StartseiteGruppenForumStöbernZeitgeist
Web-Site durchsuchen
Diese Seite verwendet Cookies für unsere Dienste, zur Verbesserung unserer Leistungen, für Analytik und (falls Sie nicht eingeloggt sind) für Werbung. Indem Sie LibraryThing nutzen, erklären Sie dass Sie unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinie gelesen und verstanden haben. Die Nutzung unserer Webseite und Dienste unterliegt diesen Richtlinien und Geschäftsbedingungen.
Hide this

Ergebnisse von Google Books

Auf ein Miniaturbild klicken, um zu Google Books zu gelangen.

Lädt ...

Die Selbstmord-Schwestern (1993)

von Jeffrey Eugenides

Weitere Autoren: Siehe Abschnitt Weitere Autoren.

MitgliederRezensionenBeliebtheitDurchschnittliche BewertungDiskussionen / Diskussionen
11,296233463 (3.78)1 / 360
The five Lisbon sisters are brought up in a strict household, and when the youngest kills herself, the oppression of the remaining sisters intensifies. As Therese, Mary, Bonnie and Lux are pulled deeper into isolation by their domineering mother, a group of neighborhood boys become obsessed with liberating the sisters. But what the boys don't know is, the Lisbon girls are beyond saving.… (mehr)
  1. 92
    Middlesex von Jeffrey Eugenides (bookmomo)
    bookmomo: share the same exquisite sense of setting: boring, but not terrible suburban America, second half of last century.
  2. 60
    Die Glasglocke von Sylvia Plath (readerbabe1984, rosylibrarian)
  3. 30
    Weisser Oleander. von Janet Fitch (rosylibrarian)
  4. 20
    Ein Mord in der Nachbarschaft von Suzanne Berne (si)
  5. 10
    Das also ist mein Leben: Roman von Stephen Chbosky (lucyknows)
    lucyknows: Virgin Suicides is pretty heavy going however there are quite a few films about teenage angst they might work. Some are darker than others and some are quite old but they could work with Perks... Breakfast Club, Heathers, Girl Interrupted, Rebel without a cause, Footloose, The Year my Voice Broke, Donnie Darko, Ferris Bueller's Day Off.… (mehr)
  6. 10
    See How Small von Scott Blackwood (BookshelfMonstrosity)
  7. 10
    Andere Stimmen, andere Räume von Truman Capote (weener)
    weener: Both books with a srong sense of setting, with a sense of foreboding and decay.
  8. 10
    Paint it Black von Janet Fitch (jbarry)
  9. 00
    Quiet Chaos von Sandro Veronesi (bookmomo)
    bookmomo: Both original and intriguing stories about loss and grieving.
  10. 00
    Whores on the Hill: A Novel von Colleen Curran (jbarry)
  11. 00
    The Fates Will Find Their Way von Hannah Pittard (BookshelfMonstrosity)
  12. 00
    Liars and Saints von Maile Meloy (freddlerabbit)
    freddlerabbit: The styles and narrative perspectives of these two books remind me strongly of one another.
  13. 00
    Die pragmatische Jean von Trevor Cole (BookshelfMonstrosity)
  14. 12
    Wir waren die Mulvaneys: Roman von Joyce Carol Oates (ainsleytewce)
Lädt ...

Melde dich bei LibraryThing an um herauszufinden, ob du dieses Buch mögen würdest.

» Siehe auch 360 Erwähnungen/Diskussionen

Englisch (212)  Niederländisch (5)  Deutsch (3)  Italienisch (3)  Spanisch (2)  Finnisch (1)  Norwegisch (1)  Alle Sprachen (227)
Zeige 3 von 3
Was für ein seltsames Buch!
Dass sich die fünf Schwestern Therese (17), Mary (16), Bonnie (15), Lux (14) und Cecilia (13) das Leben nehmen werden, ist von Anfang an klar. So erzählt das Buch zwar einerseits, wie es dazu kommt, andererseits aber auch, wie es danach weitergeht. Erzählt wird die Geschichte aus der Perspektive der Jungen aus der Nachbarschaft in einer Wir-Perspektive. Sie haben die Mädchen bewundert, sie haben versucht sie zu retten, sie mussten danach weiterleben. Denn letztendlich stellen die Mädchen den Jungen einerseits vor Augen, dass es auch eine andere Lösung gibt, als sich dem Leben und seinem Trott hinzugeben- man hat allerdings den Eindruck, dass sie sehr gerne leben hätten wollen! Und andererseits machen sie deutlich: "Das Wesentliche dieser Selbstmorde war nicht Traurigkeit oder Mysterium, sondern schlichter Egoismus." Denn letztendlich denkt der Selbstmörder nur an sich und sein Bedürfnis. Was das mit den Nachkommenden macht, ist ihm herzlich egal. Das Buch ist poetisch und nahezu surreal geschrieben. Und es ist in sich stimmig. Aber eine schöne Geschichte ist es nicht, sie verstört und macht, gerade weil sie so stimmig ist, ratlos. ( )
  Wassilissa | Feb 5, 2018 |
Ein kleiner amerikanischer Vorort. Die fünf Lisbon-Schwestern leben mit ihren religiösen Eltern ziemlich abgeschirmt von dem Rest der Nachbarschaft. Denn ihre Mutter möchte ihre Töchter vor den Gefahren der Welt und der Jugend beschützen.
Umso interessanter sind sie für die Jungs in ihrer Nachbarschaft. Sie bleiben unerreichbar und mysteriös. Alles was die Jungs von den Mädchen erhaschen können, wird gesammelt und bestaunt.
Alles geht seinen gewohnten Gang, bis die jüngste – Cecilia – sich die Pulsadern aufschneidet.
Nach dem Tod der Schwestern verändert sich für die Mädchen alles. Die Mutter isoliert sie nach einiger Zeit vollständig und die Mädchen versuchen verzweifelt mit der Außenwelt Kontakt aufzunehmen, jede auf ihre ganz eigene Art und Weise.

Das Buch von Jeffrey Eugenides ist aus der Sicht der Jungen geschrieben. So bleiben die Mädchen auch für den Leser undurchschaubar und geheimnisvoll. In einer gewissen Naivität berichten die Jungen von dem Leben der Mädchen und den Zipfeln dessen, was sie von ihnen erhaschen können…sei es ein Lächeln, ein Foto, ein Tagebuch oder das Make-up. Die Jungen versuchen die Mädchen zu verstehen. Alles wird durch Dritte berichtet.
Die Frage der Motivation für die Selbstmorde tritt immer wieder in den Vordergrund.

Ein absolut packender Roman, auch wenn von Anfang an das Ende klar ist, schafft es der Autor doch, bis hin zur letzten Seite den Leser auf seine Seite zu ziehen und man genau wie die Jungs noch mehr über die Mädchen erfahren möchte und voller Ungeduld darauf wartet, einen Blick auf sie werfen zu können.
Mich konnte das Buch zu einhundert Prozent überzeugen. ( )
  TheFallingAlice | Jan 15, 2017 |
Es ist das Jahr der Selbstmorde. Die jüngste der fünf Lisbon Geschwister, Cecilia, springt nach einem gescheiterten Selbstmordversuch aus dem Fenster ihres Zuhauses. Lux, Therese , Bonnie und Mary folgen ihr und das erfährt der Leser sehr schonungslos gleich zu Beginn dieses Buchs.
Erzählt wird diese tragische Geschichte aus einer sehr interessanten und ungewöhnlichen Perspektive - nämlich von mehreren Nachbarjungs. Nie hat der Leser einen unverfälschten, direkten Zugang zu einem der Mädchen. Alles was die Jungs durch ihre Lisbon-Sammlung aufgezeichnet haben, Beweisstück Nr.1 bis Nr.97, wird in diesem Buch durch die “Wir-Perspektive” erzählt.
Als Leser wird man so in einen tiefen Bann gezogen, denn man will wissen WARUM haben sich diese jungen, hübschen Mädchen das Leben genommen? War es die Mutter, die ihre Kinder kaum aus dem Haus gelassen hat? War es der Vater der als Lehrer sogar in der Schule immer ein Auge auf seine Töchter hatte und auch sonst viel zu schwach war? Waren es die gesellschaftlichen Umstände? All dies kann nur vermutet werden, doch eine Antwort ist weit weg.
Man lechzt förmlich nach immer mehr Details aus dem Leben der Lisbon Mädchen und die Jungs machen nicht mal vor den persönlichsten Dingen halt, so dass man sich schon beinahe wie ein Spanner vorkommt. Das gruselige an dieser Erzählung ist, dass man während des Lesens sehr hilfslos wird und sich fragt warum niemand dieses tragische Ende aufhält? Man steht genau wie die Nachbarsjungen am Fenster oder hinterm Zaun und versucht irgendwie in Kontakt zu treten oder durch Aussagen anderer einen Schluss auf den Gemütszustand der Mädchen zu schließen.
Die Gefühle der Jungs hingegen kommen äußerst gut zum tragen, da Eugenides durch seine eindringliche Erzählweise es schafft, jede Emotion in uns hineinzuschreiben.
In welche Kategorie ich genau dieses Buch hinstecken soll weiß ich nicht, es hat von allem etwas: Krimi, Drama, Satire und Unterhaltung. ( )
  Crepusculo | Mar 31, 2009 |
Mr. Eugenides is blessed with the storyteller's most magical gift, the ability to transform the mundane into the extraordinary.
hinzugefügt von stephmo | bearbeitenNew York Times, Suzanne Berne (Apr 25, 1993)
 
Adopting a tone simultaneously elegiac and loony, The Virgin Suicides takes the dark stuff of Greek tragedy and reworks it into an eccentric, mesmerizing, frequently hilarious American fantasy about the tyranny of unrequited love, and the unknowable heart of every family on earth — but especially the family next door.
hinzugefügt von stephmo | bearbeitenEntertainment Weekly, Tom DeHaven (Apr 23, 1993)
 

» Andere Autoren hinzufügen (13 möglich)

AutorennameRolleArt des AutorsWerk?Status
Eugenides, JeffreyHauptautoralle Ausgabenbestätigt
Landrum, NickErzählerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Du musst dich einloggen, um "Wissenswertes" zu bearbeiten.
Weitere Hilfe gibt es auf der "Wissenswertes"-Hilfe-Seite.
Gebräuchlichster Titel
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Originaltitel
Alternative Titel
Ursprüngliches Erscheinungsdatum
Figuren/Charaktere
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Wichtige Schauplätze
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Wichtige Ereignisse
Zugehörige Filme
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Preise und Auszeichnungen
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Epigraph (Motto/Zitat)
Widmung
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
For Gus and Wanda
Erste Worte
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
On the morning the last Lisbon daughter took her turn at suicide -- it was Mary this time, and the sleeping pills, like Therese -- the two paramedics arrived at the house knowing exactly where the knife drawer was, and the gas oven, and the beam in the basement from which it was possible to tie a rope.
Zitate
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Obviously, Doctor… you’ve never been a thirteen-year-old girl.
They knew everything about us though we couldn’t fathom them at all.
The girls were right in choosing to love Trip, because he was the only boy who could keep his mouth shut.
Letzte Worte
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
(Zum Anzeigen anklicken. Warnung: Enthält möglicherweise Spoiler.)
Hinweis zur Identitätsklärung
Verlagslektoren
Werbezitate von
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Originalsprache
Die Informationen sind von der niederländischen Wissenswertes-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Anerkannter DDC/MDS
Anerkannter LCC

Literaturhinweise zu diesem Werk aus externen Quellen.

Wikipedia auf Englisch

Keine

The five Lisbon sisters are brought up in a strict household, and when the youngest kills herself, the oppression of the remaining sisters intensifies. As Therese, Mary, Bonnie and Lux are pulled deeper into isolation by their domineering mother, a group of neighborhood boys become obsessed with liberating the sisters. But what the boys don't know is, the Lisbon girls are beyond saving.

Keine Bibliotheksbeschreibungen gefunden.

Buchbeschreibung
Zusammenfassung in Haiku-Form

Beliebte Umschlagbilder

Gespeicherte Links

Bewertung

Durchschnitt: (3.78)
0.5 4
1 61
1.5 16
2 218
2.5 55
3 727
3.5 203
4 1238
4.5 124
5 780

Bist das du?

Werde ein LibraryThing-Autor.

Recorded Books

Eine Ausgabe dieses Buches wurde Recorded Books herausgegeben.

» Verlagsinformations-Seite

 

Über uns | Kontakt/Impressum | LibraryThing.com | Datenschutz/Nutzungsbedingungen | Hilfe/FAQs | Blog | LT-Shop | APIs | TinyCat | Nachlassbibliotheken | Vorab-Rezensenten | Wissenswertes | 165,996,413 Bücher! | Menüleiste: Immer sichtbar