Autorenbild.

Aldous Huxley (1894–1963)

Autor von Schöne neue Welt

273+ Werke 92,322 Mitglieder 1,238 Rezensionen Lieblingsautor von 274 Lesern

Über den Autor

Aldous Huxley was born on July 26, 1894, in Surrey, England, into a distinguished scientific and literary family; his grandfather was the noted scientist and writer, T.H. Huxley. Following an eye illness at age 16 that resulted in near-blindness, Huxley abandoned hope of a career in medicine and mehr anzeigen turned instead to literature, attending Oxford University and graduating with honors. While at Oxford, he published two volumes of poetry. Crome Yellow, his first novel, was published in 1927 followed by Antic Hay, Those Barren Leaves, and Point Counter Point. His most famous novel, Brave New World, published in 1932, is a science fiction classic about a futuristic society controlled by technology. In all, Huxley produced 47 works during his long career, In 1947, Huxley moved with his family to southern California. During the 1950s, he experimented with mescaline and LSD. Doors of Perception and Heaven and Hell, both works of nonfiction, were based on his experiences while taking mescaline under supervision. In 1959, Aldous Huxley received the Award of Merit for the Novel from the American Academy of Arts and Letters. He died on November 22, 1963. (Bowker Author Biography) weniger anzeigen
Bildnachweis: Courtesy of the NYPL Digital Gallery (image use requires permission from the New York Public Library)

Reihen

Werke von Aldous Huxley

Schöne neue Welt (1932) 53,824 Exemplare
Eiland (1962) 4,248 Exemplare
Kontrapunkt des Lebens (1928) 2,596 Exemplare
Eine Gesellschaft auf dem Lande (1921) 2,004 Exemplare
Die Teufel von Loudun (1952) 1,503 Exemplare
Geblendet in Gaza (1936) 1,321 Exemplare
Narrenreigen (1923) 1,315 Exemplare
Nach vielen Sommern (1939) 1,198 Exemplare
Parallelen der Liebe (1925) — Autor — 600 Exemplare
Zeit muß enden (1944) 599 Exemplare
Das Genie und die Göttin (1955) — Autor — 499 Exemplare
The Crows of Pearblossom (1967) 347 Exemplare
Grey Eminence (1941) 285 Exemplare
Brief Candles (1930) — Autor — 244 Exemplare
Collected Short Stories (1957) 239 Exemplare
Music at Night and Other Essays (1931) 188 Exemplare
Jakob der Heiler (1998) 183 Exemplare
Mortal Coils (1922) 178 Exemplare
Collected Essays (1959) 172 Exemplare
Heaven and Hell (1956) — Autor — 145 Exemplare
Jesting Pilate (1926) — Autor — 145 Exemplare
Beyond the Mexique Bay (1934) 136 Exemplare
Gott ist. Essays. (1901) 121 Exemplare
The Human Situation (1977) 121 Exemplare
Texts and Pretexts (1932) 107 Exemplare
Literatur und Wissenschaft (1963) 92 Exemplare
Pride and Prejudice [1940 film] (1940) — Screenwriter — 84 Exemplare
Two or Three Graces (1926) — Autor — 82 Exemplare
Science, Liberty, and Peace (1946) 80 Exemplare
Limbo (1920) 68 Exemplare
Jane Eyre [1943 film] (1943) — Screenwriter — 64 Exemplare
The Gioconda Smile {short story} (1901) — Autor — 61 Exemplare
Do What You Will (1929) 59 Exemplare
100 Eternal Masterpieces of Literature - volume 1 (2017) — Mitwirkender — 58 Exemplare
Proper Studies (1927) 53 Exemplare
Twice Seven (1944) 51 Exemplare
On Art and Artists (1960) 44 Exemplare
Themes and Variations (1777) 43 Exemplare
Stories, Essays, and Poems (1921) 42 Exemplare
Letters of Aldous Huxley (1969) 41 Exemplare
The Olive Tree and Other Essays (1936) 41 Exemplare
Little Mexican (1924) 39 Exemplare
Adonis and the alphabet (1956) 37 Exemplare
The Hidden Huxley (1994) 33 Exemplare
The World of Aldous Huxley (1921) 27 Exemplare
Now More Than Ever (2000) 23 Exemplare
Antic Hay / The Gioconda Smile (1951) 23 Exemplare
Psychedelics: Vintage Minis (2017) 21 Exemplare
Leda (1920) 20 Exemplare
An encyclopaedia of pacifism (1937) 18 Exemplare
Mi Tio Spencer (1933) 17 Exemplare
The burning wheel (1916) 16 Exemplare
The Gioconda Smile: A Play (1948) 14 Exemplare
Essays New and Old (1926) 12 Exemplare
Words and their meanings (2018) 10 Exemplare
Reiskoorts : bekende schrijvers over de kunst van het reizen (1986) — Mitwirkender — 9 Exemplare
Essays 7 Exemplare
Prisons (1949) 7 Exemplare
Crome Yellow | Antic Hay (1968) 7 Exemplare
Contos escolhidos (2014) 6 Exemplare
Selected Essays (1961) 5 Exemplare
Pacifism and Philosophy (1994) 5 Exemplare
Schauet die Lilien (1991) 5 Exemplare
Arabia Infelix And Other Poems (1929) 4 Exemplare
CUENTOS SELECTOS (2000) 4 Exemplare
The Monocle (1959) 4 Exemplare
Obras Completas Vol III (1969) 3 Exemplare
The Aldous Huxley Collection (2019) 3 Exemplare
Novelas I Aldous Huxley (1957) 3 Exemplare
ALDOUS HUXLEY OBRAS MAESTRAS (2013) 3 Exemplare
Jonah (2001) 3 Exemplare
Aldous Huxley 3 Exemplare
Obras completas 3 Exemplare
EL TIEMPO Y LA MAQUINA (1945) 2 Exemplare
EDEBİYAT VE BİLİM (2016) 2 Exemplare
ME E MIRA E BOTEVE 2 Exemplare
Brave New World & 1984 (2020) 2 Exemplare
Divatok a szerelemben Esszék (1984) 2 Exemplare
Obras completas. I 2 Exemplare
Cynthia (1988) 2 Exemplare
Nuns at Luncheon (2013) 2 Exemplare
Meistererzählungen (1984) 2 Exemplare
Point Counter Point : vol 1 (1929) 2 Exemplare
Selected Poems (1925) 2 Exemplare
Fard 2 Exemplare
Zaman Artık Durmalı (2023) 1 Exemplar
Si restul e tacere 1 Exemplar
Apa och ande 1 Exemplar
L'Arte di vivere 1 Exemplar
El precio del progreso (2022) 1 Exemplar
Le Meilleur d'Aldous Huxley (2023) 1 Exemplar
Himmel og helvede 1 Exemplar
Eminência Parda (1900) 1 Exemplar
La situación humana (1980) 1 Exemplar
The Claxtons 1 Exemplar
Antologia do conto moderno — Autor — 1 Exemplar
Chawdron (2011) 1 Exemplar
Un mundo feliz 1 Exemplar
Essays : [in drei Bänden] (1994) 1 Exemplar
Novelas Tomo I 1 Exemplar
Fairy Godmother 1 Exemplar
Half-Holiday 1 Exemplar
A Day in Windsor 1 Exemplar
The Dwarfs 1 Exemplar
Czas musi stanąć (2022) 1 Exemplar
Las manos de Jacob (1998) 1 Exemplar
Brave New World (Dramatized) (2012) 1 Exemplar
Unser Glaube 1 Exemplar
The Burning Wheel and Leda (2020) 1 Exemplar
Novelas II 1 Exemplar
Cicadas and Other Poems (1931) 1 Exemplar
Poesía completa (2011) 1 Exemplar
A situação humana (2016) 1 Exemplar
Verhalen 1 Exemplar
1977 1 Exemplar
U prilog duhu (2015) 1 Exemplar
Brave New World 1 Exemplar
Markmid og Leidir 1 Exemplar
1965 1 Exemplar
Pripovjetke 1 Exemplar
O Céu e o Inferno 1 Exemplar
A arte de ver 1 Exemplar
On Language (1961) 1 Exemplar

Zugehörige Werke

Bhagavadgita (0400) — Einführung, einige Ausgaben9,355 Exemplare
50 Great Short Stories (1952) — Mitwirkender — 1,252 Exemplare
Den Teufel im Leib (1921) — Einführung, einige Ausgaben1,117 Exemplare
Verbrechen der Liebe. (1800) — Einführung, einige Ausgaben545 Exemplare
The First and Last Freedom (1954) — Vorwort, einige Ausgaben509 Exemplare
The Penguin Book of English Short Stories. No. 1 (1967) — Mitwirkender — 430 Exemplare
75 Short Masterpieces: Stories from the World's Literature (1961) — Mitwirkender — 297 Exemplare
A Treasury of Short Stories (1947) — Mitwirkender — 293 Exemplare
The Penguin Book of Contemporary Verse (1950) — Mitwirkender, einige Ausgaben264 Exemplare
A Book of English Essays (1942) — Mitwirkender — 242 Exemplare
The Omnibus of Crime (1929) — Mitwirkender — 208 Exemplare
The Gospel of Sri Ramakrishna (1942) — Vorwort, einige Ausgaben195 Exemplare
The Oxford Book of English Short Stories (1998) — Mitwirkender — 193 Exemplare
Zen and the Psychology of Transformation: The Supreme Doctrine (1951) — Vorwort, einige Ausgaben180 Exemplare
The Moral Life: An Introductory Reader in Ethics and Literature (1999) — Mitwirkender — 178 Exemplare
Selected Letters (1950) — Herausgeber — 167 Exemplare
Short Stories From The Strand (1992) — Mitwirkender — 139 Exemplare
The Road to Science Fiction #2: From Wells to Heinlein (1979) — Mitwirkender — 137 Exemplare
The World of Mathematics, Volume 4 (1956) — Mitwirkender — 123 Exemplare
The Utopia Reader (1999) — Mitwirkender — 112 Exemplare
Great Modern Reading (1943) — Mitwirkender — 107 Exemplare
You Are Not the Target (1602) — Vorwort — 107 Exemplare
Soul: An Archaeology--Readings from Socrates to Ray Charles (1994) — Mitwirkender — 101 Exemplare
Books and Printing: A Treasury for Typophiles (1951) — Mitwirkender — 96 Exemplare
The Piero della Francesca trail (1523)einige Ausgaben89 Exemplare
The Treasury of English Short Stories (1985) — Mitwirkender — 85 Exemplare
Francisco Goya (1943) — Vorwort, einige Ausgaben84 Exemplare
The Treasury of Science Fiction Classics (1954) — Mitwirkender — 75 Exemplare
Traveller's Library (1933) — Mitwirkender — 70 Exemplare
The Bedside Book of Famous British Stories (1940) — Mitwirkender — 67 Exemplare
The Awakening of Faith: The Classic Exposition of Mahayana Buddhism (1960) — Vorwort, einige Ausgaben67 Exemplare
Brave New World: A Graphic Novel (2022) — Mitwirkender — 64 Exemplare
Turning Points: Essays on the Art of Science Fiction (1977) — Mitwirkender — 47 Exemplare
Vedanta for Modern Man (1951) — Mitwirkender, einige Ausgaben47 Exemplare
The Mammoth Book of Thrillers, Ghosts and Mysteries (1936) — Mitwirkender — 47 Exemplare
Krishnamurti: 100 Years (1995) — Autor — 46 Exemplare
Masters of the Modern Short Story (1945) — Mitwirkender — 46 Exemplare
The Oxford Book of Historical Stories (1994) — Mitwirkender — 40 Exemplare
A Quarto of Modern Literature (1935) — Mitwirkender — 39 Exemplare
Ellery Queen's Book of Mystery Stories by 25 Famous Writers (1952) — Mitwirkender — 36 Exemplare
The Oxford Book of English Love Stories (1996) — Mitwirkender — 35 Exemplare
Modern English Short Stories (1939) — Mitwirkender — 35 Exemplare
Great Short Stories of Detection, Mystery, and Horror (1928) — Mitwirkender — 32 Exemplare
The Devils [1971 film] (1991) — Original novel — 31 Exemplare
A Book of Essays (1963) — Mitwirkender — 26 Exemplare
Acupuncture : cure of many diseases (1971) — Vorwort, einige Ausgaben25 Exemplare
The Seas of God: Great Stories of the Human Spirit (1944) — Mitwirkender — 25 Exemplare
A Virgin Heart (1925) — Übersetzer, einige Ausgaben23 Exemplare
Lapham's Quarterly - The Future: Volume IV, Number 4, Fall 2011 (2011) — Mitwirkender — 23 Exemplare
Great English Short Stories (1930) — Mitwirkender — 20 Exemplare
Twentieth Century Interpretations of 1984 (1971) — Mitwirkender — 19 Exemplare
The Future is Now: America Confronts the New Genetics (2002) — Mitwirkender — 16 Exemplare
Great Classic Stories II: Eighteen Unabridged Classics (2010) — Mitwirkender — 16 Exemplare
Future Media (2011) — Mitwirkender — 14 Exemplare
The Panorama of Modern Literature (1934) — Mitwirkender — 14 Exemplare
Mehr Morde (Nr. 25/2) (1961) — Mitwirkender — 13 Exemplare
Trees: A Celebration (1989) — Mitwirkender — 13 Exemplare
Travel in Vogue (1981) — Autor — 11 Exemplare
Great Classic Mysteries: Thirteen Unabridged Stories (2010) — Autor, einige Ausgaben9 Exemplare
England forteller : britiske og irske noveller (1970) — Mitwirkender — 9 Exemplare
Mystery in the Mainstream: An Anthology of Literary Crimes (1986) — Mitwirkender — 9 Exemplare
Murder Without Tears (1946) — Mitwirkender — 9 Exemplare
Meesters der Engelse vertelkunst (1957) — Mitwirkender — 8 Exemplare
Food in Vogue: Six Decades of Cooking and Entertaining (1976) — Mitwirkender — 8 Exemplare
The London Omnibus (1932) — Mitwirkender — 8 Exemplare
Writer to Writer: Readings on the Craft of Writing (1966) — Mitwirkender — 8 Exemplare
The Black Cabinet (1989) — Mitwirkender — 7 Exemplare
Bachelor's Quarters: Stories from Two Worlds (1944) — Mitwirkender — 7 Exemplare
Time to Be Young: Great Stories of the Growing Years (1945) — Mitwirkender — 7 Exemplare
Die zwei Kulturen (1967) — Mitwirkender — 6 Exemplare
They still draw pictures! (2019) — Einführung — 6 Exemplare
Quintet: 5 of the World's Greatest Short Novels (1956) — Mitwirkender — 6 Exemplare
The Ambassador (1961) — Mitwirkender — 5 Exemplare
The discovery: a comedy in five acts (1924) — Adaptation, einige Ausgaben5 Exemplare
The Best from Cosmopolitan — Mitwirkender — 4 Exemplare
Huivering wekken : 26 onthutsende verhalen (1982) — Mitwirkender — 4 Exemplare
30 Eternal Masterpieces of Humorous Stories (2017) — Mitwirkender — 4 Exemplare
La experiencia del éxtasis 1955-1963 (2003) — Mitwirkender — 3 Exemplare
Profil d'une oeuvre : Le meilleur des mondes, Huxley (1986) — Mitwirkender — 3 Exemplare
Great Tales of the Far West (1956) — Mitwirkender — 2 Exemplare
American Aphrodite (Volume Three, Number Nine) (1953) — Mitwirkender — 2 Exemplare
Selections From Huxley (1911) 2 Exemplare
Oxford Poetry 1917 (1918) — Mitwirkender — 2 Exemplare
Georgian Stories 1924 — Mitwirkender — 2 Exemplare
Best Crime Stories 2 — Mitwirkender — 1 Exemplar
7 Novel Dystopian Collection — Mitwirkender — 1 Exemplar

Getagged

20. Jahrhundert (839) Aldous Huxley (551) Anthologie (439) Britisch (518) britische Literatur (724) Drogen (456) Dystopie (2,990) dystopisch (732) England (269) Englisch (431) Englische Literatur (899) Essays (678) Fiktion (7,990) Gedichte (415) Gelesen (1,038) Geschichte (260) Hinduismus (1,004) Huxley (385) Im Besitz (326) Indien (394) Klassiker (1,470) Klassiker (1,430) Kurzgeschichten (734) Literatur (1,968) noch zu lesen (3,514) Philosophie (1,648) Politik (307) Psychologie (342) Religion (1,526) Roman (1,493) römisch (304) Sachbuch (908) Satire (405) Science-Fiction (4,643) SF (411) Spiritualität (414) Totalitarismus (274) ungelesen (452) Utopie (443) Zukunft (394)

Wissenswertes

Mitglieder

Diskussionen

March 2013: Aldous Huxley in Monthly Author Reads (März 2013)
Fiction 'midget' parents of growing boy in Name that Book (März 2013)

Rezensionen

Ein dystopischer Klassiker. Das Buch für sich genommen hätte ich wohl nur mit 2,5 Sternen bewertet, da in der Geschichte selbst kaum Spannung liegt. Allerdings ist der Roman dennoch spannend, wenn man im Kopf behält, dass er 1932 verfasst wurde und dass viele Tendenzen, die Huxley antizipiert hat, sich heute mehr und mehr bewahrheiten. Das regt zum Nachedenken darüber an, ob sich unsere Einstellung zu im Buch behandelten Themen wie Gentechnik und Sexualität der natürlich überspitzten Darstellung Huxelys noch weiter annähern werden. Streben wir selbst auf eine Brave New World zu, oder leben wir sogar schon in einer?… (mehr)
1 abstimmen
Gekennzeichnet
Lilya05 | 769 weitere Rezensionen | May 14, 2015 |
Im Englisch-Leistungskurs gelesen, dann fast 30 Jahre später...

Die Welt: Huxley beschreibt eine Utopie/Dystopie, die im Gegensatz zu 1984 nicht auf Zwang, Zensur und Überwachung aufgebaut ist, sondern auf genetischer Auswahl und Konditionierung, die glückliche, friedfertige und produktive Menschen zur Folge hat.

Es gibt verschiedene geklonte „Menschensätze“ von Alpha bis Epsilon, die durch Manipulation im Embryo-Stadium (alle Menschen werden im Labor gezeugt) und jahrelange Konditionierung auf ihren Platz in der Gesellschaft vorbereitet werden.
Jeder Mensch hat genau so viel Intelligenz und Wissen zur Verfügung, um seine zugewiesene Arbeit gut zu erfüllen, aber bloß nicht mehr.
In seiner Freizeit soll er zum konsumierenden Kleinkind werden, das ständig beschäftigt sein sollte. Eigenständiges Denken und Alleinsein sind verpönt. Wünsche werden sofort erfüllt und sollen nicht durch Aufschub das Wachsen großer Emotionen zulassen.

In Verbindung mit dem Sieg über das äußerliche Altern wird durch dieses Unterdrücken von Entwicklung und Reifung die Jugend idolisiert und das Altern bis zum ziemlich plötzlichen Ableben ausgeklammert.

Die gewünschte Geisteshaltung wird gefördert durch durchorganisierte Freizeit einschließlich der Gutelaune-Droge Soma, sportliche Aktivitäten und „Feelies“, die das herkömmliche Kino ersetzen (sozusagen 4D-Kinobilder mit sensorischen und olfaktorischen Eindrücken).

Familien- und Paarbeziehungen existieren nicht und jede Andeutung dazu gilt als obszön. Sexuelle Freizügigkeit – dank verordneter, durchgängig funktionierender Verhütung (die allerdings komplett auf den Frauen lastet) – ist nicht nur möglich, sondern zwangsverordnet. Vergnügen als Muss.
Dabei lassen sich Frauen gerne auf ihr Äußeres reduzieren, sie selbst wünschen es so und sind gar gekränkt, wenn ein Mann sie nicht in dieser Reduzierung wahrnehmen will.
Delikat die erzwungenen erotischen Spiele der Kinder, um ihnen Sex als Freizeitaktivität ohne peinlich-verklemmten Beigeschmack nahezubringen.
(Beides muss man vor dem Hintergrund von 1932 sehen und der damaligen Gesellschaftsmoral, da hat sich Huxley ziemlich aus dem Fenster gelehnt).

Zur Handlung:
Der Außenseiter Bernard (mit einem ungesunden Hang zum Grübeln und Einzelgängertum) nimmt seine Kollegin Lenina (für die er romantisch empfindet, was nicht vorgesehen ist) auf einen genehmigten Ausflug in eines der verbliebenen „Wilden-Reservate“ mit, in denen die Menschen noch auf primitive Weise leben, geboren werden und sterben. Bei den Zuñi in New Mexico treffen sie dabei auf John „Savage“ und seine Mutter Linda. Sie entdecken schnell, dass Linda die damalige Geliebte des Londoner Direktors der Anstalt für Brut und Konditionierung ist, die bei einem früheren Besuch im Reservat vermisst wurde, und John deren gemeinsamer Sohn (Verhütungspanne).

Bernard bittet den Weltaufsichtsrat Mustapha Mond, John und seine Mutter nach London zurückbringen zu dürfen, als soziales Experiment und zur Abschreckung. Während John, der die moderne Welt aus Erzählungen seiner Mutter kennt, als Exot herumgereicht wird (und dabei sehr an Kaspar Hauser oder den Elefantenmensch erinnert), zieht sich die verlebte Linda auf einen fortwährenden Soma-Urlaub zurück und steht in ihrem körperlichen Verfall bald vor dem Tod.

John, der bei den Zuñi aufgrund seiner Herkunft Außenseiter war und sich in die Welt Shakespeares geflüchtet hat, den er über eine zerfledderte Gesamtausgabe als einziges Buch kennengelernt hat, verliebt sich in Lenina. Diese fühlt sich von ihm körperlich angezogen, provoziert allerdings eine große Enttäuschung, als sie sexuelle Avancen macht und sich John angewidert zurückzieht.

Wie zu erwarten, kommt er mit der modernen Welt nicht zurecht, aber auch die Welt lernt nichts aus dem Kontakt mit einem „wahren“ Menschen.

Meine Meinung:
Natürlich hat der Roman seine „Unzulänglichkeiten“, wie Huxley selbst kritisch anmerkte. Trotzdem finde ich es fasziniered (und gruselig), wie sehr sich manche Tendenzen unserer heutigen Gesellschaft seinen Prognosen annähern.

Man muss einfach ein paar Dinge ausklammern, die der damaligen Zeit geschuldet sind (z.B. dass er den Frauen zwar selbstverständlich Berufe zuschreibt, aber die doch sehr typisiert sind: Frauen als Laborkräfte und Krankenschwestern, Männer als Doktoren, Konditionierer, Techniker...). Auch der Stand der Technik proviziert zum Teil Komik. Aber wie gesagt, sind das Äußerlichkeiten.

Die Rollen in seinem Buch sind relativ klischeehaft: Natürlich ist es ziemlich eindeutig so gewollt, aber der Leser empfindet bald Mitleid mit den Außenseitern Bernard (der sich nicht in die moderne Welt einordnen will) und John, dem Wilden, der sowohl in seiner „primitiven“ Welt als auch in der modernen keinen Platz findet.
Die Dialoge zwischen John, dem unschuldig-weisen Naturmenschen und Mustapha Mond, der ebenfalls Weisheit besitzt (er besitzt sogar eine geheime Büchersammlung, darunter Shakespeare), diese aus Kalkül aber verbirgt, sind etwas bemüht und aufgesetzt.

Und sehr romantisch ist es natürlich, dass allein Shakespeare hier der Bildungs- und Emotionslosigkeit entgegengesetzt wird.

Mir war auch vor dem Wiederlesen nicht bewusst, dass der Titel ein Zitat Mirandas aus Der Sturm ist:
O, wonder!
How many goodly creatures are there here!
How beauteous mankind is! O brave new world,
That has such people in't!

Die Figur des „Wilden“ John entspricht dabei der der Miranda – isoliert aufgewachsen, verliebt er sich in den ersten für ihn überirdisch schönen Frau-Typus (wobei auch seine unglückliche weil unerfüllte Liebe mit einem Indianermädchen erwähnt wird). So wie Miranda sich in den ersten jungen Mann verliebt, der die Insel betritt. Wobei es für John kein glückliches Ende gibt.

Huxley schreibt von der Macht des Wortes im positiven (Poesie) und im negativen Sinn (Schlaf-Konditionierung). Das kommt auch an dieser Stelle heraus, als John über den indianischen Geliebten seiner Mutter nachdenkt, der sie mit Mescal versorgt und der einzige Gefährte ihres Außenseiterlebens im Reservat ist:
In Bezug auf:
What did the words exactly mean? He only half knew. But their magic was strong and went on rumbling in his head, and somehow it was as though he had never really hated Popé before; never really hated him because he had never been able to say how much he hated him. But now he had these words, these words like drums and singing and magic. These words and the strange, strange story out of which they were taken (he couldn't make head or tail of it, but it was wonderful, wonderful all the same)–they gave him a reason for hating Popé; and they made his hatred more real; they even made Popé himself more real.

Empfehlung: Wer sich für Utopien/Dystopien interessiert, kommt um das Werk nicht herum. Es hat mich auf jeden Fall zum Nachdenken angeregt, vor allem natürlich darüber, inwieweit wir heute konditioniert werden (Elternhaus, Schulauswahl, Freunde, Werbung, Medien), wie frei unser Wille ist, wie wir unsere Wünsche manipulieren lassen.
… (mehr)
 
Gekennzeichnet
Tangotango | 769 weitere Rezensionen | Feb 18, 2015 |
Ein Zukunftsroman aus der jüngeren Vergangenheit, der sich in der anthropotechnischen Gegenwart des 21. Jahrhunderts tendenziell bewahrheitet und - vor allem mit den Dialogen des 15. und 16. Kapitels - Diskussionsstoff bietet in der Frage, ob es sich eigentlich um eine Dystopie oder um eine Eutopie handelt. Wollen heute viele nicht, dass sie und ihre Kinder so bequem und angenehm geboren werden, leben, lieben, konsumieren und sterben, wie in "Schöne neue Welt" vorgezeichnet?
 
Gekennzeichnet
LeoJA | 769 weitere Rezensionen | Dec 22, 2011 |
Eine faszinierende Schreckensvision unserer Zukunft die vor allem die Themen Gentechnik und Konditionierung auf die Spitze treibt. Leider fand ich die Geschichte selbst nicht ganz so gelungen wie den Gesellschaftsentwurf.
½
 
Gekennzeichnet
ElBarto | 769 weitere Rezensionen | Oct 24, 2011 |

Listen

AP Lit (1)
1920s (1)
100 (1)
1930s (1)
Books (1)
1950s (1)
Read (1)

Auszeichnungen

Dir gefällt vielleicht auch

Nahestehende Autoren

D. H. Lawrence Contributor
Jane Austen Original book
George Sand Contributor
Jane Murfin Screenwriter
Arthur Machen Contributor
Blaise Pascal Contributor
John Webster Contributor
Theodor Fontane Contributor
Mary Shelley Contributor
Honoré de Balzac Contributor
Henri Barbusse Contributor
Thomas Dekker Contributor
Anne Brontë Contributor
Fyodor Dostoyevsky Contributor
Guy de Maupassant Contributor
Alphonse Daudet Contributor
Emily Brontë Contributor
Honore de Balzac Contributor
Sun Tzu Contributor
Victor Hugo Contributor
Dante Alighieri Contributor
Gustave Flaubert Contributor
Oscar Wilde Contributor
Alexandre Dumas Contributor
H. P. Lovecraft Contributor
Edgar Allan Poe Contributor
Marcel Proust Contributor
E. M. Forster Contributor
George Eliot Contributor
Herman Melville Contributor
Henry James Contributor
Charlotte Brontë Contributor
Louisa May Alcott Contributor
Joseph Conrad Contributor
Bram Stoker Contributor
Jack London Contributor
Leo Tolstoy Contributor
Arthur Conan Doyle Contributor
Gaston Leroux Contributor
Mark Twain Contributor
Sir Walter Scott Contributor
Nikolai Gogol Contributor
Washington Irving Contributor
Stendhal Contributor
Theodore Dreiser Contributor
Virginia Woolf Contributor
Henry Fielding Contributor
Homer Contributor
Jonathan Swift Contributor
Lewis Carroll Contributor
julian huxley Composer
Luís Dourdil Illustrator
Felicity Belfield Illustrator
David Bradshaw Introduction, Editor
Karl Freund Cinematographer
William Goetz Producer
George Barnes Cinematographer
Erika Dyck Editor
Laurence Sterne Contributor
Italo Calvino Contributor
Nicolaas Beets Contributor
Gerrit Komrij Contributor
Kafavis K.P. Contributor
Louis Couperus Contributor
Judith Herzberg Contributor
Kees van Kooten Contributor
F Kafka Contributor
James Thurber Contributor
August Willemsen Contributor
Paul Theroux Contributor
Thomas Mann Contributor
S. Carmiggelt Contributor
Hans Keller Contributor
Eric Newby Contributor
Annie M.G. Schmidt Contributor
Bob den Uyl Contributor
Jan Eijkelboom Contributor
Henk Spaan Contributor
Paul Fussell Contributor
Bas Heijne Contributor
Jan Blokker Contributor
Cees Nooteboom Contributor
Rudy Kousbroek Contributor
Maarten 't Hart Contributor
Jean Adhémar Contributor
Leonard Rosoman Cover artist, Illustrator
Ashley Montagu Introduction
Pauline Moody Translator
Georg Brochmann Translator
I. H. Orras Translator
George Snow Cover artist
Attilio Salemme Cover artist
Ton Heuvelmans Afterword
Maurits Mok Translator
Yuval Noah Harari Introduction
Michael York Narrator
Margaret Atwood Introduction
Mara McAfee Illustrator
Charles Binger Cover artist
John Vandenbergh Translator
Pé Hawinkels Translator
Max Ernst Cover artist
Ian Whadcock Cover artist
Marlys Herlitschka Übersetzer
Nicholas Mosely Introduction
Willem van Toorn Translator
Malcolm Bradbury Introduction
Tamara de Lempicka Cover artist
Matthew Huxley Photographer
Peter Vos Cover designer
John Bratby Illustrator
Clara Eggink Translator
Michael Foreman Illustrator
P. van Vliet Translator
Barbara Cooney Illustrator
Beatrice Alemagna Illustrator
Sophie Blackall Illustrator
Rafael Tasis Translator
Paul van Vliet Translator
M. Mok Translator
Helen Knopper Translator
Harald Raykowski Translator

Statistikseite

Werke
273
Auch von
97
Mitglieder
92,322
Beliebtheit
#101
Bewertung
3.9
Rezensionen
1,238
ISBNs
1,629
Sprachen
36
Favoriten
274

Diagramme & Grafiken