StartseiteGruppenForumStöbernZeitgeist
Web-Site durchsuchen
Diese Seite verwendet Cookies für unsere Dienste, zur Verbesserung unserer Leistungen, für Analytik und (falls Sie nicht eingeloggt sind) für Werbung. Indem Sie LibraryThing nutzen, erklären Sie dass Sie unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinie gelesen und verstanden haben. Die Nutzung unserer Webseite und Dienste unterliegt diesen Richtlinien und Geschäftsbedingungen.
Hide this

Ergebnisse von Google Books

Auf ein Miniaturbild klicken, um zu Google Books zu gelangen.

Lädt ...

Rendezvous mit Rama (1972)

von Arthur C. Clarke

Weitere Autoren: Siehe Abschnitt Weitere Autoren.

Reihen: Rama Universe (1)

MitgliederRezensionenBeliebtheitDurchschnittliche BewertungDiskussionen / Diskussionen
9,161159702 (3.95)2 / 296
Astronomers discover a huge, celestial object hurtling through space and after a space probe confirms that is not a natural object, send a space team to investigate.
Kürzlich hinzugefügt vonjiffyhorse, martinnbt, private Bibliothek, allanahk, inunonaizo, GlenRH, Courtagonist, pjfancher, r17marti
Lädt ...

Melde dich bei LibraryThing an um herauszufinden, ob du dieses Buch mögen würdest.

Después del impacto de un enorme asteroide que destruye Padua y Verona, se crea en la un sofisticado sistema de detectar la trayectoria de cualquier objeto que se detecte desde la Tierra. De esta forma se detecta Rama, un extraño asteroide que, gira a un velocidad increíble y que, según todos los cálculos no volverá a pasar jamás por el sistema solar. Pero lo más inquietante se producce cuando aparecen indicios de que Rama pueda ser artificial, con las implicaciones que ello conlleva.Clarke es el novelista de ciencia ficción más sólido en activo y uno de los más conocidos y galardonados tanto en el campo literario como en el científico. Su obra Cita con Rama, es una de las obras más premiadas de todos los tiempos (premios Nebula, Locus, Hugo, Júpiter y John Campbell Memorias, entre otros) y sin duda una de las mejores novelas escritas por el autor. Todo un clásico para los aficionados a la ciencia-ficción.
  Natt90 | Jul 6, 2022 |
Úgy kezdődik, mint egy hollywoodi blockbuster: potty, egyszer csak ráesik egy meteor Észak-Olaszországra*, a taljánok meg hullanak, mint a légy. Gondolom, finoman jelezni akarja a szerző, itt nem olyan piszlicsáré konfliktusokról van szó, hogy Amál és Hedvig egymáséi lesznek-é, hanem egy szemernyivel nagyobb tétben játszunk. Aztán kisvártatva feltűnik az égen egy izé (aszteroida? kisbolygó? kihunyt nap? mittudomén, egy izé), én meg már láttam is begyalogolni a képbe Bruce Willist, hogy szája szegletében millió dolláros (jó, lehet, mostanra olcsóbb) mosolyszerűségével megmentsen minket az Armageddontól. De aztán nem ez lett, mert az izéről kiderült, hogy valami mesterséges kütyü – mondjuk ki: űrhajó! –, úgyhogy hőseink a bátor Norton parancsnokkal nekivágnak, hogy tető alá hozzanak egy civilizációk közti ökumenikus nyári tábort a nap árnyékában.

Inkább tetszett, mint nem. Clarke mesterien adagolja az információkat és tartja vissza őket az idegenekről, és nagyon szórakoztató az is, ahogy beúsztatja a cselekménybe, hogy a regény idejére (2130 után járhatunk) miképp változott meg földi civilizáció (bigámia, telepesek a Merkúron, miegymás**). A technikai részleteket viszont gyakorlatlan sci-fi-élvezőként néha untam, és vért izzadtam, amíg felfogtam az ominózus gigászi űrhajó belső terének geográfiáját. Nem tudom, ha szűz szemmel néztem volna, ha nem láttam volna már kismillió jóval ingergazdagabb tudományos-fantasztikus filmet, talán még jobban szerettem volna.

* Vajon hogy döntik el ilyenkor a szerzők, hogy a Föld melyik pontját pusztítsák el? Megpörgetik a földgömböt, és belevágnak három lépésről egy dartsot?
** Mondjuk azon erőst csodálkoztam, hogy ezek a hipiszupi űrhajósok a bitang nagy (úgy 50 kilométeres) űrhajóbelsőben mindenhová gyalog járnak… ha meg akarnak nézni valamit, hát elkutyagolnak megnézni, még egy drónjuk sincs, amit odaküldhetnének, hogy egyáltalán érdemes-e koptatni a lábat. ( )
  Kuszma | Jul 2, 2022 |
"Rendezvous With Rama" was my introduction to Clarke when I first read it, back in the mid-'70s, and I was enamoured of its hard-SF nature, its concise telling, its brilliant BDO, and the perfect final line. Upon learning that Denis Villeneuve was to helm a new film, I knew I had to revisit it with older eyes. I am both glad and chagrined that I did so, and the glamour is gone from my eyes.

The best parts of RwR are all those that involve Rama itself and its investigation; fortunately, these occupy most of the text. As the crew of the Endeavour experience each step into Rama, and every new object and circumstance associated with it, the reader shares them vicariously; also, the brief window of opportunity allowed by the shared orbit prevents Clarke and the story from wallowing in unnecessary side-plots (a trait I wish more current authors would adopt). Best of all is the indifference the human explorers meet: Rama's own story lies elsewhere.

However, sticking points in RwR are Clarke's shibboleths written large. His characters are thin, yes. What's much more galling and artificial is that once again Clarke shows that _who_ his characters are was always less important to him than _what_ they are. Clarke finds it necessary to identify the doctor as "Surgeon Commander" throughout the book instead of "Dr. Ernst" or even "Laura." Likewise, we have "Commander Norton," every other officer or sergeant by rank, and the litter of Honourable Mr Ambassadors, Professor Doctors, and Sirs that make up odious advisory committees. Clarke loved ranks, he loved titles, and he could not perceive a world in which use of such titles was not compulsory. Sorry, but people don't really _talk_ that way.

A final bone to pick concerns a minor thread in RwR, one Clarke may have been encouraged to include by the publisher for length and texture, but one that presents such an ethical violation that I doubt it would see print today. It seems the Space Survey has genetically engineered a slave population of sterile primates for use as menial labor aboard ships. They have no rights, cannot speak, are fully expendable (conditions for euthanising them is clearly discussed), and are somehow more cost-efficient than bots or drones. Actually, the crew have NO bots, drones, or RC tools or toys of any kind: why is that? Even Jacques Cousteau used RC cameras. Maybe GMO slaves made it all more science-fictiony? Shame on you, Clarke.

Altogether, this still rates a solid 3.5 because what female characters there are are pretty cool and capable, because Jimmy Pak is a fun character, and Rama remains among the Most Bodacious BDOs in the SF canon. ( )
  MLShaw | Mar 25, 2022 |
Working my way through the Science Fiction masterworks series. Thought I would start with a book whose title has puzzled me for years. Have I read it before? It sounded familiar. The answer was no, I haven't read it before.

Spoilers below!
A interesting book, written for the seventies, but with a message about sustainability! Enjoyable, but with many plot lines that didn't seem to go anywhere or get explanation. Simps for example - quite a lot of background for a group of characters that never really feature, but are just window dressing.

The 'Ramans' never pitch up, just their domestic 'eco' robots.So we have an alien encounter...without the aliens! Quite a masterful plot device.

All in all an enjoyable excursion. By today's standards quite a basic story. Lots of description, but not a lot of story.lots of loose ends, but I see there are 3 'sequels'.

Worth reading, but a little frustrating. ( )
  Sandman-1961 | Mar 6, 2022 |
I actually enjoyed this a lot more than I thought I would. I was reading it because it's part of a top 100 list. I figured it was going to be boring with 2D characters, like a couple other's I've read from Clarke. It definitely has that "what's going to happen next" thing going for it. And the characters were better in this one. Unfortunately, there were still questions at the end, but I guess that's meant to get you to buy book two, right? But not sure I'm THAT curious, maybe I'll just look up some spoilers. ( )
  ragwaine | Mar 4, 2022 |
keine Rezensionen | Rezension hinzufügen

» Andere Autoren hinzufügen (23 möglich)

AutorennameRolleArt des AutorsWerk?Status
Clarke, Arthur C.Hauptautoralle Ausgabenbestätigt
กลุ่มอ…ÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Castellano, Peter M.Back cover photographerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
de Merlo, AuroraÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
della Frattina, BeataÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Eggleton, BobUmschlagillustrationCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Fernandes, StanislawUmschlagillustrationCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Fleissner, RolandÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Ganim, PeterErzählerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Jiránek, MiroslavUmschlagillustrationCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Longworth, TobyErzählerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Pennington, BruceUmschlagillustrationCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Sawyer, Robert J.EinführungCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Siegel, HalUmschlaggestalterCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Stone, SteveUmschlagillustrationCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Swendsen, PaulUmschlagillustrationCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Vallandro, LeonelÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Volný, ZdeňekÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Zebrowski, GeorgeEinführungCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Du musst dich einloggen, um "Wissenswertes" zu bearbeiten.
Weitere Hilfe gibt es auf der "Wissenswertes"-Hilfe-Seite.
Gebräuchlichster Titel
Originaltitel
Alternative Titel
Ursprüngliches Erscheinungsdatum
Figuren/Charaktere
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Wichtige Schauplätze
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Wichtige Ereignisse
Zugehörige Filme
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Preise und Auszeichnungen
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Epigraph (Motto/Zitat)
Widmung
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
To Sri Lanka, where I climbed the stairway of the Gods.
Erste Worte
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Sooner or later, it was bound to happen.
Zitate
Letzte Worte
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Hinweis zur Identitätsklärung
Verlagslektoren
Werbezitate von
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Originalsprache
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Anerkannter DDC/MDS
Anerkannter LCC

Literaturhinweise zu diesem Werk aus externen Quellen.

Wikipedia auf Englisch (2)

Astronomers discover a huge, celestial object hurtling through space and after a space probe confirms that is not a natural object, send a space team to investigate.

Keine Bibliotheksbeschreibungen gefunden.

Buchbeschreibung
Rama - Band 1
Im Jahre 2131 ist die Menschheit zwar vereint aber keineswegs einig. Im Rat der „;United Planets“ sitzen Vertreter der Erde, des Mondes, der Planeten Merkur und Mars sowie der Monde Ganymed, Titan und Triton: Das Sonnensystem ist bis zur Umlaufbahn des Uranus‘ besiedelt.
Die sieben Mitglieder der UP stellen auch das „;Rama-Komitee“, das seine Arbeit aufnimmt, nachdem ein gigantischer, offensichtlich künstlicher Himmelskörper gesichtet wird: Objekt 3¼39, später benannt nach der Hindu-Göttin Rama, ist eine Raumarche von zylindrischer Form, misst stolze 50 km in der Länge und weist einen Durchmesser von 8 km auf. Seit Jahrmillionen ist dieses Schiff unterwegs, dessen Kurs direkt auf die Sonne zielt.
Ist „;Rama“ bemannt? Hegen die Insassen feindliche Absichten? Nur ein Raumschiff ist in der Lage an „;Rama“ anzudocken, bevor die Arche das Sonnensystem – hoffentlich – wieder verlässt: die „;Endeavour“ unter ihrem erfahrenen Commander Norton. Obwohl für eine Mission wie diese in keiner Weise ausgerüstet oder vorbereitet, steuert die „;Endeavour“ den künstlichen Mini-Planeten an.
Das Innere von „;Rama“ ist eine in vielerlei Hinsicht auf den Kopf gestellte Welt -‚Städte‘ liegen auf der Innenseite des Zylinders, und ein gewaltiges Ringmeer teilt die Landfläche wie die Bauchbinde einer Zigarre. Tot und öde wirkt die Landschaft, aber das ist ein Irrtum. „;Rama“ erwacht und entlässt eine faszinierende Menagerie, die nicht ganz ungefährlich ist …
Zusammenfassung in Haiku-Form

Beliebte Umschlagbilder

Gespeicherte Links

Bewertung

Durchschnitt: (3.95)
0.5
1 25
1.5 12
2 101
2.5 29
3 513
3.5 134
4 1044
4.5 111
5 733

Bist das du?

Werde ein LibraryThing-Autor.

 

Über uns | Kontakt/Impressum | LibraryThing.com | Datenschutz/Nutzungsbedingungen | Hilfe/FAQs | Blog | LT-Shop | APIs | TinyCat | Nachlassbibliotheken | Vorab-Rezensenten | Wissenswertes | 173,979,719 Bücher! | Menüleiste: Immer sichtbar