StartseiteGruppenForumStöbernZeitgeist
Web-Site durchsuchen
Diese Seite verwendet Cookies für unsere Dienste, zur Verbesserung unserer Leistungen, für Analytik und (falls Sie nicht eingeloggt sind) für Werbung. Indem Sie LibraryThing nutzen, erklären Sie dass Sie unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinie gelesen und verstanden haben. Die Nutzung unserer Webseite und Dienste unterliegt diesen Richtlinien und Geschäftsbedingungen.
Hide this

Ergebnisse von Google Books

Auf ein Miniaturbild klicken, um zu Google Books zu gelangen.

Words and Rules: The Ingredients of Language…
Lädt ...

Words and Rules: The Ingredients of Language (Original 1999; 2000. Auflage)

von Steven Pinker

MitgliederRezensionenBeliebtheitDurchschnittliche BewertungDiskussionen
1,669168,082 (3.75)32
Wie funktioniert Sprache? Wie erlernen Kinder ihre Muttersprache? Warum verändern sich Sprachen über die Zeiten hinweg, so dass etwa Originaltexte aus dem Mittelhochdeutschen uns heute kaum noch verständlich sind? Warum weisen Sprachen so viele Eigentümlichkeiten und Unregelmäßigkeiten auf? Sind sie dennoch im Kern einander gleich? Wie werden neue Wörter geschaffen? Und wo im Gehirn sitzen die sprachlichen Fähigkeiten?In seinem neuen Buch gibt Steven Pinker Antworten auf diese und viele weitere Fragen. Das Buch teilt den Witz und den Stil von Pinkers Klassiker Der Sprachinstinkt, aber es untersucht Sprache in einer völlig neuen Weise. So erläutert der Autor die tiefen Geheimnisse der Sprache, indem er ein scheinbar vereinzeltes Phänomen herausnimmt und es von allen Seiten beleuchtet. Dieses Phänomen - regelmäßige und unregelmäßige Verben - verknüpft eine erstaunliche Vielfalt von Themen in den Natur- und Geisteswissenschaften: die Geschichte der Sprachen, die Theorien von Noam Chomsky und seinen Kritikern, die Versuche, Sprache mittels Computersimulationen neuronaler Netzwerke nachzuvollziehen, die erhellenden Fehler, die Kinder machen, wenn sie zu sprechen beginnen, das Wesen menschlicher Konzepte, die Besonderheiten der englischen Sprache, wichtige Ideen in der westlichen Philosophie, die neuesten Verfahren zur Identifizierung von Genen und zur Darstellung der Aktivität des lebenden Gehirns.Pinker gibt all dem Sinn mit Hilfe einer einfachen, aber schlagkräftigen Idee: nämlich der, dass Sprache sich aus zwei Komponenten speist - einem mentalen Lexikon erinnerter Wörter und einer mentalen Grammatik kreativer Regeln. Diese Vorstellung erstreckt sich über die Sprache hinaus und öffnet letztlich Einblicke in die Natur des menschlichen Geistes.Ein schillerndes, augenöffnendes und zutiefst originelles Buch von einem der führenden Kognitionswissenschaftler der Welt.… (mehr)
Mitglied:Puckpan
Titel:Words and Rules: The Ingredients of Language
Autoren:Steven Pinker
Info:Harper Perennial (2000), Edition: Reprint, Paperback, 368 pages
Sammlungen:Deine Bibliothek
Bewertung:****
Tags:Keine

Werk-Informationen

Wörter und Regeln. Die Natur der Sprache von Steven Pinker (1999)

Lädt ...

Melde dich bei LibraryThing an um herauszufinden, ob du dieses Buch mögen würdest.

The edition I am currently reading has a hideous '90s purple and orange cover--so that's a downside.

I've found this to be the most philosophical of the linguistics books I've been hoarding lately . . . a good thing so far. Will update when I have the stamina to finish. Since it's not a novel, I've been reading chapters of this, going back and forth to later works . . . a quite enjoyable way to take it all in. The part on causation has blown my mind thus far. First chapter sort of boring.
  charlyk | Nov 15, 2019 |
An interesting history of language. Pinker generally writes in a very engaging way, if at times the technical details.obscure what he is trying to say., ( )
  INeilC | Sep 13, 2019 |
How does language work? How do children learn their mother tongue? Why do languages change over time, making Chaucer's English almost incomprehensible? Steven Pinker explains the profound mysteries of language by picking a deceptively simple single phenomenon and examining it from every angle. That phenomenon ' the existence of regular and irregular verbs ' connects an astonishing array of topics in the sciences and humanities: the history of languages; the illuminating errors of children as they begin to speak; the sources of the major themes in the history of Western philosophy; the latest techniques in identifying genes and imaging the living brain. Pinker makes sense of all of this with the help of a single, powerful idea: that language comprises a mental dictionary of memorized words and a mental grammar of creative rules.
  MLJLibrary | May 1, 2018 |
I love this book.

This book was highly recommended by a friend after a discussion that touched on linguistics, and I don't think that one could ask for a better popular introduction to the field. Pinker is one of the great minds of our age, and he writes in a very engaging way about the basis of language. We live in a golden age of popular books for linguistics, with Pinker and John McWhorter writing several books (Our Magnificent Bastard Tongue, etc) in the field and great blogs like Language Log addressing both scholarly and popular items as well.

This book sparked my interest in the area and taught me so much about why we use language the way that we do. I was even able to explain to some of my Arab co-workers why they say some of the things that they do. I cannot recommend this book highly enough to anyone who has a curious mind. Even if you don't think that you could be interested in linguistics, after reading this, you very well might be. ( )
  briguybrn | Jan 14, 2018 |
(Rating: 4.0 /5.0, even) ( )
  rabbit.blackberry | Oct 19, 2017 |
keine Rezensionen | Rezension hinzufügen

Gehört zu Verlagsreihen

Du musst dich einloggen, um "Wissenswertes" zu bearbeiten.
Weitere Hilfe gibt es auf der "Wissenswertes"-Hilfe-Seite.
Gebräuchlichster Titel
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Originaltitel
Alternative Titel
Ursprüngliches Erscheinungsdatum
Figuren/Charaktere
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Wichtige Schauplätze
Wichtige Ereignisse
Zugehörige Filme
Preise und Auszeichnungen
Epigraph (Motto/Zitat)
Widmung
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
TO THE PSYMORGS
Erste Worte
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
This book tries to illuminate the nature of language and mind by choosing a single phenomenon and examining it from every angle imaginable. (Preface)
Language comes so naturally to us that it is easy to forget what a strange and miraculous gift it is.
Zitate
Letzte Worte
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
(Zum Anzeigen anklicken. Warnung: Enthält möglicherweise Spoiler.)
Hinweis zur Identitätsklärung
Verlagslektoren
Werbezitate von
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Originalsprache
Anerkannter DDC/MDS
Anerkannter LCC

Literaturhinweise zu diesem Werk aus externen Quellen.

Wikipedia auf Englisch (1)

Wie funktioniert Sprache? Wie erlernen Kinder ihre Muttersprache? Warum verändern sich Sprachen über die Zeiten hinweg, so dass etwa Originaltexte aus dem Mittelhochdeutschen uns heute kaum noch verständlich sind? Warum weisen Sprachen so viele Eigentümlichkeiten und Unregelmäßigkeiten auf? Sind sie dennoch im Kern einander gleich? Wie werden neue Wörter geschaffen? Und wo im Gehirn sitzen die sprachlichen Fähigkeiten?In seinem neuen Buch gibt Steven Pinker Antworten auf diese und viele weitere Fragen. Das Buch teilt den Witz und den Stil von Pinkers Klassiker Der Sprachinstinkt, aber es untersucht Sprache in einer völlig neuen Weise. So erläutert der Autor die tiefen Geheimnisse der Sprache, indem er ein scheinbar vereinzeltes Phänomen herausnimmt und es von allen Seiten beleuchtet. Dieses Phänomen - regelmäßige und unregelmäßige Verben - verknüpft eine erstaunliche Vielfalt von Themen in den Natur- und Geisteswissenschaften: die Geschichte der Sprachen, die Theorien von Noam Chomsky und seinen Kritikern, die Versuche, Sprache mittels Computersimulationen neuronaler Netzwerke nachzuvollziehen, die erhellenden Fehler, die Kinder machen, wenn sie zu sprechen beginnen, das Wesen menschlicher Konzepte, die Besonderheiten der englischen Sprache, wichtige Ideen in der westlichen Philosophie, die neuesten Verfahren zur Identifizierung von Genen und zur Darstellung der Aktivität des lebenden Gehirns.Pinker gibt all dem Sinn mit Hilfe einer einfachen, aber schlagkräftigen Idee: nämlich der, dass Sprache sich aus zwei Komponenten speist - einem mentalen Lexikon erinnerter Wörter und einer mentalen Grammatik kreativer Regeln. Diese Vorstellung erstreckt sich über die Sprache hinaus und öffnet letztlich Einblicke in die Natur des menschlichen Geistes.Ein schillerndes, augenöffnendes und zutiefst originelles Buch von einem der führenden Kognitionswissenschaftler der Welt.

Keine Bibliotheksbeschreibungen gefunden.

Buchbeschreibung
Zusammenfassung in Haiku-Form

Beliebte Umschlagbilder

Gespeicherte Links

Bewertung

Durchschnitt: (3.75)
0.5
1 2
1.5 1
2 8
2.5 2
3 41
3.5 11
4 54
4.5 5
5 33

Bist das du?

Werde ein LibraryThing-Autor.

 

Über uns | Kontakt/Impressum | LibraryThing.com | Datenschutz/Nutzungsbedingungen | Hilfe/FAQs | Blog | LT-Shop | APIs | TinyCat | Nachlassbibliotheken | Vorab-Rezensenten | Wissenswertes | 164,472,301 Bücher! | Menüleiste: Immer sichtbar