StartseiteGruppenForumMehrZeitgeist
Web-Site durchsuchen
Diese Seite verwendet Cookies für unsere Dienste, zur Verbesserung unserer Leistungen, für Analytik und (falls Sie nicht eingeloggt sind) für Werbung. Indem Sie LibraryThing nutzen, erklären Sie dass Sie unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinie gelesen und verstanden haben. Die Nutzung unserer Webseite und Dienste unterliegt diesen Richtlinien und Geschäftsbedingungen.
Hide this

Ergebnisse von Google Books

Auf ein Miniaturbild klicken, um zu Google Books zu gelangen.

Lädt ...

Die Schrecken des Eises und der Finsternis (1984)

von Christoph Ransmayr

Weitere Autoren: Siehe Abschnitt Weitere Autoren.

MitgliederRezensionenBeliebtheitDurchschnittliche BewertungDiskussionen
261880,340 (4.05)23
Der Autor verbindet in diesem Roman die Ereignisse der realen österreichisch-ungarischen Nordpolexpedition von 1872-74 mit der fiktiven Polarfahrt eines Österreichers der heutigen Zeit, der nach einer Ausfahrt auf Spitzbergen verschollen bleibt Der Autor verbindet in diesem Roman die Ereignisse der realen österreichisch-ungarischen Nordpolexpedition von 1872-74 mit der fiktiven Polarfahrt eines Österreichers der heutigen Zeit, der nach einer Ausfahrt auf Spitzbergen verschollen bleibt.… (mehr)
Lädt ...

Melde dich bei LibraryThing an um herauszufinden, ob du dieses Buch mögen würdest.

1872 startete die Österreichisch-Ungarische Nordpolarexpedition unter der Leitung von Carl Weyprecht und Julius Payer. Es ist kaum vorstellbar, wie die 24-köpfige Mannschaft, die im Eis steckenblieb und zwei Winter so an Bord verbrachte, die Strapazen überlebte und schließlich zu Fuß zurückkehrte. Das Buch beschreibt anhand verschiedener Quellen die Expedition und verquickt dazu die fiktive Figur Joseph Mazzini, der 100 Jahre später ebenfalls nach Spitzbergen aufbricht um diese Reise nachzuempfinden.
Das Buch ist interessant, v.a. wenn es um die Originalexpedition geht. Allerdings hatte ich es als Hörbuch. Obwohl es sehr gut gelesen ist: Das Buch müsste man besser selber lesen. Als Hörbuch eignet es sich nicht, wegen des fragmentarischen Charakters der Quellen und weil man auch immer wieder etwas nachblättern möchte. Es ist wunderbar geschrieben. ( )
  Wassilissa | Jul 25, 2015 |
keine Rezensionen | Rezension hinzufügen

» Andere Autoren hinzufügen (9 möglich)

AutorennameRolleArt des AutorsWerk?Status
Ransmayr, ChristophAutorHauptautoralle Ausgabenbestätigt
Jonkers, RonaldÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt

Gehört zu Verlagsreihen

Du musst dich einloggen, um "Wissenswertes" zu bearbeiten.
Weitere Hilfe gibt es auf der "Wissenswertes"-Hilfe-Seite.
Gebräuchlichster Titel
Originaltitel
Alternative Titel
Ursprüngliches Erscheinungsdatum
Figuren/Charaktere
Wichtige Schauplätze
Wichtige Ereignisse
Zugehörige Filme
Preise und Auszeichnungen
Epigraph (Motto/Zitat)
Widmung
Pizzo gewidmet
Erste Worte
Zitate
Letzte Worte
Hinweis zur Identitätsklärung
Verlagslektoren
Werbezitate von
Originalsprache
Anerkannter DDC/MDS
Anerkannter LCC

Literaturhinweise zu diesem Werk aus externen Quellen.

Wikipedia auf Englisch (1)

Der Autor verbindet in diesem Roman die Ereignisse der realen österreichisch-ungarischen Nordpolexpedition von 1872-74 mit der fiktiven Polarfahrt eines Österreichers der heutigen Zeit, der nach einer Ausfahrt auf Spitzbergen verschollen bleibt Der Autor verbindet in diesem Roman die Ereignisse der realen österreichisch-ungarischen Nordpolexpedition von 1872-74 mit der fiktiven Polarfahrt eines Österreichers der heutigen Zeit, der nach einer Ausfahrt auf Spitzbergen verschollen bleibt.

Keine Bibliotheksbeschreibungen gefunden.

Buchbeschreibung
Zusammenfassung in Haiku-Form

Beliebte Umschlagbilder

Gespeicherte Links

Bewertung

Durchschnitt: (4.05)
0.5
1
1.5
2 2
2.5 2
3 9
3.5 4
4 19
4.5 2
5 20

Bist das du?

Werde ein LibraryThing-Autor.

 

Über uns | Kontakt/Impressum | LibraryThing.com | Datenschutz/Nutzungsbedingungen | Hilfe/FAQs | Blog | LT-Shop | APIs | TinyCat | Nachlassbibliotheken | Vorab-Rezensenten | Wissenswertes | 163,472,554 Bücher! | Menüleiste: Immer sichtbar