StartseiteGruppenForumStöbernZeitgeist
Web-Site durchsuchen
Diese Seite verwendet Cookies für unsere Dienste, zur Verbesserung unserer Leistungen, für Analytik und (falls Sie nicht eingeloggt sind) für Werbung. Indem Sie LibraryThing nutzen, erklären Sie dass Sie unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinie gelesen und verstanden haben. Die Nutzung unserer Webseite und Dienste unterliegt diesen Richtlinien und Geschäftsbedingungen.
Hide this

Ergebnisse von Google Books

Auf ein Miniaturbild klicken, um zu Google Books zu gelangen.

Lädt ...

Anathem (2008)

von Neal Stephenson

Weitere Autoren: Siehe Abschnitt Weitere Autoren.

MitgliederRezensionenBeliebtheitDurchschnittliche BewertungDiskussionen / Diskussionen
7,459270936 (4.18)1 / 402
Ein berauschendes, ein fulminantes Abenteuer jenseits von Zeit und Raum Der Planet Arbre im Jahr 3689. Seit seinem achten Lebensjahr lebt Erasmas, genannt Raz, im Konzent Saunt Edhar, einer klosterähnlichen Gemeinschaft von Wissenschaftlern, Philosophen und Mathematikern. Die Aufgabe dieser Gemeinschaft ist es, hinter den jahrtausendealten Mauern Wissen zu bewahren und es vor den schädlichen Einflüssen der säkularen Welt zu beschützen. Denn während das Leben im Konzent nach strengen Ritualen und uralten Traditionen verläuft, so ist die Geschichte jenseits dieser abgeschlossenen Welt durch Chaos und Veränderung geprägt: Auf Blütezeiten folgten Zusammenbrüche, auf finsteres Mittelalter Erneuerung, Kriege und Klimawandel zerstörten die bestehende Ordnung. Als Raz mit 18 seine erste Apert bevorsteht - eine Woche, in der beide Welten in Kontakt treten und Austausch pflegen - bereitet er sich mit seinen Mitschwestern und -brüdern darauf vor, den Konzent zu verlassen und sich in die säkulare Welt vorzuwagen. Aber dort muss er entdecken, dass außerarbrische Kräfte den Planeten bedrohen. Und mit einem Mal lastet eine hohe Verantwortung auf Raz? Schultern, denn er wird für die schwierige Aufgabe auserwählt, die Zerstörung des Planeten zu verhindern.… (mehr)
  1. 211
    Lobgesang auf Leibowitz von Walter M. Miller Jr. (Jesse_wiedinmyer, vnovak, szarka)
  2. 181
    Der Name der Rose von Umberto Eco (the_awesome_opossum)
    the_awesome_opossum: The plot and writing are really similar: a dense and complex mystery/thriller set in a monastery. The Name of the Rose is historical fiction, not sci fi, but if you enjoyed the complicated and weighty plot, Name of the Rose would also be good… (mehr)
  3. 140
    Snow Crash: Roman von Neal Stephenson (Wova4)
  4. 140
    Cryptonomicon von Neal Stephenson (BriarE)
  5. 80
    Das Glasperlenspiel von Hermann Hesse (bertilak)
  6. 70
    Das Foucaultsche Pendel von Umberto Eco (freddlerabbit)
    freddlerabbit: See the Name of the Rose recommendation above - I find Foucault's even more analogous here because Name of the Rose is a bit more plot-driven than the other two, where Foucault's and Anathem both have as much as 40% pure theory-disguised-as-dialogue.… (mehr)
  7. 72
    Stadt der Fremden von China Miéville (bertilak, g33kgrrl)
    bertilak: Miéville has written a philosophical science fiction novel that rocks and is not bloated: Stephenson please take note.
  8. 50
    Excession von Iain M. Banks (elenchus)
    elenchus: Banks also introduces the "out of context" problem central to Anathem, but in a wildly different plot, and universe. Banks is less ontology and more space opera, but I found both books very entertaining, and both Stephenson and Banks sensitive to political questions raised by their respective plots.… (mehr)
  9. 50
    Das Ticken des langen Jetzt. Zeit und Verantwortung am Beginn des neuen Jahrtausends. von Stewart Brand (bertilak)
  10. 30
    Einbruch der Nacht. von Isaac Asimov (Jesse_wiedinmyer)
  11. 30
    Amalthea von Neal Stephenson (Mind_Booster_Noori)
  12. 20
    Sperling von Mary Doria Russell (quartzite)
    quartzite: Both books deal with key groups of people preparing to meet alien cultures with a bit of theology and philosophy thrown in.
  13. 53
    Sofies Welt von Jostein Gaarder (SiSarah)
  14. 65
    Die Stadt & die Stadt von China Miéville (chmod007)
    chmod007: Both novels depict coexisting-but-dissociated societies — drastically foreign to the world we live in — but help us reflect on it.
  15. 00
    Der Aufstieg und Fall des D.O.D.O. von Neal Stephenson (Mind_Booster_Noori)
  16. 00
    The Just City von Jo Walton (Cecrow)
  17. 00
    Wir amüsieren uns zu Tode. Urteilsbildung im Zeitalter der Unterhaltungsindustrie. von Neil Postman (themulhern)
    themulhern: Stephenson himself remarked that Anathem was a book about how people don't read books anymore. Moreover, there is a delightfully satirical sequence in which the characters are discusses serious things over food at a rest stop, and the narrator is repeatedly distracted by images on the speelies that are incoherent yet commanding. Later, the protagonist realizes that one of these images was relevant, and there is another bit of satire.… (mehr)
  18. 00
    Chaga oder Das Ufer der Revolution. von Ian McDonald (themulhern)
    themulhern: Another book in which the aliens appear with unknown motivations. Here, though, the context is a very contemporary Earth, and so the speculation is much more about the here and now. It spawned a series of which I have not read the rest.
  19. 00
    Relativity, space time and geometrodynamics von John Archibald Wheeler (bertilak)
  20. 22
    Im Paralleluniversum: Eine kosmologische Reise vom Big Bang in die 11. Dimension von Michio Kaku (bertilak)

(Alle 24 Empfehlungen anschauen)

Lädt ...

Melde dich bei LibraryThing an um herauszufinden, ob du dieses Buch mögen würdest.

Englisch (270)  Finnisch (1)  Französisch (1)  Deutsch (1)  Alle Sprachen (273)
Eines der besten Bücher, die ich bisher gelesen habe, aber es braucht etwas Zeit dazu.
Auf dem Planeten Arbre lebt etwa im Jahr 3600 ein Teil der Menschen in sog. Konzenten, die sich aber nicht mit Religion, sondern mit Wissenschaft beschäftigen. Für die Zehner öffnen sich die Tore zur Außenwelt alle zehn Jahre, für die Hunderter alle hundert Jahre und für die Tausender… Dieses asynchrone Leben ändert sich, als ein riesiges Raumschiff von den Arbrern entdeckt wird und sie ihr Wissen wieder vereinigen müssen.
Bei der Lektüre muss man sich auf unbekanntes Vokabular, aber auf bekannte Denkmodelle einlassen. ( )
1 abstimmen juhudo | Feb 28, 2010 |
Seen through the eyes of a young ascetic named Erasmas, the universe of “Anathem” and its properties are revealed methodically over hundreds of pages, and at first, there is much joy to be found in watching this plausible other reality assemble itself and in observing how it parallels our own.

Too much of the book is dominated by lengthy dialectical debates, whose conclusions are hardly earth-shattering (if you are reading this review, I suspect you already know how to divide a rectangular cake into eight equal servings) and which do little to promote a reader’s engagement with the characters of ­“Anathem,” any more than one cares about the interior lives of Pausanias or Eryximachus while reading “The Symposium.” What’s worse, the book’s fixation on dialogue leads Erasmas (and Stephenson) to simply tell us what is happening or has happened in pivotal scenes, instead of allowing us to see the events for ourselves through descriptive action.
hinzugefügt von SimoneA | bearbeitenNew York Times, Dave Itzkoff (Oct 17, 2008)
 
The only catch to reading a novel as imposingly magnificent as this is that for the next few months, everything else seems small and obvious by comparison.
hinzugefügt von Milesc | bearbeitenThe Guardian, Christopher Brookmyre (Sep 27, 2008)
 
Stephenson's world-building skills, honed by the exacting work he did on his recent Baroque Cycle trilogy, are at their best here. Anathem is that rarest of things: A stately novel of ideas packed with cool tech, terrific fight scenes, aliens, and even a little ESP.
hinzugefügt von PhoenixTerran | bearbeitenio9, Annalee Newitz (Sep 4, 2008)
 

» Andere Autoren hinzufügen (4 möglich)

AutorennameRolleArt des AutorsWerk?Status
Neal StephensonHauptautoralle Ausgabenberechnet
Dufris, WilliamErzählerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Gilbert, TaviaErzählerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Gräbener-Müller, JulianeÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Serrano, ErvinUmschlagillustrationCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Stingl, NikolausÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Stutz, DavidVerfasserCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Wyman, OliverErzählerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Du musst dich einloggen, um "Wissenswertes" zu bearbeiten.
Weitere Hilfe gibt es auf der "Wissenswertes"-Hilfe-Seite.
Gebräuchlichster Titel
Originaltitel
Alternative Titel
Ursprüngliches Erscheinungsdatum
Figuren/Charaktere
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Wichtige Schauplätze
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Wichtige Ereignisse
Zugehörige Filme
Preise und Auszeichnungen
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Epigraph (Motto/Zitat)
Widmung
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
To my parents
Erste Worte
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
"Do your neighbors burn one another alive?" was how Fraa Orolo began his conversation with Artisan Flec.
Zitate
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
"Our opponent is an alien starship packed with atomic bombs," I said. "We have a protractor."
Letzte Worte
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
(Zum Anzeigen anklicken. Warnung: Enthält möglicherweise Spoiler.)
Hinweis zur Identitätsklärung
Verlagslektoren
Werbezitate von
Originalsprache
Anerkannter DDC/MDS
Anerkannter LCC

Literaturhinweise zu diesem Werk aus externen Quellen.

Wikipedia auf Englisch (2)

Ein berauschendes, ein fulminantes Abenteuer jenseits von Zeit und Raum Der Planet Arbre im Jahr 3689. Seit seinem achten Lebensjahr lebt Erasmas, genannt Raz, im Konzent Saunt Edhar, einer klosterähnlichen Gemeinschaft von Wissenschaftlern, Philosophen und Mathematikern. Die Aufgabe dieser Gemeinschaft ist es, hinter den jahrtausendealten Mauern Wissen zu bewahren und es vor den schädlichen Einflüssen der säkularen Welt zu beschützen. Denn während das Leben im Konzent nach strengen Ritualen und uralten Traditionen verläuft, so ist die Geschichte jenseits dieser abgeschlossenen Welt durch Chaos und Veränderung geprägt: Auf Blütezeiten folgten Zusammenbrüche, auf finsteres Mittelalter Erneuerung, Kriege und Klimawandel zerstörten die bestehende Ordnung. Als Raz mit 18 seine erste Apert bevorsteht - eine Woche, in der beide Welten in Kontakt treten und Austausch pflegen - bereitet er sich mit seinen Mitschwestern und -brüdern darauf vor, den Konzent zu verlassen und sich in die säkulare Welt vorzuwagen. Aber dort muss er entdecken, dass außerarbrische Kräfte den Planeten bedrohen. Und mit einem Mal lastet eine hohe Verantwortung auf Raz? Schultern, denn er wird für die schwierige Aufgabe auserwählt, die Zerstörung des Planeten zu verhindern.

Keine Bibliotheksbeschreibungen gefunden.

Buchbeschreibung
Zusammenfassung in Haiku-Form

LibraryThing Early Reviewers-Autor

Neal Stephensons Buch Anathem wurde im Frührezensenten-Programm LibraryThing Early Reviewers angeboten.

Registriere Dich, um ein Buch vor Veröffentlichung zu erhalten, im Tausch für eine Rezension.

Beliebte Umschlagbilder

Gespeicherte Links

Bewertung

Durchschnitt: (4.18)
0.5 5
1 29
1.5 1
2 75
2.5 12
3 199
3.5 67
4 678
4.5 134
5 789

Bist das du?

Werde ein LibraryThing-Autor.

 

Über uns | Kontakt/Impressum | LibraryThing.com | Datenschutz/Nutzungsbedingungen | Hilfe/FAQs | Blog | LT-Shop | APIs | TinyCat | Nachlassbibliotheken | Vorab-Rezensenten | Wissenswertes | 166,234,600 Bücher! | Menüleiste: Immer sichtbar