StartseiteGruppenForumMehrZeitgeist
Diese Seite verwendet Cookies für unsere Dienste, zur Verbesserung unserer Leistungen, für Analytik und (falls Sie nicht eingeloggt sind) für Werbung. Indem Sie LibraryThing nutzen, erklären Sie dass Sie unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinie gelesen und verstanden haben. Die Nutzung unserer Webseite und Dienste unterliegt diesen Richtlinien und Geschäftsbedingungen.
Hide this

Ergebnisse von Google Books

Auf ein Miniaturbild klicken, um zu Google Books zu gelangen.

Lädt ...

Beyond Dogmatics: Law and Society in the Roman World (Edinburgh Studies in…

von John W. Cairns (Herausgeber), Paul J. du Plessis (Herausgeber)

Weitere Autoren: Jean-Jacques Aubert (Mitwirkender), Jill Harries (Mitwirkender), David Johnston (Mitwirkender), Andrew Lewis (Mitwirkender), Ernest Metzger (Mitwirkender)5 mehr, Elizabeth A. Meyer (Mitwirkender), Roger Rees (Mitwirkender), Olivia F. Robinson (Mitwirkender), Kaius Tuori (Mitwirkender), Alan Watson (Mitwirkender)

Reihen: Edinburgh Studies in Law

MitgliederRezensionenBeliebtheitDurchschnittliche BewertungDiskussionen
6Keine2,085,010KeineKeine
This book is an important contribution to the current lively debate about the relationship between law and society in the Roman world. This debate, which was initiated by the work of John Crook in the 1960's, has had a profound impact upon the study of law and history and has created sharply divided opinions on the extent to which law may be said to be a product of the society that created it. This work is a modest attempt to provide a balanced assessment of the various points of view. The chapters within this book have been specifically arranged to represent the debate. It contains an introductory chapter by Alan Watson, whose views on the relationship between law and society have caused some controversy. In the remaining chapters a distinguished international group of scholars address this debate by focusing on studies of law and empire, codes and codification, death and economics, commerce and procedure. This book does not purport to provide a complete survey of Roman private law in light of Roman society. Its primary aim is to address specific areas of the law with a view to contributing to the larger debate.… (mehr)
Kürzlich hinzugefügt vonbastonhamilton, NLytle, unclechump, ilmarine, messpots

Keine.

Keine
Lädt ...

Melde dich bei LibraryThing an um herauszufinden, ob du dieses Buch mögen würdest.

Keine aktuelle Diskussion zu diesem Buch.

Keine Rezensionen
keine Rezensionen | Rezension hinzufügen

» Andere Autoren hinzufügen

AutorennameRolleArt des AutorsWerk?Status
Cairns, John W.HerausgeberHauptautoralle Ausgabenbestätigt
du Plessis, Paul J.HerausgeberHauptautoralle Ausgabenbestätigt
Aubert, Jean-JacquesMitwirkenderCo-Autoralle Ausgabenbestätigt
Harries, JillMitwirkenderCo-Autoralle Ausgabenbestätigt
Johnston, DavidMitwirkenderCo-Autoralle Ausgabenbestätigt
Lewis, AndrewMitwirkenderCo-Autoralle Ausgabenbestätigt
Metzger, ErnestMitwirkenderCo-Autoralle Ausgabenbestätigt
Meyer, Elizabeth A.MitwirkenderCo-Autoralle Ausgabenbestätigt
Rees, RogerMitwirkenderCo-Autoralle Ausgabenbestätigt
Robinson, Olivia F.MitwirkenderCo-Autoralle Ausgabenbestätigt
Tuori, KaiusMitwirkenderCo-Autoralle Ausgabenbestätigt
Watson, AlanMitwirkenderCo-Autoralle Ausgabenbestätigt

Gehört zur Reihe

Du musst dich einloggen, um "Wissenswertes" zu bearbeiten.
Weitere Hilfe gibt es auf der "Wissenswertes"-Hilfe-Seite.
Gebräuchlichster Titel
Originaltitel
Alternative Titel
Ursprüngliches Erscheinungsdatum
Figuren/Charaktere
Wichtige Schauplätze
Wichtige Ereignisse
Zugehörige Filme
Preise und Auszeichnungen
Epigraph (Motto/Zitat)
Widmung
Erste Worte
Zitate
Letzte Worte
Hinweis zur Identitätsklärung
Verlagslektoren
Klappentexte von
Originalsprache
Anerkannter DDC/MDS

Literaturhinweise zu diesem Werk aus externen Quellen.

Wikipedia auf Englisch

Keine

This book is an important contribution to the current lively debate about the relationship between law and society in the Roman world. This debate, which was initiated by the work of John Crook in the 1960's, has had a profound impact upon the study of law and history and has created sharply divided opinions on the extent to which law may be said to be a product of the society that created it. This work is a modest attempt to provide a balanced assessment of the various points of view. The chapters within this book have been specifically arranged to represent the debate. It contains an introductory chapter by Alan Watson, whose views on the relationship between law and society have caused some controversy. In the remaining chapters a distinguished international group of scholars address this debate by focusing on studies of law and empire, codes and codification, death and economics, commerce and procedure. This book does not purport to provide a complete survey of Roman private law in light of Roman society. Its primary aim is to address specific areas of the law with a view to contributing to the larger debate.

Keine Bibliotheksbeschreibungen gefunden.

Buchbeschreibung
Zusammenfassung in Haiku-Form

Gespeicherte Links

Beliebte Umschlagbilder

Bewertung

Durchschnitt: Keine Bewertungen.

Bist das du?

Werde ein LibraryThing-Autor.

 

Über uns | Kontakt/Impressum | LibraryThing.com | Datenschutz/Nutzungsbedingungen | Hilfe/FAQs | Blog | "Gschäfterl" | APIs | TinyCat | Nachlassbibliotheken | Early Reviewers | Wissenswertes | 154,540,725 Bücher! | Menüleiste: Immer sichtbar