Autorenbild.

John Green (1) (1977–)

Autor von Das Schicksal ist ein mieser Verräter

Andere Autoren mit dem Namen John Green findest Du auf der Unterscheidungs-Seite.

28+ Werke 92,930 Mitglieder 4,046 Rezensionen Lieblingsautor von 534 Lesern

Über den Autor

John Green was born in Indianapolis, Indiana on August 24, 1977. He graduated from Kenyon College in 2000 with a double major in English and religious studies. Before becoming a writer, he was a publishing assistant and production editor for Booklist, which is a book review journal. His first mehr anzeigen novel, Looking for Alaska, was published in 2005 and won the Michael L. Printz Award for excellence in Young Adult literature in 2006. His other works include An Abundance of Katherines, a 2007 Michael L. Printz Award Honor Book; Paper Towns, which won the 2009 Edgar Award for Best Young Adult Novel and the 2010 Corine Literature Prize; and The Fault in Our Stars, which was a New York Times Best Seller. He is also the co-author, with David Levithan, of Will Grayson, Will Grayson. Two of John Green's titles, The Fault in Our Stars and Paper Towns, have been made into major motion pictures. His title, An Abundance of Katherines, made the New York Times Best Seller List. Paper Towns made The New Zealand Best Seller List 2015. (Bowker Author Biography) weniger anzeigen
Bildnachweis: Photo by Christopher Meerdo

Reihen

Werke von John Green

Eine wie Alaska (2005) 18,925 Exemplare
Margos Spuren (2008) 15,642 Exemplare
Will & Will (2010) 7,365 Exemplare
Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken (2017) 6,504 Exemplare
Tage wie diese (2008) — Mitwirkender — 3,521 Exemplare
Zombicorns (2011) 148 Exemplare
Scatterbrained (2006) — Herausgeber — 125 Exemplare
Looking for Alaska / Paper Towns (2014) 106 Exemplare
Paper Towns [2015 film] (2015) — Autor — 79 Exemplare

Zugehörige Werke

Geektastic: Stories from the Nerd Herd (2009) — Mitwirkender — 1,143 Exemplare
This Star Won't Go Out: The Life and Words of Esther Grace Earl (2014) — Einführung — 776 Exemplare
The Fault in Our Stars [2014 film] (2014) — Original book — 393 Exemplare
21 Proms (2007) — Mitwirkender — 301 Exemplare
Who Done It? (2013) — Mitwirkender — 136 Exemplare
Twice Told: Original Stories Inspired by Original Artwork (2006) — Mitwirkender — 110 Exemplare
What You Wish For: A Book for Darfur (2011) — Mitwirkender — 70 Exemplare

Getagged

2012 (250) 2013 (242) 2014 (199) Amsterdam (251) Autoreise (500) Beziehungen (542) E-Book (320) Favoriten (353) Fiktion (3,885) Freundschaft (1,208) Gelesen (730) Goodreads (206) Heranwachsender (951) Highschool (511) Humor (450) Im Besitz (342) Internat (451) John Green (394) Jugendbuch (2,803) Jugendliche/r (559) Jugendliteratur (198) Jugendliteratur (688) Junge Erwachsene (3,886) Kindle (277) Krebs (978) Liebe (773) Mathematik (245) Mystery (470) noch zu lesen (4,042) realistische Fiktion (808) Roman (350) Romanze (1,535) Sachbuch (196) signiert (407) Suizid (251) Teenager (196) Tod (951) Trauer (240) zeitgenössisch (640) zeitgenössische Belletristik (203)

Wissenswertes

Mitglieder

Diskussionen

John Green? in Read YA Lit (Februar 2014)

Rezensionen

Hat mir gut gefallen, sehr gut lesbar, unterhaltsam, sehr persönlich, Gedanken zu allerlei "Errungenschaften" der Menschheit, von Cola bis zur Pest. Der letzte halbe Stern fehlt, weil so viele spezielle Amerikathemen besprochen werden.
½
 
Gekennzeichnet
Patkue | 71 weitere Rezensionen | Oct 22, 2021 |
Mir hat das Buch wirklich gefallen. Eigentlich geht es um zwei Jungen, die beide Will Grayson heißen. Der eine ist depressiv, der andere ängstlich, zudem schlagen sich beide mit der Pubertät herum (Sozialstress, Freunde, Liebe, Eltern). Wie immer bei diesen Autoren sind die Charaktere sehr glaubhaft. John Green hat ja selber mit Depressionen zu tun (obwohl ich sicher bin, dass er den anderen Will geschrieben hat).
Aber die eigentliche Hauptfigur und ein Charakter einfach zum absolut Lieben ist Tiny Cooper. Tiny hat es auch nicht leicht: Er ist groß und schwer, also sehr auffällig, dazu noch schwul und das in einer eher schwulenfeindlichen Umgebung. Er ist zudem Football-Spieler. Aber Tiny macht einfach das Beste aus allem. Er sieht die Leute, wie sie sind. Und er liebt sie, wie sie sind. Alleine damit macht er die Welt besser - weil er etwas tut und sich nicht versteckt. Nicht jeder kann das, die beiden Wills z.B. können es nicht. Aber Tiny hilft ihnen und holt sie raus, auf seine Art. Ihn liebe ich einfach. Ich wünschte, jeder junge Mensch hätte einen Tiny Cooper an seiner Seite in den bitteren Wirren der Pubertät.… (mehr)
 
Gekennzeichnet
Wassilissa | 338 weitere Rezensionen | May 2, 2019 |
Just amazing, despite the theme!
 
Gekennzeichnet
Circlestonesbooks | 1,544 weitere Rezensionen | Mar 27, 2019 |
Mir war gar nicht klar, um was es in dem Buch geht. Ich hatte an eine Liebesgeschichte mit kleiner Krimi-Einlage gedacht. Tatsächlich aber geht es um den Alltag und die Gedanken eines Mädchens mit einer Zwangsstörung. Auch Green selbst ist wohl psychisch krank und scheint sich gut auszukennen. Das Innenleben des Mädchens wird ausführlich und plausibel dargestellt.
Am allerbesten gefiel mir der Schluss. Er macht deutlich, dass es kein "wirkliches" Happy End gibt (und auch nie geben kann, denn nie endet und bleibt alles gut), doch dass das Leben an sich möglich ist und gut sein kann, in seinem ganzen Auf und Ab. Das gefällt mir unheimlich gut, gerade der Zukunftsaspekt.
"In drei Worten kann ich zusammenfassen, was ich über das Leben gelernt habe. Es geht weiter. (Robert Frost)“
… (mehr)
 
Gekennzeichnet
Wassilissa | 228 weitere Rezensionen | Jan 7, 2018 |

Listen

Auszeichnungen

Dir gefällt vielleicht auch

Nahestehende Autoren

Statistikseite

Werke
28
Auch von
7
Mitglieder
92,930
Beliebtheit
#101
Bewertung
4.0
Rezensionen
4,046
ISBNs
1,055
Sprachen
34
Favoriten
534

Diagramme & Grafiken