StartseiteGruppenForumMehrZeitgeist
Web-Site durchsuchen
Diese Seite verwendet Cookies für unsere Dienste, zur Verbesserung unserer Leistungen, für Analytik und (falls Sie nicht eingeloggt sind) für Werbung. Indem Sie LibraryThing nutzen, erklären Sie dass Sie unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinie gelesen und verstanden haben. Die Nutzung unserer Webseite und Dienste unterliegt diesen Richtlinien und Geschäftsbedingungen.
Hide this

Ergebnisse von Google Books

Auf ein Miniaturbild klicken, um zu Google Books zu gelangen.

Lädt ...

Der Zauberberg (1924)

von Thomas Mann

Weitere Autoren: Siehe Abschnitt Weitere Autoren.

MitgliederRezensionenBeliebtheitDurchschnittliche BewertungDiskussionen / Diskussionen
8,002133782 (4.22)4 / 506
In diesem Roman aus einem Sanatorium in Davos übt der Autor Kritik an Kultur und Zivilisation der Zeit vor 1914.Ungekürzte Ausg.
  1. 81
    Der Mann ohne Eigenschaften von Robert Musil (roby72)
  2. 31
    Der Steppenwolf von Hermann Hesse (caflores)
  3. 10
    Willkommen in Wellville von T. C. Boyle (buchstabendompteurin)
  4. 10
    Ludwigshöhe von Hans Pleschinski (spiphany)
  5. 10
    Das Pesthaus von Gesualdo Bufalino (thecoroner)
  6. 10
    Siddhartha von Hermann Hesse (chwiggy)
  7. 43
    Ulysses von James Joyce (roby72)
  8. 10
    Vernarbte Herzen: Roman (Bibliothek Suhrkamp) von Max Blecher (mousse)
    mousse: La narración se basa en las experiencias del autor, aquejado de tísis osea, en el sanatorio de Berck, en la costa francesa.El ambiente en el sanatorio y las relaciones entre los pacientes son similares.
  9. 00
    Montauk von Max Frisch (chwiggy)
  10. 00
    1913: Der Sommer des Jahrhunderts von Florian Illies (chwiggy)
  11. 00
    Im römischen Regen von Robert Pogue Harrison (buchstabendompteurin)
  12. 00
    Ein Mord den jeder begeht von Heimito von Doderer (gust)
    gust: Ook een bildungsroman met een middelmatige jongeman als hoofdpersonage.
  13. 11
    Stiller von Max Frisch (gust)
  14. 00
    Human Traces von Sebastian Faulks (hilge)
    hilge: Philosophy, psychology, and sanatorium are key features in both books. Which are both really nice and long in the very best sense.
Europe (189)
(4)
Lädt ...

Melde dich bei LibraryThing an um herauszufinden, ob du dieses Buch mögen würdest.

Englisch (92)  Spanisch (11)  Katalanisch (5)  Französisch (5)  Niederländisch (5)  Italienisch (4)  Schwedisch (3)  Deutsch (3)  Portugiesisch (1)  Dänisch (1)  Ungarisch (1)  Hebräisch (1)  Russisch (1)  Alle Sprachen (133)
Zeige 3 von 3
Ein sehr faszinierendes Buch, das man wirklich gelesen haben sollte.
Zu Beginn, über die ersten hundert oder zweihundert Seiten hinweg, ist das Buch inhaltlich ziemlich langweilig. Interessanterweise gelingt es Thomas Mann trotzdem, die Geschichte so zu erzählen, dass man weiterlesen möchte; es wird nie tatsächlich langatmig, obwohl kaum etwas passiert.
Als dann aber die Diskussionen zwischen Settembrini und Naphta beginnen, wird es wirklich furios. Zwar legt Mann beiden eine nicht hundertprozentig schlüssige Version ihrer jeweiligen Standpunkte in den Mund, das tut aber der Faszination ihrer Schlagabtäusche keinen Abbruch.
Hier zeigt Thomas Mann eine geistige Beweglichkeit, die ich (der ich zuvor keinen Mann gelesen hatte und über ihn nur wusste, was ich in der Schule gelernt hatte) ihm niemals zugetraut hätte. Es gelingt ihm, verschiedenste Standpunkte schlüssig darzustellen und keine der Seiten übermäßig zu bevorzugen. Auch die Radikalität der Ansichten hätte ich bei Mann, der uns immer als konservativ und bürgerlich dargestellt worden war, niemals erwartet.
Insofern eine echte Überraschung, die Lust macht, mehr von ihm zu lesen. Auch die ungeheure Detailverliebtheit, die geradezu irrsinnige Rechercheleistung, die Mann hier vollbracht hat, hat mich sehr beeindruckt. Hut ab!
Satzfehler dann und wann im eBook (vor allem harte Trennungen, die dann mitten in der Zeile auftraten) waren selten genug, um wenig zu stören.
Insgesamt eine große Entdeckung für mich. Es wird beim Lesen definitiv klar, weshalb das Buch als eines der größten der deutschen Literatur gilt. Unbedingte Empfehlung! ( )
  zottel | Aug 6, 2017 |
Da der Zauberberg eines meiner Lieblingsbücher von Thomas Mann ist, habe ich es schon mehrfach gelesen und nun das Hörbuch, gelesen von Gert Westphal, angehört. (Ich bin übrigens als junges Mädchen mit 15 oder 16 durch die Geissendörfer-Verfilmung zu dem Buch gekommen und seitdem hat es mich nie richtig losgelassen).Die Lesung ist ganz meisterhaft und es ist sicherlich kein Wunder, dass Westphal neben Thomas Mann begraben ist- er verleiht seinem Text Leben und interpretiert ihn ausgezeichnet. Dennoch ist das Selber-Lesen bei diesem Buch fast kurzweiliger. Manche doch recht langatmigen Abhandlungen kann man zügiger lesen, manche schöne Handlung länger auskosten, zurückblättern.
19,5 Stunden sind schon eine wirklich lange Hörbuch-Zeit -aber auch ein tolles Hörerlebnis. Was mir an der Lesung am besten gefiel, war der feine Humor, der meisterhaft vom Leser rübergebracht wurde. Die Szene etwa, in der Castorp zum ersten Mal Fieber misst, habe ich hörend noch viel mehr genossen.
Die Botschaft und Geschichte selbst muss ich sicher nicht schildern. Diesmal wurde mir, wohl durch die Lesung, die Naivität und Unbedarftheit des jungen Helden deutlich. Sieben Jahre zieht er sich aus der Welt zurück, vermeintlich erhöht durch Krankheit und Todesnähe. Dabei erscheint er doch eigentlich immer gesund und hätte bald schon heimkehren können. "Uns friert nicht", sagt der junge Mann zu seinem ihn besuchenden Onkel und stellt so eine elitäre Gemeinschaft her, der er angehört und die schon weit entfernt ist von den schnöden leiblichen Dingen- obwohl sie gerade durch die Krankheit so nahe damit konfrontiert ist.
Und am Ende- und das finde ich nach wie vor absolut meisterlich- ist es dann doch ganz egal gewesen: Ob sieben Jahre im Sanatorium oder sieben Jahre in der Welt: am Ende liegt der junge Hans im Schützengraben. Und was aus ihm wird, ist ungewiss.
Nach wie vor ein geniales Buch- und auch genial gelesen vom großen Gert Westphal. ( )
  Wassilissa | Apr 27, 2015 |
Nach drei oder vier Anläufen innerhalb von zehn Jahren habe ich es dann irgendwann geschafft, den Zauberberg ganz durchzulesen. Ich habe es nicht bereut - es gehört nun zu meinen absoluten Lieblingsbüchern, würde es mit auf eine einsame Insel nehmen. Also: Gebt nicht auf und lest es! ( )
3 abstimmen udo | Nov 1, 2007 |

» Andere Autoren hinzufügen (75 möglich)

AutorennameRolleArt des AutorsWerk?Status
Mann, ThomasAutorHauptautoralle Ausgabenbestätigt
Łukowski, JanÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Byatt, A.S.EinführungCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Caro, HerbertÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Castelló, DavidÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Colorni, RenataÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Crescenzi, LucaHerausgeberCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Driessen, HansÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Fonseca, GonzaloIllustratorCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Giachetti-Sorteni, BiceÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Hawinkels, PéÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Kaila, KaiÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Kramsztyk, JózefÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Lowe-Porter, H. T.ÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Marques, BernardoUmschlaggestalterCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Mattson, EllenNachwortCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Rosoman, LeonardIllustratorCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Wallenström, UlrikaÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Winter, G.A. vonNachwortCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Wood, MichaelEinführungCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Woods, John E.ÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Курелла, В.ÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Станевич, В.ÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Du musst dich einloggen, um "Wissenswertes" zu bearbeiten.
Weitere Hilfe gibt es auf der "Wissenswertes"-Hilfe-Seite.
Gebräuchlichster Titel
Originaltitel
Alternative Titel
Ursprüngliches Erscheinungsdatum
Figuren/Charaktere
Wichtige Schauplätze
Wichtige Ereignisse
Zugehörige Filme
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Preise und Auszeichnungen
Epigraph (Motto/Zitat)
Widmung
Erste Worte
Die Geschichte Hans Castorps, die wir erzählen wollen, - nicht um seinetwillen (denn der Leser wird einen einfachen, wenn auch ansprechenden jungen Mann in ihm kennenlernen), sondern um der Geschichte willen, die uns in hohem Grade erzählenswert scheint (wobei zu Hans Castorps Gunsten denn doch erinnert werden sollte, dass es seine Geschichte ist, und dass nicht jedem jede Geschichte passiert): diese Geschichte ist sehr lange her, sie ist sozusagen schon ganz mit historischem Edelrost überzogen und unbedingt in der Zeitform der tiefsten Vergangenheit vorzutragen.
Zitate
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Well, about the skin. What do you want to hear about your sensory sheath? You know, don't you, that it is your outside brain - ontogenetically the same as that apparatus of the so-called higher centres up there in your cranium? The central nervous system is nothing but a modification of the outer skin-layer; among the lower animals the distinction between central and peripheral doesn't exist, they smell and taste with their skin, it is the only sensory organ they have. Must be rather nice - if you can put yourself in their place. On the other hand, in such highly differentiated forms of life as you and I are, the skin has fallen from its high estate; it has to confine itself to feeling ticklish; that is to say, to being simply a protective and registering apparatus - but devilishly on the qui vive for anything that tries to come too close about the body. It even puts our feelers - the body hairs, which are nothing but hardened skin cells - and they get wind of the approach of whatever it is, before the skin is touched. Just between ourselves, it is quite possible that this protecting and defending function of the skin extends beyond the physical. Do you know what makes you go red and pale? ( -- Hofrat Behrens in conversation with Hans Castorp p 263)
Letzte Worte
(Zum Anzeigen anklicken. Warnung: Enthält möglicherweise Spoiler.)
Hinweis zur Identitätsklärung
Verlagslektoren
Klappentexte von
Originalsprache
Anerkannter DDC/MDS

Literaturhinweise zu diesem Werk aus externen Quellen.

Wikipedia auf Englisch (2)

In diesem Roman aus einem Sanatorium in Davos übt der Autor Kritik an Kultur und Zivilisation der Zeit vor 1914.Ungekürzte Ausg.

Keine Bibliotheksbeschreibungen gefunden.

Buchbeschreibung
Der 24-jährige Hamburger Patriziersohn Hans Castorp reist vor Antritt seiner Ingenieursausbildung zu Besuch seines lungenkranken Vetters in das Sanatorium Bergfried im schweizerischen Davos. Aus den geplanten drei Wochen Aufenthalt werden sieben Jahre. In der gewissermassen zeitentrückten, atmosphärisch von Krankheit und Tod geprägten Berg- bzw. Sanatoriumswelt erweist sich der >>einfache junge Mensch>Zivilisationsliterat>grosse Persönlichkeit>Als Soldat und brav
Zusammenfassung in Haiku-Form

Nachlassbibliothek: Thomas Mann

Thomas Mann hat eine Nachlassbibliothek. Nachlassbibliotheken sind persönliche Bibliotheken von berühmten Lesern, die von LibraryThing-Mitgliedern aus der Legacy Libraries-Gruppe erfasst werden.

Schau Thomas Manndas Hinterlassenschaftsprofil an.

Schau dir Thomas Manns Autoren Seite an.

Gespeicherte Links

Beliebte Umschlagbilder

Bewertung

Durchschnitt: (4.22)
0.5 2
1 22
1.5 5
2 46
2.5 12
3 151
3.5 46
4 356
4.5 81
5 617

 

Über uns | Kontakt/Impressum | LibraryThing.com | Datenschutz/Nutzungsbedingungen | Hilfe/FAQs | Blog | "Gschäfterl" | APIs | TinyCat | Nachlassbibliotheken | Early Reviewers | Wissenswertes | 156,982,656 Bücher! | Menüleiste: Immer sichtbar