kommentar zu dem Text findet sich in

Du musst dich einloggen, um "Wissenswertes" zu bearbeiten.
Weitere Hilfe gibt es auf der "Wissenswertes"-Hilfe-Seite.
Gebräuchlichster Titel
Originaltitel
Alternative Titel
Ursprüngliches Erscheinungsdatum
Figuren/Charaktere
Wichtige Schauplätze
Wichtige Ereignisse
Zugehörige Filme
Preise und Auszeichnungen
Epigraph (Motto/Zitat)
Widmung
An Friedrich Leopold
Grafen zu Stolberg
1780
Erste Worte
Den Priester Chryses zu rächen, dem Agamemnon die Tochter vorenthielt, sendet Apollon den Achaiern eine Pest.
Zitate
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Then forth he came, his both knees falt'ring, both
/ His strong hands hanging down, and all with froth
/ His cheeks and nostrils flowing, voice and breath
/ Spent to all use, and down he sank to death. /
The sea had soak'd his heart through; all his veins
/ His toils had rack'd t'a labouring woman's pains, /
Dead-weary was he.
And Zeus said: “Hera, you can choose some other time for paying your visit to Oceanus — for the present let us devote ourselves to love and to the enjoyment of one another. Never yet have I been so overpowered by passion neither for goddess nor mortal woman as I am at this moment for yourself — not even when I was in love with the wife of Ixion who bore me Pirithoüs, peer of gods in counsel, nor yet with Danaë, the daintly ankled daughter of Acrisius, who bore me the famed hero Perseus. Then there was the daughter of Phonenix, who bore me Minos and Rhadamanthus. There was Semele, and Alcmena in Thebes by whom I begot my lion-hearted son Heracles, while Samele became mother to Bacchus, the comforter of mankind. There was queen Demeter again, and lovely Leto, and yourself — but with none of these was I ever so much enamored as I now am with you.”
Then forth he came, his both knees falt'ring, both / His strong hands hanging down, and all with froth / His cheeks and nostrils flowing, voice and breath / Spent to all use, and down he sank to death. / The sea had soak'd his heart through; all his veins / His toils had rack'd t'a labouring woman's pains, / Dead-weary was he.
Letzte Worte
(Zum Anzeigen anklicken. Warnung: Enthält möglicherweise Spoiler.)
Hinweis zur Identitätsklärung
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
This work contains both (and only) The Iliad and The Odyssey. It should not be combined with either work separately or with Greek versions of the same texts (due to the "dead languages" exception).
Verlagslektoren
Werbezitate von
Originalsprache
Anerkannter DDC/MDS
Anerkannter LCC

Literaturhinweise zu diesem Werk aus externen Quellen.

Wikipedia auf Englisch (2)

Klappentext: Der Kampf um Troja (und um die schöne Helena) und die fantastischen Irrfahrten des Odysseus sind nicht nur die ältesten Epen Europas, sie faszinieren uns bis heute durch die Virtuosität, mit der sie zeitlose menschliche Fragen in Handlung verwandeln. „Nachgeahmt wurde Homer unendlich oft, erreicht hat die frische, unbelastete Dichtung nichts“ (Die Zeit). Homer dynamisiert die Handlung durch das Raffen von Zeit oder bringt sie durch extreme Zeitlupen nahezu zum Stillstand. Er verwendet dramaturgische Techniken, wie wir sie aus unseren modernsten Medien kennen. Keine Übersetzung kann es mit der „unvergesslichen, längst schon klassischen und geflügelten Form des Johann Heinrich Voß“ (Die Zeit) aufnehmen. Durch ihre zahlreichen sprachlichen Neuschöpfungen hat diese Übertragung längst den Rang eines eigenständigen Sprachmonuments gewonnen.

Keine Bibliotheksbeschreibungen gefunden.

Buchbeschreibung
Zusammenfassung in Haiku-Form

Beliebte Umschlagbilder

Gespeicherte Links

Bewertung

Durchschnitt: (4.14)
0.5
1 6
1.5
2 24
2.5 2
3 96
3.5 9
4 199
4.5 10
5 247

Bist das du?

Werde ein LibraryThing-Autor.

Penguin Australia

Eine Ausgabe dieses Buches wurde Penguin Australia herausgegeben.

» Verlagsinformations-Seite

 

Über uns | Kontakt/Impressum | LibraryThing.com | Datenschutz/Nutzungsbedingungen | Hilfe/FAQs | Blog | LT-Shop | APIs | TinyCat | Nachlassbibliotheken | Vorab-Rezensenten | Wissenswertes | 162,482,334 Bücher! | Menüleiste: Immer sichtbar