StartseiteGruppenForumStöbernZeitgeist
Web-Site durchsuchen
Diese Seite verwendet Cookies für unsere Dienste, zur Verbesserung unserer Leistungen, für Analytik und (falls Sie nicht eingeloggt sind) für Werbung. Indem Sie LibraryThing nutzen, erklären Sie dass Sie unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinie gelesen und verstanden haben. Die Nutzung unserer Webseite und Dienste unterliegt diesen Richtlinien und Geschäftsbedingungen.
Hide this

Ergebnisse von Google Books

Auf ein Miniaturbild klicken, um zu Google Books zu gelangen.

The Last Cavalier: Being the Adventures of…
Lädt ...

The Last Cavalier: Being the Adventures of Count Sainte-Hermine in the Age… (2008. Auflage)

von Alexandre Dumas (Autor), Lauren Yoder (Übersetzer)

MitgliederRezensionenBeliebtheitDurchschnittliche BewertungDiskussionen
333962,178 (3.24)16
After being in prison for three years and wondering what his fate will be, Hector is released, but forced into battle.
Mitglied:VhartPowers
Titel:The Last Cavalier: Being the Adventures of Count Sainte-Hermine in the Age of Napoleon
Autoren:Alexandre Dumas (Autor)
Weitere Autoren:Lauren Yoder (Übersetzer)
Info:Pegasus Books (2008), Edition: Reprint, 864 pages
Sammlungen:Deine Bibliothek
Bewertung:*
Tags:Keine

Werk-Informationen

Der Graf von Sainte-Hermine: Roman von Alexandre Dumas

  1. 00
    Arno : la pica roja ; Arno : el ojo de Keops ; Arno : el pozo nubio von Jacques Martin (Artymedon)
    Artymedon: Bernadotte, Josephine and Bonaparte appear in both
  2. 00
    18 Brumaire von Jacques Martin (Artymedon, Artymedon)
    Artymedon: A lot of the characters of Dumas' novel appear in this "BD": Bonaparte, Cadoudal, Josephine as well as many places: Paris, Les Tuileries.
    Artymedon: One finds Talleyrand, Cadoudal, Bonaparte, Bernadotte and Josephine in both works
Keine
Lädt ...

Melde dich bei LibraryThing an um herauszufinden, ob du dieses Buch mögen würdest.

Englisch (6)  Französisch (1)  Deutsch (1)  Spanisch (1)  Alle Sprachen (9)
Mit das beste, was man über verstorbene Schriftsteller sagen kann ist, daß sie ihr Werk vollendet haben und man sich getrost eine Gesamtausgabe kaufen kann, ohne unliebsame Überraschungen a la „Spätwerk“ zu erleben. Aber – keine Regel ohne Ausnahme – und so werden jetzt alle Besitzer einer Dumas-Gesamtausgabe kräftig fluchen und gegen ihre Eichenholzregale trommeln: Der lange als verloren geglaubte, letzte Roman Dumas ist nicht nur wiederaufgetaucht, nein, er ist in Druck gegangen und damit käuflich zu erwerben. Der Graf von Sainte-Hermine. Gut, das klingt ein wenig nach Graf von Monte Christo, aber seien wir doch ehrlich: Man liest Alexandre Dumas doch nicht wegen seiner ausgefeilten Charaktere und seiner literarischen Fähigkeiten. Da ist man mit Balzac und Flaubert besser bedient. Man liest Dumas, weil der Mann so verdammt spannend schreiben konnte. Punkt. Und genau das bietet auch das vorliegende Buch: Einfach gute Unterhaltung! Und das auf knappen 1040 Seiten. Dabei hätte ich als Leser es schon schöner gefunden, das Buch in zwei Teilen a´ Seiten rauszubringen – eine solche Schwarte zu lesen kann ganz gut in die Arme gehen und Dünndruck wäre wohl etwas viel verlangt. Aber man muß ja schon dankbar sein, daß es dieses Buch auf Deutsch gibt, den Dumas ist bestimmt nicht mehr so zeitgemäß. Sollte also einer von Euch sich entschlossen haben, in diesen Sommerurlaub nur wirklich ein Buch zu lesen, so rate ich zu diesen. Es lohnt sich, es ist gut, es macht Spaß und ist keine schwere Kost. ( )
1 abstimmen Doktor_Stein | Jun 26, 2009 |
keine Rezensionen | Rezension hinzufügen

» Andere Autoren hinzufügen (9 möglich)

AutorennameRolleArt des AutorsWerk?Status
Alexandre DumasHauptautoralle Ausgabenberechnet
Yoder, Lauren WayneÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Du musst dich einloggen, um "Wissenswertes" zu bearbeiten.
Weitere Hilfe gibt es auf der "Wissenswertes"-Hilfe-Seite.
Gebräuchlichster Titel
Originaltitel
Alternative Titel
Ursprüngliches Erscheinungsdatum
Figuren/Charaktere
Wichtige Schauplätze
Wichtige Ereignisse
Zugehörige Filme
Preise und Auszeichnungen
Epigraph (Motto/Zitat)
Widmung
Erste Worte
Zitate
Letzte Worte
Hinweis zur Identitätsklärung
Verlagslektoren
Werbezitate von
Originalsprache
Anerkannter DDC/MDS
Anerkannter LCC

Literaturhinweise zu diesem Werk aus externen Quellen.

Wikipedia auf Englisch

Keine

After being in prison for three years and wondering what his fate will be, Hector is released, but forced into battle.

Keine Bibliotheksbeschreibungen gefunden.

Buchbeschreibung
Zusammenfassung in Haiku-Form

Beliebte Umschlagbilder

Gespeicherte Links

Bewertung

Durchschnitt: (3.24)
0.5
1 5
1.5
2 6
2.5 1
3 10
3.5 5
4 9
4.5 1
5 7

Bist das du?

Werde ein LibraryThing-Autor.

 

Über uns | Kontakt/Impressum | LibraryThing.com | Datenschutz/Nutzungsbedingungen | Hilfe/FAQs | Blog | LT-Shop | APIs | TinyCat | Nachlassbibliotheken | Vorab-Rezensenten | Wissenswertes | 166,277,159 Bücher! | Menüleiste: Immer sichtbar