Autorenbild.

Toni Morrison (1931–2019)

Autor von Menschenkind

106+ Werke 80,938 Mitglieder 1,519 Rezensionen Lieblingsautor von 363 Lesern
Es gibt 1 offene Diskussion über diesen Autor. Siehe jetzt.

Über den Autor

Reihen

Werke von Toni Morrison

Menschenkind (1987) 22,582 Exemplare
Sehr blaue Augen (1970) 13,213 Exemplare
Solomons Lied (1977) 10,724 Exemplare
Sula (1973) 7,572 Exemplare
Jazz (1992) 4,925 Exemplare
Paradies (1997) 4,856 Exemplare
Gnade (2008) 3,463 Exemplare
Teerbaby (1981) 2,870 Exemplare
Liebe (2003) 2,365 Exemplare
Heimkehr (2012) 1,532 Exemplare
God Help the Child (2015) 1,241 Exemplare
The origin of others (2017) 340 Exemplare
Recitatif: A Story (1983) — Autor — 338 Exemplare
The Big Box (1999) 311 Exemplare
Peeny Butter Fudge (2008) 218 Exemplare
Burn This Book: PEN Writers Speak Out on the Power of the Word (2009) — Herausgeber — 179 Exemplare
The Book of Mean People (2002) 117 Exemplare
Song of Solomon / Tar Baby / Sula (1973) 116 Exemplare
Please, Louise (2014) 100 Exemplare
Birth of a Nation'hood: Gaze, Script, and Spectacle in the O. J. Simpson Case (1997) — Herausgeber; Einführung — 69 Exemplare
Little Cloud and Lady Wind (2010) 65 Exemplare
Race (2017) 60 Exemplare
The Tortoise or the Hare? (Who's Got Game?) (2010) — Autor — 57 Exemplare
Desdemona (Oberon Modern Plays) (2012) 53 Exemplare
Who's Got Game? The Ant or the Grasshopper? (2003) — Autor — 46 Exemplare
Seven Contemporary Short Novels [Third Edition] (1997) — Mitwirkender — 40 Exemplare
The Bluest Eye / Beloved / Jazz (1998) 40 Exemplare
11: Witnessing The World Trade Center, 1974-2001 (2002) — Contributor: essay — 24 Exemplare
Recitatif / To Room Nineteen (2010) 16 Exemplare
Who's Got Game? Omnibus (1-3) (2007) 15 Exemplare
Sweetness 9 Exemplare
The Bluest Eye (Abridged) (2000) 7 Exemplare
En Mavi Goz (2017) 3 Exemplare
Najbardziej niebieskie oko (2022) 3 Exemplare
Beloved [abridged audio] (1998) 3 Exemplare
L'origine degli altri (2019) 2 Exemplare
Solomons Lied (German Edition) (2019) 2 Exemplare
Caz = Jazz (1994) 2 Exemplare
Language 2 Exemplare
Ötekilerin Kökeni (2019) 2 Exemplare
Najplavlje oko 2 Exemplare
Preaiubita 2 Exemplare
2000 1 Exemplar
Resitativ : en fortelling (2022) 1 Exemplar
amada beloved 1 Exemplar
On Peter Sellars 1 Exemplar
גן-עדן 1 Exemplar
Penny Butter Fudge 1 Exemplar
אהבה 1 Exemplar
2007 1 Exemplar
La Gran Caja (2000) 1 Exemplar
OOlho Maiz Azul 1 Exemplar
Romanzi (2018) 1 Exemplar
La source de l'amour-propre (2021) 1 Exemplar
We Do Language 1 Exemplar
Tanri Cocugu Korusun (2016) 1 Exemplar
The Mirror or the Glass? (Who's Got Game?) (2004) — Autor — 1 Exemplar

Zugehörige Werke

Adventures of Huckleberry Finn [Norton Critical Edition, 1st ed.] (1884) — Mitwirkender — 1,417 Exemplare
Der Blick des Königs (1954) — Einführung, einige Ausgaben342 Exemplare
The Mark Twain Anthology: Great Writers on His Life and Work (2010) — Mitwirkender — 141 Exemplare
The Black Book: 35th Anniversary Edition (2019) — Vorwort — 141 Exemplare
Black Women Writers at Work (1983) — Mitwirkender — 121 Exemplare
The Penguin Book of Women's Humour (1996) — Mitwirkender — 117 Exemplare
Black on White: Black Writers on What It Means to Be White (1998) — Mitwirkender — 117 Exemplare
Leaving Home: Stories (1997) — Mitwirkender — 116 Exemplare
Deep Down: The New Sensual Writing by Women (1988) — Mitwirkender — 115 Exemplare
Little (1995) — Vorwort — 104 Exemplare
Norton Introduction to the Short Novel (1982) — Mitwirkender, einige Ausgaben98 Exemplare
Tenderheaded: A Comb-Bending Collection of Hair Stories (2001) — Mitwirkender — 91 Exemplare
Skin Deep: Black Women and White Women Write About Race (1602) — Mitwirkender — 89 Exemplare
The Matter of Black Lives: Writing from The New Yorker (2021) — Mitwirkender — 88 Exemplare
Black Women Writers (1950-1980): A Critical Evaluation (1984) — Mitwirkender — 75 Exemplare
Nobel Lectures: From the Literature Laureates, 1986 to 2006 (2006) — Mitwirkender — 72 Exemplare
The Heath Anthology of American Literature, Concise Edition (2003) — Mitwirkender — 67 Exemplare
Black-Eyed Susans; Classic Stories By and About Black Women (1975) — Mitwirkender — 59 Exemplare
On Girlhood: 15 Stories from the Well-Read Black Girl Library (2021) — Mitwirkender — 57 Exemplare
Critical White Studies: Looking Behind the Mirror (1997) — Mitwirkender — 55 Exemplare
Midnight Birds: Stories by Contemporary Black Women Writers (1980) — Mitwirkender — 45 Exemplare
The Harlem book of the dead (1978) — Vorwort — 35 Exemplare
The Good Parts: The Best Erotic Writing in Modern Fiction (2000) — Mitwirkender — 34 Exemplare
A Way Out of No Way: Writing about Growing Up Black in America (1996) — Mitwirkender — 33 Exemplare
I Hear a Symphony: African Americans Celebrate Love (1994) — Mitwirkender — 33 Exemplare
Confirmation: An Anthology of African American Women (1983) — Mitwirkender — 22 Exemplare
Toni Morrison: Conversations (Literary Conversations Series) (2008) — Mitwirkender — 21 Exemplare
Nobel Writers on Writing (2000) — Mitwirkender — 14 Exemplare
The Black photographers annual (1972) — Vorwort — 9 Exemplare
Beloved [York Notes Advanced] (1999) 7 Exemplare
Race Traitor 10 (1999) — Mitwirkender — 4 Exemplare
Erotiske fortællinger fortalt af kvinder (1996) — Autor, einige Ausgaben2 Exemplare
The Analog Sea Review: Number Four (2022) — Mitwirkender — 2 Exemplare
Between Paradise & Earth: Eve Poems (2023) — Mitwirkender — 1 Exemplar

Getagged

Wissenswertes

Rechtmäßiger Name
Wofford, Chloe Ardelia
Andere Namen
Моррисон, Тони
Geburtstag
1931-02-18
Todestag
2019-08-05
Geschlecht
female
Nationalität
USA
Geburtsort
Lorain, Ohio, USA
Sterbeort
New York, New York, USA
Todesursache
pneumonia
Wohnorte
Lorain, Ohio, USA (Geburt)
Washington, D.C., USA
Ithaca, New York, USA
Houston, Texas, USA
Syracuse, New York, USA
New York, New York, USA (Zeige alle 8)
Albany, New York, USA
Princeton, New Jersey, USA
Ausbildung
Howard University
Cornell University
Berufe
Herausgeber
Professor
Novelist
Beziehungen
Morrison, Slade (Sohn)
Brown, Sterling Allen (Professor)
Organisationen
American Academy of Arts and Letters (1981)
Random House
Princeton University
Preise und Auszeichnungen
National Book Award, Medal of Distinguished Contribution to American Letters (1996)
NobelPreis (Literatur, 1993)
National Humanities Medal (2000)
American Academy of Arts and Letters Academy Award (1978)
Norman Mailer Prize (2009)
Agent
Amanda Urban (ICM)
Kurzbiographie
Chloe Anthony Wofford Morrison (born Chloe Ardelia Wofford; February 18, 1931 – August 5, 2019), known as Toni Morrison, was an American novelist, essayist, book editor, and college professor. Her first novel, The Bluest Eye, was published in 1970. The critically acclaimed Song of Solomon (1977) brought her national attention and won the National Book Critics Circle Award. In 1988, Morrison won the Pulitzer Prize for Beloved (1987); she gained worldwide recognition when she was awarded the Nobel Prize in Literature in 1993.

Born and raised in Lorain, Ohio, Morrison graduated from Howard University in 1953 with a B.A. in English. In 1955, she earned a master's in American Literature from Cornell University. In 1957 she returned to Howard University, was married, and had two children before divorcing in 1964. In the late 1960s, she became the first black female editor in fiction at Random House in New York City. In the 1970s and 1980s, she developed her own reputation as an author, and her perhaps most celebrated work, Beloved, was made into a 1998 film.

In 1996, the National Endowment for the Humanities selected her for the Jefferson Lecture, the U.S. federal government's highest honor for achievement in the humanities. Also that year, she was honored with the National Book Foundation's Medal of Distinguished Contribution to American Letters. On May 29, 2012, President Barack Obama presented Morrison with the Presidential Medal of Freedom. In 2016, she received the PEN/Saul Bellow Award for Achievement in American Fiction.

Mitglieder

Diskussionen

Thornwillow Press - Song of Solomon in Fine Press Forum (März 2023)
Group Read: “Paradise” by Toni Morrison in 75 Books Challenge for 2021 (März 2021)
Toni Morrison in Legacy Libraries (November 2020)
March Group Read: Beloved by Toni Morrison in 2015 Category Challenge (April 2015)
Group Read, January 2015: Sula in 1001 Books to read before you die (Januar 2015)
Toni Morrison- American Author Challenge in 75 Books Challenge for 2014 (Mai 2014)
Group Read - Beloved in The 11 in 11 Category Challenge (September 2011)

Rezensionen

„Wie geht das denn? Also, wie krieg ich jemanden dazu, mich zu lieben?“ (Zitat Seite 31)

Inhalt
Pecola Breedlove, etwa elf Jahre alt, wünscht sich blaue Augen, so wie Shirley Temple sie hat und auch das kleine Mädchen, für deren Eltern Pecolas Mutter den Haushalt führt. Hätte sie blaue Augen, davon ist Pecola überzeugt, würden die Menschen sie lieben. Im Herbst wartet nicht nur Pecola auf ein Wunder, auch die Schwestern Claudia und Frieda, Pecolas Mitschülerinnen, hoffen auf ein glückliches Zeichen, wenn die Ringelblumen, die sie angesät haben, blühen, dann würde alles gut werden. Doch in diesem Herbst 1941 blühen keine Ringelblumen und Pecolas Leben nimmt eine katastrophale Wendung.

Thema und Genre
In diesem Roman geht es um Rassismus, gesellschaftliche Ächtung, Klassendenken, Schönheitsideale, Ausgrenzung und patriarchale Gewalt. Es geht um Aufwachsen in einer Kindheit ohne Zuwendung und Liebe, in einer zerrütteten Familie, und die Auswirkungen dieser Erfahrungen.

Charaktere
Pecola Breedlove ist nicht nur Schwarz, sondern wird sogar von den ebenso Schwarzen Menschen in der Nachbarschaft als hässlich empfunden und abgelehnt. Blaue Augen sind für Pecola der Inbegriff von Schönheit und sie ist überzeugt davon, von allen geliebt zu werden, hätte sie blaue Augen. Die einzelnen Figuren dieser Geschichte definieren die Situation der Mädchen und Frauen in den 1940er Jahren.

Erzählform und Sprache
Dieser Roman ist in vier Abschnitte gegliedert: Herbst, Winter, Frühling, Sommer. Die Handlung setzt sich aus Geschichten aus unterschiedlichen Zeiten zusammen. So lesen wir nicht nur über Ereignisse aus dem Leben von Claudia, Frieda und Pecola, in diesen Teilen mit Claudia als Ich-Erzählerin, sondern erfahren auch die Vorgeschichten, das bisherige Leben der Eltern. Die Sprache erzählt und schildert einfühlsam, sehr präzise, und überrascht durch ungewöhnliche Vergleiche und Formulierungen. Die Geschichte beginnt mit einem Textauszug aus einem bekannten und beliebten Kinderbuchklassiker über eine glückliche, weiße Familie, Vater, Mutter, Dick und Jane, und Zitate daraus finden sich wiederholt als Überschrift zu einem Abschnitt mit einem ähnlichen Thema. Dadurch wird der große Unterschied zwischen diesen Kinderbüchern und Pecolas Realität unterstrichen. Ein Vorwort von Toni Morrison und ein Nachwort von Alice Hasters ergänzen den eigentlichen Roman.

Fazit
Obwohl die Literaturnobelpreisträgerin Toni Morrison betont, ihren Roman geschrieben zu haben, um die Auswirkungen des Rassismus aufzuzeigen und die Tatsache, was es mit Menschen macht, wenn sie, wie die Schwarzen, seit Generationen als minderwertig bezeichnet werden, ist es für mich in erster Linie eine Geschichte einer Kindheit in Armut und Verwahrlosung, mit Gewalt statt Elternliebe, mit Diskriminierung und Ausgrenzung. Eine eindrückliche Geschichte, wie sie in dieser Zeit ebenso in den New Yorker Slums der Einwanderer stattfanden, und in den europäischen Armenvierteln.
… (mehr)
 
Gekennzeichnet
Circlestonesbooks | 231 weitere Rezensionen | Sep 20, 2023 |
Menschenkind (Beloved) ist der 5. veröffentlichte Roman der amerikanischen Schriftstellerin Toni Morrison, veröffentlicht im September 1987 von Alfred A. Knopf, Inc. und 1988 mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnet. Hauptthema des Romans sind die physischen und psychischen Folgen der Sklaverei und deren mögliche Heilung

Der Roman beginnt 1873 in Cincinnati, wo die ehemalige Sklavin Sethe mit ihrer 18-jährigen Tochter Denver in der 124 Bluestone Road lebt. Ihre beiden Söhne liefen von zu Hause weg, kurz bevor Sethes Schwiegermutter, Baby Suggs, die mit ihnen lebte, starb. Sethe nimmt an, dass ihre Söhne auf Grund einer jahrelangen Heimsuchung eines Geistes in ihrem Haus davonliefen.

Mit dem Eintreffen von Paul D, der in der Vergangenheit zusammen mit Sethe und ihrem Partner auf der Sweet Home Plantage von Mrs. Garner in Kentucky arbeitete, kommen bei Sethe schmerzvolle Erinnerungen von vor fast 20 Jahren wieder hoch, die sie seither zu verdrängen versuchte.

Im Alter von 13 Jahren wird Sethe an die Garners verkauft, die eine vergleichsweise milde Form der Sklaverei praktizieren. Dort lernt sie Sixo, Paul D, Paul A, Paul F und Halle kennen. Sie wählt sich Halle zum Mann, der an seinen Wochenenden arbeitet, um die Freiheit für seine Familie und seine Mutter erkaufen zu können. Mit ihm hat sie zwei Söhne, Howard und Bugler, und eine Tochter. Nach dem Tod von Mr. Garner leitet „Schoolteacher“, Mrs. Garners Schwager, die Plantage, der die Bedingungen noch unerträglicher macht. Sixo stirbt auf der Flucht. Paul D muss zur Bestrafung eine Eisenstange im Mund tragen, Sethe wird sexuell belästigt und ausgepeitscht, obwohl sie mit ihrem vierten Kind schwanger ist, woraufhin Halle verrückt wird. Ihre Kinder hatte sie bereits auf die Flucht zu ihrer freien Schwiegermutter Baby Suggs geschickt, und da Halle zum vereinbarten Treffpunkt nicht erscheint, flieht Sethe hochschwanger und allein.

Auf der Flucht bricht sie im Wald zusammen, wird aber von einem Mädchen namens Amy Denver gefunden, die ihr dann auch hilft, ihre zweite Tochter (Denver) zur Welt zu bringen. Stamp Paid hilft ihr auf dem weiteren Weg ihrer Flucht und bringt sie zu Baby Suggs und ihren Kindern. Sethe verbringt 28 Tage in Cincinnati mit ihren Kindern, bevor Schoolteacher, der Sklavenhalter, sie dort aufspürt und wieder in Gefangenschaft nehmen will. Sethe weiß sich keinen anderen Rat als zu versuchen, ihre Kinder im Schuppen umzubringen, um sie vor der erneuten Versklavung zu schützen. Letztendlich tötet sie dabei ihre ältere Tochter mit einer Handsäge und wird gemeinsam mit der Neugeborenen Denver verhaftet. Eine Gruppe weißer Sklaverei-Gegner setzt sich aber für ihre Freilassung ein, so dass Sethe und Denver in das Haus Nr. 124 zurückkehren. Baby Suggs ist von all diesen Umständen in eine Depression verfallen und die Gesellschaft meidet das Haus, sodass sie in Isolation leben. Bald darauf gibt es erste Anzeichen, dass ein Geist das Haus heimsucht.

Sethe baut sich mit Hilfe von Mr. Boldwin, eines weißen Abolitionisten, der die Abschaffung der Sklaverei fordert, ein stabiles Leben auf. Ihre Schwiegermutter Baby Suggs zieht sich komplett aus der afro-amerikanischen Kultur zurück und ihre Söhne verlassen das Haus, da sie von der Anwesenheit des Geistes genervt sind. Nach dem Tod von Baby Suggs bleibt Sethe alleine mit ihrer Tochter Denver zurück.

Eines Tages kommt Paul D. bei Sethe an, den sie seit der gemeinsamen Arbeit auf der Sweet Home Plantage von Mr. Garner nicht mehr gesehen hat. Paul D. and Sethe finden wieder zusammen und der Geist im Haus verschwindet. Kurz darauf wird ihre Beziehung von einer jungen Frau unterbrochen, die sich Beloved nennt und eines Tages auf der Treppe sitzt, als Sethe, Paul D. und Denver heimkommen. Fortan wohnt sie in der Bluestone Road 124 und fängt an Paul D. zu verführen, auch wenn dieser sie eigentlich nicht mag, da er von ihr herumkommandiert wird. Schließlich verlässt er das Haus und Denver und Sethe gehen ganz in der Pflege und dem Wohlergehen von Beloved auf, da sie diese als Reinkarnation der getöteten Tochter/Schwester wahrnehmen.

Beloved wird immer stärker und terrorisiert Sethe und Denver, während Sethe sich selbst aufgibt und sich komplett in das Haus zurück zieht. Denver hingegen schafft es, den Kontakt zur Community wiederherzustellen, mit deren Hilfe alle überleben. Am Ende des Romans erlebt Sethe ein Déjà-vu, bei dem sie annimmt, dass die Kutsche des Sklaventreibers noch einmal kommt, um ihre Kinder zu holen. Doch diesmal wendet sie nicht Gewalt gegen ihre Töchter an, sondern wagt es, den eigentlichen Feind anzugreifen, der, wie sich herausstellt, jedoch kein Sklaventreiber, sondern nur Mr. Bodwin ist. Die anwesenden Frauen der Community verhindern ein erneutes Blutvergießen und arbeiten so auch ihre unterlassene Hilfeleistung beim tatsächlichen Besuch von Schoolteacher in der Vergangenheit auf. In dieser Situation verschwindet auch Beloved. Paul D. kehrt als Freund zu Sethe zurück und hilft ihr, den Wert des Lebens zu erkennen und ihr Selbstwertgefühl wiederzufinden.
… (mehr)
 
Gekennzeichnet
Hoppetosse1 | 401 weitere Rezensionen | Sep 10, 2023 |
Originaltitel: Beloved
 
Gekennzeichnet
seefrau | 401 weitere Rezensionen | Jun 27, 2022 |
Anfangs fand ich es sehr schwer, in das Buch hineinzukommen. Das hat sich allerdings nach etwa 100 Seiten verändert. Nach und nach konnte ich dem Erzählfluss folgen und verstehen, wie er aufgebaut war. Erzählungen der einzelnen Protagonistinnen und auch Rückblenden schildern die Geschichte einer Farm, auf der nach dem Tod des Herrn die Witwe und ihre drei höchst unterschiedlichen Arbeiterinnen gemeinsam handeln. Es ist natürlich eine Geschichte von Willkür und Rassismus, viel Hoffnung gibt es nicht, auch nicht für die Weißen. Der titelgebende Akt der Gnade ist keine wirkliche Befreiung und doch befreit er zumindest von einem Teil des harten Schicksals.… (mehr)
 
Gekennzeichnet
Wassilissa | 140 weitere Rezensionen | May 13, 2021 |

Listen

Ghosts (1)
2023 (1)
Read (1)
hopes (1)
Reiny (1)
1980s (2)
AP Lit (4)
1970s (3)
100 (1)
1990s (1)

Auszeichnungen

Dir gefällt vielleicht auch

Nahestehende Autoren

Pascal Lemaître Illustrator
Claudia Brodsky Lacour Contributor, Editor
Joe Cepeda Illustrator
Giselle Potter Illustrator
Shadra Strickland Illustrator
Rokia Traoré Lyricist
Jr. Kurt Vonnegut Contributor
Philip Roth Contributor
Margaret Atwood Contributor
Saul Bellow Contributor
Carson McCullers Contributor
Jerzy Kosiński Contributor
Robert Pledge Editor, epilogue
Wahneema Lubiano Contributor
Aesop Creator
Andrew Ross Contributor
Kendall Thomas Contributor
Christine Stansell Contributor
Manning Marable Contributor
Nellie Y. McKay Contributor
Kimberlé Crenshaw Contributor
Nell Irvin Painter Contributor
Homi K. Bhabha Contributor
Gayle Pemberton Contributor
Carol M. Swain Contributor
Paula Giddings Contributor
Cornel West Contributor
Michael Thelwell Contributor
Carolyn C. Denard Editor, introduction
David Grossman Contributor
Pico Iyer Contributor
Francine Prose Contributor
Nadine Gordimer Contributor
Russell Banks Contributor
Ed Park Contributor
Orhan Pamuk Contributor
Salman Rushdie Contributor
Paul Auster Contributor
John Updike Contributor
Zadie Smith Introduction, Foreword
Linda Y. Yueh Contributor
Ann DuCille Contributor
Kimberlé Crenshaw Contributor
Drucilla Cornell Contributor
David Roediger Contributor
Armond White Contributor
George Lipsitz Contributor
Leola Johnson Contributor
Nikol G. Alexander Contributor
Ishmael Reed Contributor
Sean Qualls Illustrator
Peter Sellars Foreword
Sean Hemmerle Photographer
Frank Fournier Photographer
Alan Reininger Photographer
Fuyong Zhang Photographer
Fred George Photographer
Jane Evelyn Atwood Photographer
Peter B. Kaplan Photographer
Lori Grinker Photographer
Kenneth Jarecke Photographer
Annie Leibovitz Photographer
Minoru Yamasaki Contributor: essay
David Burnett Photographer
Pascal Lemaitre Illustrator
Nettie Vink Translator
Lynne Thigpen Narrator
W.A. Dorsman-Vos Translator
Franca Cavagnoli Translator
Bessel Dekker Translator
A.S. Byatt Introduction
Helga Pfetsch Translator
Giuseppe Natale Translator
Ruby Dee Narrator
Thomas Pilz Translator
Luisa Balacco Translator
Mireia Bofill Translator
Júlia Lázár Translator
Kerstin Hallén Translator
Coustè Alberto Introduction
Helmut Schneider Contributor
Sylviane Rué Translator
Carmen Criado Translator
Angela Praesent Übersetzer
Piet Verhagen Translator
Reynolds Price Introduction
Martha Kaplan Author Photo
Jean Guiloineau Traduction
Ronald Beek Translator
Wendell Minor Cover artist
Pierre Alien Translator
Owen Wood Cover artist
Karin Polz Translator
James L. McGuire Photographer
Bodil Engen Translator
Ernest Riera Translator
Toni Parks Photographer
Jody Hewgill Cover artist
Thomas Piltz Übersetzer
Lyubomir Nikolov Translator

Statistikseite

Werke
106
Auch von
51
Mitglieder
80,938
Beliebtheit
#152
Bewertung
3.9
Rezensionen
1,519
ISBNs
1,073
Sprachen
33
Favoriten
363

Diagramme & Grafiken