StartseiteGruppenForumStöbernZeitgeist
Web-Site durchsuchen
Diese Seite verwendet Cookies für unsere Dienste, zur Verbesserung unserer Leistungen, für Analytik und (falls Sie nicht eingeloggt sind) für Werbung. Indem Sie LibraryThing nutzen, erklären Sie dass Sie unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinie gelesen und verstanden haben. Die Nutzung unserer Webseite und Dienste unterliegt diesen Richtlinien und Geschäftsbedingungen.
Hide this

Ergebnisse von Google Books

Auf ein Miniaturbild klicken, um zu Google Books zu gelangen.

The Sherlockian von Graham Moore
Lädt ...

The Sherlockian (2010. Auflage)

von Graham Moore (Autor)

MitgliederRezensionenBeliebtheitDurchschnittliche BewertungDiskussionen
1,3808510,568 (3.56)106
When literary researcher Harold White is inducted into the preeminent Sherlock Holmes enthusiast society, he never imagines he's about to be thrust onto the hunt for Arthur Conan Doyle's missing diary. But after a Doylean scholar is murdered, it is Harold who takes up the search, both for the diary and for the killer.… (mehr)
Mitglied:MishMakol
Titel:The Sherlockian
Autoren:Graham Moore (Autor)
Info:Twelve (2010), 366 pages
Sammlungen:Deine Bibliothek
Bewertung:
Tags:Keine

Werk-Informationen

The Sherlockian von Graham Moore

  1. 10
    Der Dante Club von Matthew Pearl (bookfitz)
    bookfitz: Another historical, mystery novel centered on a famous author.
  2. 00
    Das letzte Kapitel von Matthew Pearl (bookfitz)
  3. 00
    Die Stunde des Raben von Matthew Pearl (bookfitz)
  4. 00
    The Pale Blue Eye von Louis Bayard (bookfitz)
  5. 00
    Arthur & George von Julian Barnes (Anonymer Nutzer)
    Anonymer Nutzer: More exploits of Conan Doyle
Lädt ...

Melde dich bei LibraryThing an um herauszufinden, ob du dieses Buch mögen würdest.

Englisch (83)  Deutsch (2)  Alle Sprachen (85)
Zeige 2 von 2
Kriminalroman in zwei Zeitebenen. Wobei die Vergangenheit authentischer und stimmungsvoller wirkt, als die Geschichte in der Gegenwart. ( )
  masland | Dec 3, 2019 |
Arthur Conan Doyle konnte an nichts anderes denken als an Mord, denn alles dreht sich nur um seinen Romanhelden Sherlock Holmes. Ihn beachtet man kaum und so schreibt er ein letztes Mal über Sherlock und lässt ihn sterben. Seinem Tagebuch vertraut er an: Holmes umgebracht.
Nach einiger Zeit wird Doyle in einen Mordfall hineingezogen. Scotland Yard kümmert sich nicht besonders um Mord an leichten Mädchen, und so macht sich Doyle mit seine Freund Bram Stoker nach Sherlock-Manier an die Ermittlung.
Auch 100 Jahre später gibt es noch viele Sherlock-Fans. Einer von ihnen ist der junge Harold White, der endlich in den Club der „Baker Street Irregulars“ aufgenommen wurde. Er erhofft sich neue Informationen aus dem lange verschollenen Tagebuch Doyles. Alex Cale hatte die Sherlockianer informiert, dass er dieses Tagebuch gefunden hat. Doch etwas später ist Alex tot und Harold macht sich ebenfalls auf Sherlock-Art daran, die Sache zu klären.
Als Fan von Sherlock Holmes war dieses Buch natürlich ein Muss für mich. Außerdem mag ich den anspruchsvollen Schreibstil des Autors Graham Moore. Leider waren die Fälle dann nicht so spannend, wie ich es erhofft hatte. Trotzdem hat mich das Buch gut unterhalten. Dabei hat mir der Teil, in dem Doyle ermittelte, besser gefallen. Die Atmosphäre des damaligen London war gut und authentisch dargestellt.
Die Charaktere waren ebenfalls gut ausgearbeitet. Auch wenn ich Sherlock Holmes gut finde, kommt mir dieses Getue bei den "Baker Street Irregulars" und ähnlichen Gruppierungen doch etwas exzentrisch vor.
Die beiden Handlungsstränge sind gut miteinander verflochten. Die Auflösung der Fälle war schlüssig.
Mir hat dieser unterhaltsame Krimi gut gefallen.
Empfehlenswert nicht nur für Sherlock-Fans. ( )
  buecherwurm1310 | Mar 23, 2019 |
Moore is well-steeped in Holmes lore but savvy enough as a writer to keep the reader's interest with the parallel, and eventually intersecting, plots.
 
...juxtaposing two separate mysteries set a century apart and featuring distinctly different sleuths. It’s an ambitious approach based on sound scholarship, but the fussy and schematic split-focus narrative only makes us long for the cool, clean lucidity of Conan Doyle’s elegant style.
hinzugefügt von y2pk | bearbeitenNew York Times, Marilyn Stasio (Dec 24, 2010)
 
So “The Sherlockian” manages to make a journey from the ridiculous (Harold White, instant detective?) to the sublime. And it is anchored by Mr. Moore’s self-evident love of the rules that shape good mystery fiction and the promises on which it must deliver.
hinzugefügt von sduff222 | bearbeitenThe New York Times, Janet Maslin (Dec 15, 2010)
 
"Moore's debut cleverly sets an accidental investigator on the track of an old document within the world of Sherlock Holmes buffs, though the results may please those with only a superficial knowledge of the great detective."
hinzugefügt von bookfitz | bearbeitenPublishers Weekly (Oct 4, 2010)
 
"While occasionally heavy-handed and coincidental, Moore’s fiction provides a shrewd take on the noted author and his legendary scion."
hinzugefügt von bookfitz | bearbeitenKirkus Reviews (Sep 1, 2010)
 
Du musst dich einloggen, um "Wissenswertes" zu bearbeiten.
Weitere Hilfe gibt es auf der "Wissenswertes"-Hilfe-Seite.
Gebräuchlichster Titel
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Originaltitel
Alternative Titel
Ursprüngliches Erscheinungsdatum
Figuren/Charaktere
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Wichtige Schauplätze
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Wichtige Ereignisse
Zugehörige Filme
Preise und Auszeichnungen
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Epigraph (Motto/Zitat)
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
So please grip this fact with your cerebral tentacle
The doll and its maker are never identical. - Sir Arthur Conan Doyle, London Opinion, December, 12, 1912
Widmung
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
For my mother, who first taught me to love mysteries when I was eight years old. We lay in bed passing a copy of Agatha Christie's A Murder in Three Acts back and forth, reading to each other. She made all of this possible.
For my mother, who first taught me to love mysteries when I was eight years old. We lay in bed passing a copy of Agatha Christie's A Murder in Three Acts back and forth, reading to each other. She made all of this possible.
Erste Worte
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Arthur Conan Doyle curled his brow tightly and thought only of murder.
Zitate
Letzte Worte
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
(Zum Anzeigen anklicken. Warnung: Enthält möglicherweise Spoiler.)
Hinweis zur Identitätsklärung
Verlagslektoren
Werbezitate von
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Originalsprache
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Anerkannter DDC/MDS
Anerkannter LCC

Literaturhinweise zu diesem Werk aus externen Quellen.

Wikipedia auf Englisch (1)

When literary researcher Harold White is inducted into the preeminent Sherlock Holmes enthusiast society, he never imagines he's about to be thrust onto the hunt for Arthur Conan Doyle's missing diary. But after a Doylean scholar is murdered, it is Harold who takes up the search, both for the diary and for the killer.

Keine Bibliotheksbeschreibungen gefunden.

Buchbeschreibung
Zusammenfassung in Haiku-Form

Beliebte Umschlagbilder

Gespeicherte Links

Bewertung

Durchschnitt: (3.56)
0.5 1
1 8
1.5 1
2 26
2.5 9
3 94
3.5 35
4 119
4.5 12
5 46

Bist das du?

Werde ein LibraryThing-Autor.

Hachette Book Group

Eine Ausgabe dieses Buches wurde Hachette Book Group herausgegeben.

» Verlagsinformations-Seite

 

Über uns | Kontakt/Impressum | LibraryThing.com | Datenschutz/Nutzungsbedingungen | Hilfe/FAQs | Blog | LT-Shop | APIs | TinyCat | Nachlassbibliotheken | Vorab-Rezensenten | Wissenswertes | 166,259,712 Bücher! | Menüleiste: Immer sichtbar