StartseiteGruppenForumStöbernZeitgeist
Web-Site durchsuchen
Diese Seite verwendet Cookies für unsere Dienste, zur Verbesserung unserer Leistungen, für Analytik und (falls Sie nicht eingeloggt sind) für Werbung. Indem Sie LibraryThing nutzen, erklären Sie dass Sie unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinie gelesen und verstanden haben. Die Nutzung unserer Webseite und Dienste unterliegt diesen Richtlinien und Geschäftsbedingungen.
Hide this

Ergebnisse von Google Books

Auf ein Miniaturbild klicken, um zu Google Books zu gelangen.

Lädt ...

Sein und Zeit (1927)

von Martin Heidegger

Weitere Autoren: Siehe Abschnitt Weitere Autoren.

MitgliederRezensionenBeliebtheitDurchschnittliche BewertungDiskussionen
3,711312,625 (4.05)35
Ohne Martin Heideggers Sein und Zeit von 1927 läßt sich weder die Philosophie des 20. Jhs. noch die philosophische Gegenwartsdiskussion verstehen. Wie kam es, daß sein bahnbrechender, innovativer Zugang zur Welt und zur menschlichen Existenz, sein neues Verständnis von Zeit und Geschichte, Sorge und Tod, Alltäglichkeit und Verstehen sowie seine grundsätzliche Kritik an traditioneller Ontologie und Bewußtseinsphilosophie bereits die erste Schülergeneration zu wegweisenden Entwürfen inspirierte? Warum blieb das Werk Fragment? Wodurch ermöglichte es dennoch Rezeptionen, die bis in die Gegenwart Epoche machten? Wie konnte das Werk seine tiefgreifenden Wirkungen auf ev. wie kath. Theologie, auf Psychologie und Literaturwissenschaft ausüben? Schließlich: Wie verhält sich Heideggers späteres Denken zu Sein und Zeit? Die einzigartige Zwischenstellung von Sein und Zeit zwischen Ontologie, Transzendentalphilosophie, Phänomenologie, Existenzanalyse und Hermeneutik sowie die überaus kontroverse Interpretationsgeschichte machen eine gründliche einführende Kommentierung unverzichtbar, die mit diesem Band auf dem neuesten Stand der internationalen Heidegger-Forschung vorgelegt wird und in der die ganze Bandbreite gegenwärtiger Deutungsansätze zur Geltung kommt.… (mehr)
Lädt ...

Melde dich bei LibraryThing an um herauszufinden, ob du dieses Buch mögen würdest.

Englisch (22)  Spanisch (3)  Italienisch (2)  Französisch (2)  Deutsch (1)  Katalanisch (1)  Alle Sprachen (31)
Dieses Buch ist nur was für Fortgeschrittene. Wer dieses Buch verstehen will, muss sich schon mit der Materie zumindest ein wenig auskennen. Das benötigte Hintergrundwissen ist enorm und daher nichts für Anfänger der Philosophie. ( )
  SteWi | Feb 5, 2014 |
Hva er det å være? Værensspørsmålet er ifølge Martin Heidegger det sentrale spørsmålet i all filosofi. I sitt hovedverk Væren og tid (1927) undersøker han væren i dens grunnleggende form, og ønsker å si noe om det faktiske livet menneskene lever. Martin Heidegger definerte sitt filosofiske prosjekt som fenomenologi – en metode for å få fenomenene til å vise seg selv slik de frem¬trer i vår bevissthet gjennom å sjalte ut ubegrunnede oppfatninger om dem. Heidegger viste i sine fenomenologiske analyser hvordan verden ikke er totali¬teten av alt som eksisterer, men en forståelseshorisont eller livsverden som ligger til grunn for hvordan de enkelte tingene fremtrer for oss. Helt sentralt i denne forståelses-horisonten står tiden. Språklig beveget Heidegger seg langt utenfor det etablerte. Han innførte stadig nye begreper – «tidslighet», «væren-i-verden», «tilhåndenhet» – og han gjorde lite for å forklare disse begrepene for leseren. Med filosofen Lars Holm-Hansens oversettelse og innledende essay bringes Heideggers hovedverk nå et godt stykke nærmere norske lesere.
 

» Andere Autoren hinzufügen (30 möglich)

AutorennameRolleArt des AutorsWerk?Status
Martin HeideggerHauptautoralle Ausgabenberechnet
Macquarrie, JohnÜbersetzerHauptautoreinige Ausgabenbestätigt
Robinson, EdwardÜbersetzerHauptautoreinige Ausgabenbestätigt
Stambaugh, JoanÜbersetzerHauptautoreinige Ausgabenbestätigt
Gaos, JoséÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Du musst dich einloggen, um "Wissenswertes" zu bearbeiten.
Weitere Hilfe gibt es auf der "Wissenswertes"-Hilfe-Seite.
Gebräuchlichster Titel
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Originaltitel
Alternative Titel
Ursprüngliches Erscheinungsdatum
Figuren/Charaktere
Wichtige Schauplätze
Wichtige Ereignisse
Zugehörige Filme
Preise und Auszeichnungen
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Epigraph (Motto/Zitat)
Widmung
Die Informationen sind von der niederländischen Wissenswertes-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Edmund Husserl in Verehrung und Freundschaft zugeeignet )Todtnauberg i. Bad. Schwarzwald zum 8. April 1926
Erste Worte
Zitate
Letzte Worte
Hinweis zur Identitätsklärung
Verlagslektoren
Werbezitate von
Originalsprache
Anerkannter DDC/MDS
Anerkannter LCC

Literaturhinweise zu diesem Werk aus externen Quellen.

Wikipedia auf Englisch (4)

Ohne Martin Heideggers Sein und Zeit von 1927 läßt sich weder die Philosophie des 20. Jhs. noch die philosophische Gegenwartsdiskussion verstehen. Wie kam es, daß sein bahnbrechender, innovativer Zugang zur Welt und zur menschlichen Existenz, sein neues Verständnis von Zeit und Geschichte, Sorge und Tod, Alltäglichkeit und Verstehen sowie seine grundsätzliche Kritik an traditioneller Ontologie und Bewußtseinsphilosophie bereits die erste Schülergeneration zu wegweisenden Entwürfen inspirierte? Warum blieb das Werk Fragment? Wodurch ermöglichte es dennoch Rezeptionen, die bis in die Gegenwart Epoche machten? Wie konnte das Werk seine tiefgreifenden Wirkungen auf ev. wie kath. Theologie, auf Psychologie und Literaturwissenschaft ausüben? Schließlich: Wie verhält sich Heideggers späteres Denken zu Sein und Zeit? Die einzigartige Zwischenstellung von Sein und Zeit zwischen Ontologie, Transzendentalphilosophie, Phänomenologie, Existenzanalyse und Hermeneutik sowie die überaus kontroverse Interpretationsgeschichte machen eine gründliche einführende Kommentierung unverzichtbar, die mit diesem Band auf dem neuesten Stand der internationalen Heidegger-Forschung vorgelegt wird und in der die ganze Bandbreite gegenwärtiger Deutungsansätze zur Geltung kommt.

Keine Bibliotheksbeschreibungen gefunden.

Buchbeschreibung
Zusammenfassung in Haiku-Form

Beliebte Umschlagbilder

Gespeicherte Links

Bewertung

Durchschnitt: (4.05)
0.5 1
1 9
1.5 2
2 16
2.5 5
3 51
3.5 8
4 71
4.5 19
5 136

Bist das du?

Werde ein LibraryThing-Autor.

 

Über uns | Kontakt/Impressum | LibraryThing.com | Datenschutz/Nutzungsbedingungen | Hilfe/FAQs | Blog | LT-Shop | APIs | TinyCat | Nachlassbibliotheken | Vorab-Rezensenten | Wissenswertes | 165,920,376 Bücher! | Menüleiste: Immer sichtbar