StartseiteGruppenForumMehrZeitgeist
Web-Site durchsuchen
Diese Seite verwendet Cookies für unsere Dienste, zur Verbesserung unserer Leistungen, für Analytik und (falls Sie nicht eingeloggt sind) für Werbung. Indem Sie LibraryThing nutzen, erklären Sie dass Sie unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinie gelesen und verstanden haben. Die Nutzung unserer Webseite und Dienste unterliegt diesen Richtlinien und Geschäftsbedingungen.
Hide this

Ergebnisse von Google Books

Auf ein Miniaturbild klicken, um zu Google Books zu gelangen.

The History of Tom Jones von Henry Fielding
Lädt ...

The History of Tom Jones (Original 1749; 1966. Auflage)

von Henry Fielding, R. P. C. Mutter (Mitwirkender)

MitgliederRezensionenBeliebtheitDurchschnittliche BewertungDiskussionen
7,13078980 (3.87)426
Tom, a foundling, is discovered one evening by the benevolent Squire Allworthy and his sister Bridget and brought up as a son in their household; when his sexual escapades and general misbehavior lead them to banish him, he sets out in search of both his fortune and his true identity. Amorous, high-spirited, and filled with what Fielding called "the glorious lust of doing good," but with a tendency toward dissolution, Tom Jones is one of the first characters in English fiction whose human virtues and vices are realistically depicted. This edition is set from the text of the Wesleyan Edition of the Works of Henry Fielding.… (mehr)
Mitglied:JohnCernes
Titel:The History of Tom Jones
Autoren:Henry Fielding
Weitere Autoren:R. P. C. Mutter (Mitwirkender)
Info:Penguin Classics (1966), Paperback, 896 pages
Sammlungen:Deine Bibliothek
Bewertung:
Tags:fiction, @uk

Werk-Details

Tom Jones von Henry Fielding (1749)

  1. 71
    Leben und Meinungen von Tristram Shandy, Gentleman von Laurence Sterne (Widsith)
    Widsith: The obvious companion book...Shandy is funnier, but less story-driven
  2. 10
    Humphry Clinkers Reise von Tobias Smollett (uncultured)
    uncultured: Surprisingly easy to read 18th century novel, written as a series of letters. The characters (and letter writers) include a cranky old maid; her nephew, a hotheaded young aristocra; his sister, an innocent romantic; and their gruff uncle, a country squire with a heart of gold. They travel about England, with especial emphasis on Bath and London, allowing the author [a physician) to point out just how disgusting even the highest society could be. Part travelogue, part comedy, part bittersweet commentary on age and family. Easily the equal of Henry Fielding.… (mehr)
  3. 01
    Oliver Twist von Charles Dickens (swampygirl)
  4. 05
    CliffsNotes on Defoe's Moll Flanders von Nancy Levi Arnez (espertus)
    espertus: Another 18th century bawdy picaresque novel
1740s (1)
My TBR (36)
Lädt ...

Melde dich bei LibraryThing an um herauszufinden, ob du dieses Buch mögen würdest.

Verriss aus dem 18. Jahrhundert: "Warum schließt ein Liebesroman mit der Trauung, und weswegen ist ein ihm angehängter Supplement-Band (wie im Fielding), der ihn von der Hand eines Stümpers noch in der Ehe fortsetzt, widrig und abgeschmackt? Weil Eifersucht, als Schmerz der Verliebten zwischen ihre Freuden und Hoffnungen, vor der Ehe Würze für den Leser, in der Ehe aber Gift ist; denn um in der Romanensprache zu reden, ist 'das Ende der Liebesschmerzen zugleich das Ende der Liebe' (versteht sich mit Affekt)." Aus 'Anthropologie in pragmatischer Hinsicht' von Immanuel Kant
  LeoJA | Jun 5, 2011 |
Gutsherr Allworthy findet einen Säugling und zieht den Jungen an Sohnes Statt auf. Der Findling – Tom Jones – wächst und gedeiht prächtig, in den Augen seines Ziehvaters mitunter sogar etwas zu prächtig. Als sich Tom in die Nachbarstochter verliebt, die Allworthys Neffen versprochen ist, verweist der Gutsherr Tom des Hauses. Der junge Mann macht sich auf nach London, wobei ihn seine Reise quer durchs Land und auch durch sämtliche Schichten der vorviktorianischen Gesellschaft führt. Auf Toms Suche nach sich selbst, seiner Herkunft und vor allem nach der großen Liebe erschließt sich ein wahres Panoptikum des 18. Jahrhunderts.
Quelle: Amazon.de
  hbwiesbaden | Jan 8, 2011 |
Gutsherr Allworthy findet einen Säugling und zieht den Jungen an Sohnes Statt auf. Der Findling – Tom Jones – wächst und gedeiht prächtig, in den Augen seines Ziehvaters mitunter sogar etwas zu prächtig. Als sich Tom in die Nachbarstochter verliebt, die Allworthys Neffen versprochen ist, verweist der Gutsherr Tom des Hauses. Der junge Mann macht sich auf nach London, wobei ihn seine Reise quer durchs Land und auch durch sämtliche Schichten der vorviktorianischen Gesellschaft führt. Auf Toms Suche nach sich selbst, seiner Herkunft und vor allem nach der großen Liebe erschließt sich ein wahres Panoptikum des 18. Jahrhunderts.
Quelle: Amazon.de
  hbwiesbaden | Jan 8, 2011 |
keine Rezensionen | Rezension hinzufügen

» Andere Autoren hinzufügen (82 möglich)

AutorennameRolleArt des AutorsWerk?Status
Fielding, HenryHauptautoralle Ausgabenbestätigt
Alopaeus, MarjaÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Bender, JohnHerausgeberCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Chappell, WarrenIllustratorCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Cleland, T. M.IllustratorCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Gorey, EdwardUmschlaggestalterCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Gravelot, Hubert FrançoisIllustratorCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Hutchins, Robert MHerausgeberCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Kermode, FrankNachwortCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Keymer, TomHerausgeberCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Kronenberger, LouisEinführungCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
La Place, Pierre-Antoine deÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Maugham, W. SomersetHerausgeberCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Mutter, R.P.CHerausgeberCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Rawson, ClaudeEinführungCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Saintsbury, GeorgeHerausgeberCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Sergi, PinaÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Sherburn, George WileyEinführungCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Singleton, Ralph H.EinführungCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Smith, Lawrence BeallIllustratorCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Stern, SimonHerausgeberCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Wakely, AliceHerausgeberCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Du musst dich einloggen, um "Wissenswertes" zu bearbeiten.
Weitere Hilfe gibt es auf der "Wissenswertes"-Hilfe-Seite.
Gebräuchlichster Titel
Originaltitel
Alternative Titel
Ursprüngliches Erscheinungsdatum
Figuren/Charaktere
Wichtige Schauplätze
Wichtige Ereignisse
Zugehörige Filme
Preise und Auszeichnungen
Epigraph (Motto/Zitat)
Widmung
To the Honourable George Lyttleton, Esq.;  One of the Lords Commissioners of the Treasury
Erste Worte
An author ought to consider himself, not as a gentleman who gives a private or eleemosynary treat, but rather as one who keeps a public ordinary, at which all persons are welcome for their money.
In der Landschaft, die in dem westlichen Teile von England liegt und gewöhnlich Somersetshire genannt wird, lebte ehedem ein Landedelmann (und er lebt vielleicht noch), dessen Name Alwerth war, und den man gar füglich einen Günstling sowohl der Natur wie des Glücks nennen konnte ; denn beide schienen um die Wette gestritten zu haben, wer ihn am meisten begünstigen und bereichern sollte.
Zitate
Letzte Worte
(Zum Anzeigen anklicken. Warnung: Enthält möglicherweise Spoiler.)
Hinweis zur Identitätsklärung
Verlagslektoren
Werbezitate von
Originalsprache
Die Informationen sind von der italienischen Wissenswertes-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Anerkannter DDC/MDS
Anerkannter LCC

Literaturhinweise zu diesem Werk aus externen Quellen.

Wikipedia auf Englisch (1)

Tom, a foundling, is discovered one evening by the benevolent Squire Allworthy and his sister Bridget and brought up as a son in their household; when his sexual escapades and general misbehavior lead them to banish him, he sets out in search of both his fortune and his true identity. Amorous, high-spirited, and filled with what Fielding called "the glorious lust of doing good," but with a tendency toward dissolution, Tom Jones is one of the first characters in English fiction whose human virtues and vices are realistically depicted. This edition is set from the text of the Wesleyan Edition of the Works of Henry Fielding.

Keine Bibliotheksbeschreibungen gefunden.

Buchbeschreibung
Zusammenfassung in Haiku-Form

Beliebte Umschlagbilder

Gespeicherte Links

Bewertung

Durchschnitt: (3.87)
0.5 2
1 19
1.5 1
2 47
2.5 12
3 176
3.5 47
4 283
4.5 44
5 246

Bist das du?

Werde ein LibraryThing-Autor.

Penguin Australia

2 Ausgaben dieses Buches wurden von Penguin Australia veröffentlicht.

Ausgaben: 0140436227, 0141199733

 

Über uns | Kontakt/Impressum | LibraryThing.com | Datenschutz/Nutzungsbedingungen | Hilfe/FAQs | Blog | LT-Shop | APIs | TinyCat | Nachlassbibliotheken | Vorab-Rezensenten | Wissenswertes | 163,138,070 Bücher! | Menüleiste: Immer sichtbar