StartseiteGruppenForumMehrZeitgeist
Web-Site durchsuchen
Diese Seite verwendet Cookies für unsere Dienste, zur Verbesserung unserer Leistungen, für Analytik und (falls Sie nicht eingeloggt sind) für Werbung. Indem Sie LibraryThing nutzen, erklären Sie dass Sie unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinie gelesen und verstanden haben. Die Nutzung unserer Webseite und Dienste unterliegt diesen Richtlinien und Geschäftsbedingungen.
Hide this

Ergebnisse von Google Books

Auf ein Miniaturbild klicken, um zu Google Books zu gelangen.

Getting to Yes: Negotiating Agreement…
Lädt ...

Getting to Yes: Negotiating Agreement Without Giving In (Original 1981; 2011. Auflage)

von Roger Fisher (Autor)

MitgliederRezensionenBeliebtheitDurchschnittliche BewertungDiskussionen
3,951492,269 (3.84)11
'Das Harvard-Konzept' gilt seit 30 Jahren als das Standardwerk zum Thema Verhandeln. Ob Gehaltsverhandlungen mit dem Chef, Tarifverhandlungen der Gewerkschaften, schwierige politische Konflikte auf höchster Ebene oder private Auseinandersetzungen - tagtäglich wird verhandelt. Die Ergebnisse sind jedoch oftmals unbefriedigend. Die hier vorgestellte Methode des sachbezogenen Verhandelns hat sich für Praktiker sämtlicher Berufsgruppen als die wirksamste Methode bewährt, um Differenzen auszuräumen und zu einer gemeinsamen bestmöglichen Lösung zu finden. Roger Fisher war Professor der Rechtswissenschaften an der Harvard Law School sowie Gründer und langjähriger Direktor des Harvard Negotiation Project. William Ury ist Mitbegründer des Harvard Negotiation Project und berät Regierungen weltweit. Bruce Patton ist Dozent an der Harvard Law School und stellvertretender Leiter des Harvard Negotiation Project. Long description: "Das Harvard-Konzept" gilt seit 30 Jahren als das Standardwerk zum Thema Verhandeln. Ob Gehaltsverhandlungen mit dem Chef, Tarifverhandlungen der Gewerkschaften, schwierige politische Konflikte auf höchster Ebene oder private Auseinandersetzungen - tagtäglich wird verhandelt. Die Ergebnisse sind jedoch oftmals unbefriedigend. Die hier vorgestellte Methode des sachbezogenen Verhandelns hat sich für Praktiker sämtlicher Berufsgruppen als die wirksamste Methode bewährt, um Differenzen auszuräumen und zu einer gemeinsamen bestmöglichen Lösung zu finden. Long description: Das Harvard-Konzept gilt seit mehr als 25 Jahren als das Standardwerk zum Thema Verhandeln. Ob Konditionsauseinandersetzungen mit Lieferanten, Tarifverhandlungen oder politische Konflikte auf höchster Ebene - für Praktiker sämtlicher Berufsgruppen hat sich das sachbezogene Verhandeln als die wirksamste Methode bewährt, um Differenzen auszuräumen und zu einer gemeinsamen, bestmöglichen Lösung zu finden. Biographical note: Roger Fisher war Professor der Rechtswissenschaften an der Harvard Law School sowie Gründer und langjähriger Direktor des Harvard Negotiation Project. William Ury ist Mitbegründer des Harvard Negotiation Project und berät Regierungen weltweit. Bruce Patton ist Dozent an der Harvard Law School und stellvertretender Leiter des Harvard Negotiation Project.… (mehr)
Mitglied:barnj082
Titel:Getting to Yes: Negotiating Agreement Without Giving In
Autoren:Roger Fisher (Autor)
Info:Penguin Books (2011), Edition: Updated, Revised, 240 pages
Sammlungen:Deine Bibliothek
Bewertung:
Tags:Keine

Werk-Details

Das Harvard-Konzept: Der Klassiker der Verhandlungstechnik von Roger Fisher (Author) (1981)

  1. 20
    So bekommen Sie alles, was Sie wollen von Herb Cohen (Bill-once)
  2. 10
    Never Split the Difference: Negotiating As If Your Life Depended on It von Chris Voss (supersidvicious)
    supersidvicious: Whilst the work of Fisher, Ury and Patton is the reference for collaborative decision making, Voss goes beyond win-win goal to explain how to sketch out negotiations to win all making at the same time your counterpart satisfied using emotional intelligence.… (mehr)
  3. 00
    Dealing with Difficult People : 24 lessons for Bringing Out the Best in Everyone von Rick Brinkman (Cecilturtle)
Lädt ...

Melde dich bei LibraryThing an um herauszufinden, ob du dieses Buch mögen würdest.

Ja, der erste Platz bei Amazon unter Verhandlungen ist wohl verdient. Auf nur 200 Seiten wird soviel recht schnell anwendbares Wissen vermittelt, da können sich viele andere was abschauen.

Die Methode bei Verhandlungen voranzukommen, basiert auf vier Grundzügen: die Menschen vom Problem separieren, die Interessen herausfinden, Optionen vorzubereiten und anzubieten und sachliche Standards anzuwenden.

Wie die Autoren selber schreiben, vieles davon mag einem klar und selbstverständlich vorkommen, aber es ist schön und kompakt und mi Beispielen versehen. Absolut sein Geld wert.

Ahja, Geld. Getting to Yes gäbe es auch unter dem Supertitel "Das Harvard Konzept" (gäääääääähn) auf deutsch. Um 25 Euro fürs Taschenbuch. Auf englisch mit dem guten Slogan Getting to Yes um nur zehn Euro. ( )
  cwebb | Nov 21, 2015 |
keine Rezensionen | Rezension hinzufügen

» Andere Autoren hinzufügen

AutorennameRolleArt des AutorsWerk?Status
Fisher, RogerAutorHauptautoralle Ausgabenbestätigt
Patton, BruceAutorHauptautoralle Ausgabenbestätigt
Ury, WilliamAutorHauptautoralle Ausgabenbestätigt
Grawe, SusanneErzählerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Guyer, MurphyErzählerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Heusch, PeterErzählerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Hof, WilfriedÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Trummal, MartÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Vaik, EviÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Vasco Montoya, EloisaÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Du musst dich einloggen, um "Wissenswertes" zu bearbeiten.
Weitere Hilfe gibt es auf der "Wissenswertes"-Hilfe-Seite.
Gebräuchlichster Titel
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Originaltitel
Alternative Titel
Die Informationen sind von der italienischen Wissenswertes-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Ursprüngliches Erscheinungsdatum
Figuren/Charaktere
Wichtige Schauplätze
Wichtige Ereignisse
Zugehörige Filme
Preise und Auszeichnungen
Epigraph (Motto/Zitat)
Widmung
Die Informationen sind von der französischen Wissenswertes-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
To our fathers, Walter T. Fisher and Melvin C. Ury, who by examples taught us the power of principle.
Erste Worte
Die Informationen sind von der französischen Wissenswertes-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
During the last ten years negotiation as a field for academic and professional concern has grown dramatically.
Zitate
Letzte Worte
Die Informationen sind von der französischen Wissenswertes-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
(Zum Anzeigen anklicken. Warnung: Enthält möglicherweise Spoiler.)
Hinweis zur Identitätsklärung
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
This is the revised / second edition, first published in 1991 with additional material and adding Bruce Patton as an author (instead of an editor). Please do not combine it with the original 1981 edition.
Verlagslektoren
Klappentexte von
Originalsprache
Anerkannter DDC/MDS

Literaturhinweise zu diesem Werk aus externen Quellen.

Wikipedia auf Englisch (5)

'Das Harvard-Konzept' gilt seit 30 Jahren als das Standardwerk zum Thema Verhandeln. Ob Gehaltsverhandlungen mit dem Chef, Tarifverhandlungen der Gewerkschaften, schwierige politische Konflikte auf höchster Ebene oder private Auseinandersetzungen - tagtäglich wird verhandelt. Die Ergebnisse sind jedoch oftmals unbefriedigend. Die hier vorgestellte Methode des sachbezogenen Verhandelns hat sich für Praktiker sämtlicher Berufsgruppen als die wirksamste Methode bewährt, um Differenzen auszuräumen und zu einer gemeinsamen bestmöglichen Lösung zu finden. Roger Fisher war Professor der Rechtswissenschaften an der Harvard Law School sowie Gründer und langjähriger Direktor des Harvard Negotiation Project. William Ury ist Mitbegründer des Harvard Negotiation Project und berät Regierungen weltweit. Bruce Patton ist Dozent an der Harvard Law School und stellvertretender Leiter des Harvard Negotiation Project. Long description: "Das Harvard-Konzept" gilt seit 30 Jahren als das Standardwerk zum Thema Verhandeln. Ob Gehaltsverhandlungen mit dem Chef, Tarifverhandlungen der Gewerkschaften, schwierige politische Konflikte auf höchster Ebene oder private Auseinandersetzungen - tagtäglich wird verhandelt. Die Ergebnisse sind jedoch oftmals unbefriedigend. Die hier vorgestellte Methode des sachbezogenen Verhandelns hat sich für Praktiker sämtlicher Berufsgruppen als die wirksamste Methode bewährt, um Differenzen auszuräumen und zu einer gemeinsamen bestmöglichen Lösung zu finden. Long description: Das Harvard-Konzept gilt seit mehr als 25 Jahren als das Standardwerk zum Thema Verhandeln. Ob Konditionsauseinandersetzungen mit Lieferanten, Tarifverhandlungen oder politische Konflikte auf höchster Ebene - für Praktiker sämtlicher Berufsgruppen hat sich das sachbezogene Verhandeln als die wirksamste Methode bewährt, um Differenzen auszuräumen und zu einer gemeinsamen, bestmöglichen Lösung zu finden. Biographical note: Roger Fisher war Professor der Rechtswissenschaften an der Harvard Law School sowie Gründer und langjähriger Direktor des Harvard Negotiation Project. William Ury ist Mitbegründer des Harvard Negotiation Project und berät Regierungen weltweit. Bruce Patton ist Dozent an der Harvard Law School und stellvertretender Leiter des Harvard Negotiation Project.

Keine Bibliotheksbeschreibungen gefunden.

Buchbeschreibung
Zusammenfassung in Haiku-Form

Gespeicherte Links

Beliebte Umschlagbilder

Bewertung

Durchschnitt: (3.84)
0.5
1 12
1.5 1
2 25
2.5 3
3 94
3.5 17
4 148
4.5 16
5 119

Recorded Books

Eine Ausgabe dieses Buches wurde Recorded Books herausgegeben.

» Verlagsinformations-Seite

Bist das du?

Werde ein LibraryThing-Autor.

 

Über uns | Kontakt/Impressum | LibraryThing.com | Datenschutz/Nutzungsbedingungen | Hilfe/FAQs | Blog | LT-Shop | APIs | TinyCat | Nachlassbibliotheken | Early Reviewers | Wissenswertes | 157,697,205 Bücher! | Menüleiste: Immer sichtbar