StartseiteGruppenForumMehrZeitgeist
Web-Site durchsuchen
Diese Seite verwendet Cookies für unsere Dienste, zur Verbesserung unserer Leistungen, für Analytik und (falls Sie nicht eingeloggt sind) für Werbung. Indem Sie LibraryThing nutzen, erklären Sie dass Sie unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinie gelesen und verstanden haben. Die Nutzung unserer Webseite und Dienste unterliegt diesen Richtlinien und Geschäftsbedingungen.
Hide this

Ergebnisse von Google Books

Auf ein Miniaturbild klicken, um zu Google Books zu gelangen.

Lädt ...

Globalization and Its Discontents (2002)

von Joseph E. Stiglitz

MitgliederRezensionenBeliebtheitDurchschnittliche BewertungDiskussionen
2,139185,698 (3.71)16
Bereits oft und nur positiv beurteilt wurde dieser Erfahrungsbericht und die Einschätzungen des Nobelpreisträgers ("Volkswirtschaftslehre", BA 5/99), der an renommierten Universitäten lehrte, 1993 Clinton-Berater und von 1997-2000 Weltbankchef war. Die Bilanz seiner politischen Praxis-Erfahrungen ist negativ; er gewann weltweit Einblick in die Folgen der Globalisierung, in unfaire Handelsgesetze und das verhängnisvolle Eingreifen des Internationalen Währungsfonds. Analysiert wird nicht nur die Situation der Entwicklungsländer - besonders die Ostasien-Krise - sondern auch der wirtschaftliche Niedergang Russlands. Stiglitz plädiert für ein verändertes Weltfinanz- und -wirtschaftssystem, für veränderte Institutionen und Einstellungen, damit die Globalisierung ein menschliches Antlitz bekommt und auch die Interessen der armen Länder berücksichtigt. Er ist Realist, versteht es, zu differenzieren und plausibel zu machen. Sehr empfohlen und schon im Angebot der Wissenschaftlichen Buchgesellschaft. (2) (Elke Günther) Der Nobelpreisträger für Wirtschaft erläutert den Prozess weltweiter ökonomischer Vernetzung, aber auch die zunehmende Zerstörung und Verarmung vieler Volkswirtschaften, vor allem in den Entwicklungsländern. (Elke Günther)… (mehr)
Lädt ...

Melde dich bei LibraryThing an um herauszufinden, ob du dieses Buch mögen würdest.

This book is necessary and important for its critical insight of powerful institutions, governments and players. Having lived in Latin America for many years, I've experienced first hand the consequences of disastrous policies. ( )
  Acia | Jan 1, 2021 |
En esta obra sostiene que la globalización puede ser una fuerza benéfica que enriquezca a todos, especialmente a los mas necesitados, pero siempre y cuando nos replanteemos el modo en que ha sido gestionada. El proceso orientado por el FMI y las organizaciones internacionales ha causado un sufrimiento excesivo a los países en desarrollo. ( )
  HavanaIRC | Aug 1, 2016 |
Maldita globalização que é resultado de um processo de enxugamento do território e das comunidades, logo do trabalho e das pessoas.

O resultado? um nevoeiro de capital que circula pelo mundo, corroendo valor e saltando para o próximo local, sempre deixando menos do que o que ofereceu.

Em particular, a sustentabilidade nas suas três dimensões, sai afetada e torna mais desigual os processos económico, ambiental e social - criando muitas vezes desiquilíbrios que resultam do enfraquecimento dos Estados.

Um dos primeiros grandes críticos da globalização e da inevitabilidade.
Uma leitura obrigatória para todos os que atacam ou defendem este fenómeno dos nossos dias que arrisca ser o disparo para grande parte das transformações que vivemos (digitais ou não) ( )
  lbgouveia | May 17, 2016 |
I have long wanted to understand how the World Bank and the IMF work. This book gives an excellent description from an ex-Chief Economist at the World Bank. Joseph Stiglitz cannot be dismissed as some wild left-wing trouble maker and, although he has been accused of using the book as a settling scores, there is not to be found in the text. The book gives an over-view of the system and is written in a style that is readily comprehensible by someone with little or no understanding of fiscal matters (ME!)

After a potted history of these entities, the book concentrates upon interventions which were made during the period that the author was involved. It clearly shows that the financial assistance given to the smaller countries by the IMF came with strings which hampered, rather than assisted their path to Capitalist heaven. Mr Stiglitz still believes in Globalisation and, when the evidence against the banking system becomes incontrovertible, he suggests methods to correct these structures. This, to me, is the weakest part of the book: he seems to believe that, at government level, there is a real desire to bring countries into the bosom of healthy capitalism and he appears unwilling to consider that, whilst throwing crumbs to struggling economies, a pool of desperate labour, willing to work for a pittance, and often in unsafe conditions, is pure gold to today's TNC's, who have government in a strangle hold. ( )
  the.ken.petersen | Jun 7, 2015 |
Globalization and its Discontents is a concise, devastating, and relentless indictment of the global economic policies of the International Monetary Fund, World Trade Organization, and World Bank. Stiglitz singles out the IMF for most of the blame: flawed economic theories, lack of transparency and accountability to the public, and the pursuit of special corporate interests.

 

Gehört zu Verlagsreihen

Du musst dich einloggen, um "Wissenswertes" zu bearbeiten.
Weitere Hilfe gibt es auf der "Wissenswertes"-Hilfe-Seite.
Gebräuchlichster Titel
Die Informationen sind von der italienischen Wissenswertes-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Originaltitel
Alternative Titel
Ursprüngliches Erscheinungsdatum
Figuren/Charaktere
Wichtige Schauplätze
Wichtige Ereignisse
Zugehörige Filme
Preise und Auszeichnungen
Epigraph (Motto/Zitat)
Widmung
Erste Worte
Zitate
Letzte Worte
Hinweis zur Identitätsklärung
Verlagslektoren
Werbezitate von
Originalsprache
Anerkannter DDC/MDS
Anerkannter LCC

Literaturhinweise zu diesem Werk aus externen Quellen.

Wikipedia auf Englisch (3)

Bereits oft und nur positiv beurteilt wurde dieser Erfahrungsbericht und die Einschätzungen des Nobelpreisträgers ("Volkswirtschaftslehre", BA 5/99), der an renommierten Universitäten lehrte, 1993 Clinton-Berater und von 1997-2000 Weltbankchef war. Die Bilanz seiner politischen Praxis-Erfahrungen ist negativ; er gewann weltweit Einblick in die Folgen der Globalisierung, in unfaire Handelsgesetze und das verhängnisvolle Eingreifen des Internationalen Währungsfonds. Analysiert wird nicht nur die Situation der Entwicklungsländer - besonders die Ostasien-Krise - sondern auch der wirtschaftliche Niedergang Russlands. Stiglitz plädiert für ein verändertes Weltfinanz- und -wirtschaftssystem, für veränderte Institutionen und Einstellungen, damit die Globalisierung ein menschliches Antlitz bekommt und auch die Interessen der armen Länder berücksichtigt. Er ist Realist, versteht es, zu differenzieren und plausibel zu machen. Sehr empfohlen und schon im Angebot der Wissenschaftlichen Buchgesellschaft. (2) (Elke Günther) Der Nobelpreisträger für Wirtschaft erläutert den Prozess weltweiter ökonomischer Vernetzung, aber auch die zunehmende Zerstörung und Verarmung vieler Volkswirtschaften, vor allem in den Entwicklungsländern. (Elke Günther)

Keine Bibliotheksbeschreibungen gefunden.

Buchbeschreibung
Zusammenfassung in Haiku-Form

Beliebte Umschlagbilder

Gespeicherte Links

Genres

Melvil Decimal System (DDC)

337 — Social Sciences Economics International economics

Klassifikation der Library of Congress [LCC] (USA)

Bewertung

Durchschnitt: (3.71)
0.5
1 4
1.5 1
2 18
2.5 4
3 62
3.5 13
4 118
4.5 10
5 41

Bist das du?

Werde ein LibraryThing-Autor.

W.W. Norton

2 Ausgaben dieses Buches wurden von W.W. Norton veröffentlicht.

Ausgaben: 0393324397, 0393051242

Penguin Australia

Eine Ausgabe dieses Buches wurde Penguin Australia herausgegeben.

» Verlagsinformations-Seite

 

Über uns | Kontakt/Impressum | LibraryThing.com | Datenschutz/Nutzungsbedingungen | Hilfe/FAQs | Blog | LT-Shop | APIs | TinyCat | Nachlassbibliotheken | Vorab-Rezensenten | Wissenswertes | 163,499,032 Bücher! | Menüleiste: Immer sichtbar