Autorenbild.

Jay Asher (1) (1975–)

Autor von Tote Mädchen lügen nicht

Andere Autoren mit dem Namen Jay Asher findest Du auf der Unterscheidungs-Seite.

5+ Werke 15,034 Mitglieder 984 Rezensionen Lieblingsautor von 10 Lesern

Über den Autor

Jay Asher's novel Thirteen Reasons Why, has appeared on the NYT bestseller list regularly in the last nine years. It was also one of the most challenged books of 2017, according to the American Library Association. (Bowker Author Biography)

Werke von Jay Asher

Tote Mädchen lügen nicht (2007) — Autor — 12,517 Exemplare
Wir beide, irgendwann (2011) 1,650 Exemplare
What Light (2016) 724 Exemplare
Piper (2017) 141 Exemplare

Zugehörige Werke

13 Reasons Why: The Complete First Season (2018) — Based on the book by — 5 Exemplare

Getagged

Wissenswertes

Geburtstag
1975-09-30
Geschlecht
male
Nationalität
USA
Geburtsort
Arcadia, California, USA
Ausbildung
San Luis Obispo High School
Cuesta Community College
California Polytechnic State University
Berufe
children's book author
Kurzbiographie
Jay Asher was born in Arcadia, California on September 30, 1975. He grew up in a family that encouraged all of his interests, from playing the guitar to his writing. He attended Cuesta College right after graduating from high school. It was here where he wrote his first two children’s books for a class called Children’s Literature Appreciation. At this point in his life, he had decided he wanted to become an elementary school teacher. He then transferred to California Polytechnic State University in San Luis Obispo where he left his senior year in order to pursue his career as a serious writer. Throughout his life he worked in various establishments, including as a salesman in a shoe store and in libraries and bookstores. Many of his work experiences had an impact on some aspect of his writing.

He has published only one book to date, Thirteen Reasons Why, which was published in October 2007. He is currently working on his second Young Adult novel, and has written several picture books and screenplays. Thirteen Reasons Why has won several awards and has received five stars from Teen Book Review. It also has received high reviews from fellow authors such as Ellen Hopkins, Chris Crutcher, and Gordon Kormon.

Mitglieder

Rezensionen

Ich habe das Buch hier entdeckt und wollte es unbedingt lesen. Als ich es dann bei Thalia entdeckt habe, ist es sofort bei meinem Kauf dabei gewesen. Nun aber zu meiner Meinung.
Ich mag dieses Buch sehr da es sehr gut geschrieben ist. Man kann genau sehen wann man Hannah's Stimme hören sollte und wann die Stimme/Gedanken von Clay. Ich würde dieses Buch unbedingt weiterempfehlen da es mir sehr gut gefallen hat und ich auch ein Typ bin der so etwas gerne ließt.
 
Gekennzeichnet
alina18902 | 757 weitere Rezensionen | Nov 10, 2016 |
Mein Sohn las das Buch in der Schule als Lektüre und mochte es nicht.
Es war wohl in der Klasse gespalten: Die Mädchen fanden es toll, die Jungen nicht.

Ich hingegen fand dieses Buch über ein Mädchen, das sich das Leben nimmt und ihre 13 Gründe auf Hörcassetten spricht, sehr gut. Es geht um die unbedachte Art, wie Gerüchte gemacht werden, wie Menschen gemobbt werden, wie Freundschaften auf Eigennutz beruhen und Solidarität wieder entzogen wird und wie man selber da immer weiter hineingeraten kann. Hannah, die Heldin des Buches, ist jedenfalls nicht mehr herausgekommen. Es gab einige Stellen, die mich wirklich erschütterten, etwa das Gespräch mit dem Lehrer. Ich arbeite selber mit jungen Menschen und musste unweigerlich daran denken, was ich in dieser Situation sagen könnte.

Mein Sohn fand, dass der ich-Erzähler Clay als zu positive Figur dargestellt wird. Mich hingegen hat die Hoffnungsperspektive, die durch Clays Charakter dargestellt wird, sehr getröstet, denn sie zeigt, das man eine solche Spirale der Nichtbeachtung auch durchbrechen könnte.
… (mehr)
 
Gekennzeichnet
Wassilissa | 757 weitere Rezensionen | Feb 20, 2013 |
An einem sonnigen Tag im Biergarten in einem Rutsch durchgelesen. Durch die Aufteilung der verschiedenen Kassetten, die Clay sich nach und nach anhört, sowie die Rolle des Ich-Erzählers in dem ganzen Spiel, befindet man sich als Leser schnell mittendrin in der Geschichte und sie lässt einen auch nicht so schnell los. Das war ein wirklich lohnendes und lesenswertes Buch.
½
 
Gekennzeichnet
truller10 | 757 weitere Rezensionen | Mar 27, 2012 |
Clay ist ein ganz normaler -eher zurückhaltender Junge einer amerikanischen Kleinstadt. Sein Leben geerät aus den Fugen, als er zwei Wochen nachdem Selbstmord einer Mitschülerin ein ominöses Paket mit Kassetten erhält. Von einem Freund sibitzt er einen Walkman und hört aufeinmal die Stimme der toten Hannah. Hannah richtet ihren Bericht an 13 Personen, die im nachhinein erfahren, dass sie an dem Selbstmord nicht unschuldig waren und wie es tatsächlich in Hannhas Seele aussah. Neu an die Schule gekommen, sehr attraktiv geriet sie ohne zutun in den Ruf "leicht zu haben zu sein2 und schon viele secuelle Kontakte zu haben. So hatte Taylor sie wochenlang beobachtet und heimlich Fotos von ihr gemacht, die dann im Netz landetet. Oder Ryan, mit dem Hannah ein Lyrik SEminar besucht veröfffentlicht ein Gedicht (S.189) anonym in der SChülerzeitung. Das GEdicht wird von den Lehrern im Unterrricht interpretiert, doch niemand ahnt, das es Hannah geschrieben hat und es an Clay gerichtet ist. Hannah und Clay kennen sich nicht nur von der Schule, sondern auch vom gemeinsamen Job im Kino. Hannah erkennt in Clay den einzigen Jungen, der zu ihr passt. Clay kann sich gar nicht vorstellen, dass Hannah ihn mag. Sie verabreden sich auf einer Party und küssen sich- doch dann schiebt Hannah Clay weg. Der läuft verstört durch die GEgend, während in dem Zimmer anschließend ein anderes Mädchen vergewaltigt wird. Hnnah wird Zeuge und kann es nicht verhiindern. Seelisch ist sie immer mehr isoliert, kann sich niemandem anvertrauen und wird fast zwangsläufig selbst Opfer eines sexuellen Übergriffs. Sie wendet sich an ihren Vertrauenslehrer, der zwar die Situation erkennt, Hannah jedoch nicht aufhält. Für Clay wird es eine lange Nacht, in der er all diese Zusammenhänge erfährt... In den USA ist der Titel bereits auf den Bestseller listen und in deutschland für den Dt. Jugendbuchpreis nomminiert. (Jugendjury) Ein spannender Titel, tielweise unheimlich , der genau die Nuancen der Gefühlswelt Pupertierende widergibt. Auch als Klassenlektüre zu empfehlen.… (mehr)
 
Gekennzeichnet
Cornelia16 | 757 weitere Rezensionen | May 12, 2010 |

Listen

Auszeichnungen

Dir gefällt vielleicht auch

Nahestehende Autoren

Alberto Saviello Editor and Curator
Nicholas J. Conrad Contributor
Sibylle Wolf Contributor
Grit Keller Curator
Sarah M. Guérin Contributor
Lydia Kitungulu Contributor
S. Marek Muller Contributor
Fritz Vollrath Contributor
Harald Floss Contributor
Eboa Itondo Interviewer
Dorothee Wenner Contributor
Nanette Snoep Contributor
Kathy Curnow Contributor
Hartmut Dorgerloh Contributor
Raffael Dedo Gadebusch Exhibition concept
Katharina Trump Contributor
Laura Goldenbaum Contributor
Sabine Frohmader Layout and typesetting
David McKee Interviewee
Robert Kless Interviewee
Khyne U Mar Interviewee
Ai Weiwei Interviewee
Debra Wiseman Narrator
Russell Stockman Translator

Statistikseite

Werke
5
Auch von
1
Mitglieder
15,034
Beliebtheit
#1,526
Bewertung
3.8
Rezensionen
984
ISBNs
200
Sprachen
18
Favoriten
10

Diagramme & Grafiken