StartseiteGruppenForumMehrZeitgeist
Web-Site durchsuchen
Diese Seite verwendet Cookies für unsere Dienste, zur Verbesserung unserer Leistungen, für Analytik und (falls Sie nicht eingeloggt sind) für Werbung. Indem Sie LibraryThing nutzen, erklären Sie dass Sie unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinie gelesen und verstanden haben. Die Nutzung unserer Webseite und Dienste unterliegt diesen Richtlinien und Geschäftsbedingungen.
Hide this

Ergebnisse von Google Books

Auf ein Miniaturbild klicken, um zu Google Books zu gelangen.

Lädt ...

Der geheime Garten (1911)

von Frances Hodgson Burnett, Tasha Tudor (Illustrator)

Weitere Autoren: Siehe Abschnitt Weitere Autoren.

MitgliederRezensionenBeliebtheitDurchschnittliche BewertungDiskussionen
27,36748180 (4.14)888
Die in Indien geborene Mary hat ihre Eltern bei einer Cholera-Epidemie verloren. Ihr Onkel, der ihr Vormund wird, holt sie nach England auf sein Schloss. In dessen Gesellschaft wächst sie so lieblos auf wie in ihrer bisherigen. Auf eigene Faust geht sie in ihrer neuen Umgebung auf Entdeckungsreise, macht die Bekanntschaft des Bauernsohns Dickon, erkundet einen geheimnisvollen Garten und findet heraus, dass, vor ihr verborgen, im Haus auch ihr schwer kranker Cousin Collin lebt. "Der geheime Garten", Burnetts ("Der kleine Lord") bedeutendstes Werk und Klassiker der amerikanischen Kinderliteratur, wird zum "eigentlichen Erlebnis- und Entwicklungsraum zweier 'milieugeschädigter' Kinder der gehobenen Gesellschaft". Während Mary auf die Tristesse des Herrenhauses trotzig und rebellisch reagiert, so Collin wehleidig. Der Garten und die Freundschaft mit dem Bauernjungen ermöglichen Wandlung und Gesundung. Mit der gleichberechtigten Darstellung der beiden Kinder löste sich die Autorin von traditionellen Geschlechterrollenstereotypen. Rosemarie Fendel vermittelt die komplexe Geschichte lebendig und vielgestaltig. . - Die verwöhnte Mary entdeckt im Schloss ihres Onkels einen geheimnisvollen, versteckten Garten und verhilft zugleich ihrem kranken Vetter Colin zu neuer Lebensfreude. Kinderbuchklassiker von 1910. Ab 9.… (mehr)
1910s (30)
Garden (5)
Lädt ...

Melde dich bei LibraryThing an um herauszufinden, ob du dieses Buch mögen würdest.

Englisch (467)  Italienisch (4)  Deutsch (3)  Spanisch (3)  Schwedisch (1)  Arabisch (1)  Alle Sprachen (479)
Zeige 3 von 3
Das Buch ist ziemlich bildhaft geschrieben, ganz nett und einigermaßen glaubwürdig. Kindgerecht, nicht besonders mitreißend, fand ich. ( )
  Tangotango | Sep 20, 2014 |
Zunächst war ich beim Lesen etwas befangen - die Identifikation mit einer von anderen als hässlich, selbstsüchtig, unerzogen, kränklich und arroganten Heldin (Mistress Mary - quite contrary) fiel doch schwer. Doch trotz aller Klischees (der verschrobene Lord, der naturverbundene Dorfjunge, die arme, aber glückliche, kinderreiche Familie, dagegen das steife Leben im Herrenhaus - Erlösung finden alle schließlich durch das Überwinden der Klassenschranken) ist es eine immer noch anrührende Geschichte, die sogar vorstellbar ist: wie Außenseiter über ein gemeinsames Interesse, den geheimen Garten zu pflegen, zueinander finden. In der Biographie von Frances Hodgson Burnett finden sich viele Anknüpfungspunkte, sei es die Faszination mit dem Garten, der Einblick sowohl in die englische als auch die amerikanische Gesellschaft um 1900 oder auch das Leben als selbstständige Frau. ( )
  ahzim | Aug 2, 2011 |
"Der Geheime Garten" von Mary Lennox ist ein wunderbares Buch, nicht nur für Kinder. Die Geschichte bereits kennend habe ich das Buch erstmals im späteren Jugendalter gelesen und würde es auch jedem Erwachsenen empfehlen. Da erinnert man sich an die Kinderzeit, an die Geheimnisse die hinter zugewachsenen Hecken lauerten, und wünscht sich plötzlich selbst so ein geheimes, geradezu unberührtes Plätzchen für sich selbst. Schöne Geschichte, schönes Buch (auch von der Gestaltung her). ( )
  Lilya05 | Sep 23, 2010 |

» Andere Autoren hinzufügen (26 möglich)

AutorennameRolleArt des AutorsWerk?Status
Burnett, Frances HodgsonAutorHauptautoralle Ausgabenbestätigt
Tudor, TashaIllustratorHauptautoralle Ausgabenbestätigt
Agutter, JennyErzählerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
ArcadyIllustrationsCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Bailey, JosephineErzählerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Bailey, PeterIllustratorCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Barrett, AngelaIllustratorCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Bauman, JillIllustratorCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Bawden, NinaVorwortCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Brown, BarbaraIllustratorCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Carpenter, NancyIllustratorCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Carter, Helena BonhamErzählerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Caswell, KellyIllustratorCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Child, LaurenIllustratorCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Christenson, HannahArtistCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Cockcroft, JasonIllustratorCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Collier, MaryIllustratorCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Cross, GillianVorwortCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Dahl, SophieEinführungCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Dellaporta, PenelopeErzählerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Design, PeartreeFotografCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Devine, PhilIllustratorCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Gallagher, SusanIllustratorCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Gerding, LauraIllustratorCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Gerzina,Gretchen HolbrookHerausgeberCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Gibson, FloErzählerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Gilbert, Sandra M.EinführungCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Gillan, KarenErzählerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Graham, EleanorHerausgeberCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Gratias, CaroleÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Hague, MichaelIllustratorCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Hömke, FriedelÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Høverstad, Torstein BuggeÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Hewetson, NicholasIllustratorCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Hoff, GerdÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Howell, TroyIllustratorCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Hughes, FinolaErzählerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Hughes, ShirleyIllustratorCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Hunt, PeterHerausgeberCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Ingpen, RobertIllustratorCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Johnson, CillaÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Karhulahti, SariÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Kaster, Shelley AustinIllustratorCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Kincaid, EricIllustratorCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Kliros, TheaIllustratorCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Knight, KathrynHerausgeberCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Konigsburg, E.L.EinführungCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Kork, M. B.IllustratorCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Lauter, RichardIllustratorCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Lawrie, RobinIllustratorCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Lermuzeaux, AntoineÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Lurie, AlisonMitwirkenderCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Marklew, GillyIllustratorCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Marks, AlanIllustratorCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Maroney, VanessaErzählerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Martin, Ann MatthewsEinführungCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Masterman, DodieIllustratorCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Mayer, FelixÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Müller, KlausIllustratorCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
McCaddon, WandaErzählerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
McKowen, ScottIllustratorCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
McNulty, FaithNachwortCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Mitchell, KathyIllustratorCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Moore, IngaIllustratorCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Muller, JillEinführungCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Numminen, EmiliaÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Partridge, Tompaper engineerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Portugal, Roberto G.ÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Reim, RiccardoHerausgeberCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Rinaldi, AngeloUmschlagillustrationCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Robinson, CharlesIllustratorCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Rozier-GaudriaultIllustratorCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Rust, GrahamIllustratorCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Sanderson, RuthIllustratorCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Savage, KarenErzählerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Sebold, AliceEinführungCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Shallenberg, KaraErzählerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Shepard, Ernest HIllustratorCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
South, AnnaNachwortCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Stevenson, JulietErzählerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Sutton, JudithIllustratorCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Swan, ToiniÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Tamaki, JillianIllustratorCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Terrazzini, Daniela JaglenkaIllustratorCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Thorne, JennyIllustratorCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Tudor, TashaIllustratorCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Twinn, ColinIllustratorCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Unwin, Nora S.IllustratorCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Veegens-Latorf, E.ÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Ward, JohannaErzählerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt
Włodarkiewiczowa, JadwigaÜbersetzerCo-Autoreinige Ausgabenbestätigt

Ist enthalten in

Wird wiedererzählt in

Hat die (nicht zu einer Reihe gehörende) Fortsetzung

Bearbeitet/umgesetzt in

Ist gekürzt in

Ist erweitert in

Inspiriert

Hat eine Studie über

Hat als Erläuterung für Schüler oder Studenten

Du musst dich einloggen, um "Wissenswertes" zu bearbeiten.
Weitere Hilfe gibt es auf der "Wissenswertes"-Hilfe-Seite.
Gebräuchlichster Titel
Originaltitel
Alternative Titel
Ursprüngliches Erscheinungsdatum
Figuren/Charaktere
Wichtige Schauplätze
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Wichtige Ereignisse
Zugehörige Filme
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Preise und Auszeichnungen
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
Epigraph (Motto/Zitat)
Widmung
Erste Worte
Als Mary Lennox in das Herrenhaus Misselthwaite geschickt wurde, um dort bei ihrem Onkel zu leben, sagten alle Leute, einem so unangenehm aussehenden Kind seien sie noch nie begegnet.
Zitate
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
The seeds Dickon and Mary had planted grew as if fairies had tended them. Satiny poppies of all tints danced in the breeze by the score, gaily defying flowers which had lived in the garden for years and which it might be confessed seemed rather to wonder how such new people had got there. And the roses—the roses! Rising out of the grass, tangled round the sundial, wreathing the tree trunks, and hanging from their branches, climbing up the walls and spreading over them with long garlands falling in cascades—they came alive day by day, hour by hour. Fair, fresh leaves and buds— and buds—tiny at first, but swelling and working Magic until they burst and uncurled into cups of scent delicately spilling themselves over their brims and filling the garden air.
And over walls and earth and trees and swinging sprays and tendrils the fair green veil of tender little leaves had crept, and in the grass under the trees and the gray urns in the alcoves and here and there everywhere were touches or splashes of gold and purple and white and the trees were showing pink and snow above his head and there were fluttering of wings and faint sweet pipes and humming and scents and scents. And the sun fell warm upon his face like a hand with a lovely touch. And in wonder Mary and Dickon stood and stared at him.
They always called it Magic and indeed it seemed like it in the months that followed--the wonderful months--the radiant months--the amazing ones. Oh! the things which happened in that garden! If you have never had a garden you cannot understand, and if you have had a garden you will know that it would take a whole book to describe all that came to pass there. At first it seemed that green things would never cease pushing their way through the earth, in the grass, in the beds, even in the crevices of the walls. Then the green things began to show buds and the buds began to unfurl and show color, every shade of blue, every shade of purple, every tint and hue of crimson. In its happy days flowers had been tucked away into every inch and hole and corner. Ben Weatherstaff had seen it done and had himself scraped out mortar from between the bricks of the wall and made pockets of earth for lovely clinging things to grow on. Iris and white lilies rose out of the grass in sheaves, and the green alcoves filled themselves with amazing armies of the blue and white flower lances of tall delphiniums or columbines or campanulas. "She was main fond o' them--she was", Ben Weatherstaff said.
It was the sweetest, most mysterious-looking place any one could imagine. The high walls which shut it in were covered with the leafless stems of climbing roses which were so thick that they were matted together. Mary Lennox knew they were roses because she had seen a great many roses in India. All the ground was covered with grass of a wintry brown and out of it grew clumps of bushes which were surely rosebushes if they were alive. There were numbers of standard roses which had so spread their branches that they were like little trees. There were other trees in the garden, and one of the things which made the place look strangest and loveliest was that climbing roses had run all over them and swung down long tendrils which made light swaying curtains, and here and there they had caught at each other or at a far-reaching branch and had crept from one tree to another and made lovely bridges of themselves. There were neither leaves nor roses on them now and Mary did not know whether they were dead or alive, but their thin gray or brown branches and sprays looked like a sort of hazy mantle spreading over everything, walls, and trees, and even brown grass, where they had fallen from their fastenings and run along the ground. It was this hazy tangle from tree to tree which made it all look so mysterious. Mary had thought it must be different from other gardens which had not been left all by themselves so long; and indeed it was different from any other place she had ever seen in her life.
There had once been a flowerbed in it, and she thought she saw something sticking out of the black earth- -some sharp little pale green points. She remembered what Ben Weatherstaff had said and she knelt down to look at them. "Yes, they are tiny growing things and they might be crocuses or snowdrops or daffodils," she whispered. She bent very close to them and sniffed the fresh scent of the damp earth. She liked it very much. "Perhaps there are some other ones coming up in other places," she said. "I will go all over the garden and look." She did not skip, but walked. She went slowly and kept her eyes on the ground. She looked in the old border beds and among the grass, and after she had gone round, trying to miss nothing, she had found ever so many more sharp, pale green points, and she had become quite excited again. "It isn't a quite dead garden," she cried out softly to herself. "Even if the roses are dead, there are other things alive." She did not know anything about gardening, but the grass seemed so thick in some of the places where the green points were pushing their way through that she thought they did not seem to have room enough to grow. She searched about until she found a rather sharp piece of wood and knelt down and dug and weeded out the weeds and grass until she made nice little clear places around them. "Now they look as if they could breathe," she said, after she had finished with the first ones. "I am going to do ever so many more. I'll do all I can see. If I haven't time today I can come tomorrow." She went from place to place, and dug and weeded, and enjoyed herself so immensely that she was led on from bed to bed and into the grass under the trees.
Letzte Worte
(Zum Anzeigen anklicken. Warnung: Enthält möglicherweise Spoiler.)
Hinweis zur Identitätsklärung
Die Informationen stammen von der englischen "Wissenswertes"-Seite. Ändern, um den Eintrag der eigenen Sprache anzupassen.
This is the work for the original text. Please do not combine movies, adaptations, or other shortened editions to this work. Thanks!
Verlagslektoren
Klappentexte von
Originalsprache
Anerkannter DDC/MDS

Literaturhinweise zu diesem Werk aus externen Quellen.

Wikipedia auf Englisch (1)

Die in Indien geborene Mary hat ihre Eltern bei einer Cholera-Epidemie verloren. Ihr Onkel, der ihr Vormund wird, holt sie nach England auf sein Schloss. In dessen Gesellschaft wächst sie so lieblos auf wie in ihrer bisherigen. Auf eigene Faust geht sie in ihrer neuen Umgebung auf Entdeckungsreise, macht die Bekanntschaft des Bauernsohns Dickon, erkundet einen geheimnisvollen Garten und findet heraus, dass, vor ihr verborgen, im Haus auch ihr schwer kranker Cousin Collin lebt. "Der geheime Garten", Burnetts ("Der kleine Lord") bedeutendstes Werk und Klassiker der amerikanischen Kinderliteratur, wird zum "eigentlichen Erlebnis- und Entwicklungsraum zweier 'milieugeschädigter' Kinder der gehobenen Gesellschaft". Während Mary auf die Tristesse des Herrenhauses trotzig und rebellisch reagiert, so Collin wehleidig. Der Garten und die Freundschaft mit dem Bauernjungen ermöglichen Wandlung und Gesundung. Mit der gleichberechtigten Darstellung der beiden Kinder löste sich die Autorin von traditionellen Geschlechterrollenstereotypen. Rosemarie Fendel vermittelt die komplexe Geschichte lebendig und vielgestaltig. . - Die verwöhnte Mary entdeckt im Schloss ihres Onkels einen geheimnisvollen, versteckten Garten und verhilft zugleich ihrem kranken Vetter Colin zu neuer Lebensfreude. Kinderbuchklassiker von 1910. Ab 9.

Keine Bibliotheksbeschreibungen gefunden.

Buchbeschreibung
Zauberhaft und ergreifend

Durch eine Cholera-Epidemie in Indien zur Waise geworden, wächst die kleine Mary bei ihrem Onkel in England auf. Das große Haus, in dem er zurückgezogen lebt, liegt inmitten zahlreicher Gärten. Auf seinen Streifzügen findet das Mädchen eines Tages einen völlig verrosteten Schlüssel und entdeckt das efeuumwucherte Tor eines Gartens. Wonne- und Angstschauer durchrieseln sie, als sie ein Reich betritt, das seit Jahren keines Menschen Fuß betreten hat. Noch ahnt sie nicht, welch seltsame Bewandtnis es mit dem geheimen Garten und dem merkwürdigen Verhalten ihres Onkels hat ... [Rückentext]
Zusammenfassung in Haiku-Form

Gespeicherte Links

Beliebte Umschlagbilder

Bewertung

Durchschnitt: (4.14)
0.5 3
1 29
1.5 9
2 154
2.5 32
3 865
3.5 165
4 1848
4.5 200
5 2099

Penguin Australia

5 Ausgaben dieses Buches wurden von Penguin Australia veröffentlicht.

Ausgaben: 0142437050, 0141321067, 0141336536, 0143106457, 0141331763

Candlewick Press

2 Ausgaben dieses Buches wurden von Candlewick Press veröffentlicht.

Ausgaben: 0763631612, 0763647322

Tantor Media

2 Ausgaben dieses Buches wurden von Tantor Media veröffentlicht.

Ausgaben: 1400100720, 1400108446

Urban Romantics

2 Ausgaben dieses Buches wurden von Urban Romantics veröffentlicht.

Ausgaben: 1909438545, 1909438553

Recorded Books

Eine Ausgabe dieses Buches wurde Recorded Books herausgegeben.

» Verlagsinformations-Seite

HighBridge

Eine Ausgabe dieses Buches wurde HighBridge herausgegeben.

» Verlagsinformations-Seite

Bist das du?

Werde ein LibraryThing-Autor.

 

Über uns | Kontakt/Impressum | LibraryThing.com | Datenschutz/Nutzungsbedingungen | Hilfe/FAQs | Blog | "Gschäfterl" | APIs | TinyCat | Nachlassbibliotheken | Early Reviewers | Wissenswertes | 156,973,942 Bücher! | Menüleiste: Immer sichtbar