StartseiteGruppenForumMehrZeitgeist
Web-Site durchsuchen
Diese Seite verwendet Cookies für unsere Dienste, zur Verbesserung unserer Leistungen, für Analytik und (falls Sie nicht eingeloggt sind) für Werbung. Indem Sie LibraryThing nutzen, erklären Sie dass Sie unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinie gelesen und verstanden haben. Die Nutzung unserer Webseite und Dienste unterliegt diesen Richtlinien und Geschäftsbedingungen.
Hide this

Ergebnisse von Google Books

Auf ein Miniaturbild klicken, um zu Google Books zu gelangen.

Lädt ...

Schloss aus Glas

von Jeannette Walls

Weitere Autoren: Siehe Abschnitt Weitere Autoren.

MitgliederRezensionenBeliebtheitDurchschnittliche BewertungDiskussionen
17,862744202 (4.15)745
Jeannette Walls tells the story about her childhood. She talks about living like nomads, moving among Southwest desert towns, camping in the mountains. Retreating to the dismal West Virginia mining town--and the family-- her father, Rex Walls, had done everything he could to escape. He drank. He stole the grocery money and disappeared for days. As the dysfunction of the family escalated, Jeannette and her brother and sisters had to fend for themselves, supporting one another as they weathered their parents' betrayals and, finally, found the resources and will to leave home.… (mehr)
  1. 200
    Ein Baum wächst in Brooklyn von Betty Smith (JGoto)
  2. 133
    Die Asche meiner Mutter von Frank McCourt (cataylor)
  3. 30
    Hope's Boy: A Memoir von Andrew Bridge (meggyweg, Sunflower6_Cris)
  4. 30
    Jesus Land: A Memoir von Julia Scheeres (gaialover)
  5. 31
    Educated: A Memoir von Tara Westover (bjappleg8)
  6. 64
    Krass! Meine Geschichte von Augusten Burroughs (Monika_L)
  7. 20
    Als der Tag begann von Liz Murray (itbgc)
  8. 10
    Der Club der Lügner von Mary Karr (Cecrow)
  9. 10
    Shattered Silence: The Untold Story of a Serial Killer's Daughter von Melissa G. Moore (dara85)
  10. 10
    Life at the Bottom : The Worldview that Makes the Underclass von Theodore Dalrymple (chndlrs)
  11. 10
    Sterben von Karl Ove Knausgård (julienne_preacher)
  12. 21
    Der Sommer liegt noch vor dir von Jennifer Lauck (RoxieF)
  13. 21
    Meine Wildnis von Peter Rock (SugarCreekRanch)
  14. 00
    Dandelion: Memoir of a Free Spirit von Catherine James (amyreads)
  15. 00
    North of Normal: A Memoir of My Wilderness Childhood, My Unusual Family, and How I Survived Both von Cea Sunrise Person (kristina25)
  16. 00
    Alles beginnt mit einem Kuss (2011) von Gudrún Eva Mínervudóttir (raudakind)
    raudakind: Both of these books are humorous tales about families splintered by the parents' bohemian lifestyle.
  17. 00
    Hollywood Park von Mikel Jollett (bjappleg8)
  18. 00
    Coming Clean: A Memoir von Kimberly Rae Miller (Deesirings)
    Deesirings: Both these memoirs of childhood are about parents with severe limitations, difficulties, mental illnesses, with the authors nonetheless feeling loved by them.
  19. 12
    All Over but the Shoutin' von Rick Bragg (BookshelfMonstrosity)
  20. 23
    Das wundersame Leben der Daisy Fay von Fannie Flagg (VictoriaPL)

(Alle 20 Empfehlungen anschauen)

Lädt ...

Melde dich bei LibraryThing an um herauszufinden, ob du dieses Buch mögen würdest.

Englisch (733)  Deutsch (3)  Spanisch (2)  Französisch (2)  Piraten- (1)  Norwegisch (1)  Alle Sprachen (742)
Zeige 3 von 3
Jeanette Walls beschreibt hier ihre eigene Geschichte. Sie wächst mit ihren Geschwistern in bitterer Armut auf, bei Eltern, die sich nicht einmal rudimentär um die Kinder kümmern und trotzdem innig geliebt werden.
Jeanette und ihre Geschwister schaffen es, diese Kindheit zu überstehen und etwas aus ihrem Leben zu machen. Das ist für mich das eigentliche Thema des Buches: Welche Resilienzfaktoren bei diesen Kindern zu ihrer Lebensbewältigung beitrugen: Der Zusammenhalt der Geschwister untereinander, Bildung (dafür sorgten die Eltern!), Intelligenz und Geschick.

Vom Inhalt her war das Buch interessant, vom Stil her weniger. Es ist eine sehr episodenhafte Aneinanderreihung, wo meist Gefühle hervorgerufen werden wie: "Gut, dass es bei mir anders ist" oder "Wie schlimm ist das!" ( )
  Wassilissa | Dec 28, 2010 |
Tolles Buch, eine fast unglaubliche Lebensgeschichte, die Autorin erzählt ihre Lebensgeschichte ohne Schuldzuweisungen, einfach nur aus ihrer Sicht. Die Lebensweise der Familie ist für jemanden, der "normal" aufgewachsen ist, nicht richtig zu fassen und zu verstehen.
Sehr empfehlenswert! ( )
  kbreidenbach | Sep 27, 2009 |
„Wir türmten ständig, meistens mitten in der Nacht!“ -- Ob solche Eltern für Jeanette und ihre beiden Geschwister (ein viertes kam später hinzu), eher Segen oder Fluch darstellten, mag der Leser entscheiden. Mit einer Art Hippie-Philosophie und einem nonkonformistischen Besserwissertum, das zuweilen nervt, ausgestattet, hatten Rex und Rose Mary Walls beschlossen, allem Konsum den Kampf anzusagen. Ein naturhaftes Leben „on the road“ sollte den Kinder „echte Werte“ vermitteln. Ein zwiespältiges Unterfangen bei einem Vater, der in lichten Momenten seinen Kindern die Welt erklärte, Sterne vom Himmel holte und ihnen ein „Schloß aus Glas“ versprach, dann wieder klaute wie ein Rabe, und sich in den finstersten Phasen seiner Trunksucht gar in einen regelrechten Berserker verwandeln konnte.

Auch die Mutter, eine vor jeder Arbeit zurückscheuende verhinderte Künstlerin, bot kein rechtes Gegenmodell. Jeanette Walls indes beschloss rückblickend, die positiven Aspekte ihrer „Erziehung“ herauszustellen. Die ständige Flucht vor „den Handlangern, Blutsaugern, der Gestapo“, wie der Vater seine Verfolger verwünschte, die Nahrungsaufnahme aus Müllcontainern, die zerschlissene Kleidung -- das gewählte Außenseitertum gerät bei ihr nicht zum Mangel sondern zum Lebensgewinn.

Wie das elterliche Fantasiegebäude erste Risse bekam und die allmähliche Abspaltung erfolgte, wird mit leisem Humor, großer erzählerischer Kraft und (nicht immer nachvollziehbarer) Liebe abgehandelt (amazon.de)
  st.joseph | Jun 9, 2007 |
''The Glass Castle'' falls short of being art, but it's a very good memoir. At one point, describing her early literary tastes, Walls mentions that ''my favorite books all involved people dealing with hardships.'' And she has succeeded in doing what most writers set out to do -- to write the kind of book they themselves most want to read.
 

» Andere Autoren hinzufügen (11 möglich)

AutorennameRolleArt des AutorsWerk?Status
Jeannette WallsHauptautoralle Ausgabenberechnet
Gibson, JuliaErzählerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Du musst dich einloggen, um "Wissenswertes" zu bearbeiten.
Weitere Hilfe gibt es auf der "Wissenswertes"-Hilfe-Seite.
Gebräuchlichster Titel
Originaltitel
Alternative Titel
Ursprüngliches Erscheinungsdatum
Figuren/Charaktere
Wichtige Schauplätze
Wichtige Ereignisse
Zugehörige Filme
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Preise und Auszeichnungen
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Epigraph (Motto/Zitat)
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Dark is a way and light is a place,
Heaven that never was
Nor will be ever is always true
-Dylan Thomas
"Poem on His Birthday"
Widmung
Für John, der mich davon überzeugt hat, dass jeder, der interessant ist, eine Vergangenheit hat.
Erste Worte
Ich nestelte an meiner Perlenkette und fragte mich, ob ich nicht doch zu elegant für die Party angezogen war, als ich aus dem Taxifenster schaute und Mom sah, die gerade einen Mülleimer durchwühlte.
Zitate
Letzte Worte
(Zum Anzeigen anklicken. Warnung: Enthält möglicherweise Spoiler.)
Hinweis zur Identitätsklärung
Verlagslektoren
Werbezitate von
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Originalsprache
Anerkannter DDC/MDS
Anerkannter LCC

Literaturhinweise zu diesem Werk aus externen Quellen.

Wikipedia auf Englisch (3)

Jeannette Walls tells the story about her childhood. She talks about living like nomads, moving among Southwest desert towns, camping in the mountains. Retreating to the dismal West Virginia mining town--and the family-- her father, Rex Walls, had done everything he could to escape. He drank. He stole the grocery money and disappeared for days. As the dysfunction of the family escalated, Jeannette and her brother and sisters had to fend for themselves, supporting one another as they weathered their parents' betrayals and, finally, found the resources and will to leave home.

Keine Bibliotheksbeschreibungen gefunden.

Buchbeschreibung
Zusammenfassung in Haiku-Form

Beliebte Umschlagbilder

Gespeicherte Links

Bewertung

Durchschnitt: (4.15)
0.5 4
1 72
1.5 12
2 185
2.5 37
3 692
3.5 198
4 2100
4.5 279
5 2206

Bist das du?

Werde ein LibraryThing-Autor.

 

Über uns | Kontakt/Impressum | LibraryThing.com | Datenschutz/Nutzungsbedingungen | Hilfe/FAQs | Blog | LT-Shop | APIs | TinyCat | Nachlassbibliotheken | Vorab-Rezensenten | Wissenswertes | 162,500,017 Bücher! | Menüleiste: Immer sichtbar