StartseiteGruppenForumMehrZeitgeist
Web-Site durchsuchen
Diese Seite verwendet Cookies für unsere Dienste, zur Verbesserung unserer Leistungen, für Analytik und (falls Sie nicht eingeloggt sind) für Werbung. Indem Sie LibraryThing nutzen, erklären Sie dass Sie unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinie gelesen und verstanden haben. Die Nutzung unserer Webseite und Dienste unterliegt diesen Richtlinien und Geschäftsbedingungen.
Hide this

Ergebnisse von Google Books

Auf ein Miniaturbild klicken, um zu Google Books zu gelangen.

So Long, See You Tomorrow (Panther) von…
Lädt ...

So Long, See You Tomorrow (Panther) (Original 1980; 1997. Auflage)

von William Maxwell (Autor)

MitgliederRezensionenBeliebtheitDurchschnittliche BewertungDiskussionen
1,387589,887 (3.94)86
Eine Kindheit im ländlichen Illinois um 1920: Der Ich-Erzähler, ein schwächlicher Junge und Au enseiter, leidet sehr unter dem frühen Tod der Mutter, dem weitere tragische Ereignisse folgen.
Mitglied:giovannaz63
Titel:So Long, See You Tomorrow (Panther)
Autoren:William Maxwell (Autor)
Info:Vintage (1997), Edition: New edition, 144 pages
Sammlungen:Deine Bibliothek
Bewertung:*****
Tags:bookgroup, fiction

Werk-Details

Also dann bis morgen von William Maxwell (1980)

Lädt ...

Melde dich bei LibraryThing an um herauszufinden, ob du dieses Buch mögen würdest.

Illinois um das Jahr 1920. An einem kalten Wintermorgen fällt auf einer abgelegenen Farm ein Schuß. Ein Mann ist ermordet worden, und an seinem Tod zerbricht die Freundschaft zwischen zwei einsamen Halbwüchsigen. Der Vater von Cletus Smith hat den Liebhaber seiner Frau erschossen, und der Ich-Erzähler wird fortan kein Wort mehr wechseln mit dem einstmals besten, wenn nicht einzigen Freund. Als sie sich nach langer Zeit wiederbegegnen, gehen sie stumm aneinander vorbei.
Fünfzig Jahre später versucht der Junge von einst, die Ereignisse zu rekonstruieren, die zu dem Mord geführt haben. Noch immer verfolgt ihn das Bewußtsein, schuldig geworden zu sein, im entscheidenden Moment nicht zum Mitgefühl und zu einem Akt der Menschlichkeit fähig gewesen zu sein. Dabei zeichnet er auf eindringliche Weise das Bild zweier Familien, zweier unglücklicher Ehen und von unwiederbringlich verlorenen Gefühlen.
1 abstimmen st.joseph | Aug 16, 2007 |
Told from the viewpoint of an old man who feels guilt about his broken connection to a high-school friend after the friend suffers a terrible trauma, the story is sad, primal, deeply American. The writing is as clear and sharp as grain alcohol.
 

» Andere Autoren hinzufügen (1 möglich)

AutorennameRolleArt des AutorsWerk?Status
William MaxwellHauptautoralle Ausgabenberechnet
Bustelo, GabrielaÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Du musst dich einloggen, um "Wissenswertes" zu bearbeiten.
Weitere Hilfe gibt es auf der "Wissenswertes"-Hilfe-Seite.
Gebräuchlichster Titel
Originaltitel
Alternative Titel
Ursprüngliches Erscheinungsdatum
Figuren/Charaktere
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Wichtige Schauplätze
Wichtige Ereignisse
Zugehörige Filme
Preise und Auszeichnungen
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Epigraph (Motto/Zitat)
Widmung
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
For Robert Fitzgerald
Erste Worte
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
The gravel pit was about a mile east of town, and the size of a small lake, and so deep that boys under sixteen were forbidden by their parents to swim there.
Zitate
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
What we, or at any rate what I, refer to confidently as memory - meaning a moment, a scene, a fact that has been subjected to a fixative and thereby rescued from oblivion - is really a form of storytelling that goes on continually in the mind and often changes with the telling. Too many conflicting emotional interests are involved for life ever to be wholly acceptable, and possibly it is the work of the storyteller to rearrange things so that they conform to this end. In any case, in talking about the past we lie with every breath we draw.
"There is a limit, surely, to what one can demand of one’s adolescent self."
Letzte Worte
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
(Zum Anzeigen anklicken. Warnung: Enthält möglicherweise Spoiler.)
Hinweis zur Identitätsklärung
Verlagslektoren
Klappentexte von
Originalsprache
Anerkannter DDC/MDS

Literaturhinweise zu diesem Werk aus externen Quellen.

Wikipedia auf Englisch (1)

Eine Kindheit im ländlichen Illinois um 1920: Der Ich-Erzähler, ein schwächlicher Junge und Au enseiter, leidet sehr unter dem frühen Tod der Mutter, dem weitere tragische Ereignisse folgen.

Keine Bibliotheksbeschreibungen gefunden.

Buchbeschreibung
Zusammenfassung in Haiku-Form

Gespeicherte Links

Beliebte Umschlagbilder

Bewertung

Durchschnitt: (3.94)
0.5
1 5
1.5
2 16
2.5 6
3 50
3.5 26
4 115
4.5 20
5 89

Bist das du?

Werde ein LibraryThing-Autor.

 

Über uns | Kontakt/Impressum | LibraryThing.com | Datenschutz/Nutzungsbedingungen | Hilfe/FAQs | Blog | "Gschäfterl" | APIs | TinyCat | Nachlassbibliotheken | Early Reviewers | Wissenswertes | 157,311,632 Bücher! | Menüleiste: Immer sichtbar