StartseiteGruppenForumMehrZeitgeist
Web-Site durchsuchen
Diese Seite verwendet Cookies für unsere Dienste, zur Verbesserung unserer Leistungen, für Analytik und (falls Sie nicht eingeloggt sind) für Werbung. Indem Sie LibraryThing nutzen, erklären Sie dass Sie unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinie gelesen und verstanden haben. Die Nutzung unserer Webseite und Dienste unterliegt diesen Richtlinien und Geschäftsbedingungen.
Hide this

Ergebnisse von Google Books

Auf ein Miniaturbild klicken, um zu Google Books zu gelangen.

Lädt ...

Eine wie Alaska (2005)

von John Green

Weitere Autoren: Siehe Abschnitt Weitere Autoren.

MitgliederRezensionenBeliebtheitDurchschnittliche BewertungDiskussionen
14,983685278 (4.1)457
Sixteen-year-old Miles' first year at Culver Creek Preparatory School in Alabama includes good friends and great pranks, but is defined by the search for answers about life and death after a fatal car crash.
  1. 60
    Der Fänger im Roggen von J. D. Salinger (HatsForMice)
  2. 62
    Das Schicksal ist ein mieser Verräter von John Green (kaledrina)
  3. 51
    Die erste Liebe (nach 19 vergeblichen Versuchen) von John Green (mad.)
    mad.: this his john green's first book and although it has a completely different plot and characters it has the same style as an Abundance of Katherines
  4. 40
    On the Jellicoe Road von Melina Marchetta (thesundaybookreport)
  5. 30
    Stargirl von Jerry Spinelli (fyrefly98)
    fyrefly98: More average-boy-meets-life-changing-girl.
  6. 20
    Das also ist mein Leben: Roman von Stephen Chbosky (Cecilturtle)
  7. 20
    Margos Spuren von John Green (chwiggy)
  8. 20
    Das absolut wahre Tagebuch eines Teilzeit-Indianers: Roman von Sherman Alexie (BookshelfMonstrosity)
  9. 20
    Asphalt Tribe: Kinder der Straße von Todd Strasser (Dainichi-Goddess)
  10. 10
    Weißes Rauschen. von Don DeLillo (alaskayo)
    alaskayo: The place to start with one of the American literary monoliths of the 20th century. Green takes a lot of influence--good influence--from DeLillo's stylistic uniquities and adapts it for a YA audience, leaving him arguably with a catalogue as intellectually important and influential for future generations.… (mehr)
  11. 32
    Along for the Ride von Sarah Dessen (wegc)
    wegc: Both are about a teen leaving home, trying to broaden their horizons, trying new things.
  12. 10
    Cracked Up to Be von Courtney Summers (kissthestarsxx)
  13. 00
    To Jaykae: Life Stinx von Jean Davies Okimoto (thesundaybookreport)
  14. 00
    Becoming Chloe von Catherine Ryan Hyde (curioussquared)
  15. 00
    Wer hat Angst vor Jasper Jones? von Craig Silvey (bluenotebookonline)
  16. 11
    Please don't hate me: Nichts ist wichtig, wenn man tot ist von A. S. King (kaledrina)
  17. 00
    Everybody Sees the Ants von A. S. King (kaledrina)
  18. 00
    Undone von Brooke Taylor (kissthestarsxx)
  19. 01
    Paper Covers Rock von Jenny Hubbard (kaledrina)
  20. 12
    Ein anderer Frieden von John Knowles (themephi)

(Alle 20 Empfehlungen anschauen)

Lädt ...

Melde dich bei LibraryThing an um herauszufinden, ob du dieses Buch mögen würdest.

Englisch (666)  Spanisch (6)  Schwedisch (3)  Französisch (3)  Deutsch (2)  Niederländisch (2)  Ungarisch (1)  Katalanisch (1)  Alle Sprachen (684)
Zeige 2 von 2
Ein Buch, in dem einige der großen Fragen der Menschheit thematisiert werden: Warum haben manchmal gute Menschen ein schlechtes Leben und umgekehrt? Kommt noch etwas nach dem Tod? Wie kann man dem Leiden entkommen? Verpackt sind diese Fragen, die so explizit gestellt werden, in die Geschichte von Miles, der - nachdem er auf der öffentlichen Highschool keine Freunde gefunden hat - auf ein Internat wechselt, in der Hoffnung dort ein besseres Leben zu führen. Tatsächlich findet er hier Freunde und auch seine erste Liebe: Alaska Young, ein Mädchen, das gern philosophische Debatten führt, Streiche plant, heimlich raucht, leidenschaftlich Gedichte liest, und in 2 Sekunden vom Himmelhochjauchzen zum Zutodebetrübtsein wechseln kann. Wie sich seine Liebe zu ihr, seine Freundschaft insbesondere zu seinem Zimmerkameraden und seine Einstellung zum Leben, den großen Fragen des Lebens und sich selbst entwickelt, erfahren wir in diesem Buch - ebenso wie einen Antwortversuch auf eine der genannten Fragen.

Stellenweise fand ich das Buch ganz lustig, die Charaktere sind alles in allem sympathisch, wenn auch nicht wirklich tief gezeichnet. Spannend ist die Kennzeichnung der Kapitel: Es beginnt mit "Einhhundertsechsunddreißig Tage vorher", dann laufen die Tage und Kapitel wie ein Countdown ab und das Buch endet mit dem Kapitel "Einhhundertsechsunddreißig Tage danach" - was in der Mitte der Zeitspanne, die wir durchleben, geschieht, ist der Dreh- und Angelpunkt des Buches und soll hier nicht verraten werden.
Trotz der Vorzüge des Buches konnte es mich nicht wirklich packen, sodass ich mehr als ein halbes Jahr gebraucht habe um die knapp 300 Seiten durchzulesen. Mein Fazit: Ganz nett, nicht mehr und nicht weniger. ( )
  Lilya05 | Jun 10, 2014 |
Miles hat die Schule gewechselt. Auf dem Internat verknallt er sich in die schöne Alaska. Sie ist das Zentrum ihres Sonnensystems, der magische Anziehungspunkt des Internats. Wer um sie kreist, ist glücklich und verletzlich gleichermaßen, euphorisch und immer nah am Schulverweis. Alaska mag Lyrik, nächtliche Diskussionen über philosophische Absurditäten, heimliche Glimmstängel im Wald und die echte wahre Liebe. Miles ist fasziniert und überfordert zugleich. Dass hinter dieser verrückten, aufgekratzten Schale etwas Weiches und Verletzliches steckt, ist offensichtlich. Wer ist Alaska wirklich? Mit Anmut und Humor, voller Selbstironie und sehr charmant erzählt Green die zu Tränen rührende Geschichte von Miles, in dessen Leben die Liebe wie eine Bombe einschlägt
Quelle: amazon.de ( )
  hbwiesbaden | Jun 1, 2014 |
Miles Halter is a teenager from Florida who likes to read bibliographies and collect last words of famous people. He decided to go to Alabama to finish last two years of his high school education. Miles chooses Culver Creek Preparatory School. His parents are questioning if he decide to go to preparatory school to meet new people and change his boring life style.
Miles instantly became a friend with his roommate Colonel who gave him a nick name Pudge. The Colonel is clever, proud, and financially poor. He is a born leader. Miles got introduced to Alaska Young. She gave his life a new dimension. Alaska is a beautiful, funny, intelligent, and rebellious. Miles falls for Alaska. She became a center of Miles universe.
This book is made using a before and after counting element to build up a grand climax of events. It is an unusual, but effective way of presenting a story. It is a great read. Many teen topics are addressed here: smoking, alcohol consumption and consequences, meaning of life, friendship, belonging, religion, death and dying, grief, and healing.
The author of Looking for Alaska, John Green, made me think about life and our attitude about it. A topic of depression got brought in with Alaska’s behavior. She gave out many times signs that she is suicidal. Her attitude about dying and her struggle with her mother’s passing away was never addressed in a productive way. Her depression was not taken seriously. Consequences are tragic and unbearable.
hinzugefügt von sla3 | bearbeitenschool review, sla3
 
Miles's narration is alive with sweet, self-deprecating humor, and his obvious struggle to tell the story truthfully adds to his believability.
hinzugefügt von khuggard | bearbeitenSchool Library Journal, Johanna Lewis
 

» Andere Autoren hinzufügen (7 möglich)

AutorennameRolleArt des AutorsWerk?Status
John GreenHauptautoralle Ausgabenberechnet
Celi, LiaÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
McCarthy, LindaUmschlaggestalterCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Vandervoort, IreneGestaltungCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Woodman, JeffErzählerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Du musst dich einloggen, um "Wissenswertes" zu bearbeiten.
Weitere Hilfe gibt es auf der "Wissenswertes"-Hilfe-Seite.
Gebräuchlichster Titel
Originaltitel
Alternative Titel
Ursprüngliches Erscheinungsdatum
Figuren/Charaktere
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Wichtige Schauplätze
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Wichtige Ereignisse
Zugehörige Filme
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Preise und Auszeichnungen
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Epigraph (Motto/Zitat)
Widmung
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
To my family: Sydney Green, Mike Green, and Hank Green
"I have tried so hard to do right."
(last words of President Grover Cleveland)
Erste Worte
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
The week before I left my family and Florida and the rest of my minor life to go to boarding school in Alabama, my mother insisted on throwing me a going-away party.
Zitate
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
How will I ever get out of this labyrinth!
If only we could see the string of consequences that result from our smallest actions. But we can’t know better until knowing is useless.
When adults say, "Teenagers think they are invincible" with that sly, stupid smile on their faces, they don’t know how right they are. We need never be hopeless, because we are never irreparably broken. We think that we are invincible because we are. We cannot be born, and we cannot die. Like all energy, we can only change shapes and sizes and manifestations. They forget that when they are old. They get scared of losing and failing.
You spend your whole life stuck in the labyrinth, thinking about how you’ll escape it one day, and how awesome it will be, and imagining that future keeps you going, but you never do it. You just use the future to escape the present.
When you're walking at night, do you ever get creeped out and even though it's silly and embarrassing you just want to run home?
Letzte Worte
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
(Zum Anzeigen anklicken. Warnung: Enthält möglicherweise Spoiler.)
Hinweis zur Identitätsklärung
Verlagslektoren
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Klappentexte von
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Originalsprache
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Anerkannter DDC/MDS

Literaturhinweise zu diesem Werk aus externen Quellen.

Wikipedia auf Englisch (3)

Sixteen-year-old Miles' first year at Culver Creek Preparatory School in Alabama includes good friends and great pranks, but is defined by the search for answers about life and death after a fatal car crash.

Keine Bibliotheksbeschreibungen gefunden.

Buchbeschreibung
Zusammenfassung in Haiku-Form

LibraryThing-Autor

John Green ist ein LibraryThing-Autor, ein Autor, der seine persönliche Bibliothek in LibraryThing auflistet.

Profilseite | Autorenseite

Gespeicherte Links

Beliebte Umschlagbilder

Bewertung

Durchschnitt: (4.1)
0.5 6
1 52
1.5 3
2 158
2.5 39
3 632
3.5 137
4 1302
4.5 186
5 1575

 

Über uns | Kontakt/Impressum | LibraryThing.com | Datenschutz/Nutzungsbedingungen | Hilfe/FAQs | Blog | LT-Shop | APIs | TinyCat | Nachlassbibliotheken | Vorab-Rezensenten | Wissenswertes | 157,738,996 Bücher! | Menüleiste: Immer sichtbar